Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitswelt Salvador da Bahia

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gordinho
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    Hast Du Geld? Gebe es ihr nicht. Gebe ihr keine Kreditkarte (hoechstens Hiper-Card mit Limit) und keine Kontovollmacht. Kaufe auf ihren Namen kein Auto und kein Haus in Brasilien. Wenn Du eine Firma aufmachen willst, halte sie da raus.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, sagte meine Oma immer.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    Zitat von Takeo Beitrag anzeigen
    Egal... in Bahia kann man eventuell im Tourismus was reissen.
    Wenn man zumindest etwas Kohle hat ...

    Ich habe auch das Gefühl, dass der Herimwehfaktor der Dame die entscheidende Rolle spielt. Treib ihr diese Hirngespinste am besten aus. Bahia ist kein guter Platz zum Arbeiten. Auch nicht zum Geld verdienen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Takeo
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    oh je... hier sehe ich noch viel Tränen der Verzweiflung/Entäuschung/Illusion fliessen!
    Du bist (noch) Jung? Warum MUSS es überhaupt und unbedingt Bahia sein? In Brasilien muss man nämlich flexibel sein, besonders wenn man einen seriösen Job haben will, Kaufmann ist übrigens jeder, und Kaufleute sind in Brasilien gerissen ('mala' wie man sagt). Hat Deine Perle Heimweh??? Egal... in Bahia kann man eventuell im Tourismus was reissen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MESSENGER08
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    Arbeitswelt und Bahia, schliesst sich das nicht gegenseitig aus ???

    Zitat von chato Beitrag anzeigen
    Ich an deiner Stelle würde ein Studium absolvieren, möglichst international ausgelegt. Die Verdienstmöglichkeiten ohne Studium oder langjähriger Erfahrung sind in Brasilien doch recht begrenzt.
    Mal im Ernst, wenn Du noch jung bist und gerade erst mit der Ausbildung fertig bist, die Dir in BRA sowieso nichts bringt, zumindest nicht um eine Familie zu ernähren, dann sieh zu das Du in BRA ein Studium machst und nebenbei ordentlich Portugiesisch lernen. Dann hast Du Chancen selbst in BA soviel zu verdienen um Deine Familie allein durchzubringen.

    Aber um ehrlich zu sein, BA ist nun wirklich der falsche Bundesstaat zum Arbeiten für einen Gringo, zumindest im Angestelltenverhältnis. Mit der richtigen Idee und reichlich finanz. Mitteln kann man sich auch selbständig machen, egal wo.

    Hast Du überhaupt schon mal länger als 2 Wochen als Tourist in BRA verbracht? Denke das Du nicht die richtigen Vorstellungen vom Leben in BRA hast.

    Einen Kommentar schreiben:


  • martinho9000
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    2 jahre sind zu wenig für ein studium. das ist richtig. aber in 3 jahren kann man ein FH studium absolvieren. mit sehr viel ergeiz auch in 5 statt 6 semestern. das sind dann 2,5 jahre. aber auf 6 monate kommt es nicht an. praktikum ist meistens pflicht. das solltest du in brasilien machen. auch haben viele deutsche unis und FHs austauschprogramme so das auch ein semester an einer partnerhochschule in brasilien möglich ist. natürlich nur wenn du einen platz bekommst. das semester geht im märz los. ist die frage ob die einschreibungsfristen nicht schon vorbei sind. ansonsten ab oktober. das solltest du dir ernsthaft überlegen.

    klar ist das du in dieser zeit weniger arbeiten könntest was sich a in deinem jetzigen lebensstandart bemerkbar machen würde und b vielleicht auch deine auswanderer kasse schmällern würde mit der du vielleicht auch schon planst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chato
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    und BASF

    Einen Kommentar schreiben:


  • gemic
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    Noch ein Nachtrag: zu Bahia fällt mir Cacao ein, vielleicht kannst Du schon in DE
    Kontakte/Praktikum anleiern um dann später auf diesem Sektor dort arbeiten, ich
    glaube Dannemann und Tabak ist dort auch vertreten.... nur so.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gemic
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    Ich sage mal so, 2 Jahre ist noch hin, etwas aber nicht viel Studium ist noch drinnen.....

    mein Ratschlag: spare soviel Geld, das Du gute 2 Jahre oder mehr in Salvador ohne
    Einkommen leben kannst, nach der Eingewöhnungsphase gleich auf die Socken machen
    und den Arbeitsmarkt sondieren, halte Dich nicht mit Bewerbungsschreiben auf, direkt an
    die Tür klopfen mit der Mappe unterm Arm, geht of nicht auf, man kommt nicht am
    Pförtner vorbei - aber wenn.... dann hat man einen Fuß in der Tür. Halte Dich von
    Leuten fern, die nur Dein Bestes wollen, nämich Dein Geld.

    Viel Glück und Erfolg.
    PS. Hat Deine Frau einen Beruf und gute Chancen auf dem brasil. Arbeitsmarkt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tiradentes
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    Oi Robinho,
    ich kann auch nur auf den von Martinho angeführten Thread verweisen, zu dem ich auch geschrieben habe.
    Für deine Ausbildung gibt es keine Referenz, so daß keine Arbeitgeber in Brasilien damit was anzufangen weis.
    Kaufleute im Sinn wie Industriekaufmanner, IT-Kaufmänner Einzelhandelskaufmanner etc. gibt es in Brasilien nicht, die werden hier schnell als Buchhalter, Kreditor oder Debitorbuchhaklter oder Kassenverwalter abqualifiziert.

    Hier wird man erst als Betriebswirtschaftler, Jurist oder Wirtschaftsingenieur wahrgenommen.

    Ich hab selber eine kauf. Ausbildung mitgemacht, aber in einer Zeit, als der "ehrliche Kaufmann" in D noch was zählte. Ich halte diese duale Ausbildung, die sehr praxisbezogen ist auch für sinnvoll, für eine maßvolle Karriere, aber eben in Deutschland. Weil sie praxisbezogen ist, taugt sie gar nichts für die Verhältnisse im Ausland, da ist eine wissenschaftliche Ausbildung, wenn auch theoretisch, sinnvoller, die Praxis muss man dann halt im Ausland vor Ort nachholen.

    Mir hat das wenig geschadet, ich bin mit meiner "praxisbezogenen Ausbildung" und meinen internationalen Erfahrungen dann irgendwie nach Brasilien gekommen und konnte dort als Gründer (GF) einer deutschen Filiale meine Firmen-Umwelt nach meinem Gusto einrichten.

    So lange wirst du allerdings nicht warten können.
    Wenn es denn unbedingt Brasilien sein muss (Auswanderungsland) dann bitte als Ingenieur, aber mit Praxiserfahrung, als Kaufmann nein.

    Gruß
    Tiradentes

    PS: ich fahre nächste Woche in den Urlaub nach Bahia, wusste gar nicht, dass man da auch ernsthaft arbeiten kann.
    Zuletzt geändert von Tiradentes; 22.02.2011, 17:01.

    Einen Kommentar schreiben:


  • martinho9000
    antwortet
    AW: Arbeitswelt Salvador da Bahia

    hier wurde schonmal diese woche über jobmöglichkeiten ohne studium diskutiert.
    http://brasil-web.de/forum/33303-ber...brasilien.html

    gilt auch für salvador

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.775  
Beiträge: 184.010  
Mitglieder: 12.551  
Aktive Mitglieder: 37
Willkommen an unser neuestes Mitglied, manuel_bra.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

312 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 312.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

Lädt...
X