Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auswandern als Rentner

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jorge2005
    antwortet
    Lob an den Admin

    Bravo Hebinho
    distanziert und ohne auf die unqualifizierte Unterstellung einzugehen auf der sachlichen Ebene geantwortet. Somit hat Niko die Möglichkeit, sich künftig wieder mit intelligenteren Themen im Forum einzubringen.
    So gefällt mir das Forum. Bitte weiter so.
    Gruß
    Jorge

    Einen Kommentar schreiben:


  • michaelsuico
    antwortet
    Zitat von Hebinho

    Ich meine beim BFN denken die auch nicht anders, oder?
    schau doch einfach mal rein:

    http://brasilienfreunde.net/

    Einen Kommentar schreiben:


  • niko
    antwortet
    que chatisse...

    Einen Kommentar schreiben:


  • bruzundunga
    antwortet
    So schön wars

    bevor das Doppelbesteuerungsabkommen mit Brasilien von deutscher Seite gekündigt wurde:



    Artikel 19






    Ruhegehälter und Renten

    (1) Vorbehaltlich des Artikels 18 Absätze 1 und 3 können Ruhegehälter und ähnliche Vergütungen, die einen Betrag von 12 000 DM oder dessen Gegenwert im Kalenderjahr nicht übersteigen, sowie Renten, die einer in einem Vertragsstaat ansässigen Person gezahlt werden, nur in diesem Staat besteuert werden.

    Der die oben genannte Grenze übersteigende Betrag des Ruhegehalts kann ebenfalls in dem anderen Vertragsstaat besteuert werden, wenn das Ruhegehalt aus diesem Staat bezogen wird.

    (2) Ruhegehälter, Renten und andere wiederkehrende oder einmalige Vergütungen, die die Bundesrepublik Deutschland, eines ihrer Länder oder eine ihrer Gebietskörperschaften einer natürlichen Person als Vergütung für einen Schaden zahlt, der als Folge von Kriegshandlungen oder politischer Verfolgung entstanden ist, sind in Brasilien von der Steuer befreit.

    (3) Im Sinne dieses Artikels

    a) bedeutet der Ausdruck "Ruhegehälter und ähnliche Vergütungen" regelmäßig wiederkehrende Vergütungen, die nach Eintritt in den Ruhestand für frühere unselbständige Arbeit oder zum Ausgleich für erlittene Nachteile im Zusammenhang mit früherer unselbständiger Arbeit gezahlt werden;

    b) bedeutet der Ausdruck "Rente" einen bestimmten Betrag, der regelmäßig zu festgesetzten Zeitpunkten lebenslänglich oder während eines bestimmten oder bestimmbaren Zeitabschnitts auf Grund einer Verpflichtung zahlbar ist, die diese Zahlungen als Entgelt für in Geld oder Geldeswert bewirkte angemessene und volle Gegenleistungen (mit Ausnahme erbrachter Dienstleistungen) vorsieht.

    Leider

    gilt jetzt folgendes

    http://www.bfai.de/fdb-SE,MKT20050421140303,Google.html


    Mit Austria besteht noch immer ein Abkommen, der Alexander kann mich aber gerne in dieser Hinsicht Berichtigen.

    Wie immer leidet vor allem der "kleine Mann"......





    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ich denke ...

    Zitat von niko
    also ein technisch-orientiertes info-blog

    völlig ohne ginga und giria, also völlig unbrasilianisch, na schön
    to ligado.
    ... nicht, dass du gerallt hast, dass Infos ohne Gehalt nichts bringen. Und wenn du schon das Bestreben hast, dich als "Neuzugang" beim BW besonders lustig hervorzutun: die Abteilung Stammtisch freut sich ueber alles, was wirklich lustig ist.

    Ich meine beim BFN denken die auch nicht anders, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • niko
    antwortet
    also ein technisch-orientiertes info-blog

    völlig ohne ginga und giria, also völlig unbrasilianisch, na schön
    to ligado.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Das ...

    Zitat von niko
    deutsche rentner kriegen doch schon auf mallorca eine krise nach der nächsten.

    brasil ist nichts für "innentaschen-bügler"
    hier geht es hart ab,velho...
    ... ist genau eine jener super-hyper-qualifizierten Antworten, die das neue Team in Zukunft eigentlich nicht so gerne sehen moechte!

    Lieber NIKO, wenn du KEINE sinnvolle Antwort auf AKTUELLE Fragen von Usern hast, dann macht ea auch wenig Sinn NICHT sinnvolle Antworten auf drei Jahre alte Fragen zu stellen!

    Ergo:
    sinnvolle Antworten (siehe Alex) gerne, ansonsten einfach laechelnd schweigen.

    Danke fuer das Verstaendnis!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Manfred Schulz
    antwortet
    Oi Gente
    Eine Frage, die immer wieder gestellt wird und auf die bis heute moch niemand geantwortet hat:
    Wenn ich eine Rentner Permanencia beantrage und meine US$ 2.000 oder mehr im Rentenbescheid stehen habe, muss ich dann meine Rente in Brasilien versteuern.
    Bei 48.000 Reais liegt man ja locker beim Höchststeuersatz.

    Hat da jemand Erfahrung.

    Gruß

    Manfred

    Einen Kommentar schreiben:


  • niko
    antwortet
    deutsche rentner kriegen doch schon auf mallorca eine krise nach der nächsten.

    brasil ist nichts für "innentaschen-bügler"
    hier geht es hart ab,velho...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pandora44
    antwortet
    Auswandern als Rentner

    Liebe Forumsteilnehmer, ich hatte am 4.4.04 folgendes gefragt
    Hat jemand in diesem Forum Erfahrung mit der Beantragung eines Dauervisums als Renter ? (BU)
    :::::::::::::::::::::
    Wie man ein Dauervisum beantragt steht im Internet , aber besten beschrieben auf der berliner Konsulatseite, aber Vorsicht jedes Konsulat verfährt unterschiedlich.
    Die verschiedenen Überbeglaubigungen sind zu beachten, ob und wer den Rentenbescheid beglaubigt werde bei der Übergabe rausfinden.
    Leider hat sich keiner gemeldet der diese Prozedur schon hinter sich hat.
    Sollte jemand hier zu Fragen haben, nur zu, in Kürze weis ich mehr.
    Die 2.Frage:
    Was macht die BfA kürzt sie die Rente , weil das leben hier preiswerter ist und in Berlin die Kassen leer sind? :::::::::::::::::::::::::
    Hat Jürgen bereits ausführlich beantwortet, das Gleiche habe ich raus gefunden.
    Ich werde aber die Rente weiterhin in Deutschland beziehen, und bin für die BfA nur vorübergehend im Ausland, was auch stimmt.
    Ich werde also nicht Auswandern sondern nur lange Urlaub machen.
    Das Dauervisum brauche ich weil ich mehr als 180 Tage in Brasilien verbringen will ,aber keine 12 Monate im Jahr.
    Damit erübrigt sich die Frage zur Kkasse, ich schließe in Deutschland eine Auslandsversicherung ab für Brasilien.

    Ich möchte allen danken die konstruktiv geantwortet haben, denn wenn ein klappriger Rentner nach 60 Jahren wohl behütet von Mama, Staat, Gewerkschaft, Arbeitgeber, Arbeitsamt, Krankenkassen, kompetenten Ärzten und Autowerkstätten den Sprung nach Brasilien wagt,der kann jede Hilfe gebrauchen, nur kein Stammtisch Geschwafel .
    Tschau
    Werner

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.742  
Beiträge: 183.845  
Mitglieder: 12.530  
Aktive Mitglieder: 30
Willkommen an unser neuestes Mitglied, Gerald13.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

348 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 346.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

nach Oben
Lädt...
X