Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

max. Überweisungssumme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • max. Überweisungssumme

    #Ad

    Kommentar

      N'abend zusammen!

      Wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrung damit hat, wieviel ein Brasilianer max. in einem Rutsch an Geld empfangen kann. Hintergrund ist, ich möchte ca. 50.000 Reais an die HSBC in Brasilien (Privatkonto) überweisen. Allerdings denke ich, daß eine Überweisung der Gesamtsumme für den Empfänger steuermäßig zu teuer wäre. Welche Einzelbeträge machen Sinn, bzw. wo ist das steurfreie (?) Limit....und wenn, gilt es per Montat oder per Tag? Hab hier mal irgendwo gelesen, dass die Banco do Brasil was von 10.000 Reais schreibt, wären die dann steuerfrei?

      Danke und Gruß
      Tobe
      Abraço...
      o Tobe

    • #2
      Hallo,

      also Steuern fallen immer, zumindest die CPMF (0,38% oder so) sobald Geld auf ein bras. Konto eingezahlt wird, egal ob der Absender in Brasilien oder im Ausland sitzt.

      Also darum kommt der Empfänger NICHT herum. :evil:

      Der von Dir angesprochene max. Wert der BdB, bezieht sich sicher auf interne Abläufe, für diese direkte¨Überweisung auf ein Konto der BdB in BRA.

      Wenn Du von Deiner Hausbank via HSBC in Düsseldorf auf ein Konto der HSBC in Brasilien überweist, dann gibt es keine max. Betrag. Allerdings sollte sich der Empfänger mal vorab bei seinem Gerente der HSBC erkundigen, am besten nach jemandem Fragen der fit ist mit Überweisung aus dem Ausland ob es evtl. Restriktionen gibt. Da er ja auch eine Erklärung bei der Bank (geht an die BANCO CENTRAL) abgeben muss über den Verwendungszweck. :wink:

      Gruss

      VOLKER

      Kommentar


      • #3
        Hi Volker,

        besten Dank für die schnelle Antwort. Werd mich Montag direkt mal mit der HSBC Düsseldorf in Verbindung setzen. Hatte schon mal mit Frankfurt gesprochen, die haben mir aber erklärt dass sie nicht wirklich zur HSBC gehören bzw. nicht an deren Netzwerk angeschlossen sind. Deshalb könnten sie die Überweisung nicht machen....nunja, vielleicht hab ich im HQ mehr Glück.

        Zudem mal gucken was die HSBC in Brasilien sagt...

        Besten Dank noch mal!

        Tobe
        Abraço...
        o Tobe

        Kommentar


        • #4
          Es gibt keine Obergrenze für Überweisungen. Wenn Du das Kleingeld hast, dann darfst Du auch 50 Milliarden auf einen Schlag überweisen, oder empfangen.

          Diese 10.000 Reais Grenze (oder ähnlich) der BB ist nur für ein vereinfachtes Verfahren, wo man denen das Geld auf ein inländisches Konto überweist, und diese dem Empfänger in Brasilien auszahlen.
          Dies ist aber keine "richtige" Auslandsüberweisung, trotzdem werden Dir entsprechende Gebühren und vor allem schlechtere Kurse berechnet.
          Mit anderen Worten: die BB verdient dick daran, und ihr höchstens, wenn es sich um Kleckerbeträge handeln sollte.

          Es hat auf keinen Fall Sinn einen grösseren Betrag aufzustückeln in mehrere kleine 10.000er Überweisungen.

          Steuern, neben der CPMF, besonders eventuelle Schenkungssteuern, bin ich allerdings überfragt.
          In Europa gibt es da ja Obergrenzen/Jahr, vielleicht weiss wer anders, ob es so etwas auch in BR gibt...?

          Kommentar


          • #5
            Zitat von Tobe
            Hi Volker,

            besten Dank für die schnelle Antwort. Werd mich Montag direkt mal mit der HSBC Düsseldorf in Verbindung setzen. Hatte schon mal mit Frankfurt gesprochen, die haben mir aber erklärt dass sie nicht wirklich zur HSBC gehören bzw. nicht an deren Netzwerk angeschlossen sind. Deshalb könnten sie die Überweisung nicht machen....nunja, vielleicht hab ich im HQ mehr Glück.

            Zudem mal gucken was die HSBC in Brasilien sagt...

            Besten Dank noch mal!

            Tobe
            Hallo,

            also ich habe schon 2 Mal (5.000 € + 10.000 €) Geld aus Deutschland von meiner Hausbank (Sparkasse) via HSBC in Düsseldorf auf das HSBC Konto meiner Frau in Brasilien überwiesen.
            Hat jedesmal ohne Probleme funktioniert und innerhalb von max. 3 Tagen war das Geld in Brasilien.

            Da das Geld NICHT direkt auf´s Konto in Brasilien überwiesen wird, ist es wichtig vorher mit dem Manager (gerente) der HSBC Filiale zu sprechen und die überweisung zu avisieren, denn sonst kann es passieren das das Geld auf dem Bankkonto liegt und nicht weitergeleitet wird. DIe sind da oft nicht so helle sich mit dem Empf. in Verbindung zu setzen. Wichtig ist auch das Du einen Ansprechpartner in der Devisen- oder Auslandsabteilung der HSBC in Brasilien hast. Denn meiner Erfahrung nach haben die "normalen" Bankangestellten keinen blanken Schimmer von Auslandsüberweisungen. Die wollen einem sogar weiss mache das dazu nur die nr. der Agência und des Kontos in BRA nötig sind!!! >|o Was natürlich totaler Blödsinn ist!!!

            Wenn das Geld in BRA ist, muss der Inhaber des Empfängerkontos zur Filiale gehen und noch Papierkram für die BANCO CENTRAL unterschreiben und so, denn die Bank muss das ja alles an die BANCO CENTRAL und RECEITA FEDERAL melden.

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen

            Brasilien Forum Statistiken

            Einklappen


            Hallo Gast,
            Du hast Fragen?
            Wir haben die Antworten!
            >> Registrieren <<
            und mitmachen.

            Themen: 24.789  
            Beiträge: 184.174  
            Mitglieder: 12.569  
            Aktive Mitglieder: 41
            Willkommen an unser neuestes Mitglied, waltraud.

            P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

            Online-Benutzer

            Einklappen

            119 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 116.

            Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

            Lädt...
            X