.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Brasil Special Tanzhaus West Frankfurt Samstag, 15. Januar

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Largon
    antwortet
    Drum'n'Brazil DJ Marky führt die Spacebreaks-Gemeinde ins sonnige Brasilien. Als Superstar der weltweiten Szene hat er sicher einige rhythmische Pfeile im Köcher. Unter einer Brazil-Party würde man sich zwar gemeinhin etwas völlig anderes vorstellen, dennoch ist dieser Spacebreaks-Abend das Werk eines echten Stars vom Zuckerhut. DJ Marky tritt in Brasilien regelmäßig in Fernsehshows auf, produziert Tracks mit Superstars wie Gilberto, hat mehrere Residences weltweit und ist mittlerweile der gefragteste Drum'n'Bass-DJ. Als Produzent lieferte Marky letztes Jahr einen der größten Hits der Drum'n'Bass-Geschichte ab: Das Stück „LK“ lief lange Zeit nicht nur auf Drum'n'Bass-Partys, sondern enterte auch die regulären Charts. Der Aufstieg in den Pop-Olymp ist natürlich so nur in Markys Wahlheimat Britannien möglich. Bei uns ist Drum'n'Bass immer noch ein Spezialitäten-Programm, das eine zwar sehr treue, doch auch eher begrenzte Fangemeinde hat. Aber dennoch: Auch Menschen, die sich nicht zu den genuinen Drum'n'Bassern zählen, sollten ab und zu in dieser Szene vorbeischauen, weil die einschlägigen Produzenten ständig mit kleinen Revolutionen aufwarten. Von ultrahart bis geradezu zarten Melodie ist fast alles dabei. Und Brasilien gilt mittlerweile als zweite Hochburg des Drum'n'Bass, was DJ Marky immer wieder gern erklärt: „Drum'n'Bass ist hier ganz groß. An einem Festival wie Skolbeats, was ungefähr so etwas wie das Homeland (großer Open Air-Rave) in England ist, ist die größte Arena das Drum'n'Bass-Zelt. In welchem anderen Land gibt es schon so was? Normalerweise dominiert an solchen Anlässen immer House, bei uns ist das halt ganz anders.“ Erklären könnte man den Erfolg des Drum'n'Bass vielleicht mit der brasilianischen Affinität zu eher schnelleren Rhythmen. Samba und Salsa stehen Pate, weswegen die Schnelligkeit des Drum'n'Bass schon mal keine Verwirrung verursacht. Und einfach mal Latin-beeinflusste Melodien in den Drum'n'Bass einzubauen, klingt ja wirklich nicht so abwegig. Die Musik ihrer Vorfahren sampeln brasilianische Produzenten sehr oft. Bei „LK“ zum Beispiel benutzte Marky ein Vocalsample eines bekannten brasilianischen Hits (Jorge Bens Vocal „Carolina Carol Bela“), auf vielen anderen Stücken wird populäre brasilianische Musik verwendet. Doch nicht nur lateinamerikanische Einflüsse kommen zur Geltung, sondern auch Soul und Disco. Da Marky vor vielen Jahren als HipHop-DJ ins Geschäft einstieg, kann er sogar perfekt scratchen, was man von vielen seiner heutigen Kollegen ja nicht immer behaupten kann. Und ein Satz von ihm wie „Meine Einflüsse gehen von brasilianischen Künstlern wie Jorge Ben und Jobim weiter zu Stevie Wonder bis hin zu Fleetwood Mac“ könnte von fast jedem Mainstream-DJ kommen. Gerade solche Leute können bekanntlich mit ihrer durch keine Scheuklappen behinderte Kreativität einen speziellen Musikbereich ganz weit nach vorne bringen. Beim Space-Breaks-Brazil-Special mit im Preis ist die vokale Unterstützung durch den Londoner Mikrofin-Raucher MC Dynamite. Mit seiner gefühlvollen Art zu singen, seiner kraftvollen Art zu rappen und seinem sensiblem Gespür für das Publikum ist Dynamite nicht nur einer der gefragtesten Vokalisten der Szene, sondern auch die perfekte Ergänzung zu dem brasilianischen temperamentvollem DJ Marky. Abgerundet wird das Brazil Special durch einen Liveauftritt des neuen Shootingstar der Minimal-House-Szene Markus Müller, der gerade seine neue EP „Stakkato“ veröffentlicht hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Largon
    hat ein Thema erstellt Brasil Special Tanzhaus West Frankfurt Samstag, 15. Januar.

    Brasil Special Tanzhaus West Frankfurt Samstag, 15. Januar

    Samstag, 15. Januar
    DJ MARKY feat. DYNAMITE MC


    Tanzhaus:
    ++ DJ Marky [london, rio | v recordins, the brazilian job, movement]
    ++ Dynamite MC [london | talking loud, fullcycle]
    ++ DJ Simon [ffm | space breaks]

    Cantina:
    ++ Markus Müller LIVE! [ffm | fest-platten.de]
    ++ Peter Schumann [ffm | minimalistics, catenaccio rec.]
    ++ Daniel Sandrina [ffm | besh ba gowah]

    Auch seit nunmehr 5 Jahren, gelingt es Spacebreaks immer wieder interessante, hochkarätige und außergewöhnliche Bookings zu tätigen. Im Januar bringt Spacebreaks den brasilianischen Superstar DJ Marky zum ersten Mal nach Frankfurt.

    Der herrausragende Produzent lieferte letztes Jahr einen der größten Hits der Drum-n-Bass-Geschichte ab. Das Stück "LK" lief eine lange Zeit (nicht nur) auf Drum-n-Bass-Partys weltweit, stieg in die Charts ein und beförderte Marky in den Pop-Olymp. In Brasilien tritt er regelmäßig in Fernsehshows auf, produziert Tracks mit Superstars wie Gilberto, hat mehrere Residencys weltweit und ist mittlerweile der gefragteste Drum-n-Bass-DJ.

    DJ Marky ist ein Vollblut-DJ! Herausragende DJ-Sets, gespickt mit fantastischen Übergängen mit den neusten und exklusivsten Stücken machen Marky zu dem, was er ist: Einen gekrönten, ausgezeichneten Star-DJ!

    Ein Superstar reicht für eine Party? Ja, eigentlich schon! Aber nicht bei SpaceBreaks, und vor allem nicht bei dieser Spacebreaks! Vokale Unterstützung bekommt Marky von Dynamite MC. Er brachte vor kurzem sein erstes Artist-Album raus. Die hochkarätigsten Produzenten der Szene standen Schlange um einen Track für dieses Album beizusteuern. Letztendlich waren auf der LP, dann Tracks von u.a. High Contrast, Dillinjah oder Roni Size zu finden.

    Doch nicht nur als Studio-MC ist Dynamite hoch angesehen. Als Party-Live-MC gehört er zu den gefragtesten Vokalisten der Szene. Mit seiner gefühlvollen Art zu singen, seiner kraftvollen Art zu rappen und seinem sensiblem Gespür für das Publikum ist Dynamite die perfekte Ergänzung zu dem brasilianischen temperamentvollem DJ Marky.

    Abgerundet wird dieser einmalige Brazil Special durch einen Live Auftritt des neuen Shooting Star der Minimal House Szene Markus Müller, der mit seiner neuen EP Stakkato, veröffentlicht auf Festplatten, neue Hitmaßstäbe andeutet. Er zeigt, dass er immer noch ein perfekt durchstilisierter Minimalfunker sein kann, und rockt mit knarzigen, aber nicht darken Basslines und Hängern, schnippischen Clackersounds und kurzen abgehackten Vocals nach vorne. Aber auch das leicht melancholisch-optimistisch in der Schwebe gehaltene Fiepsen und Glucksen, dass man nie wieder aus den Ohren bekommen wird, verachtet er nicht. Er wird mit Peter Schumann und Daniel Sandrina den Cantinafloor rocken.

    Alles in allem ein heißer Brazil Special, der uns die kalte Jahreszeit für einen Abend vergessen lässt.

    Drum-n-Bass, House, Minimal, Freestyle | 23:00 Uhr
Lädt...
X