An und für sich sind wir hier im Süden bestens versorgt mit ordentlichen Lebensmitteln (Supermercados Angeloni, Fa. Stuttgart, Hemer etc.), nur im Bereich Brot/Backwaren sieht es auch hier brasilientypisch finster aus und die Fa. Helga Boger liefert leider nicht nach Blumenau.
Ich weis, das Thema wurde grundsätzlich schon behandelt, aber eine spezifische Frage hätte ich doch noch dazu.

In Europa sind die Mehlsorten ja alle typisiert. Gibt es in Brasilien irgendetwas Vergleichbares oder muss man einfach froh sein, wenn man z.B. überhaupt farinha de centeio bekommt?

Noch ne Frage, wo ich nicht so recht weiterkomme. Was ist der Unterschied zwischen "normalem" Mehl und farinha integral? Roggenmehl bekomme ich hier z.B. nur als farinha integral. Ist dieses Mehl geeignet für die Herstellung von Sauerteig?

Und wenn ich schon dabei bin...; gibt es irgendwo eine Auflistung von Gewürzen und sonstigen Lebensmittelbegriffen in deutsch-portugiesisch? Mein Wörterbuch ist da nicht unbedingt hilfreich und auch das Internet nicht bei allen Begriffen.

Ich hoffe auf die Spezialisten hier im Forum, auch wenn meine Fragen vielleicht laienhaft sind!