Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chuchu

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pousada Bavaria Alema
    antwortet
    Also Chuchu, auch Xuxu (aber niemals Xuxa grinssss) genannt, ist wohl im Deutschen eher als Chayote geläufig. Soll auch zur Linderung von Nierensteinen dienen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Titus
    antwortet
    B

    in meinem Takatukaland ist Xuxu auch so ein traditionelle Beilage, gibt es entsprechend auch in jedem Supermarkt und bei jeder Tante Emma.

    Es gehört zwar nicht zu meinen Favoriten, aber ist von Zeit zu Zeit als Beilage schon OK.

    Meine Einheimischen hier hauen aber wesentlich mehr weg - wird auch als Babykost (einfach in den Blender gehauen) verfüttert.
    Auch als Auflauf ist es nicht schlecht.

    Das wird normalerweise auf Stangengerüsten angebaut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Chuchu

    Die Chuchu waechst wirklich wie ein Unkraut und als guter Kletterer geht sie auch problemlos die Baeume hoch, wo dann die Ernte allerdings etwas schwieriger wird!

    Was ebenfalls lecker als geduenstes "Gemuese" schmeckt, und nur die wenigsten Brasilianer es wissen, dass es essbar ist, ist ein weiteres "Unkraut": die "bucha" (ja, das Dingens, aus dessen reifer Frucht der "Luffa-Schwamm" gewonnen wird!

    Wenn die Frucht noch jung ist, und noch nicht begonnen hat, das nahezu mechanisch unzerstoerbare Netzgewebe zu entwickeln, in Scheiben schneiden und duensten.

    Geschmackidentisch mit der "abobora japonesa", einem kleinen Schlangenkuerbis.

    Einen Kommentar schreiben:


  • robertwolfgangschuster
    antwortet
    AW: Chuchu

    Zitat von Lemi
    Genau. Ist Arme-Leute-Gemüse. Kostet manchmal nur 10 Centavos/kg.
    die wirklich guten Speisen und kulinarischen Ideen sind alle aus dem Arme-Leute-Essen gekommen (Pizza, Feioada, Rösti, Suppen, Maggiwürfel, ...) Wer sparen muss und keine teuren Grundstoffe zur Verfügung hat muss halt was erfinden, denn gut essen will er auch.
    Ich habe bis vor 2 Jahren die Xuxu eigentlich nur zum Dekorieren verwendet, bis ich im Februar 2007 so pleite in Goiania ankam dass ich auf der Rodoviaria am Boden übernachten musste mit 2 kleine Kindern im Arm.
    am nächsten Tag fanden wir ein Sitio in Aparecida, das ich einmal billig gekauft hatte und mich nicht mehr drum kümmerte. Dort war gerade das Unkraut 3 Meter hoch, vom Haus waren nur mehr die Ziegel da und mein Kegel ist unheimlich verfressen.

    momentan war folgendes da. Ein pe de Chuchu 30 Jahre alt, Unmengen von Süsskartoffel im Boden, Taioba, ein 30 jähriger Avogadobaum, und 2 Hühner im Unkraut versteckt.

    Na da hab ich gelernt was man aus de Chuchu machen kann.


    1) wenn man sie auswachsen lässt wird sie über 1 kg schwer. Nicht zu empfehlen, die wird immer geschmackloser
    2) man pflückt sie relativ jung, klein und grün
    3) man verwendet sie ungeschält, und ja nicht den Kern entfernen, der ist das beste
    4) Halbieren und die Schnittflächen mit Salz bestreuen und ein paar minuten ziehen lassen
    5) knackig kochen (im ganzen und dann erst zerschneiden) und etwas Bicarbonat zum Kochwasser geben oder im Dampf garen (bleiben sie schön grün)
    6) sofort in kaltem Wasser abschrecken.


    Als Salat feinblättrig aufgeschnitten, als Einlage ind den Mayonesesalat, geraffellt mit Ei als Gemüseomelete, mit Süsskartoffel und Taioba alho oleo, ...


    wenn man, wie ich viele hat nimmt man die ab wenn die ganz klein sind (daumengross) und gibt sie wie maxiche zu den mixed picles dazu (halbiert).

    So aber jetzt das Beste. Macht mal gefüllte Weinblätter oder Rouladen aus den Blättern. (geht übrigens mit den Blättern der Maracuja auch, nur wird man dauf müde)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Chuchu

    Zitat von Hebinho Beitrag anzeigen
    Jede Statistik ist relativ, so auch diese! Mal genau hinsehen, ueber der Spalte mit dem Wassergehalt steht "Wassergehalt pro 100g essbarem Anteil in g" und wuerde man bei der Wassermelone wieder die Schale dazurechnen, saehe die Sachen schon wieder besser aus.

    Aber wer meint die Wassermelone waere dann geeigneter als Kohlrabiersatz, kann daraus ja mal geduenstetes "Gemuese" zu den Fleischpflanzern und Kartoffelbrei machen
    Der Häbbäät hat ja richtig Humor...die Seite kenn ich ja noch garnicht!! Applaus, Applaus!!
    Chuchu hin Chuchu her..alles ist Geschmackssache, sagte der........kennt Ihr ja den Spruch!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alagomão
    antwortet
    AW: Chuchu

    Also ab damit in den Mixer und einen Saft daraus gemacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Chuchu

    Ich will ja nicht unbedingt eure gemueslichen (oder war es eher "genuesslichen") Dispute bremsen, aber guckste hier:

    "...CHUCHU
    Embora considerado por muitos como um legume, o chuchu é uma fruta e, apesar do gosto pouco marcante, apresenta importantes propriedades: além do alto teor de fibras, é uma importante fonte de minerais, como ferro, magnésio, potássio, fósforo e cálcio. Se cozido sem sal, é recomendado para o tratamento da pressão arterial alta..."
    Quelle: TERRA - Culinária - ABC dos Alimentos

    Aehnlich (abgeschrieben, trotz Uni??):
    "...Chuchu: embora considerada por muitos como legume, o chuchu é uma fruta. Apesar do gosto pouco marcante, apresenta importantes propriedades: além do alto teor de fibras, é uma importante fonte de minerais como ferro, magnésio, potássio, fósforo e cálcio..."
    Quelle: frutas verduras legumes

    Oder zum Vergleich der Naehrwerte und "Inhaltsstoffe":

    "...CHUCHU - Valores Nutricionais: Rico em Vitaminas A, B1, B2 e C
    Uso Medicinal: Combate a hipertensão arterial,a gastrite e a obesidade..."
    Quelle: Terê Frutas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Chuchu

    Die einzige Beziehung, die ich zu Chuchu habe ist der häufig verwendete Spruch:

    "Esse negocio é bom pra chuchu ... "

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Chuchu

    Zitat von 007 Beitrag anzeigen
    Hi Lemi

    Ist wie Spaghetti.

    Mit Knoblauch, schmecken sie nach Knoblauch
    Mit Tomatensauce, schmecken sie nach Tomate

    Und wenn man gar nichts dran macht, schmeckt es nach gar nichts.:rolleyes:

    Ist halt so.

    abraço

    James
    Spaghetti machen aber wenigstens dick. Chuchu nich ... (ist nur gut gegen Durst, aber da hilft auch Bier). :mrgreen:

    Einen Kommentar schreiben:


  • 007
    antwortet
    AW: Chuchu

    Zitat von Lemi Beitrag anzeigen
    Da passt der Spruch meiner Frau:

    Wenn man Chuchu mit Parmesankäse zubereitet, schmeckt es nach Parmesankäse.

    Wenn man Chuchu mit Tomatensosse zubereitet, schmeckt es nach Tomate.

    Und wenn man gar nichts dran macht, schmeckt es nach gar nichts.

    Hi Lemi

    Ist wie Spaghetti.

    Mit Knoblauch, schmecken sie nach Knoblauch
    Mit Tomatensauce, schmecken sie nach Tomate

    Und wenn man gar nichts dran macht, schmeckt es nach gar nichts.:rolleyes:

    Ist halt so.

    abraço

    James

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.775  
Beiträge: 184.010  
Mitglieder: 12.551  
Aktive Mitglieder: 37
Willkommen an unser neuestes Mitglied, manuel_bra.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

330 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 330.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

Lädt...
X