Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alternative Geldtransfer auf brasilianisches Sparkonto

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Alternative Geldtransfer auf brasilianisches Sparkonto

    #Ad

    Kommentar

      Hallo,
      kennt jemand eigentlich eine preisgünstige Alternative zum Teuren Geldtransfer von deutschem Girokonto aufs brasilianische Sparbuch (wären bei einem Transferwert von 200 Euro -> 50 Euro Gebühren, wirklich absurd).

      Gruß
      macaco
    • #2

      Der günstigste Weg ist vom Postbankkonto online direkt nach Brasilien..ich glaube funktioniert aber nur zur Banco do Brasil.

      tadinho

      Kommentar

      • #3

        Ruf mal in Frankfurt bei der Banco do Brasil an, wenn Du jemanden in Brasil hast, der dein Vertrauen und ein Konto bei der BDB hat, kannst Du bis 5.000,00 Eus für 20,00 Eus dahin überweisen, ich mache das schon seid mehrern Jahren auf das Konto einer Schwägerin von mir.

        Kommentar

        • #4

          Ach so, alle Überweisungen, egal zu welcher Bank in Brasil, gehen über die BDB, und dann erst auf das Konto der anderen Bank, und die BDB nimmt sich Ihren Anteil natürlich, darum ist es besser, ein Kto. bei der BDB zu haben, was dann aber allerdings nicht jeder bekommt.

          Kommentar

          • #5

            schon wieder, habe am 13.12 300 Eus überwiesen am 15.12 kamen in Rio 968,63 Real an, 20 Eus werden immer abgezogen, somit gab es für 280,00 Eus die 968,63 Real, das sind 3,459 Real für ein Eu, ich finde, das ist nicht schlecht, und das geht wie gesagt sür 20,00 Eus bis zu einer Summe von 5000,00 Eus auf einmal.

            Kommentar

            • #6

              Zitat von Ich
              schon wieder, habe am 13.12 300 Eus überwiesen am 15.12 kamen in Rio 968,63 Real an, 20 Eus werden immer abgezogen, somit gab es für 280,00 Eus die 968,63 Real, das sind 3,459 Real für ein Eu, ich finde, das ist nicht schlecht, und das geht wie gesagt sür 20,00 Eus bis zu einer Summe von 5000,00 Eus auf einmal.

              Naja, so toll ist der Kurs von R$ 3,459 aber nun auch wieder nicht :!: Denn z.Z. steht der Kurs in BRA für den €uro bei R$ 3,633 (siehe:

              http://cotacoes.agronegocios-e.com.b...;title=%20Euro)

              Also kassiert die Bank in Brasilien auch nochmal gut ab :!: :evil:

              Aber davon mal abgesehen, das ist doch alles Kleinkram 200,- oder 300,- €uro nach Brasilien zu überweisen, da ist doch klar das die Gebühren in keinem Verhältnis stehen :!: :twisted:

              Kommentar

              • #7

                Das mit dem Kleinkram, na ja, ob ich nun 300 Eus schicke, oder 1000 Eus, da viele Brasis mit geld nicht umgehen können, schicke ich immer soviel wie gerade gebraucht wird, denn was drüben ankommt ist weg, wieviel auch immer.

                Dann ist doch auch klar, das keiner den Kurs bekommt wie die BDB ihn auf der Seite zeigt in USD, die Banken nehmen doch alle Ihren Anteil weg, ohne das mann da was machen kann.

                Ich habe ja geschrieben, es geht bis 5000,00 Eus für die 20,00 Eus Kosten.

                Kommentar

                • #8

                  usd konto in brasilien

                  weiss jemand, ob man in brasilien auch ein konto in usd führen kann?

                  Kommentar

                  • #9

                    Banco do Brasil

                    Ein US-Dollar-Konto gibt es in Brasilien nicht, ich kenne das aus Argentinien und Uruguay, aber nicht in Brasilien.
                    Ich überweise schon seit über einem Jahr regelmäßig Geld nach Brasilien über Banco do Brasil. Das lieft bisher immer absolut problemlos und korrekt, ja sogar sehr schnell, innerhalb von 24 Stunden ab.
                    Die Filiale der Banco do Brasil, auf der Konto geführt wird, zieht noch einmal eine Provision ab.
                    Es gibt immer den tagesaktuellen Umrechnungskurs, der als Summe dann überwiesen wird. Richtig, 20 Euro werden automatisch abgezogen. Aber den amtlichen Mittelkurs bekommt kein Mensch, wenn der (zur Zeit, 01.01.2004) bei 3,65 Reais liegt bekommt diesen Kurs niemand, der ist nur für Devisenhändler, Otto-Normal-Verbraucher bekommen diesen Kurs nie, auch nicht in irgendeiner Wechselstube (Cambio) in Brasilien. Das heißt, ist der Kurz z.B. bei 3,60, bekommt Ihr höchstens in Brasilien in einem Cambio 3,50 bis 3,53, bei den Banken noch weniger.
                    Deshalb ist der Kurs von 3,45 Reais absolut o.k. und vertretbar, außerdem lag am 15.12.2003 der Kurs bei 3,51 Reais, was wiederum den Abzug der Gebühren für die Filiale in Brasilien entspricht.
                    Das mit den 5000,00 Euro pro Überweisung stimmt auch nicht. Du kannst, wenn Du willst 1 Million Euro überweisen, dies ist dann erstens nur deklarationspflichtig, zweitens sollte man/frau immer darauf achten, daß pro Überweisung nicht mehr als 10.000 Reais überweisen werden, weil dann der Kontoinhaber seine Steuerpflicht nachweisen muß, nachweisen muß woher das Geld kommt und warum und weshalb usw. Das kann unter Umständen zu Verzögerungen der Auszahlung und weiteren Problemen vor Ort führen. Deshalb immer weniger als 10.000 Reais überweisen. Aber im Prinzip geht auch mehr als 5000,00 Euro, wäre nur nicht klug.
                    Im übrigen sind die 20,00 Euro für die BDB und die zusätzlichen Gebühren bei der einheimischen Filiale immer noch billiger als alle anderen Möglichkeiten (Postbank, Western Union etc.). Früher habe ich auch über die Postbank das Geld nach Brasilien überweisen, das hat wochenlang gedauert (bis zu 3 Wochen) und die Gebühren lagen bei weitem höher.
                    Günter

                    Kommentar

                    • #10

                      lohnt sich echt!

                      Kleine interne Info aus der Bankwelt am Rande - alle internationalen Geldtransfers nach Brasilien, egal von welcher Bank, werden über Swift in Belgien abgewickelt und "kosten" den Auftraggeber (sprich "Bank") egal wie hoch der Betrag ist, gerade mal 0,28€ - sind für die Banker einfach gute Margen, wenn man dir dann 15 bis 20 € abknöpft (da sind sie sich "glücklicherweise" einig), dazu noch schlechte Umrechnungskurse bei den einzelnen Banken in den Ländern ...........

                      ........und schon ist das 13. und 14. Monatsgehalt für Bankangestellte gesichert .............. von irgendwas muß man sich schließlich seinen Wagen kaufen können, oder ??? ( )

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.411  
                      Beiträge: 180.203  
                      Mitglieder: 12.243  
                      Aktive Mitglieder: 69
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, blue80.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      354 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 351.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X