Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lobomau
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Oi Tiradentes,

    nein, vom Präsidentenbesuch wusste ich vorher nichts.
    Im Augenblick ist mal wieder einer eurer Öfen raus

    Abracos!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tiradentes
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Hallo Wölfchen,
    wie, die haben dich extra nach Sepetiba geschickt, um dort mal die Baustelle aufzuräumen..
    Wir sind ja immer noch mit Restarbeiten beschäftigt, PIC. Ich bin im Juli mal wieder in Deutschland, Jahresheimatverschickung, muss dann wohl mal zum Grab meiner Mutter, die in Duisburg beerdigt ist, sonst hab ich ja keine Beziehung mehr zu meiner alten Heimat.

    Gruß
    Manfred
    Zuletzt geändert von Tiradentes; 11.05.2011, 14:51.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lobomau
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Zitat von Fiedel Beitrag anzeigen
    Was für eine harte Strafe !!!
    Ich bin auch wieder bestraft worden. Aber dieses Mal nur für drei Wochen. Bin in 2 Wochen wieder im schönen Duisburg ;-)

    Der geplante Besuch vom Präsidenten hat sich trotzdem gelohnt. Haben ordentlich die Baustelle auf Vordermann gebracht )

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fiedel
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
    ...Als Strafe musste ich in Brasilien bleiben.
    Was für eine harte Strafe !!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tiradentes
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Ich will zur Arroganz einzelner Leute nichts sagen, aber so gut ging es der deutschen Industrie bis 2000-2006 nie, dass wir die Nase hochragen konnten. Aber Italiener und Franzosen hatten die gleichen Vorteile wie bei uns die Japaner, schwache Währung und Staatgarantien und um das Embargo haben die sich auch nie geschert.
    Der Brasilianische Markt war schon schwierig, alleine weil er uns Deutschen so fremd, südländisch war. Heute lach ich darüber, ärgere mich dann nur, dass wir so spät gekommen sind.

    Gruß
    Tiradentes

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ursinho4711
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
    und vor allem die Japaner ein wenig zurück gedrückt
    Olá Zahnzieher!

    Ich kann nur von "meinem" Markt reden und da haben die Franzosen sich ein riesen Stück vom Kuchen abgeschnitten. USA auch, selbst Italiener. Auf der Fachmesse (LAAD) in den letzten Jahren gaben sich die Deutschen betont (ja, fast arrgant) zuversichtlich: "Wir haben/sind die Tollsten".
    Am Ende in die Röhre geguckt...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tiradentes
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Zitat von Ursinho4711 Beitrag anzeigen
    Oder Arroganz? Die werden schon "unsere" Sachen kaufen müssen. Und verschlafen, dass es Konkurrenz gibt, die sich um den Kunden (Brasilianer) kümmert.
    Nee, ich hab das ja zwischen 85-95 mitgemacht. Geschäfte mit Brasilien waren sehr schwierig. Die DM war stark, da war immer das Währungs- und Kursrisiko, weil die Brasilianer in US$ abgerechnet haben, das Finanzierungsrisiko, weil die Japaner alles auf Teufel komm raus finanziert haben und unsere Hermes immer zu vorsichtig war, wegen Brasiliens hohen Schulden. Ich hatte als "junger" Verkaufschef damals die Chance unseren Vorstand von einem Großprojekt zu überzeugen. Als die dann gesehen haben, dass man sowas durchziehen kann, wenn man (ich) sich intensiv drum kümmert und das die deutschen in Brasilien einen guten Namen haben, haben wir dann Stück für Stück den Markt erobert und vor allem die Japaner ein wenig zurück gedrückt. Als Strafe musste ich in Brasilien bleiben.

    Gruß
    Tiradentes

    Einen Kommentar schreiben:


  • Takeo
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Zitat von Lufdablom Beitrag anzeigen

    ...und BR ist mir aufgrund seiner Menschen,Regierung und ...und ...und...auf jeden Fall sympathischer als z.B. Russland oder gar China...
    So werden Vorurteile geboren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ursinho4711
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
    später nur noch mit mangeldem Unternehmer-Mut
    Oder Arroganz? Die werden schon "unsere" Sachen kaufen müssen. Und verschlafen, dass es Konkurrenz gibt, die sich um den Kunden (Brasilianer) kümmert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tiradentes
    antwortet
    AW: Bundespräsident Christian Wulff besucht Brasilien ab dem 04.05.11...

    Da sieht man wieder, was alles für ein Scheiß geschrieben wird.

    Wenn man die Berichte zur Thyssen-Hauptversammlung in der Schwesterpublikation(Manager-Magazin) einige Tage vorher liest, lernt man, das Thyssen sich konsolidieren will (Schulden abbauen) und deshalb einen Teil seiner nicht-Stahl-Aktivitäten verkaufen will. Das sind dann Unternehmen z.B. Edelstahl, Auto-Zulieferer, bei denen dann so um die 17.000 bzw. irgendwo auch 35.000Leute beschäftigt sind. Ob die dann entlassen werden, ist eine idiotischeAnnahme. Der Laden, wo ich arbeite wurde auch mal von Thyssen verkauft, heute sind wir doppelt so stark wie früher.

    Und Bundespräsident neigt wohl zu volksnahe Popular-Politik und wollte da ein Zeichen setzten, sehr professionell finde ich das nicht, weil am falschen Beispiel. Er machte es ja auch, weil er vorher nicht informiert worden war, nur ich hatte es am Donnerstag schon aus der Zeitung erfahren und Tage vorher vom Branchendienst.

    Aber wenn ihn schon keiner in der Politik mag, auch Angie hatte ihn ja weggelobt, möchte er wenigstens vom Volk geliebt werden. Weiter so. DieThyssen-Arbeitnehmer werden es ihm danken, allerdings werden durch solcheWatschen deren Arbeitsplätze weltweit auch nicht sicherer.

    Gruß

    Tiradentes

    PS: Deutschlabd hinkt seit Jahrzehnten in der Warnehmung der Brasilianer hintenan, Industrie wie Politik. Früher hat man das noch mit übertriebenen Treue zur Embargo-Politik während der Militärdiktatur erklären können, später nur noch mit mangeldem Unternehmer-Mut.

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.731  
Beiträge: 183.796  
Mitglieder: 12.517  
Aktive Mitglieder: 40
Willkommen an unser neuestes Mitglied, hakandee.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

209 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 208.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

nach Oben
Lädt...
X