Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hersteller von Parkett in BR gesucht !

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hersteller von Parkett in BR gesucht !

    #Ad

    Kommentar

      Sie sind Hersteller in Brasilien ? und sind spezialisiert auf die Produktion von Massiv und/oder Fertigparkett ( Brasil. Holzarten wie Jatoba u.ä. ) ?
      dann schicken Sie uns eine kurze E-Mail wir nehmen dann umgehend Kontakt mit Ihnen auf. Wir sind auch an Rohholz interessiert für den Export nach Deutschland & ganz Europa.
      Industrie & Handelsvertretung
      J.Krumpholz
      München & Balneario Camboriu
      ICH DANKE IHNEN IM VORAUS !
    • #2

      Salü Jens

      Ist Jatoba nicht eine geschütze Holzart?
      Hast du Erfahrung auf Parkett? Ich frage weil ich weiss, dass einige mit peruanischen Parkett in Europa ganz schön auf die Nase gefallen sind. Zwei Sachen wurden nicht genügend kontrolliert: Richtiges Trocknen und die Luftfeuchtigkeit. Der andere Fehler war die geometrische Genauigkeit von dem Parkett. Wie ich verstehe muss das im Hunderstel stimmen, wenn du ohne Fugen legen willst. Nacharbeiten lohnt sich nachher nicht mehr.
      Wenn du willst kann ich mal meinen Bruder in Peru anpeilen wegen den Herstellern dort.

      Gruss

      Felix

      Kommentar

      • #3

        Oi, Felix ,
        ich kann dich beruhigen , es handelt sich nicht um Tropenholzungen sondern überwachte Plantagen . Auch in BR kann man nach DIN 280 produzieren. außerdem haben die bras. Holzarten top Eigenschaften gegenüber den europ. Holzarten. z.b. durch den hohen Ölgehalt neigen sie nicht so schnell zum aufquellen oder "schüsseln" und haben einen hohen Brinell-Wert ( Härtewert ).Im übrigen werden Weltweit mehr Tropen abgeholzt und sinnlos verbrand für den Anbau von Bananen oder Reisfelder. Der Prozentsatz z.B. in Deutschland an Exotenholzarten im Parkettbereich liegt derzeit bei gerademal 4%.
        Danke jedoch für Dein Interesse , find es gut wenn sich Menschen Gedanken machen diesbezüglich !!!
        Ate Logo
        Jens

        Kommentar

        • #4

          Hallo Jens....

          Das mit dem Holz und den Plantagen dafuer mag schon stimmen, nur sehe ich das Problem, wenn die Brasilianer etwas fertigen sollen, das auf den Millimeter genau stimmen soll...

          Liebe Gruesse aus Canoa....

          Mani

          Kommentar

          • #5

            hallo Mani ,
            Ich liebe Herausforderungen !!!
            Gruss Jens

            Kommentar

            • #6

              Zitat von jens
              hallo Mani ,
              Ich liebe Herausforderungen !!!
              Gruss Jens
              Hi Jens....

              In Sueden wirds sicher besser sein als hier im Nordeste oder in Norden.....

              Wuensch Dir viel Glueck und Erfolg...

              Liebe Gruesse...

              Mani

              Kommentar

              • #7

                Salü Jens

                Jatoba Plantagem, finde ich für unwahrscheinlich. Hier sind diese Bäume seltener als Krötenhaare. Jatoba braucht so um die 100 Jahre bis sie voll gewachsen sind. Ich verwendete selber schon Cedriha, Paraju, Aroeira, Sucubira,Mogno etc aber Jatobaholz ist mir noch nicht in die Quere gekommen.

                Was anderes. Da du ja Holzspezialist bist, wie sehen die Verdienstmöglichkeiten aus in Eucaliptus Plantagem. Man hört hier in Minas soviel darüber. kennst du dich aus damit? Was kann man damit verdienen? Vielleicht könnte man so Plantagen anbauen und damit reich werden.

                Gruss

                Felix

                Kommentar

                • #8

                  hi felix ,
                  eucalyptus ist auch ein top holz mit allen besten eigenschaften zur parkett & möbelherstellung und wird sehr hochpreisig in D gehandelt.
                  reich werden ist relativ aber man kann schon einige euros verdienen.beispiel 40 fuss-container mit wert von 40 - 55.000 euro und davon je nach preisgestalltung 3-6 prozent provision ( also ca. 1650 - 2400 Euro ) .
                  gruss jens

                  Kommentar

                  • #9

                    Hallo,

                    Also= Parquet Piso feito da composição de tacos, que formam desenhos a partir da mistura de tonalidades de várias madeiras.
                    Habe hierzu folgende Sites gefunden
                    http://www.madguimaraes.com.br/index.htm hersteller

                    http://www.gryphu.com.br/informacoes.htm hersteller

                    http://www.recoma.com.br/listoni.shtm hersteller aus Iperó/SP

                    http://www.arq.ufsc.br/~labcon/arq56...ras/pisos.html infos rund um Tacos
                    Ende der 80er anfang der 90er hatte ich in RGSul versicherungstechnisch mit Herstellern von Holzprofile für Fenster und Türen die exclusiv (Langfristige Verträge) nach Deutschland exportierten zu tun gehabt. Die verabeitungsqualität (auch von Parquetts) entschpricht Internationalem Standard. Nur nebenbei: In Brasilien gibts mehr ISO genormte Hersteller als in Deutschland!
                    Gruss,
                    Kalle
                    Deus, do alto de sua sabedoria foi socialista em apenas um fator: na distribuição do tempo; ele é igual para todos.

                    a gente se fala,

                    Kalle

                    Kommentar

                    • #10

                      Salü mitenand

                      @ Parkettböden. Ich verstehe von solchen Böden rein nichts. Aber eines weiss ich, dass ich hier noch nie einen Parkettboden gesehen habe, welcher keine Fugen aufweist. Soviel ich mich erinnere, haben solche Böden in Europa minimale Fugen. Aslo meine Frage, ihr schwätzt immer von Normen etc. Was sind die genauen Abmasse für diese Holzteile besser gesagt die geometrischen Toleranzen? +/- wieviel? Dann kann auch der Laie eine Aussage machen ob man solche Präzision hier billig kaufen kannt. Wenn so einfach wäre hätten es übrigens schon viele versucht.
                      Meine Erfahrung mit Holz ist auf gekaufte Möbel, Türen, Tische allgemeine Zimmerarbieten beschränkt. Auf diesem Gebiet macht man allgemein schlechte Erfahrungen, da nach kurzer Zeit all diese Stücke schrumpfen, weil zu grünes Holz verwendet wurde. Da die Handwerker von Hand in Mund leben, besitzen sie das Kapital nicht um Holz über mehre Jahre zu lagern.

                      @Kalle ISO Zertifizierung hat mit der Qualität des Produktes nicht viel zu tun, sonst wäre ja Brasilien im Bereich Qualität Deutschland überlegen da es ja mehr zertifizierte Betriebe hat.



                      Gruss

                      Felix

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.354  
                      Beiträge: 179.219  
                      Mitglieder: 12.212  
                      Aktive Mitglieder: 57
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, claudine100.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      352 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 349.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X