Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Que coisa boa .......

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Que coisa boa .......

    #Ad

    Kommentar

      Die Bosonario-Equipe will zukünftig das vereinfachte Steuersystem für MEI und Micro-Empresa (Simples) abschaffen. Grund: Reduzierung der Unternehmenssteuern (Imposto de renda da pessoa jurídica). Zu bedenken ist aber Kleinunternehmer zahlen gar keine Unternehmens-Steuern sondern nur die Grossen. Diesmal trifft es die Richtigen B17.....

      https://www1.folha.uol.com.br/coluna...-simples.shtml


    • #2

      Die guten Nachrichten überschlagen sich.

      Die neue Regierung will zukünftig die Hälfte der Ausgaben für das Gesundheits-System SUS streichen. Wahrscheinlich hat bald jeder 2.einen Plano de Saude. B17......

      https://oglobo.globo.com/brasil/o-es...ema-s-23312703

      Kommentar

      • #3

        "Die guten Nachrichten" finde ich ziemlich zynisch.

        Wer im Nordosten wohnt muss sich sehr anstrengen, um vor der Armut und einer nicht wirklich funktionierenden SUS nichts mitzubekommen.

        Das ist für mich Verbrechen an den Ärmsten der Armen.

        Wenn nach Dir jeder 2. demnächst einen Plano hat, was ist denn dann mit den anderen 100.000.000?
        Gruss aus Maceió
        Thomas

        Kommentar

        • #4

          Zitat von Alagomão Beitrag anzeigen
          "Die guten Nachrichten" finde ich ziemlich zynisch.
          Ich denke das hat er auch so 'rüber bringen wollen angesichts der Bolso-Fans hier im Forum, oder?

          http://suedamerika-fuer-mich.de/

          Kommentar

          • #5

            Zitat von Josef Backholtz Beitrag anzeigen
            Die guten Nachrichten überschlagen sich.

            Die neue Regierung will zukünftig die Hälfte der Ausgaben für das Gesundheits-System SUS streichen. Wahrscheinlich hat bald jeder 2.einen Plano de Saude. B17......

            https://oglobo.globo.com/brasil/o-es...ema-s-23312703


            Manchmal hilft lesen. Oder besser noch verstehen (wollen).

            Dort steht nämlich nichts von Kürzungen bei SUS, sondern des Systems "S" (Senac, Senai etc). Dazu gehört SUS aber nicht. Wer dazu gehört steht im Artikel.

            So kann man auch Fake News in den Umlauf bringen.
            Zuletzt geändert von Lemi; 19.12.2018, 07:33.
            Man sieht sich,
            in der Unterschicht.


            http://lemi-buecher.de

            Kommentar

            • #6

              Zitat von Lemi Beitrag anzeigen
              ... sondern des Systems "S" (Senac, Senai etc). Dazu gehört SUS aber nicht. Wer dazu gehört steht im Artikel.
              Stimmt, Glück gehabt! Es geht "nur" um berufliche Bildung, also halb so wild. https://books.google.de/books?id=lFT...20S%22&f=false
              Zitat von Bildungsarmut in Deutschland und Brasilien
              Als „System S“ wird in Brasilien eine Reihe von in der Berufsbildung und Weiterbildung tätigen Organisationen bezeichnet, die in den 1940er Jahren gegründet wurden und von Industrie und Handel getragen werden. Die beiden wichtigsten sind der „Serviço Nacional de Aprendizagem Industrial“ (SENAI ) und der „Serviço Nacional de Aprendizagem Comercial“ (SENAC).
              Ist eh nur linkes Zeug, oder?


              http://suedamerika-fuer-mich.de/

              Kommentar

              • #7

                Ich hoffe, du kennst dich ein bisschen damit aus und weißt, worüber du sprichst. Berufsausbildung ist etwas quasi inexistentes in Brasilien. Wahrscheinlich arbeiten im System "S" sogar mehr Beamte als Menschen ausgebildet werden.

                Ich gehe mal davon aus, dass staatliche Programme, egal welcher Art, effektiver gestaltet werden sollen, was aus meiner Sicht auch Sinn hat, weil Brasilien eines der Länder mit den höchsten Staatskosten weltweit ist.

                Aber so oberflächlich, undetailliert und ohne jegliche Hintergrundinfos wie Globo die Nachricht an die Öffentlichkeit bringt, kann man da hereininterpretieren, was man will.

                Zu deinem zweiten Link:

                Wenn das System "S" sowieso von Handel und Industrie getragen wird, ist die Meldung von Globo ja vor vornherein eine Ente. Wieso sollte der Staat dort 30-50% kürzen, wenn er überhaupt nicht beteiligt ist?

                Das würde ich nicht als linkes, sondern als dummes Zeug abtun.
                Zuletzt geändert von Lemi; 19.12.2018, 10:03.
                Man sieht sich,
                in der Unterschicht.


                http://lemi-buecher.de

                Kommentar

                • #8

                  Zitat von Lemi Beitrag anzeigen
                  Wenn das System "S" sowieso von Handel und Industrie getragen wird, ist die Meldung von Globo ja vor vornherein eine Ente. Wieso sollte der Staat dort 30-50% kürzen, wenn er überhaupt nicht beteiligt ist?
                  https://www.politize.com.br/sistema-s-como-funciona/

                  Da es sich um eine Zwangsabgabe (ähnlich der deutschen Zwangsmitgliedschaft bei den IHKs) handelt, die der Staat (Bundessenat) vorgibt und von Unternehmen eingetrieben wird, bzw. von ihnen zu zahlen ist, spielt er da schon eine nicht unerhebliche Rolle.

                  Übrigens sollte auch schon unter Dilma um 30% gekürzt werden. Die Hauptkritik an dem System S liegt in der Intransparenz der Mittelverwendung und somit seiner Korruptionsanfälligkeit. Das Instrument der "Mittelkürzung" wird vermutlich deshalb eingesetzt, um die Einrichtungen zur Transparenz zu zwingen, indem sie die "Bedürftigkeit" nachweisen muss.

                  Im übrigen deckt das "System S" nicht nur die Berufsausbildung, sondern auch Bereiche kultureller und sozialer Arbeitnehmerversorgung ab. Das sind dann wieder typisch "linke" Themen.
                  http://suedamerika-fuer-mich.de/

                  Kommentar

                  • #9

                    Zitat von Saelzer Beitrag anzeigen
                    Bolso-Fans hier im Forum
                    Nicht PT = Bolso-Fan

                    Formale Logik nach Hausfrauenart (genau wie meine Senhora gerne Diskussionen führt)
                    Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                    Kommentar

                    • #10

                      Nicht MEINE Definition, aber es verstecken sich gerne einige Bolso-Fans dahinter!
                      Zitat von Ursinho4711 Beitrag anzeigen
                      Nicht PT = Bolso-Fan
                      Ich bin weder PT-Fan noch Bolso-Fan, sondern gegen die Lügen von Populisten (egal ob von links oder rechts) welche die Freiheit Andersdenkender einschränken wollen.

                      ... was ist das dann für eine Logik?
                      http://suedamerika-fuer-mich.de/

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.440  
                      Beiträge: 180.573  
                      Mitglieder: 12.262  
                      Aktive Mitglieder: 72
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Horst Schrade.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      272 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 272.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X