Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein Schritt in eine besser Zukunft Brasiliens ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AW: Ein Schritt in eine besser Zukunft Brasiliens ?

    Zitat von valadares Beitrag anzeigen
    ... und Eduardo Cunha gestern versenkt wurde (mit unglaublichen 450 gegen lächerlichen 10 Stimmen im Abgeordnetenhaus).VIVA SERGIO MORO,
    Und jetzt sitzt er auf unbestimmte Zeit im Knast. Fluchtgefahr (grosse Geldmittel im Ausland) und um zu verhindern, dass er Beweise vernichtet oder verfälscht.Eduardo Cunha é preso em Brasília por decisão do juiz federal Sérgio Moro - Tribuna Hoje - O portal de notícias que mais cresce em Alagoas Tribuna Hoje - O portal de notícias que mais cresce em Alagoas
    Gruss aus Maceió
    Thomas

    Kommentar


    • Jetzt hat es Lula erwischt. Er hat drei Strafverfahren am Hals:

      A Justiça Federal decidiu nesta sexta (16) aceitar denúncia apresentada pelo Ministério Público Federal (MPF) contra o ex-presidente Luiz Inácio Lula da Silva e o filho dele, Luiz Cláudio Lula da Silva, pelos crimes de tráfico de influência, lavagem de dinheiro e organização criminosa no âmbito da Operação Zelotes, da Polícia Federal. A decisão foi proferida pelo juiz Vallisney de Souza Oliveira, da 10ª Vara Federal do Distrito Federal.

      Com a decisão, Lula passa a ser réu em três ações penais. O ex-presidente já responde a uma ação penal na Justiça Federal em Brasília pela suposta participação na compra do silêncio do ex-diretor da Petrobras Nestor Cerveró e outra na Justiça Federal na Operação Lava Jato, na qual o ex-presidente é acusado de receber R$ 3,7 milhões da Odebrecht.

      http://www.tribunahoje.com/noticia/1...o-zelotes.html
      Gruss aus Maceió
      Thomas

      Kommentar


      • Von Mexiko bis Argentinien: Odebrecht hat alle geschmiert:

        https://www.nzz.ch/international/aff...ombe-ld.145060
        Gruss aus Maceió
        Thomas

        Kommentar


        • Und nicht nur Odebrecht, alle anderen großen Bau-Firmen wie z.B. Correa Camargo etc. haben alle geschmiert. Dazu haben solche Firmen auch untereinander illegale Kartelle gebildet und sich gegenseitig die Aufträge zugeschoben. Und nicht nur Illegale, in Brasilien ist es üblich bei Großaufträgen Konsortien zu bilden, die den Wettbewerb auszuschalten und bei solchen Konsortien haben die Verantwortlichen beim Bund , Ländern und Städten immer zugeschaut bzw. sowas genehmigt. Warum wohl???

          Wenn man Lava Jato konsequent weiterführen würde, sitzen bald alle Politiker und Firmenchefs im Knast.

          Tiradentes
          Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

          Kommentar


          • Völlig richtig.

            Und nu?

            Alle die Dreck am Stecken haben hinter Gitter. Wenn das nicht passiert (und es macht Hoffnung das es passiert), bleibt Brasilien noch lange von z.Bsp. ausländischen Investitionen "verschont".
            Gruss aus Maceió
            Thomas

            Kommentar


            • Nee, ne..

              Schaut euch jetzt mal die Startseite von SpOn an.

              Das ist der Aufmacher:

              http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1134657.html
              Gruss aus Maceió
              Thomas

              Kommentar


              • Alter Schwede.............
                Alle sagten : " Das geht nicht ! " Dann kam Einer, der wußte das nicht - UND HAT ES GEMACHT !!!

                Kommentar


                • Lateinamerikakonferenz der etwas anderen Art :

                  http://www.zeit.de/politik/ausland/2...ejandro-toledo

                  Odebrecht hat doch auch Aktivitäten in Deutschland!

                  Vor einigen Jahren war ich in der Odebrecht-Zentrale in São Paulo. Oben gab es nur innenliegende (abhörsichere) Besprechungsräume. Jetzt weiß ich auch wer da nicht zuhören sollte!
                  http://suedamerika-fuer-mich.de/

                  Kommentar


                  • Zitat von Surfistas Beitrag anzeigen
                    Alter Schwede.............
                    Das die Leute immer gleich den Überbringer von schlechten Nachrichten umbringen wollen...

                    Die Petrobras erwartet ein erster Prozess. Und der kann 600.000.000 Dollar schwer werden und der brailianischen Wirschaft zusammen mit den Lava-Jato-Prozessen fast den Hals brechen.

                    Das Gute ist, dass Moro weitermachen darf. Alle die schuldig sind sollen in den Knast. Die Millardenschmiergelder fehlen nicht nur in der Gesundheit (SUS) oder Bildung.
                    Gruss aus Maceió
                    Thomas

                    Kommentar

                    Online-Benutzer

                    Einklappen

                    214 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 213.

                    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                    Brasilien Forum Statistiken

                    Einklappen


                    Hallo Gast,
                    Du hast Fragen?
                    Wir haben die Antworten!
                    Anmelden und mitmachen.
                    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                    Themen: 23.966  
                    Beiträge: 175.660  
                    Mitglieder: 11.813  
                    Aktive Mitglieder: 75
                    Willkommen an unser neuestes Mitglied, Dai Nguyen.

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X