.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

caipirinha

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Sooo,

    mit Cachaça = caipirinha
    mit Bacardi Rum = caipirissima
    mit Wodka = caipiroska

    Eine caipirinha, mit Limetten oder früchte im Chaker zubereitet ist eine Batida, (Batida de Manga, Coco, Maracujá, Acerola usw. usw.) d.h. nur der Flüssiger Anteil wird Serviert.
    Die roskas (mit den verschiedensten Früchten) ist keine Eigenart aus dem Norden, sondern in Ganz Brasilien bekannt.
    In Norden (Bahia usw.) ist auch das Capeta sehr bekannt (ein Sammelsurium von Cachaça, Wodka, Rum, Leite Condensado Moça, Fruchtsäfte – bei einigen sogar Kakaopulver). Eine gute Capeta ist sehr Lecker, haut aber richtig um!
    Ich kaufe sebstverst. wie Caipi Mike schon sagte die richtigen Limetten, bei Gebrauch schäle ich die Limetten zur Hälfte, schneide die Endungen ab und Schneide diese dann in Scheiben.

    Gruß,
    Kalle
    Deus, do alto de sua sabedoria foi socialista em apenas um fator: na distribuição do tempo; ele é igual para todos.

    a gente se fala,

    Kalle

    Kommentar


      #32
      Zitat von Anonymous
      erstens vielen Dank fuer die vielen Vorschlaege! Bitte bekommt euch nicht in die Wolle wegen der Caipirinha.

      Ich habe mir alles durchgelesen und auch tuechtig getestet.... die Caipirinha ist weiterhin bitter. Vielleicht dazu noch ein paar Ergaenzungen: die Limetten haben wir selbst auf dem Land (weit von oefentlichen Strassen) und sind deswegen nicht belastet. Die cachaça hole ich mir direkt von einer Cachaça-Brennerei (pinga de alambica hier genannt). Da die Cachaça sehr frisch (nicht reif) ist, brennt sie etwas. Koennen meine fehlgeschlagenen Test vielleicht daran liegen. Soll ich vielleicht etwas aelteren Cachaca kaufen?

      Danke fuer weitere Tipps!
      Am Cachaca wird es nicht liegen. Kannst auch mit billigem 51 machen.
      Was ja wichtiges gesagt wurde, ist die Enden abschneiden. Dann halbierst Du die Limette und nimmst großzügig mit zwei Schnitten das weiße in der Mitte heraus. Pro Caipi eine halbe Limette in Achtelstücken. Wichtig ist beim Zerstampfen nicht zu überteiben! Brauchst nur 3-5 kräftig drücken (!), aber niemals eine Drehbewegung machen. Dadurch würde die Schale zerstört und die Bitterstoffe entweichen.

      Kommentar


        #33
        Zitat von Anonymous
        Kann mir bitte jemand sagen, warum meine caipirinha immer bitter wird???? Ich habe die Limetten Galego und Taiti verwendet, wird aber trotzdem bitter....
        Hilfe

        Max
        Wennst du Zitrusfrüchte wi Limonen, Zitronen Orangen usw mit der Schale auspresst wird der Saft immer gleich bitter. Dein Problem mit dem Caipirinhe ist dass du zu langsam säufst. Caipi machen und gleich runter damit während man den nächsten macht. Besser aber fährst du mit Cachaça pur, je nach Gegend, der wird nie bitter:
        also wenn du im Nordosten, Bahia, Sergipe usw bist, dann nimm dir einen 20 Liter Kanister der "Purinha do Alambique" oder "Branquinha" der ist am billigsten (R$ 0.80 der Liter) und ausserdem kannst du ihn als Treibstoff benützen wenn dir mal der Sprit beim Flex ausgeht, er hat 83 Vol%. Aber bitte nicht mehr als 1.5 Liter pro Tag konsumieren bevor du Braille gelernt hast.
        In Zentralbrasilien Minas, Goias musst du schon tiefer in die Tasche greifen, aber wirst dafür nicht so schnell blind.
        in Minas gibt es eine Fazende, da hat der Besitzer in der Inflationszeit die Arbeiter in Cachaça ausbezahlt, und bis heute ist der Schnaps noch als Währung dort anerkannt. da kostet aber eine Flasche bis zu 600 Reales und manche werden bis zu 30 Jahre in Fässern aus 7 Hölzern gelagert.

        So jetzt bin ich endlich wieder in meinem geliebten Goiania, nach einem bösen Streit mit einem Schweizer Untreuhänder namens Manfred Walliser der in São Miguel do Araguaia auf einem Stausee (Lagoa Serena Eventos) gutgläubigen und ahnungslosen Schweizer Pensionisten die ohnehin nicht reichliche Rente unter Vorspiegelung falscher Tatsachen abzunehmen versucht. Damit sich keiner beschwert werden sie gleich von einer Armee abgetakelter Prostituirten oder grossbusigen und geldgierigen ehemaligen "Waisenkindern" empfangen und betreut.
        Herrliche Reklame für die Schweiz, da sich dieser Herr nebenbei noch hinter Strohmännern versteckt und versucht Organisationen wie die Fundation Bradesco und die Katholische Kirche mit in seine Betrügereien hineinzuziehen.
        Mich hat er jedenfalls gehörig in Schwierigkeiten gebracht und das wird ihn jetzt noch einiges kosten, der örtliche Staatsanwalt ist seit einiger Zeit an der Kantonalen Invasion interessiert, da schon einige Firmen und Einzelpersonen in dieser Gegend schwerstens geschädigt wurden

        Ich mache in der nächsten Zeit einen Wiener Heurigen in Goiania auf damit ich mir weiterhin meine Minas-Cachaça leisten kann.
        Prost
        AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
        Skype''' robertwolfgangschuster

        Kommentar


          #34
          mein lieber ochsenbrater

          hast du den spruch vergessen ?

          behuet dich gott vor sturm und wind

          und schweizern, die im ausland sind

          mit den besten gruessen

          bruno strahm, manaus

          Kommentar


            #35
            Xiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii, hätt ich mich auch früher dran erinnern können, na ja auch ich werde alt. Wenns dir mal wieder zu heiss in Manaus ist ruf mich an, ich hab immer ein kühles Gästezimmer frei in Goiania. Wennst willst braten wir einen kleinen Ochsen für dich, inzwischen hab ichs gelernt und diesmal wird er nicht stinken wie vor 25 Jahren
            Prost
            AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
            Skype''' robertwolfgangschuster

            Kommentar


              #36
              @RWS, ich lach mich kaputt, super!
              Wenn du noch paar Schnapsbrenntipps für KLARER ( am Stammtisch) hättest, der würde sich bestimmt freuen, denn er kennt sich ja nicht so gut aus.

              Kommentar


                #37
                Zitat von primo
                @RWS, ich lach mich kaputt, super!
                Wenn du noch paar Schnapsbrenntipps für KLARER ( am Stammtisch) hättest, der würde sich bestimmt freuen, denn er kennt sich ja nicht so gut aus.
                Ja fährt dem Klarer seine Dschunke auch mit Alkohol oder segelt er noch?
                Prost
                AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
                Skype''' robertwolfgangschuster

                Kommentar


                  #38
                  segeln, saufen, als Sprit, eben alles.
                  Man merkt RWS, du warst lange bverschollen und bist nicht auf dem Laufenden.

                  Kommentar


                    #39
                    verschollen is jut, ich war am davonlaufen die letzten 3 Monate vor einer schweizer Invasionstruppe, di Brasilen um jeden Preis auf schweizer Lebensart umstellen wollen und glauben es hat sie hier irgendwer nötig.
                    Prost
                    AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
                    Skype''' robertwolfgangschuster

                    Kommentar


                      #40
                      ... so ein Blödsinn

                      ...denn die Bitterstoffe befinden sich NICHT in der Schale der Limette. Schneide im Inneren der Limette den weißen faserigen Mittelstrang raus und du wirst sehen, die Caipi schmeckt besser. Diesen Tip habe ich von einigen sehr guten Barkeepern bekommen, selber ausprobiert und es stimmt. Saude!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X