Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verwaltungsgericht verschärft Auflagen für Viva Afro Brasil

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verwaltungsgericht verschärft Auflagen für Viva Afro Brasil

    #Ad

    Kommentar

      Das Verwaltungsgericht Sigmaringen hat in einem Beschluss vom 7. Juli 2004 neue Auflagen für das Festival Viva Afro Brasil fest gelegt. In dem Beschluss heißt es: "Der Antragsgegnerin (gemeint ist die Universitätsstadt Tübingen) wird aufgegeben, durch ergänzende Auflagen .... sicherzustellen, dass bei der Veranstaltung des Festivals Viva Afro-Brasil .... der festgesetzte Beurteilungspegel von 70 dB (A) .... nicht überschritten wird. Geräuschspitzen dürfen 90 dB (A) erreichen."

      "Wir bedauern diese Verschärfung der Auflagen. Gleichwohl respektieren wir selbstverständlich das Urteil," so Oberbürgermeisterin Brigitte Russ-Scherer in einer ersten Stellungnahme. "Wir sind optimistisch, dass wir gemeinsam mit dem Veranstalter eine Lösung finden werden, die sowohl dem Urteil als auch dem berechtigten Interesse der Anwohner gerecht wird und gleichzeitig das einzigartige Festival im Herzen der Altstadt ermöglicht, das jährlich tausende von Besucher/innen nach Tübingen lockt."

      Gemeinsam mit dem Veranstalter werden jetzt zusätzliche Schallschutzmaßnahmen ausgelotet. Dabei werden sämtliche technische Maßnahmen geprüft, die dazu beitragen können, die Gerichtsauflagen einzuhalten. Denkbar ist beispielsweise die Anbringung weiterer Schallschutzvorhänge und eine veränderte Ausrichtung der Lautsprecheranlagen. Ferner wird überprüft, inwieweit die Verlagerung der Bühne an einen anderen Standort auf dem Marktplatz dazu beitragen kann, die Lärmbelästigung der Anwohner weiter zu minimieren. Die geänderten Pläne werden anschließend erneut von einem unabhängigen Gutachter beurteilt, um sicherzustellen, dass mit dem Bündel der geplanten Maßnahmen die gerichtlich festgelegten Grenzwerte tatsächlich eingehalten werden.

      Pressestelle der Universitätsstadt Tübingen
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de
    • #2

      Oi gente,

      na das ist ja die Fortsetzung dessen, was im letzten Jahr schon angedroht wurde. Darüber hatten wir uns ja ergiebig ausgelassen.

      Mein Vorschlag: gebt jedem Festivalgast Kopfhörer und knebelt ihm den Mund, damit er nicht mitsingen kann oder sonstige Laute, die die Anwohner stören, von sich gibt.

      Achso: Lasst bitte keinen einzigen Cent bei den einheimischen "Geschäftsleuten". Die wollen diesen Mehrumsatz durch das Fest nicht.

      Schönes, reiches Tübingen!!! :evil:


      Tschauzinho Jens!
      Tchauzinho
      Jens

      www.kinderhorizonte.org

      Kommentar

      • #3

        ... und Handschuhe verteilen, wegen des Beifalls.
        Man könnte auch Ohrenstöpsel an die Bewohner Tübingens verteilen damit sie den LÄRM nicht ertragen müssen.

        Kommentar

        • #4

          Oi gente,

          im Veranstaltungsprogramm ist jetzt der für Freitag geplante Desfile Olodum gestrichen worden!!!!

          :evil:

          Eine Anfrage bei Frau Corsetti ergab folgende Mail:
          Ja, Jens!

          Nach dem Festival können wir darüber sprechen. Es hängt nicht von uns ab.
          Olodum möchte den Desfile auch machen. Einige Leute in der Stadt sind Lärmempfindlich. Statt LEBEN, die verkrampfte Ruhe!

          Schönen Gruß!
          E. Corsetti




          Wie schon im letzten Jahr , bin ich immer noch der Meinung, dass es eine Stadt wie Tübingen gar nicht verdient hat, so ein tolles Festival auszustatten!


          Tschauzinho Jens!
          Tchauzinho
          Jens

          www.kinderhorizonte.org

          Kommentar

          • #5

            Diesmal also schon vorher, das Theater. Ich frage mich nur, wo die Messpunkte sind - denn 70db bei einem Konzert geht schlichtweg nicht...

            Bin ebenfalls mal gespannt, wie lange am Freitag gespielt werden darf. Das letzte Mal ging's bis fast 0:30 Uhr - was ja eigentlich auch nicht anders geht, wenn schon später angefangen wird.

            Werde auf jedem Fall meinen Sohn dazu anstacheln, sich möglichst laut in den ruhigen Seitenstrassen zu verhalten... :twisted:

            Ciao,
            Mineiro
            Ciao,
            Mineiro

            Kommentar

            • #6

              Oi Mineiro,

              lass das mal mit deinem Sohn...sonst bringen die noch neben den Schildern: für KfZ gesperrt, Fahrräder schieben, Feiern verboten , KINDER UNERWÜNSCHT in der City an!!! :evil:

              Tschauzinho Jens!
              Tchauzinho
              Jens

              www.kinderhorizonte.org

              Kommentar

              • #7

                Was ist wirklich laut???

                Oi gente,

                auch wenn Sie die Musiklautstärke runterfahren oder sonst was probieren, es wird nicht viel helfen... Das Gekreische der brasilianischen Mädels bei dem Auftritt von Harmonia de Samba im letzten Jahr sprengte wohl alle Dezibelgrenzen...
                Até logo
                Pezinho

                Kommentar

                • #8

                  Re: Was ist wirklich laut???

                  Zitat von Pezinho
                  Oi gente,

                  auch wenn Sie die Musiklautstärke runterfahren oder sonst was probieren, es wird nicht viel helfen... Das Gekreische der brasilianischen Mädels bei dem Auftritt von Harmonia de Samba im letzten Jahr sprengte wohl alle Dezibelgrenzen...
                  Kleine Korrektur Pezinho, letztes Jahr war's Terrasamba (wie die Zeit doch verfliegt, gelle?!) - was Frauen (wie auch Männer) kreischen lassen hat :wink: :lol: . Sei's drum, bei Revelacao wird's nicht anders sein.

                  Einzig und alleine die Tatsache, das Alceu Valenca einmal einfach der Strom ausgeschaltet (sprich Micro) wurde stimmt mich etwas ängstlich. Kein Scherz, aber war's damals der Veranstalter, der wohl den Zeitrahmen einhalten mußte/wollte.

                  Ciao,
                  Mineiro
                  Ciao,
                  Mineiro

                  Kommentar

                  • #9

                    Ok, dann vor zwei Jahren

                    Stimmt ja,

                    dann war Harmonia de Samba vor zwei Jahren...

                    Wie die Zeit vergeht...
                    Até logo
                    Pezinho

                    Kommentar

                    Brasilien Forum Statistiken

                    Einklappen


                    Hallo Gast,
                    Du hast Fragen?
                    Wir haben die Antworten!
                    >> Registrieren <<
                    und mitmachen.

                    Themen: 24.353  
                    Beiträge: 179.198  
                    Mitglieder: 12.209  
                    Aktive Mitglieder: 58
                    Willkommen an unser neuestes Mitglied, Lilly.

                    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                    Online-Benutzer

                    Einklappen

                    427 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 426.

                    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                    Lädt...
                    X