Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geldanlegen in Brasilien?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Der Savassi-Beitrag ist sehr gut, hat aber meiner Meinung nach 2 grundlegende Fehler: Erstens gibt es keine Bank, die dir die 20% IR bezahlt, die auf die Guthabenzinsen fällig sind (schon gar nicht Itaú, denn dort bin ich zufällig auch Kunde) und zweitens bekommt man sein Geld auch wieder auf völlig legalem Wege aus Brasilien raus - hab ich selber schon durchexerziert, sowohl als PF als auch als PJ.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Geld Anlegen

    1. Du bekommst das Geld nicht mehr so einfach aus Brasilien heraus.
    2. Alle Zinsen sind mehr oder weniger ein Inflationsausgleich. Rechne dir die Differnez aus dann bist du beim Zinsatz "mais o menos" Tagesgeld Anlage in Euro.
    3. Jeder Waehrungswechsel kostet gebuehren. Es sei denn du darfst an Internationalen Boersen selber handeln. Kann ja sein, kenne dich ja nicht?
    4. Der Euro ist im Moment viel mehr Wert als der Dollar, und kann ohne Probleme hier in Brasilien getauscht werden. Banco Central do Brasil gibt jeden Tag die Wechselkurse auf die Stunde genau zur Verfuegung.

    Das einige was sich lohnen koennte sind Waehrungsunabhaengige Investitionen. Soll heissen du kaufst dir jetzt ein HAus von 130000R$. DAs sind heute 36700 Euro. Jetzt wartest du darauf das der REal wieder steigt, sprich der Euro oder Dollar an Wert verliert. Aber selbst hier ist das alles nur grosse Spekulation. Wer erinnert sich noch an die Leute die in Cruzeiro Land gekauft haben. Dann vor zwei Jahren in Real verkauft haben. Die hatten 2002 z. B. 100.000. REal gleich 50.000 Euro. Heute haben die nur noch (ohne Infaltion) 28.248 Euro. Man sieht ein Bombengeschaefft. HAette man jetzt wirklich Gewinn gemacht und wollte sich fuer das Geld dann etwas schoenes in Europa kaufen dann waeren wir wieder bei Punkt 1.

    Also ich habe schon viel nachgedacht. Mehr als ein eine Inflationsbereinigung kommt nicht raus. Meistens wird das Geld sogar (rechnerisch) weniger Wert.

    Sollte es aber jemmand besser wissen, wuerde ich mich freuen wenn das hier gepostet wird. Von den dann ganz fetten Gewinnen wuerde ich sogar ein Churasco spendieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Das macht so eigentlich keinen Sinn, da der Real nicht an den
    Dollarkurs gekoppelt ist und frei floatet. USD/Real Kurse kann
    man den täglich den grossen brasiliianischen Tageszeitungen
    entnehmen. Den Kurs dann mit dem aktuellen Eur/USD Kurs
    multiplizieren, dann hat man etwa die Mitte des Kurses, der im Devisenhandel am Vortag aktuell war. Danach dann entscheiden
    ob es hoch genug zum überweisen ist.Das kann aber nur ein Anhaltspunkt
    sein da in der Regel die Devisenkurse vom nächsten oder übernächsten
    Tag zur Anwendung kommt, und natürlich eine Marge der Bank abgezogen
    werden muss.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gostoso
    antwortet
    Macht es nicht Sinn bei dem Dollarkurs alles was man hat (Euro) in Dollar umzutauschen (von mir aus die nächsten 2 Jahre immer Monatlich einen bestimmten Betrag), und dann wenn man das Geld in Bra braucht (Grundstück, Haus, Auto) , alles in R$ umzutauschen ????? Der Real ist doch an den Dollar gekoppelt, oder ???

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Limit

    Hi Jo )

    Empfehle dir maximal 20.000 R$ auf ein Konto zu legen, zudem kannst du bessere Zinsen als 1%/Monat bekommen.

    ....und Vorsicht bei der Banco Do Brasil - und das Frankfurter Gegenstück dazu - diese Banken rangieren in meiner Beliebtheitsskala wirklich ganz am Ende was "Profit" betrifft

    (ist ungefähr so als würdest du dich freiwillig bei der AOK krankenversichern und an deine Rente 2030 glauben :lol: :lol: )

    Probier doch mal bspw. die Itau mit der Anlageform D90 (ca.1.4 bis 1,6%/Monat oder 15,7% im Jahr bei täglicher Verfügung - ab 5000R$ noch bessere Zinsen und irgendwann auch keine Kontengebühren mehr und die Bank übernimmt die Steuern) oder was die Banken sonst noch an interessanten Möglichkeiten bieten - einfach mal umfassend informieren.
    Gibt Anlageformen bis 9,9% im Monat wie "CL" (carteira livre, Aktien) - ist was für Leute mit Herzfehler und hoher Lebensversicherung :lol: :lol:

    (falls jetzt Einwände kommen bezüglich Zins - 1,66% bezog sich auf 30/04/03 - 15,7% auf die letzten 12 Monate vor 30/04/03 - hat sich aber bis heute nicht sonderlich geändert)

    Auch Honkong Singapore Banking Corp. (HSBC) ist ganz interessant bei globalem Zugriff und globaler Absicherung. Dazu noch die nette Tatsache von europäischen Filialen, denke, sogar in Deutschland. Werte ähnlich Itau.

    Sogar die Bradesco (die brasilianische "Volksbank") hat noch deutlich Besseres anzubieten und ist groß genug - wenn du dich mit der Tatsache abfinden kannst, daß 80% der Kunden mindestens 30min am Kassenautomaten brauchen, um 20R$ abzuheben und dann alles auch noch an dem Tag, wo sie Ihr Gehalt bekommen... (aber in Brasilien ist es ja "geil" in einer möglichst langen Schlange Monate und Jahre seines Lebens zu verbringen :shock: )

    Wichtig ist, daß du nicht "deutsch" an die Sache rangehen darfst - bei Investition also mind. 2 mal die Woche online nachsehen was Sache ist und anlegen mit täglicher Verfügung und Transfermöglichkeit (kann man auch "verlängern" - aber wirklich "langfristig" in Brasilien ist was für Kamikaze :lol: )

    Dazu sind 2 Dinge beachten, nämlich:

    1) das Geld bekommst du fast nicht mehr aus dem Land als Ausländer (zumindest nicht so schnell, wie eine evtl. Inflation zuschlägt und dann schon 2mal nicht legal)

    2) ab 20.000 R$ hast du keine gesetzliche Absicherung mehr
    (d.h. wenn die Bank Geld braucht, kann sie sich alles darüber einfach nehmen - ist zwar schon lange nicht mehr vorgekommen, aber bis heute möglich)

    ...kann ja sein, daß mal wieder die "bösen" Ausländer für die Wirtschaftsprobleme verantwortlich sind - so wie es Petrus war für die Energiekrise 2001 durch Mangel an Regen

    M.E. lohnen sich die hohen Guthabenzinsen nur, wenn das Geld im Land weiterverwertet wird (bspw. für dortige Rente an die Schwiegermutter und die 7 Schwägerinnen )

    Sollte dein Geldbestand in Brasilien größer sein, besser auf verschiedene Konten aufteilen (aber aufpassen, daß die Kontenführungsgebüren für die ganzen Konten nicht irgendwann mal die Zinsen übersteigen )

    ...und ...ohhh....wie wär das schön, viele Zinsen einsacken und das alles auf "harte" Dollars oder Euro - sprich "Risikominimierung" vom feinsten.

    Mir sind aber leider keinerlei legalen Anlageformen dieser Art bekannt trotz jahrelanger Research - heißt aber nicht, daß es nicht doch was (illegales ??) geben kann.....

    ....im übrigen hatten wir mit unseren Auslandswerken in Brasilien so hohe Gewinne in "weichen" R$ erwirtschaftet, die wir nicht in den "Stammsitz" in harten Mark und Euro tranferieren konnten, daß wir vor lauter Frust
    dort in Schweinezucht, Zeitschriftenkiosks und Ferienparks investiert hatten, nur um was gegen die Inflation zu tun....

    (....und das ist jetzt kein Scherz !!! ... nur immer wieder extreeeem peinlich beim Jahresabschluß !!!)


    Gruß

    savassi

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast erstellte das Thema Geldanlegen in Brasilien?.

    Geldanlegen in Brasilien?

    Bei meinem letzten urlaub bekam ich auf mein sparkonto bei der Banco do Brasil 1% zins im Monat.
    wie gross ist das risiko sprich Inflation bzw Sicherheit bei einer grösseren Geldanlage in Brasilien in Real?

    sind auch anlagen in Euro oder Dollar in Brasilien möglich?

    danke

    Jo

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.731  
Beiträge: 183.793  
Mitglieder: 12.517  
Aktive Mitglieder: 41
Willkommen an unser neuestes Mitglied, hakandee.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

315 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 315.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

nach Oben
Lädt...
X