.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Günstige Übersetzung für Briefe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Günstige Übersetzung für Briefe

    Freundchaftsbrief, Liebesbrief, Geschäftlichsbrief...

    Ich übersetze es sehr günstige:
    ab 10 Euro eine Seite, innerhalb 12 Stunden (per Fax/Internet) oder 48 Stunden (per Post).

    Interessiert?

    #2
    Herzlich Willkommen im Forum,

    kommst gerade richtig.
    Wir brauchen Hilfe in diesem thread:
    http://www.kippenhan.net/phpBB2/view...3b5acc7eb67bbb
    sigpic

    Kommentar


      #3
      1. Satz: Ele deu uma camisa a mim.
      Ele me deu uma camisa.

      2. Satz: Eu vi voce na festa.
      Eu o vi na festa.

      3. Satz:Eu vou acordar ela.
      Eu a vou acordar.
      Eu vou acorda-la

      :shock: Ok, von vorne wieder: hat dein/e Dozent/e diese "Mist" beigebracht, oder war die so genannt wörtliche Übersetzung dabei gedacht?

      "Ele deu uma camisa a mim" ist nicht nur grammatische falsch. Es ist Tupiniquim Sprache.

      Es geht noch weiter:

      "Eu vou acordar ela" (was soll denn das?!) tut meinen Augen weh. Bin schon Taub deswegen.

      Entweder hat dein Lehrer was anders gemeint oder er soll lieber mit Unterricht aufhören!

      Kommentar


        #4
        @necilia

        Danke, das wollte ich hören.
        sigpic

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          ich denke auch, dass dir dein Lehrer zweierlei Varianten vorstellen wollte, nämlich diejenige, die du sehr oft im täglichen Leben auf der Straße hören wirst und die zweite Variante, die syntaktisch richtig ist.
          Ich würde aber auf keinen Fall so weit gehen, und "Ele deu uma camisa a mim" als " Tupiniquim Sprache" hinstellen, da es in Brasilien einfach bestimmte sprachliche Trendenzen gibt, sich von der "richtigen" (europäischen) Grammatik etwas zu lösen und eigene Gewohnheiten verstärkt zu verwenden. Außerdem ist die grammatikalische "Definition" von dar "dar alguma coisa a alguém", womit klar ist, dass es durchaus ok ist, mit der Präp. "a" und dem präpositionalen Personalpronomen (mim, ti usw.)zu arbeiten.
          Folgender deutsce Satz "Er gibt das Geld mir, nicht dir" wird in der Grammatik wie folgt übersetzt (mit der Begründung, dass die präp. Personalpronomen SOGAR bei solchen Hervorhebungen steht): "Ele dá o dinheiro a mim, não a ti"
          Also, bitte nicht gleich den Lehrer verurteilen, denn er hat absolut Recht!
          Gruß
          Kito

          Kommentar


            #6
            Ok,
            Ele deu uma casisa a mim

            nehmen wir "a" (preposicao) als "para". Kann man noch akceptieren.

            Und was machen wir mit

            Eu vou acordar ela ?

            Da hat der Personal Pronemm nichts zu suchen.

            Bin selber VHS Dozentin seit Jahren.

            Ich wird meinen Teilnehmer nie zumuten die "coloquial" Sprache (es tut mir Leid wenn ich so direkt bin - Die Favela Sprache) beizubringen.

            Leichte grammatische Gramm, ja.

            Aber NIE falsch! :!:

            Kommentar


              #7
              Ja, "eu vou acordar ela" ist syntaktisch falsch, aber es wird auf der Straße (auch außerhalb der Favelas) gesprochen, und daher finde ich es gut, wenn ich als Schüler von einem Dozenten die grammatikalisch richtige Version ("vou arcordar-lhe" oder auch "vou lhe acordar") als auch die Version zu hören bekomme, die man auf der Straße spricht.
              Gruß
              Kito

              Kommentar


                #8
                ups, jetzt ist mir im Eifer des Gefechts ein Fehler passiert, muss natürlich heissen "vou acordá-la oder -lo"

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von nicelia
                  Ok,
                  Ich wird meinen Teilnehmer nie zumuten die "coloquial" Sprache (es tut mir Leid wenn ich so direkt bin - Die Favela Sprache) beizubringen.
                  Hm, ich halte es in jeder Sprache für wichtig, den Schülern auch die Umgangssprache näher zu bringen. Ich bin meinem Englischlehrer bis heute dankbar, dass er immer mal wieder Unterrichtseinheiten eingestreut hat, die sich mit der Umgangssprache befassten. Auch wer Deutsch streng nach Duden lernt, wird sich auf der Straße ziemlich oft wundern.

                  Gruß
                  Klaus-Peter

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X