Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bäckerei,kleines Cafe/Pension

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #21
    Mit dem "nicht auf fahrende Züge aufsteigen" und "in 5 Jahren neu orientieren" meinte ich nicht dass du jetzt auf Teufel komm raus rüber musst.
    Momentan sind beides noch Lohnende Regionen. Mal sehen was Manni zu meinem nächsten Kommentar sagt ;-)
    Sicherlich ist bei deinem Vorhaben Natal hierbei Canoa vorzuziehen da du eine größere Klientel haben wirst.
    Auf der andern Seite kannst du von Canoa aus auch gut noch die Kunden Bis Fortaleza bedienen. Es soll Leute geben die Fahren tw. 2 mal am Tag nach Fortaleza – gell Manni ;-)
    Gemeint ist einfach daß du dir nicht in den Kopf setzt weil Thiess ein Defizit in Natal oder Manni in Canoa sieht dies als Ziel für 2010 zu sehen.

    Wenn die Umsetzung konkreter wird mußt du neu beurteilen ob dir die jetzt angesprochenen Gebiete noch was bringen.
    Es gibt 3-4 Spekulationen in welchen Städten und Regionen sich ein neuer Touristenboom entwickelt.

    PS in New-York ist ein Bretzelverkäufer zum Multi Millionär geworden.
    Mit besten Grüssen

    Kippe

    Kommentar


    • #22
      Zitat von Kippenhan
      Mit dem "nicht auf fahrende Züge aufsteigen" und "in 5 Jahren neu orientieren" meinte ich nicht dass du jetzt auf Teufel komm raus rüber musst.
      Momentan sind beides noch Lohnende Regionen. Mal sehen was Manni zu meinem nächsten Kommentar sagt ;-)
      Sicherlich ist bei deinem Vorhaben Natal hierbei Canoa vorzuziehen da du eine größere Klientel haben wirst.
      Auf der andern Seite kannst du von Canoa aus auch gut noch die Kunden Bis Fortaleza bedienen. Es soll Leute geben die Fahren tw. 2 mal am Tag nach Fortaleza – gell Manni ;-)
      Gemeint ist einfach daß du dir nicht in den Kopf setzt weil Thiess ein Defizit in Natal oder Manni in Canoa sieht dies als Ziel für 2010 zu sehen.

      Wenn die Umsetzung konkreter wird mußt du neu beurteilen ob dir die jetzt angesprochenen Gebiete noch was bringen.
      Es gibt 3-4 Spekulationen in welchen Städten und Regionen sich ein neuer Touristenboom entwickelt.

      PS in New-York ist ein Bretzelverkäufer zum Multi Millionär geworden.
      Hi Kippe....

      Natuerlich geb ich Dir da voll Recht mit Natal.... Da hast sicher mehr Kunden wie bei uns... Nur bei uns waere es mir persoenlich lieber da es in meiner naehe ist...
      2 mal am Tag nach Fortaleza ist mir in dieser Saison schon des oefteren passiert... Schliesslich bieten wir unseren Gaesten auch den Transfer nach Canoa an....
      Uebrigens gibt es in Fortaleza auch einen deutschen Baecker.... Unser CAOTICO hat mir schon des oefteren Brot mitgebracht.... Der Baecker ist in irgendeinem Shopping an der Avenida Santos Dumont.... Das Brot ist Super.....

      Liebe Gruesse aus Canoa Quebrada, da wo brasilianische Baecker die Kunst besitzen Luft bissfest zu machen.....

      Mani

      P.S. Thiess, wennd was uebrig hast von Deinem Brot, raufschicken!!!!!!

      www.pousadavialactea.com

      Kommentar


      • #23
        Lieber Mani

        würd`ich ja am liebsten selbst heraufbringen aber ich schaffe es diesmal wohl wieder nicht, wirklich zu viel zu tun :wink: andererseits bekommen wir dadurch wenigstens auch ein bißchen Butter und was von dem schlechten brasil. Käse auf`s Brot.
        Ich schätze aber im Oktober wird es endlich klappen........ :lol:

        Kommentar


        • #24
          Re: Lieber Mani

          Zitat von Thieß
          würd`ich ja am liebsten selbst heraufbringen aber ich schaffe es diesmal wohl wieder nicht, wirklich zu viel zu tun :wink: andererseits bekommen wir dadurch wenigstens auch ein bißchen Butter und was von dem schlechten brasil. Käse auf`s Brot.
          Ich schätze aber im Oktober wird es endlich klappen........ :lol:

          Du weisst ja, Seja bem vindo....

          Mani

          Kommentar


          • #25
            Ich weiß ja das im Norden mehr Touristen vorhanden sind und evtl. würde dort einiges laufen, aber von einer anderen Seite wurde mir schon der Süden ans Herz gelegt, da eben dort viele Leute aus Europa abstammen und mehr Geld vorhanden ist. Wie gehabt, der Bedarf wird vorhanden sein und sich bestimmt auch in den nächsten Jahren weiter entwickeln, da sich "gesundes Essen" auch mal lohnt.
            Bin zwar mittlerweile 45, aber ich denke das ich noch etwas auf die Beine stellen kann, nur in Doitschland wird's immer schwieriger und anstrengender. Auf jeden Fall freue ich mich über die ganzen Antworten von euch und das Thema wird auch weiter aktuell sein, auch für mich.
            hape

            Kommentar


            • #26
              Hapeba mit 45

              "kannste noch Bäume ausreissen " !
              Um einen Irrtum aufzuklären, im Nordosten gibt es genügend Leute mit Geld und vor allem keine bis fast keine Konkurrenz für Metzger, Bäcker und Käsemacher !
              Ihr würdet hier " ein Schweinegeld " verdienen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche - aber Ihr müßtet auch sicher einige Jahre selbst hart arbeiten, denn verlasst Ihr Euch auf die Brasis hier im Nordosten, dann seid Ihr verlassen. Kompetenz ist hier ein Fremdwort, und um sich hier entsprechend fähiges Personal anzulernen braucht es seine Zeit und Geduld. Aber es würde sich sehr lohnen........... 8)

              Kommentar


              • #27
                Hallo hapeba
                Ich bin selbständiger Bäckermeister, leider in Deutschland. Fahre nun 6 Jahre nach Brasilien ( Nordosten) Wo man hinkommt und erzahlt , das man Bäcker ist, wird über die schlechten Backwaren ( für Deutsche Verhältnisse) gesprochen. Den deutschen Bäcker in Recife kenn ich auch. Netter Typ und das Brot ist nicht schlecht. Habe auch schon oft darüber nachgedacht in Brasilien eine Bäckerei aufzumachen. Leider bin Ich hier in Deutschland aber noch nicht so weit.
                Das mit dem Roggenmehl in Brasilien ist wohl ein Problem ab sollte zu Lösen sein. Was man noch bedenken sollte ist Wasser, In brasilien kann man soweit wie Ich weiß, nicht einfach den Wasserhahn aufdrehen. Dann die Maschinen, Spiralkneter oder Hubkneter gibt es nicht in Brasilien einfach so zu kaufen. Bei Öfen habe ich mich noch nicht erkundigt. Aber wenn ich die Backstationen im Supermarkt mir anschaue, sollt das auch lösbar sein. Das größte Problem wird aber die Angestellten sein.

                Ich habe letztens noch eine Anzeige im Internet gelesen, wo ein selbständiger Bäcker in Brasilien einen Bäcker aus Deutschland sucht .
                Wenn ich hier in Deutschland keine Verpflichtung mehr hätte, würde ich mit so etwas Anfangen, um mir ein Vorstellung machen zu können, wo rauf man sich einläßt.

                Kommentar


                • #28
                  Oi Entdecker,
                  falls du die nächste Überlegung anstellst rüberzugehen, laß uns drüber reden, vielleicht kann man sich zusammentun. Ich wohne in Berlin, was ist mit Norddeutschland gemeint?
                  Ich denke die ganzen technischen Sachen wären zu lösen, da die brasilianischen Bäckereien eigentlich so ausgestattet sind wie hier (ist mittlerweile eigentlich überall so). Wenn der Bäcker in Recife diese ganzen Sachen auf die Reihe bekommen hat, müssen es andere auch hinbekommen und evtl. würde er sogar Tipps geben.
                  Okay, lass von dir hören.
                  mfg
                  hapeba

                  Kommentar


                  • #29
                    Hallo habepa
                    Mit den Überlegungen rüber zu gehen, ist das leider nicht so einfach. Bis ich soweit bin, gehen mindestens noch 10 Jahre ins Land. Und ob ich dann noch aktiv was in Brasilien aufbauen möchte? Aber wer wieß was die Zeit bringt, man soll nie , nie sagen.
                    Mit Norddeutschland ist Wilhelmshaven gemeint. Vieleicht sollte man sich mal Treffen und darüber reden.
                    mfg
                    Entdecker

                    Kommentar


                    • #30
                      Bäckerei

                      Hallo, guten Tag,

                      vielleicht haben wir ein interessantes Angebot für Dich.

                      Siehe: www.top.existenz.brasil.ms

                      der Kontakt über

                      tres_marias@uol.com.br
                      Tel. 0055-2299983928

                      Wir sind in Buzios, einem Top-Badeort mit 23 Stränden, 160 km nord/östl. von Rio.
                      Individuell geplante Traumreisen nach Buzios (Top-Badeort Brasiliens) zu supergünstigen Pauschalpreisen (nur von April-November)

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.742  
                      Beiträge: 183.844  
                      Mitglieder: 12.529  
                      Aktive Mitglieder: 29
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Alex715.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      238 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 236.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X