.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Visabestimmungen Deutschlands für einen bras. Capoeiralehrer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Visabestimmungen Deutschlands für einen bras. Capoeiralehrer

    hoi Ihr!

    Ich hoffe, Ihr koennt mir irgendwie weiterhelfen. Ich war bis vor kurzem in den USA und hab dort auch mit Capoeira angefangen bei einer suuper Gruppe mit einem supernetten, hilfsbereiten Mestre. Er und seine Familie wurden fast wie ne zweite family fuer mich während den letzten 8 Monaten und sie haben mir ziemlich geholfen, als ich kurz in Brasilien war.
    Tja, und nun moechte ich ihm eben helfen so gut es geht. Die Sache ist die, er möchte innerhalb von 1-2 Jahre einen von seinen Capeira Studenten in Brasilien genauer Belo Horizonte nach Deutschland schicken um hier eine neue Gruppe aufzubauen.
    So, hier meine Fragen, wie schaut das hier mit dem Visum fuer Brasilianer aus? Bekommt man eine Arbeitsgenehmigung hier nur, wenn man tatsächlich schon ne Arbeit hat? Oder soll er nur mal herkommen mit dem Touristenvisum und sich währendessen nach nem Job umschauen? Blöderweise spricht er eben auch überhaupt kein Wort deutsch.
    Besteht da eigentl. i.M. ne reelle Chance sich hier ne Existenz mit Capoeira aufzubauen? Oder wuesste vielleicht irgendwer eine Capoeiragruppe, die noch einen Lehrer braucht? Andererseits würde er vorher schon auch ne andere Arbeit annehmen - ganz gleich welche!
    puuh, sorry, ich hab Euch jetz gerade wahrscheinlich voll mit Fragen überhäuft, aber ich würde echt gerne meinem alten Mestre diesbezüglich weiterhelfen, da er sich da schlecht von den USA aus darum kümmern kann, und naja, ich bin ja nu auch hier.

    Bitte, bitte, es wäre wirklich ganz toll, wenn mir da wer weiterhelfen könnte.Vielen Dank auch im voraus.

    :wink: Samambaia

    #2
    hallo sambabaia, ich habe gerade deine nachricht gesehen und wollte dich fragen ob du darauf schon eine antwort bekommen hast, mein freund ist nemlcih brasilianer und wuerrde gerne nach europa kommen, vielleicht hast du ja eine ahnung wie das alles mit visa und so klappt, vor allem bzgl arbeitsvisum, wuerde mich freuen, lg neggi

    Kommentar


      #3
      Zitat von Samambaia Beitrag anzeigen
      hoi Ihr!

      Ich hoffe, Ihr koennt mir irgendwie weiterhelfen. Ich war bis vor kurzem in den USA und hab dort auch mit Capoeira angefangen bei einer suuper Gruppe mit einem supernetten, hilfsbereiten Mestre. Er und seine Familie wurden fast wie ne zweite family fuer mich während den letzten 8 Monaten und sie haben mir ziemlich geholfen, als ich kurz in Brasilien war.
      Tja, und nun moechte ich ihm eben helfen so gut es geht. Die Sache ist die, er möchte innerhalb von 1-2 Jahre einen von seinen Capeira Studenten in Brasilien genauer Belo Horizonte nach Deutschland schicken um hier eine neue Gruppe aufzubauen.
      So, hier meine Fragen, wie schaut das hier mit dem Visum fuer Brasilianer aus? Bekommt man eine Arbeitsgenehmigung hier nur, wenn man tatsächlich schon ne Arbeit hat? Oder soll er nur mal herkommen mit dem Touristenvisum und sich währendessen nach nem Job umschauen? Blöderweise spricht er eben auch überhaupt kein Wort deutsch.
      Besteht da eigentl. i.M. ne reelle Chance sich hier ne Existenz mit Capoeira aufzubauen? Oder wuesste vielleicht irgendwer eine Capoeiragruppe, die noch einen Lehrer braucht? Andererseits würde er vorher schon auch ne andere Arbeit annehmen - ganz gleich welche!
      puuh, sorry, ich hab Euch jetz gerade wahrscheinlich voll mit Fragen überhäuft, aber ich würde echt gerne meinem alten Mestre diesbezüglich weiterhelfen, da er sich da schlecht von den USA aus darum kümmern kann, und naja, ich bin ja nu auch hier.

      Bitte, bitte, es wäre wirklich ganz toll, wenn mir da wer weiterhelfen könnte.Vielen Dank auch im voraus.

      :wink: Samambaia
      Hallo, da sehe ich leider keine Chance für deinen Capoeiralehrer.

      Schau mal hier unter diesem Link der deutschen Botschaft in Brasilia nach, dort sind alle Visumsarten und Gründe aufgeführt.

      Eine Arbeitsaufnahme ist mit einem Touristenvisum nicht gestattet, und ein anderes wird er nach deiner Beschreibung zu beurteilen nicht bekommen, also wird er auch keine Arbeitsgenehmigung erhalten.

      Viele Grüße

      Twofrogs

      Kommentar


        #4
        Oi Twofroggs
        Habe mir auch mal die Seite der Botschaft angeschaut. Die links lassen jede Form von Arbeitsvisum außer acht. Das muss irgendwo anders stehen. Werde mal suchen.

        @Sambabahia
        Es ist witzigerweise wohl nicht so schwer, als „Showstar“ einer Sambatruppe, Musiker etc. zu Auftritten nach Deutschland zu kommen und das auch für mehr als 6 oder 12 Monate. Das läuft über Kultur und ist für viele Brasilianer ein Einstieg. Befürchte aber, dass man dafür eine spezialisierte Agentur braucht, die so was macht. Und manchmal landen die Künstler(innen) auch da, wo sie vielleicht doch nicht hin wollten.

        Vielleicht ist das für einen Caporeira-„Tänzer“ erst mal der Einstieg. Viele Chancen sehe ich aber für Deutschland da nicht

        Tiradentes
        Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

        Kommentar


          #5
          Hi,

          ich hab auch mal nach dem Thema Arbeitsvisum gesucht. Schaut mal auf dieser Internetseite zum Thema.

          Hier schon mal einige Auszuege daraus:

          Das Arbeitsvisum muss grundsätzlich vor der Einreise bei der zuständigen Auslandsvertretung beantragt werden. Voraussetzung zur Antragstellung ist ein konkretes Arbeitsplatzangebot. Lassen Sie sich daher von Ihrem zukünftigen Arbeitgeber eine Einstellungszusage oder einen Entwurf des Arbeitsvertrages geben und legen Sie diese bei Antragstellung vor.
          Reisen Sie keinesfalls ohne gültiges Visum nach Deutschland ein, auch wenn Sie zu touristischen Zwecken bzw. Besuchsaufenthalten hiervon befreit sind. Die Ausländerbehörde darf Ihnen keine längerfristige Aufenthaltserlaubnis zur Erwerbstätigkeit ausstellen, wenn die Einreise ohne Visum erfolgt ist.
          Viele Gruesse

          Twofrogs

          Kommentar

          Lädt...
          X