Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

    #Ad

    Kommentar

      Brasilianerin wurde heute bei der BW-Bank in Eberbach Neckar-Odenwald grundlos abgewiesen, da sie eine brasilianische Staatsbürgerin sei und sie durfte ihr Geld dort nicht einbezahlen!

      Pfui Spinne wo gibt es denn so etwas noch?

      Leider wurde ich heute Zeuge von etwas dass doch schon längst nicht mehr vorkommen dürfte. Ich war bei der BW - Bank in Eberbach und dort hatte ein junges Paar versucht Bargeld an eine staatliche Instituition zu überweisen. Zuerst hatte das Bankpersonaldas Paar gelöchert mit belanglosen Fragen und dann kam man auf die Staatsbürgerschaft zu sprechen. Er ist Deutscher und sie ist Brasilianerin. Plötzlich übergab der erste Bankberater an seinen jüngeren Kollegen, der überhaupt keine Peilung von der Sache hatte. Nach dem Motto Ober sticht Unter. Der erste Berater Herr V... oder auch fliegendes Tier genannt, war wohl zu faul um dort weiter zu machen denn er gesellte sich sofort mauschelnd zu seinem Kollegen und hielt ein Schwätzchen!

      Dann ging das gleiche Prozedre wieder von vorne los. Die Brasilianerin und der Deutsche hatten erklärt dass sie noch eine gewissen Summe Bargeld an den Staat bezahlen wollten per direkter Bankeinzahlung, da das Konto exact bei dieser Bank sei. Der zweite überforderte junge Bankberater Herr F....z schien wohl Schwierigkeiten mit der Situation zu haben und wurde immer kleinlauter. Die brasilianische junge und hübsche Dame hat schon seit über 20 Jahren eine unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung und einen festen Wohnsitz in der Nähe der Bank, hier in Germany. Beide sind verheiratet und der Kontosachbearbeiter der BW-Bank in Eberbach beantwortete deren Fragen ob das Geld auch noch diese Woche beim Staat ankommen würde. Er wußte es nicht und frug wieder seinen aus dieser Afaire fliegenden Kollegen der immer noch ein Schwätzchen hielt. Er sagte dass er nichts dazu sagen könne und auch nichts für sie tun könne und er solle sich doch telefonisch an den Vorstand wenden zur Sicherheit, bevor es ja noch "Probleme" geben könnte. Aber Hallo wie bitte? Probleme bei einer Bargeldeinzahlung? Wofür ist denn eine Bank da?

      Der Banker meinte weiterhin dass er nun den Vorstand anrufen müsse und nach kurzem Wortwechsel hängte er ein und sagte zu den Beiden, er könne für die brasilianische Bürgerin nichts tun und man könnte auch ihr Geld zur Überweisung nicht entgegen nehmen. So angeblich habe dies die Bankgeschäftsführung dem Bankangestellten Herrn F....z mitgeteilt!!


      Ich war wirklich von den Socken. So etwas habe ich ja noch nie gehört das ist wirklich diskriminierend. Ich hatte mich anschließend mit den beiden vor der Bank unterhalten und sie sagten mir genau das was dort oben beschrieben steht. Wie kann es sein dass man nur wegen seiner Staatsangehörigkeit bei einer Bank abgewiesen wird, obwohl alle Papiere in Ordnung sind und man nur einen eiligen Geldauftrag durchführen wollte, da der Staat ausgerechnet bei dieser Bank sein Bankkonto hat? Ich finde es absolut daneben dass man mit ausländischen Bürgern so umgeht. Denn auch ich habe mitbekommen, dass der junge unsichere und überforderte Kontosachbearbeiter Herr Fr....z der sich laut Anraten seines Vorgesetzten beim Vorstand sich telefonisch rückversicherte, ob man diese Überweisung überhaupt von einer Brasilianerin durchführen könne??? Auch nachdem man den Vorschlag machte dort ein Bankkonto zu eröffnen, blieb man stur und auch das sei nicht möglich! Das war echt der Hammer und ich kochte frörmlich bei diesem Geblubber!!!!

      Die sogenannte Bankführungsriege hielt nichts von dem Vorhaben und hat die Leute einfach wieder weg geschickt. Man sprach offen von Diskriminierung und Herr F.....z wollte schlichtende Versuche unternehmen, da ihm selbst die Hände gebunden seien. Ich frage mich nur was für ein Vorstand dort am Rad dreht und die erste Geige spielt??

      Ich habe den Beiden empfohlen sofort gegenüber zu einer anderen Bank zu gehen, dort wird man bestimmt weiter helfen können ohne solch eigenartigen Ansichten von Ausländern. Ich ging dann mit den Beiden mit um mich von dem weiteren Ausgehen selbst zu überzeugen. Beide wurden freundlich behandelt und beraten. Sie eröffneten ein Bankkonto dort und siehe da innerhalb von 10 Minuten war alles erledigt. Mit Pass und allen nötigen Papieren hatte man das Geld überwiesen und es soll sogar am gleichen Tag noch. Auch hat die Dame gleich noch eine Kreditkarte beantragen können. Also es geht doch!!

      Was kann denn so schlimm gewesen sein dass man einer Brasilianerin das Geld nicht überweisen wollte. Ich habe den beiden empfohlen sich einen Rechtsanwalt zu nehmen und diese Angelegenheit vor den Richter zu bringen, das ist eine bodenlose Frechheit!. Eines weiß ich bestimmt, ich kündige nun mein Konto bei dieser BW-Bank in Eberbach Neckar-Odenwald und habe heute bei der quasi gegenübrliegenden Bank mein Bankkonto eröffnet, denn dort wurde ich Zeuge dass jeder Mensch gleich behandelt wird, so wie es in unserem Grundgesetz steht und verlangt wird.

      Trauig aber wahr aber es gibt anscheinend immer noch Menschen die Voruteile gegen Ausländer haben! Ich bin mit den beiden noch Kaffee trinken gegangen und wir hatten uns noch redlich über diesen Vorfall unterhalten. Ich schäme mich für ein solches Vorgehen und so etwas darf heute nicht mehr passieren. Gerade nicht einmal von Menschen denen man ihr Geld anvertraut und von denen man glaubt es seien Studierte! Anscheinen wohl 3 Jahre auf der hohen Baumschule. So hat es sich heute am 12.10.2011 in Eberbach Neckar Odenwald zugetragen.

      Euer Maya2011
    • #2

      AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

      Hallo!

      Nachdem Du nun gar kein Geheimnis daraus gemacht hast, bei welcher Bank die Überweisung nicht geklappt hat wundert es mich, dass Du uns nicht mitgeteilt hast, bei welcher Bank es gekappt hat?

      " ...ich kündige nun mein Konto bei dieser BW-Bank in Eberbach Neckar-Odenwald und habe heute bei der quasi gegenübrliegenden Bank mein Bankkonto eröffnet,.."

      Warum so geheimnisvoll?
      Müssen wir jetzt alle nach Eberbach fahren um herauszufinden, welche "quasi gegenüberliegenden Bank" du meinst?

      Gruß
      Thomas

      Kommentar

      • #3

        AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

        Ups... da scheint die Welt in Eberbach Neckar Odenwald ja gar nicht in Ordnung zu sein. Da haben wir doch tatsächlich in Eberbach Neckar Odenwald jemanden, der seinen Emotionen freien Lauf gelassen hat, wo doch die Deutschen als so emotionslos weltbekannt sind. Und da hat doch einer aus unserem Kreise in Eberbach Neckar Odenwald doch noch ein seltenes Exemplar gefunden, das mal Emotionen zeigt. Mir kommen Freudentränen, es besteht noch Hoffnung, dass wir Deutschen endlich Gefühle zeigen können, endlich können wir uns mit dem Rest der emotionsbeladenen Weltbevölkerung verbrüdern, wir sind doch nicht so anders als der Rest.... vielleicht sind wir also hinter der harten Schale doch so wie alle anderen? Voller Mitgefühl, Neid, Liebe, Freude, Trauer, Wut... danke für den Artikel, ich habe wieder Hoffnung.....

        Mein Gott, hast du Probleme... wenn ich jedesmal so ein Geschiß wegen so einer Lapalie machen würde... wenn eine Bank mein Geld nicht haben will, gehe ich zu nächsten. Die Innenstädte sind voll von Bankgebäuden... naja, in Eberbach Neckar Odenwald vielleicht ja nicht....geh mal in die Welt raus, wo die Realität stattfindet...

        Kommentar

        • #4

          AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

          Maya, bei den brasilianischen Banken ist es sooooo viel einfacher.....

          Kommentar

          • #5

            AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

            Hallo Maya,
            ich bin Deutscher und hab jedes Mal auch Probleme, wenn ich eine Überweisung nach Brasilien auf eine bestimmt Bank machen muss. Da werden Swift, IBAN und andere Adressen und Numemrn verlangt, alles fragen, die auf den Brasilienischen Überwesungsträgern nicht drauf sind. Ich frage dann immer, ob die keine Postleitzahlen-Buch für diese Banken haben. Und zwischen unmöglich und wir wissen/könenn nicht ist da alles drin. Ich bin halt auch bei einer regionalen Kleingeldzählzentrale (Sparkasse) und nicht bei einer internationalen Geschäftsbank, wenn's geht noch in deren Hautzentrale. Ich finde aber trotzdem das Vorgehen seltsam, wobei die Rückfragen beim Bankvorstand nicht überbewertet werden sollten, das ist wahrscheinlich der örtliche Großbauer. Und ob dass Geld wann und überhaupt ankommt, kann dir niemand sagen, höchstens die Zentrale der Banco do Brasil in Frankfurt, wenn du von dort überweist.

            In Brasilian ist das viel einfacher, der Überweisungsträger ist auf die Bank ausgestellt, bei der der Empfänger sein Konto hast, z.B. CAIXA Economica Federal (so ne blaue Staatsbank) Bei einer anderen Bank schicken die dich glatt weg und sagen dir höchstens wo die nächste CAIXA ist. Dort wartets du dann nach Leibes- und Taschenvisitation endlos lange und darfst dein Geld abgeben. Und wenn es ein Tag über die Fällkigkeit ist, ziehen die gleich die horrenden Verzugszinsen zwangsweise mit ein oder führen die Überwesiung nicht aus. Aber das hat sicher nichts mit Diskriminierung zu tun. Wobei Leute mit Geld bei einer Itau Personalite, Banco Santander Van Gogh oder Bradesco Prime ihr Konto haben, das gemeine Volk kann Schlange stehen.

            Gruß
            Tiradentes

            PS: und Banken haben hier immer Recht.
            Zuletzt geändert von Tiradentes; 13.10.2011, 19:08.
            Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

            Kommentar

            • #6

              AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

              Zitat von Maya2011 Beitrag anzeigen
              So hat es sich heute am 12.10.2011 in Eberbach Neckar Odenwald zugetragen.
              Was sich so in den letzen Jahren bei Unibanco, BB, Bradesco & Co "zugetragen" hat bei mir, würde sicherlich ein kleines Büchlein putziger Anekdoten füllen.
              Jedoch habe ich auch negatives aus Dland zu berichten und es gibt auch gute Seiten von brasilianischen Banken (wenn man Vorneflieger ist).

              Nicht immer gleich die "Diskriminierungskeule" schwingen.
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar

              • #7

                AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

                Zitat von Maya2011 Beitrag anzeigen
                [U][B]Brasilianerin wurde heute bei der BW-Bank in Eberbach Neckar-Odenwald grundlos abgewiesen, da sie eine brasilianische Staatsbürgerin sei und sie durfte ihr Geld dort nicht einbezahlen! Die Brasilianerin und der Deutsche hatten erklärt dass sie noch eine gewissen Summe Bargeld an den Staat bezahlen wollten per direkter Bankeinzahlung, da das Konto exact bei dieser Bank sei.
                Sehr seltsam dieses Benehmen der Bankangestellten. Ich verstehe den Text aber so, daß die Frau das Geld innerhalb Deutschlands transferieren wollte (Konto bei derselben Bank). Ich selbst hatte auch schon mal Schwierigkeiten in Deu eine (größere) Summe Bargeld auf ein Fremdkonto innerhalb Deutschlands einzuzahlen - wegen des Geldwäschegesetzes. Aber nachdem alle meine Daten erfaßt waren ging es dann doch.Irgendwie ziemlich krass im obigen Fall - gerade auch weil eine schlüssige Erklärung fehlt. Denn die Abweisung eines Bankgeschäfts aufgrund der Nationalität der Kundin ist oberabenteuerlich und völlig unglaubwürdig.
                Ausflüge mit eigenem Fischerboot, Privatunterkunft in Paranagua. Kontakt per PN.
                Mein Buch hier gratis: www.neobooks.com/werk-22138-jetzt-brasilien-buchen.html

                Kommentar

                • #8

                  AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

                  Zitat von valadares Beitrag anzeigen
                  Sehr seltsam dieses Benehmen der Bankangestellten.
                  Ich habe auch nur mit dem Kopf geschüttelt, als ich den Beitrag gelesen hatte.
                  Bei einer Bareinzahlung handelt es sich, selbst wenn er nur bei einer "kleinen" Regionalbank erfolgt, um ein banküblichen Zahlungsvorgang.
                  Obwohl ich ein Konto bei der BW-Bank habe und mein Konto Online führe, muss ich manchmal Bareinzahlungen zugunsten Dritter durchführen.
                  Dabei gab es nie Probleme, selbst wenn ich die Bareinzahlung mal nicht in meiner "Stamm-Filiale" getätigt habe.

                  Bei der BW-Bank kostet die Bareinzahlung 4 Euro wenn der Empfänger das Konto bei der BW-Bank hat.
                  Diese hat das Paar in jedem Fall gespart.
                  Dafür haben sie jetzt ein Konto bei der Sparkasse Neckartal-Odenwald.
                  Was fällt dafür als monatliche Gebühren an und wie hoch ist die Gebühr für die Hauptkarte?
                  Und alles nur wegen einer gescheiterten Bareinzahlung ...

                  Gruß
                  Thomas

                  Kommentar

                  • #9

                    AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

                    Nehme mal an, es war ein Ausrutscher, Einzelfall und vielleicht steckt noch mehr dahinter was der Schreiber verschweigt. Ich glaube ab 5000 € Bareinzahlung werden die Daten
                    notiert, mehr nicht. Bei den kleinen Postagenturen - zumindest bei uns - gibt es tatsächlich eine Höchstgrenze von Einzahlungen, steht aber geschrieben.

                    Ich kann den Forumsfreunden nur raten, wenn ihr monatliche Zuwendungen nach Brasilien schickt (privater Basis) lasst den Leuten in Brasilien eine Geldkarte zukommen, da
                    gibt es genug Angebote wo man Geld kostenlos und zum guten Kurs ziehen kann. Sparkasse und Raiffeisenbank in Pusemukel mit einer Auslandsüberweisung belästigen - da sind
                    die genauso überfordert wie viele Bankangestellten in Brasilien.

                    Werde bald berichten können wie das Handling einer großen (privaten) Summe Brasilien-Deutschland war und was angekommen ist. Größenordnung 20 T R$.
                    Probleme sind auch keine Lösung

                    Kommentar

                    • #10

                      AW: Diskriminierung bei einer deutschen Bank in Baden Württemberg

                      abgesehen vom geldwäschegesetz : Geldwäsche
                      erscheint mir die schilderung von maya2011 sehr merkwürdig . maya hat offenbar den diskretionsabstand am bankschalter mehr oder
                      weniger eingehalten und nur wenig mitbekommen . jedenfalls hat sie keine gründe für das verhalten der bankangestellten mitbekommen .
                      erinnert mich irgendwie an " reise nach jerusalem "


                      buggyman

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.606  
                      Beiträge: 182.815  
                      Mitglieder: 12.404  
                      Aktive Mitglieder: 49
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, worldtraveller86.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      278 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 275.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X