Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

area rual

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    area rual

    #Ad

    Kommentar

      gibt es vergleichbare Bepflanzungen (Landwirtschaft) in Deutschland bzw. die auf Deutsch benannt werden können?

      Andropogon, Mombaça, Kicuio, Braquiária
    • #2

      AW: area rual

      Andropogon bicornis ist Sorghum b., Saccharum b., oder Anatherum b.
      Es gibt aber auch A. leucostachyus... das ist aber glaube ich kein so tolles Grass..

      Mombaça (neben Tanzânia) sind die zwei wichtigsten Zuchtformen von Panicum maximum. Panicum maximum wird in Brasilien gerne 'Capim Colonião' genannt... schon besser als Andropogon...

      Kuikum... hatte ich vorher noch nie gehört... ist Pennisetum clandestinum oder inclusum. Milheto ist auch ein Pennisetum.

      Brachiaria decumbens oder plantaginea.... Ersteres ist besser, Zweiteres etwas schlechter. B. planataginea wird im Süden auch marmelada genannt, plantaginea hat glänzendere Blätter. Brachiaria decumbens ist übrigens für den würzigen Duft zuständig der überall auf dem Land herrscht!

      Mit Brachiaria und Panicum habe ich ständig zu tun, den Rest musste ich eben bei Gottfried Kissman oder Lorenzetti nachlesen...

      Das sind aber alles tropische oder subtropische Sorten, da gibt es in Deutschland nichts Ähnliches... vielleicht gibt es Panicumarten in Deutschland...

      Wenn es nur um's Sprachliche geht:

      Brachiaria decumbens, oder kurz decumbens, oder Brachiaria planataginea, (Braquiari ist umgangssprachlich - korrekt ist es Brachiaria!).. Panicum maximum Sorte Mombaça oder Tanzânia, die anderen Gräser werden lieber auf Latein gelassen!

      Übrigens, das so verhasste - ich nenn' es mal so - Klettegrass (Cenchrus echinatus - Timbete oder Capim carrapicho) hat auf englisch den schön klingenden Namen: Samberweed... und die schwarzen nadeln, die einem immer an der Hose kleben heisst: Bidens pilosa oder Picão preto... Brasilien wäer ein schönes Land, wenn es weder Cenchrus noch Bidens gäbe...

      Ich hoffe ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen?

      Kommentar

      • #3

        AW: area rual

        @takeo

        Otimo


        ...gehe ich auch richtig in der Annahme das bei der Bodenart (Argila) je höher der anteil ist ab ca. 20% desdo besser?

        Welche Erde (terra vermelho / terra preto) eignet sich besser zur Agrar Nutzung bzw. wo liegt der Unterschied?

        Kommentar

        • #4

          AW: area rual

          Capim Santos, es gibt da mehrere Arten, weisst du was darüber. Ich sah voriges Jahr einen der hatte Eucaliptosgeschmack?
          Prost
          AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
          Skype''' robertwolfgangschuster

          Kommentar

          • #5

            AW: area rual

            Zitat von tadinho Beitrag anzeigen
            @takeo

            Otimo


            ...gehe ich auch richtig in der Annahme das bei der Bodenart (Argila) je höher der anteil ist ab ca. 20% desdo besser?

            Welche Erde (terra vermelho / terra preto) eignet sich besser zur Agrar Nutzung bzw. wo liegt der Unterschied?
            Argila? Rapaiz.... ...hmmm... ....wenn man nicht gerade am Strand ist oder in der Caatinga von Ceará oder so spielt der Lehmanteil glaube ich nicht sooo die Rolle... fast ganz Brasilien besteht aus terra roxa = terra vermelha = Oxisol = latosol vermelho etc... hast Du Schwarzerden??? die echten russischen Tschernoseme??? Die gibt es eigentlich nur im äussersten Süden, in der argentinischen Pampa (dem natürlichen Genzentrum für Gräser übrigens!), im mittleren Westen der USA (Iowa, great plains etc...) und natürlich in den unendlichen Steppen Russlands wo der Name herkommt... es gibt auch dunkle Erden in Brasilien, die haben aber glaube ich nicht viel mit den echten Schwarzerden zu tun, sondern sind nur irgendwelche Pseudogleye oder so... ...Agrarnutzung... willst Du irgendwas anbauen?

            Kommentar

            • #6

              AW: area rual

              Achtung, vielleicht völlig daneben, Bio habe ich schon vor der Aufklärung abgewählt ...

              Irgendwo beim Amazonas fand man "neulich" Schwarzerde, schwarz, weil angereichert mit Kohlenstoff. Haben angeblich die Indios vor Hunderten vor Jahren und zwar sehr sehr erfolgreich benutzt. Dann kamen dumme Euopäer.

              Jetzt gibt es Wissenschaftler, die anregen, Kohlenstoff in Erde zu vergraben ...

              Kommentar

              • #7

                AW: area rual

                Zitat von supergringo Beitrag anzeigen
                Dann kamen dumme Euopäer...
                ... und mit ihnen die MST = "movimento sem terra"

                Kommentar

                • #8

                  AW: area rual

                  Zitat von supergringo Beitrag anzeigen

                  Jetzt gibt es Wissenschaftler, die anregen, Kohlenstoff in Erde zu vergraben ...
                  hab mich da nicht eingelesen, aber was macht das denn fuer einen sinn kohlenstoff in der erde zu vergraben? pflanzen holen sich ihren kohlenstoff doch aus der luft, das nennt man dann photosynthese..... aber da muesste takeo eigentlich genauer bescheidwissen, bodenkunde und so......
                  Alle Macht den Nasenbären

                  Kommentar

                  • #9

                    AW: area rual

                    die dummen euros wollen nicht eigentlich kohlenstoff in die erde bringen vielmehr meinen sie holzkohle. Das soll dazu dienen, dass sich die erde weniger schnell wieder verdichtet. Ein alter trick der indios,, damit die erde laenger fruchtbar bleibt. Ein paralelleffekt ist leider, dass damit die erde auch schneller weggeschwemmt wird.

                    @tadinho,

                    lehmanteil ist vermutlich kein problem, informationen ueber die bodenqualitaet bekommst du aber nur mit einer chemischen alnalyse, in meiner region (ceara) hab ich z.b. quase kein nachweisbares kalium im boden, nur wenig dafuer der
                    richtige zusatz bzw. mischung und das "gras" waechst dir um die ohren.

                    Kommentar

                    • #10

                      AW: area rual

                      Indios leben in einem gemeinschaftlichem Wohnhaus der sogenannten Maloca, bei der Tag und Nacht eine Feuerstelle erhalten ist. Gejagtes Wild wird in den heissen Rauch gehängt, die Haare versengen, der Rauch lässt keine Fliegen heran, und das Fleisch, das mit einem salzartigen Lianenextrakt eingerieben ist hält sich so wochenlang geniessbar.
                      Alle Abfälle werden in dieser Glut verbrannt und von Zeit zu Zeit ausgeräumt und zur Düngung verwendet.
                      Zuletzt geändert von robertwolfgangschuster; 21.07.2009, 21:14.
                      Prost
                      AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
                      Skype''' robertwolfgangschuster

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.492  
                      Beiträge: 181.559  
                      Mitglieder: 12.316  
                      Aktive Mitglieder: 65
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, clerval.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      300 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 296.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X