Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cultos, missas usw.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cultos, missas usw.

    #Ad

    Kommentar

      Dieser Thread wurde abgetrennt von http://brasil-web.de/forum/24784-cul...r-sprache.html


      ... noch eine interessante Unterscheidung die hier in Brasilien gemacht wird.

      Das Wort <culto> wird nur bei protestantischen, evangelischen etc. Gottesdiensten verwendet.

      Handelt es sich um einen katholischen Gottesdienst so wird von <missa> (dt. Messe) gesprochen.

      Soviel noch zu der zweisprachigen Ankündigung.
      Zuletzt geändert von sfio; 17.03.2008, 21:20.
      Sabe o que eu acho? Eu acho coisas perdidas!

    • #2
      Viel wichtiger ist die Unterscheidung, dass in Brasilien auch alles das "igreja" (Kirche) genannt wird, was im Deutschen allerhoechsten die Bezeichnung "Kongregation" tragen duerfte.

      Da laufen dann auch massenweise selbst ernannte "bispos", "pastores", "padres" usw. herum, die zu 99% weder wissen, was Theologie bedeutet noch jemals ein Theologiestudium besucht haben.

      Ich habe hier in der Familie meiner Frau selbst zwei solcher "Laienprediger" und wenn ich zweimal im Jahr mit in die so genannte "Kirche" gehe(n muss), muss ich mich immer darueber wundern, was solche Laienprediger alles versuchen, aus der Bibel herauszulesen!

      Ansonsten halte ich es mit den konventionellen Kirchen und gehe oefters in die hiesige "missas" der "evangelisch-lutheranischen Kirchengemeinde".

      Trotzdem ist es schon interessant, einmal eine der etwas exotischeren "Kirchen" live zu erleben, wenn der schon halb in Trance gefallene Laienprediger auf der "Buehne" die Bibel wie ein Schwert schwingt und bei seiner stossweise hervorgebrachten "Predigt" nicht mehr unter die Lautstaerke eines startenden Duesenflugzeugs kommt!

      Nichts gegen Religion als solche, aber man kann es auch schwer uebertreiben und sitzt dann hinterher in Florida im Gefaengnis!

      Kommentar


      • #3
        Und dann gibt´s da doch noch diese s.g. "MONEY ASKING CHRUCHES" aus Brasiland die inzwischen auch in D vertreten sind, u.A.:

        IURD

        Kommentar


        • #4
          Nicht nur das

          Hebinho:
          Trotzdem ist es schon interessant, einmal eine der etwas exotischeren "Kirchen" live zu erleben, wenn der schon halb in Trance gefallene Laienprediger auf der "Buehne" die Bibel wie ein Schwert schwingt und bei seiner stossweise hervorgebrachten "Predigt" nicht mehr unter die Lautstaerke eines startenden Duesenflugzeugs kommt!
          Nicht nur das!
          Versteht man den Inhalt der jeweiligen "Predigt", wird einem sehr schnell klar, dass hier (fast immer) haarsträubender Nonsense verzapft wird. Dies liegt aber nicht am fehlendem Theologiestudium sondern am Fehlen jeglicher Bildung. Welche (die fehlende Bildung) wiederum durch die Anhänger der jeweiligen Splittergrüppchen noch lässig in den Schatten gestellt wird.
          Wie gesagt haarsträubender Nonsense und haarsträubende Praktiken.
          Arruma mala aí.

          Wir klammern hier aber mal die Kirchen mit historischem Hintergrund aus, bei denen sollte die Kritik, wenn man sie überhaupt anbringen will, etwas mehr "sofisticated" sein.

          Der Grund für mein erstes Posting war aber ganz einfach der Umstand, dass mir das Wort <culto> in der portugiesischen Version aufgefallen ist.

          felicidade
          Sabe o que eu acho? Eu acho coisas perdidas!

          Kommentar


          • #5
            werden hier etwa auf so hohem niveau die klingen gekreuzt, dass es der durchschnittsleser kaum noch versteht?

            sfio postete

            Zitat von sfio Beitrag anzeigen
            A Evangelische Landeskirche in Württemberg (Igreja Luterana de Württemberg) convida pessoas ..... para celebrar culto
            bruzundunga "bestaetigte" (oder auch nicht? vielleicht kapiere ich es ja nur nicht) dann, dass bei einer evangelischen kirche von "culto" gesprochen wird, das ausgangsposting also das korrekte wort verwendete.

            Zitat von bruzundunga Beitrag anzeigen
            Das Wort <culto> wird nur bei protestantischen, evangelischen etc. Gottesdiensten verwendet.
            Handelt es sich um einen katholischen Gottesdienst so wird von <missa> (dt. Messe) gesprochen.


            aha, dachte ich also: evangelisch=culto

            aber schon kam hebinho und rief, nein, nein, evangelisch=missa

            Zitat von Hebinho Beitrag anzeigen
            Ansonsten halte ich es mit den konventionellen Kirchen und gehe oefters in die hiesige "missas" der "evangelisch-lutheranischen Kirchengemeinde".
            tja, watt denn nu, leute?
            gruesse

            max

            Kommentar


            • #6
              Zitat von Max23 Beitrag anzeigen
              tja, watt denn nu, leute?
              Vielleicht findest Du ja hier eine Antwort... klickmich

              btw, im Aurélio steht folgendes geschrieben:

              Culto:
              1.Adoração ou homenagem à divindade em qualquer de suas formas e em qualquer religião.
              2.Modo de exteriorizar o culto (1); ritual.
              3.Veneração, preito.

              Missa:
              1.Rel. Celebração fundamental do culto católico, que comemora a Ceia de Cristo e seu sacrifício pela humanidade.
              2.Mús.[...]

              MB
              Ursinho (der nun arbeiten muss...)
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar


              • #7
                Sprachnorm und intellektuelle Freiheit

                Hallo Max23,

                die Lösung ist ganz einfach: Hebinho unterwirft sich der Sprachnorm nicht (was er durch die Anführungstriche andeutet), was allerdings teil seiner intellektuellen Freiheit ist (solange er Anführungstriche verwendet).

                Unter Vorbehalt möglicher Einwände Hebinhos.

                Abraços
                Sabe o que eu acho? Eu acho coisas perdidas!

                Kommentar


                • #8
                  Fuer alle Condor-Urlauber und solche, die nur kurz in Brasilien verweilen, sind derartige Unterschiede natuerlich nicht leicht einsehbar.

                  Mal aufgedroeselt sieht es so aus:

                  Bei den Stammkirchen (Roemisch-katholische, evangelisch-lutheranische) spricht man generell von "missa" also dem deutschen "Messe".

                  Bei der evangelisch-lutheranischen wird zumindest hier in Teixeira de Freitas, in São Paulo und in Salvador (dort hatte ich schon Kirchenbesuche) unterschieden zwischen der am Sonntag oder Feiertag stattfindenden "missa" (die auch mit der Abendmahlfeierlichkeit (Hostien etc.) verbunden sein kann, und den "cultos", die unter der Woche mehr oder weniger unregelmaessig stattfinden und meistens nur halb so lange dauern, wie eine "missa". In einem "culto" der EL wird NIE Abendmahl gefeiert!

                  Nun muss man aufpassen, was die Bezeichnung "evangelisch" und "protestantisch" hier in Brasilien angeht, denn hierunter fallen beispielsweise auch die Pfingstler. Die sind zwar "evangelisch" in dem Sinne, dass sie sich primaer in der Bibel an den Evangelien ausrichten, haben aber mit dem, was man in Deutschland unter der "Evangelisch-lutheranischen Kirche" (die es hier eben auch gibt) bis auf das "evangelisch" als reines Wort wenig zu tun!

                  Die einfache Unterscheidung bei den religioesen Vereinigungen - egal ob es sich jetzt um echte Kirchen oder um Kongregationen handelt - wie in Deutschland, ist hier in Brasilien schon allein wegen der Palette der unterschiedlichen Meinungen ueber bzw. Auslegung der Bibel nicht moeglich.

                  Ich haffe, das erklaert ein bisschen, was "los ist"!

                  Kommentar


                  • #9
                    Zitat von bruzundunga Beitrag anzeigen
                    Hallo Max23,

                    die Lösung ist ganz einfach: Hebinho unterwirft sich der Sprachnorm nicht (was er durch die Anführungstriche andeutet), was allerdings teil seiner intellektuellen Freiheit ist (solange er Anführungstriche verwendet).

                    Unter Vorbehalt möglicher Einwände Hebinhos.

                    Abraços
                    Ich denke mein Beitrag von eben zeigt, dass ich nicht die Definitionen festlege, sondern die Kirchen oder die sich dafuer halten auf ihre Zettel oder sonstwo schreiben!

                    In der Praxis sieht s bei den Stammkirchen halt so aus, dass "missa" die Vollwertmesse ist und "culto" lediglich das, was auch in Deutschland bei den Kirchen "Andacht" heisst.

                    Vergleiche das einfach mal mit einem Regionalligaspiel einer tuerkischen Fussballmanschaft gegen eine deutsche Mannschaft:

                    Fuer die beiden Clubs ist es ein Fussballspiel, fuer die Zuschauer eine Schlaegerei.

                    Kommentar


                    • #10
                      Zitat von bruzundunga Beitrag anzeigen
                      Hebinho:


                      Nicht nur das!
                      Versteht man den Inhalt der jeweiligen "Predigt", wird einem sehr schnell klar, dass hier (fast immer) haarsträubender Nonsense verzapft wird. Dies liegt aber nicht am fehlendem Theologiestudium sondern am Fehlen jeglicher Bildung. Welche (die fehlende Bildung) wiederum durch die Anhänger der jeweiligen Splittergrüppchen noch lässig in den Schatten gestellt wird.
                      Wie gesagt haarsträubender Nonsense und haarsträubende Praktiken.
                      Arruma mala aí.

                      Wir klammern hier aber mal die Kirchen mit historischem Hintergrund aus, bei denen sollte die Kritik, wenn man sie überhaupt anbringen will, etwas mehr "sofisticated" sein.

                      Der Grund für mein erstes Posting war aber ganz einfach der Umstand, dass mir das Wort <culto> in der portugiesischen Version aufgefallen ist.

                      felicidade
                      nur mal eine kurze frage:was hat jesus eigentlich studiert oder wie sah es mit seinem bildungshintergrund aus oder was haben ausnahmslos ALLE kirchen mit ihm zu tun ausser dass sie seinen namen benutzen?

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.644  
                      Beiträge: 183.277  
                      Mitglieder: 12.439  
                      Aktive Mitglieder: 41
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Vladimir.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      401 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 400.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X