Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

A nova "Ordem e Progresso"

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • A nova "Ordem e Progresso"

    #Ad

    Kommentar

      Gestern Nachmittag gab es im Sertão von Alagoas, in Santana de Ipanema eine Schiesserei zwischen 11 Bankräubern und der Polizei.

      Resultat: 11 Tote Bankräuber und kein einziger verletzter Polizist. Das Journal Nacional hatte gestern auch darüber berichtet.

      "Na tarde de hoje, dia 08/11, uma operação deflagrada pela DEIC culminou no confronto de onze criminosos que cometeram o assalto ao banco Bradesco de Águas Belas, Pernambuco, nesta madrugada. A ação ocorreu na área rural de Santana do Ipanema e onze suspeitos foram atingidos por disparos, os quais foram socorridos ao hospital da região, mas entraram em óbito. Armas, explosivos, dinheiro, e a caminhonete utilizada no assalto foram apreendidos. A ação foi coordenada pelos delegados Fábio Costa, Cayo Rodrigues e Thiago Prado e contou com o apoio do Grupamento Aéreo."

      Ist das schon die neue Order von Bolsonaro?

      https://www.jornaldecaruaru.com.br/2...ados-de-balas/
      Gruss aus Maceió
      Thomas

    • #2
      Das war keine Schießsereignis in oder vor der Bank in Pernambuco, sondern am und in einem Casa Popular in SdI.

      Ich will hier jetzt keine blutigen Bilder bringen, aber die Banditen lagen in der Unterhose in dem Haus.
      Gruss aus Maceió
      Thomas

      Kommentar


      • #3
        Zitat von Alagomão Beitrag anzeigen
        Ist das schon die neue Order von Bolsonaro?
        Höchstens "Vorauseilender Gehorsam", oder ist er schon vereidigt?

        Allerdings hatte ich auch schon bisher nicht den Eindruck, dass die Polizei (Militar oder Spezialeinheiten) übertrieben zimperlich sei.
        Wie lange duldet dieses Forum noch Beleidiger und Mordanstifter? Jahrzehnte in einer Favela zu leben bedeutet noch lange nicht Brasilien zu kennen oder gar zu verstehen.
        http://suedamerika-fuer-mich.de/

        Kommentar


        • #4
          Tja, beim Banküberfall (Sprengung Bankautomat) in Bad Homburg letzte Woche sind alle Täter geflohen, weil Polizei und Feuerwehr damit beschäftigt waren, den Brand im Bankautomaten zu löschen. Die Prioritäten sind hier offenbar andere. Es ging aber nicht um Schutz von Menschenleben, da früh um 4 niemand in der Bank war.

          Kommentar


          • #5
            Ganz genau so meinte ich das: "Vorauseilender Gehorsam".

            Nachdem die Cops sagen wir mal 4 oder 5 ausgeschaltet hatten,
            hätte es z.Bsp. in D. eine Feuereinstellung gegeben, um die restlichen Verbrecher zur Aufgabe zu bewegen, mit Megafone.

            Das war eine Exekution und sie wird ein Nachspiel haben.
            Gruss aus Maceió
            Thomas

            Kommentar


            • #6
              Zitat von Lemi Beitrag anzeigen
              Tja, beim Banküberfall (Sprengung Bankautomat) in Bad Homburg letzte Woche sind alle Täter geflohen, weil Polizei und Feuerwehr damit beschäftigt waren, den Brand im Bankautomaten zu löschen. Die Prioritäten sind hier offenbar andere. Es ging aber nicht um Schutz von Menschenleben, da früh um 4 niemand in der Bank war.
              Ganz genau. Kein Mensch kam zu Schaden. Müsste man dann alle Beteiligten exekutieren?

              Nein!
              Gruss aus Maceió
              Thomas

              Kommentar


              • #7
                Tut mir leid, aber ich muss die Bolsonaro Symphatisanten hier (Lemi, Ursinho, Surfistas, etc.) noch ein wenig nerven,
                weil ich diese Abschlachtung von 11 Menschen einfach nicht aus meiner Birne bekomme.
                Hat mich an Srebenica erinnert.
                Hab leider in "Fique Alerta" den Beitrag gesehen, mit 5 - 6 unverpixelten Bildern.

                "Mal abwarten" hat sich gestern erledigt,, "im vorauseilendem Gehorsam", wie es Saelzer richtig bemerkt hat.

                Das was gestern passiert ist, war Militärdiktatur pur.
                Nicht mein Brasilien.

                Heute war bei SpOn ein Artikel, der 14 Zitate Bolsonaros wiedergegeben hat.
                Sollte sich jeder Bolsonarofan mal ganz in Ruhe durchlesen:

                http://m.spiegel.de/einestages/brasi...a-1236352.html
                Gruss aus Maceió
                Thomas

                Kommentar


                • #8
                  Zitat von Alagomão Beitrag anzeigen
                  Heute war bei SpOn ein Artikel, der 14 Zitate Bolsonaros wiedergegeben hat.
                  Sollte sich jeder Bolsonarofan mal ganz in Ruhe durchlesen
                  Der Präsident in Brasilien muss, genau wie in den USA für seine Gesetze das Parlament auf seine Seite bekommen, bzw. Mehrheiten schaffen. Anders als in den USA gibt es in Brasilien aber nicht zwei große Parteien von denen es reicht eine zu dominieren, sondern eine Vielzahl von Parlamentariern, die mal in die eine Richtung und mal in die andere Richtung votieren können.

                  Es gab eine Zeit in der auch ich dachte, dass so mehr Meinungsvielfalt im Parlament möglich sei. Dabei hatte ich nicht an die Möglichkeit der Korruption gedacht, mit der man eben auch einzelne Stimmen einfangen kann; übrigens einfacher und billiger als wenn man eine ganze "Fraktion" mit vielen Parlamentariern umstimmen müsste.

                  Neben der "Korruption" gibt es aber auch die Möglichkeit der "Bedrohung", um sich Mehrheiten zu verschaffen. Da bezweifle ich, dass es einzelnen Parlamentariern gelingen wird sich dem zu widersetzen.

                  So weit die Theorie. Und dann noch einmal die 14 Zitate lesen, um sich zu überlegen wohin die Sache auch laufen könnte!

                  Gut, die Wahl ist gelaufen und hoffen wir mal, dass die Chance für eine nächste Wahl bleibt. Aber statt Euphorie oder Pessimismus sollten wir wachsam bleiben. Für mich leichter, denn ich beobachte aus Europa, Brasilien oder anderen Ländern Südamerikas die Reaktionen mit einer beruhigenden Distanz. Soweit ich beobachten kann kaufen Brasilianer noch immer wie wild Immos in Uruguay. Warum, wenn es doch jetzt besser und sicherer werden sollte sein Geld im eigenen Land anzulegen? ...
                  Wie lange duldet dieses Forum noch Beleidiger und Mordanstifter? Jahrzehnte in einer Favela zu leben bedeutet noch lange nicht Brasilien zu kennen oder gar zu verstehen.
                  http://suedamerika-fuer-mich.de/

                  Kommentar


                  • #9
                    Ola
                    Aber so sauber ist der Messias Bolsonaro nicht, wie er sich gerne darstellt!
                    Siehe Artikel über "lista das Furnas":
                    https://www.slideshare.net/diariodoc...ista-de-furnas
                    (Seite 5)
                    und
                    https://www.diariodocentrodomundo.co...m-de-carvalho/
                    (Die Konten in Lichtenstein!)

                    Bolsonaro hatte zwar nur 50.000,- Real auf diesem Konto , aber d.h. beduetet eindeutig, dass auch der Messias anfällig ist für gewisse Geldzuwendungen!

                    siehe Beilage Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: bolsonaro Konto Lichtenstein.jpg
Ansichten: 1409
Größe: 159,2 KB
ID: 319515
                    http://wipiweb.com/forum/viewforum.p...5325e1906f386d

                    Kommentar


                    • #10
                      Könnt Ihr schreiben was ihr wollt, ich lasse mich von der Hysterie nicht anstecken. Abwarten, angucken was kommt und im Notfall hauen wir mit der Familie ab und machen in Portugal ein gastronomisches Familienunternehmen auf - wobei ich nach wie vor glaube, dass das nicht notwendig sein wird !

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.789  
                      Beiträge: 184.168  
                      Mitglieder: 12.569  
                      Aktive Mitglieder: 43
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, waltraud.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      228 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 6, Gäste: 222.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X