Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geld anlegen in Brasilien...,

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Geld anlegen in Brasilien...,

    #Ad

    Kommentar

      ... für wen noch interessant?

      Für Investoren aus dem Ausland ist es immer noch interessant und wird das auch noch auf Jahre hinaus sein.

      Ein Kumpel von mir vor Ort hat seit 8 Jahren Auslandsanleihen in Real. Er gibts ein Geld, also die Rendite, allerdings hier in Brasilien aus, ist also nicht dem Währungsrisiko ausgesetzt.

      Für den der hier anlegt, also hier lebt und seine Kohle hier braucht:
      Der SELIC ist zwar um 1 % gesunken, von 10,25 % auf 9,25%,, aber vorher ist die Inflation gesunken
      und für mich persönlich in dem Teil des Warenkorbs, der für meine kleine Familie relevant ist.

      Tesouro Direto Selig zahlt also "nur" noch 9,25 %.
      Will heißen egal!

      Wer sein Geld im Ausland braucht, ist natürlich wie immer dem Währungsrisiko ausgesetzt.
      Gruss aus Maceió
      Thomas
    • #2

      Olá!

      Danke für die Info! Allerdings muss man folgendes beachten, wenn man nun denkt, man könne von seinem Ersparten ein ruhiges Leben in BR führen:

      ---Es folgen nun langweilige Rechnungen, teilweise überschlagsweise, wer es auf den Centavo genau wissen will, für den hätte ich eine Tabelle parat--

      Will man ewig leben, muss man sich auf die Differenz zwischen Zinsen und Inflation beschränken.
      Annahme: 9,25% Zinsen, 7,75% Inflation -->1,5% realer Zins

      Angelegtes Geld: 1.000.000 R$ -- 1250 R$ im Monat
      denn(!!!): die Inflation unterliegt dem Zinseszins. Meine 1250 R$ im Monat sind nach 10 Jahren nur noch die Hälfte Wert. Das heisst, ich muss, um das aufzufangen, die 7,75% Inflation wieder re-investieren, um meinen Lebensstandard zu halten. So ich denn mit anfänglich 1250 R$ auskomme.

      Ein anderer Gedankengang wäre jener: das letzte Hemd hat keine Taschen. Lebenserwartung? 75 Jahre für Männer?

      Annahme: Alter 55, also noch 20 Jahre zu leben. 240 Monate (klingt erschrecken wenig).

      Dann könnte man mit den 1.000.000 R$ um die 5400 R$ pro Monat ausgeben, um mit Punkt 75, total pleite, in die Kiste zu fallen.

      Allerdings steigt ja leider der KV Beitrag in Brasil mit dem Alter, der Medikamentenverbrauch erhöt sich. Jedoch könnte ja bei dem ein oder anderen ab 65-67 ein deutscher Rentenbeitrag dazukommen. Da weiss man aber nicht, wie bis dahin die Bedingungen (Euro-Real Kurs, Auszahlungsmodalitäten, Steuern) sein werden.

      Am besten nicht nachdenken und die Kohle auf den Kopf hauen. Morgen auf der Bananenschale ausrutschen, im Uber-Taxi ermordet werden oder in HH erstochen werden. Who knows..

      P.S.: 1.000.000 R$ sind ca. 270.000 Euro. Wie schnell das Geld einem durch die Finger rinnen kann, dem sei die Mermi-Schmelz Geschichte in Erinnerung gerufen. Naja, wenigstens ein paar geile Jahre in Bahia gehabt ;-)
      Zuletzt geändert von Ursinho4711; 29.07.2017, 17:40. Grund: Xeiss iphone
      Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

      Kommentar

      • #3

        Am Donnerstag bringt der Tesouro Direto ein Simulationsprogramm heraus, um verschiedene Anlageformen zu vergleichen.

        Aber auch jetzt schon, lohnt sich ein Besuch auf der URL.

        http://www.tesouro.fazenda.gov.br/te...as-dos-titulos

        http://www.tesouro.fazenda.gov.br/tesouro-direto
        Gruss aus Maceió
        Thomas

        Kommentar

        • #4

          Da kann man wirklich gut verzinste Papiere findem.

          DIe Inflation wird 2017 mit ca. 3,5% das Ergebnis reduzieren.
          Gruss aus Maceió
          Thomas

          Kommentar

          • #5

            Nachtrag:

            Es ist sehr schwierig den Weg zum Investor in Tesouro Direto zu finden.
            Leider kann man nicht einfach zu seiner Hausbank gehen und fragen. Die haben Null Ahnung.

            Also hab ich mir ein Paar Wochen Zeit genommen und im Internet recherchiert und mittlerweile den kleinsten 6 - stelligen Betrag angelegt, der möglich ist (man kann ab 30, 31 Reais in Tesouro Direto investieren).

            Ich hab geplittet:

            Ein Teil zu 9.83%/Jahr in einer der Möglichkeiten mit 6 - monatiger Auszahlung der Zinsen, Laufzeit bis 01.01.2027
            und
            den Rest zu 9,5? %, bei jährlicher Zinszahlung, Laufzeit bis 01.01.2023.

            Garantiert werden einem Investor diese Prozentzahl aber nur, wenn man sie bis zum Schluss hält.

            Aber man kann täglich über sein Geld verfügen, oder Teilen davon, natürlich mit Abstrichen.
            Gruss aus Maceió
            Thomas

            Kommentar

            • #6

              Olá Käsethom!

              Danke für die Recherche. Bevor ich mir einen Wolf lese: weisst Du wie es sich verhält, wenn man vor der Laufzeit einen Teil oder gar alles Geld benötigt. Ich habe gelesen, dass die Prozente nur garantiert werden, wenn man bis zum Ende der Laufzeit hält. Was passiert aber mit den ausgezahlten Zinsen, wenn man vorher abbricht? Hast Du auf die Schnelle eine Antwort? Was wären die "Abstriche"?

              Valeu!
              Ursinho
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar

              • #7

                Weiss ich nicht genau, leider.
                Deswegen hab ich auch gesplittet.

                Ich weiß auch nicht, wieviel Steuern sie mir bei den Zinszahlungen abziehen. Der Steuersatz sinkt ja, je länger man die Papiere hält.
                Gruss aus Maceió
                Thomas

                Kommentar

                • #8

                  Aiaiai ... Tom.

                  Hier die Antwort von offizieller Seite:

                  O imposto de renda (IR) incide apenas sobre o total de rendimento das aplicações no Tesouro Direto. A alíquota de imposto de renda (IR) é regressiva e varia de acordo com a duração do investimento.

                  A alíquota de IR que incide sobre o investimento em títulos públicos é de 22,5% sobre o lucro obtido em aplicações de até 180 dias, de 20% em aplicações de 181 a 360 dias, de 17,5% em aplicações de 361 a 720 dias e de 15% em aplicações acima de 720 dias. Há incidência de impostos sobre os rendimentos financeiros auferidos na venda antecipada, no pagamento de cupom de juros (O IOF não incide sobre os cupons de juros; somente o IR) e no vencimento dos títulos.
                  Man sieht sich,
                  in der Unterschicht.


                  http://lemi-buecher.de

                  Kommentar

                  • #9

                    Soweit so gut. Aber bei der ersten Zinsauszahlung kassieren sie wieviel %? 22, 15?
                    Ich bin wihl zu blöd.
                    Gruss aus Maceió
                    Thomas

                    Kommentar

                    • #10

                      Abgesehen davin hole ich mir die Steuer über die Steuererklärung zurück.
                      Gruss aus Maceió
                      Thomas

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.370  
                      Beiträge: 179.402  
                      Mitglieder: 12.219  
                      Aktive Mitglieder: 71
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Abel Grant.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      362 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 359.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X