.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

echt schlecht gefühlt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • umamigo
    antwortet
    Hab die Variante mit "passar" auch schon gehört. Bezieht sie sich dann wie bei sentir ((mit)fühlen, empfinden, spüren, bedauern) dann nicht nur aufs Körperliche, sondern auch auf die Gefühlsebene???

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jarbas
    antwortet
    Der Nordestino

    Der Nordestino würde auch sagen:

    "Eu passava mal."

    Einen Kommentar schreiben:


  • chechel
    antwortet
    da ich die stadt als solches meinte, muss es natürlich, wie baiano
    richtig schreibt:

    "eu estive"

    heißen, das ist natürlich richtig,

    unter den brasilianern, wie ich festgestellt habe, hält sich
    auch kaum einer an diese form, wie du ja auch betontes
    bezüglich der: "umgangsform" der selben !

    chel...

    Einen Kommentar schreiben:


  • naninha
    antwortet
    kleine Korrektur:

    Ich fuhr nach Rio ...... eu fui para o (oder pro) Rio.
    Eu fui no rio (pescar) - existiert schon, wenn man z.B. meint man ging zum Fluß angeln. Hier ist dann der Fluß und nicht die Stadt Rio de Janeiro gemeint, daher auch die Kleinschreibung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    @ Paula: ja so in etwa meinte ich es auch.

    @ Chechel: also der letzte Satz mit "Rio" ist ein typischer Fehler von uns Gringos.

    Ich war in Rio ...... eu estive no Rio.
    Ich fuhr nach Rio ...... eu fui para Rio.

    Eu fui no Rio ... existiert nicht (ausser natürlich in der Umgangssprache, aber das ist schon ziemlich weit im roten Bereich).

    Einen Kommentar schreiben:


  • chechel
    antwortet
    die 3 vergangensheitsformen

    danke paula,

    hier mal die 3 vergangensheitsformen im beispiel !

    eu era uma pessoa mal / ich war ein schlechter mensch
    eu era marcineiro / ich war tischler (bei berufen)

    eu estava me sentindo mal / es ging mir schlecht (sowie als auch)

    eu fui no rio de janeiro / ich war in rio de janeiro

    chel...

    Einen Kommentar schreiben:


  • naninha
    antwortet
    Meiner Meinung nach kann man das so übresetzen, je nach Sinn:

    eu era mal - bedeutet eher ich war schlecht, vom Charakter her
    eu estava me sentindo mal - kann man übersetzen als ich fühlte mich schlecht sowohl im gesundheitlichen als auch im emotionalen Sinne

    Welche Form meintest du?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Oi,

    Chechel, tut mir leid, aber lass mich dir mal wiedersprechen:

    Eu era mal ...... ist auf eine Gefühlsverletzung bezogen

    Eu estava me sentindo mal .... ist körperlich, z.B. "mir war kotzübel"

    Einen Kommentar schreiben:


  • chechel
    antwortet
    Re: echt schlecht gefühlt

    Zitat von Anonymous
    hallo,

    wenn ich sagen will das es mir wirklich schlecht ging,
    ist das ok --> "Eu era realmente mal"
    ich meine es nicht körperlisch sondern von den gefühlen her.
    ist das in ordung?ich habe es nämlich in einer übersetzungsmaschine übersetzt!

    danke
    eu estava me sentindo muito mal (oder auch "ruim" (giria)) !

    (eine vieler varianten)

    chel... :wink:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast erstellte das Thema echt schlecht gefühlt.

    echt schlecht gefühlt

    hallo,

    wenn ich sagen will das es mir wirklich schlecht ging,
    ist das ok --> "Eu era realmente mal"
    ich meine es nicht körperlisch sondern von den gefühlen her.
    ist das in ordung?ich habe es nämlich in einer übersetzungsmaschine übersetzt!

    danke
Lädt...
X