Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sauerkraut hausgemacht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sauerkraut hausgemacht

    #Ad

    Kommentar

      Des Öfteren wurde mir schon die Frage in Brasilien gestellt, wie kann man Sauerkraut in kleinen Mengen herstellen? Gelegentlich findet man Sauerkraut auch in den bras. Supermärkten, aber das scheint, da nicht genügend fermentiert, den Brasil-Deutschen nicht sonderlich gut zu schmecken.

      Man nehme ein verschließbares 1 Liter Glas - mithilfe einer Schere o.ä. sticht man ein winziges Loch in den Deckel.

      Von den Weißkrautköpfen werden die äußeren grünen Blätter entfernt, danach werden sie hälftig aufgeschnitten und die Strünke entfernt.

      Das Weißkraut wird dann in ca. 1 - 1,5 mm breite Streifen geschnitten.

      Die geschnittenen Weißkrautstreifen werden in das Glas gefüllt und alle 2-3 cm ein wenig fest gestampft und gesalzen. Jodfreies Meersalz ist am besten geeignet - so ungefähr einen leicht gestrichenen Teelöffel pro Lage.

      Wer möchte, kann auch ein wenig Weißwein hinzugeben.

      Nachdem das Glas voll ist, verschließt man es mit dem vorbereiteten Deckel, aus dessen Loch die Fermentationsgase entweichen können.

      Nach ca. 3-4 Wochen (temperaturabhängig, in Brasilien geht's vergleichsweise schnell) zeigt das Sauerkraut eine leicht gelbe Farbe und es ist fertig fermentiert. Falls die obere Lage eine dunkle Färbung angenommen hat, so ist diese zu entfernen.

      Guten Appetit!
    • #2

      Hättest Du evtl. noch das Eisbein dazu ?

      Kommentar

      • #3

        Zitat von Titus Beitrag anzeigen
        Hättest Du evtl. noch das Eisbein dazu ?
        Auch kein Hexenwerk!

        Du besorgst dir Pökelsalz - sicher beim örtlichen Metzger in kleinerer Menge erhältlich - und den Hinterschenkel eines Schweins, von dem du den Knochen entfernst.

        Danach gibst du das Fleisch zusammen mit 1 gestrichenen Esslöffel Pökelsalz und der doppelten Menge Speisesalz in einen großen Topf, gibst fast randvoll Wasser dazu und lässt das Ganze auf kleinster Flamme 2-3 Stunden köcheln. Zur Vermeidung von grauen Stellen im Innern des Fleischs befüllst du eine größere Einwegspritze mit der Lake und spritzt diese an einigen Stellen in den Schenkel.
        Dasselbe gelingt auch gut mit Koteletts, zur Herstellung der allseits beliebten deutschen Leibspeise = Rippchen mit Kraut.

        Diese kleinen Tricks lernte ich von in Afrika tätigen Kubanern. Aufgrund der Mangelwirtschaft in deren Land, waren die bestens mit dieser Art von Subsistenzwirtschaft vertraut. Eine neu angekommene, deutsche Kollegin staunte nicht schlecht, als wir sie mitten in Afrika mit Rippchen, Kraut und Kartoffelpüree empfingen.

        Kommentar

        Brasilien Forum Statistiken

        Einklappen


        Hallo Gast,
        Du hast Fragen?
        Wir haben die Antworten!
        >> Registrieren <<
        und mitmachen.

        Themen: 24.519  
        Beiträge: 181.844  
        Mitglieder: 12.330  
        Aktive Mitglieder: 62
        Willkommen an unser neuestes Mitglied, Bemove.

        P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

        Online-Benutzer

        Einklappen

        177 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 174.

        Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

        Lädt...
        X