Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reisen in Brasilien vor Umzug

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reisen in Brasilien vor Umzug

    #Ad

    Kommentar

      Hallo Forum:

      Wir sind eine multi-ethnic (weis nicht mehr wie das in Deutsch heisst) Familie. Unser bisheriges Zuhause war/ist Luanda, Angola. Ich habe einen Anteil an einer Firma in Angola, die zZ von meinem Partner gemanaged wird.

      Wir, Ich 50, Frau juenger, Tochter 3 und Sohn 1,5 haben vor innerhalb der naechsten 18 Monate unseren Lebensmittelpunkt nach Brasilien zu verlegen.

      Wir haben ueber ein Jahr nach moeglichen Orten gesucht und koennen unser einfach nicht entscheiden. Wir hoeren immer Fortaleza, aber ich bin nicht ueberzeugt.

      Wir ziehen alles entlang der Kueste in Betracht ausser Rio und Sao Paulo!! Wir waren aber auch am Inneren des Landes interessiert e.g. in Minas Gerais.

      Wir suchen einen Ort mit tropischen Klima (gruen, warm) mit einigermassen entwickelter Infarstruture. Wir brauchen Schulen fuer die Kinder und einen Flughafen.

      Wir wollen uns ein Haus in der Stadt kaufen and dann eine Fazenda Max. eine Tagesreise Inland (Flug oder Auto oder beides).

      Da wir uns einfach mit der Information, die uns vorliegt nicht entscheiden koennen, planen wir 3 Monate (oder laenger) Brasilien (auch das Innere) zu bereisen.

      A: Ist es moeglich und ratsam ca. 15,000 km mit dem Auto zu fahren?
      B: Kann ich mit Tourist Visa ein Auto kaufen?
      C: Welcher Type von Auto ist zu empfehlen?
      D: Wie ist die Sicherheit auf den Strassen zwischen den grossen Staedten. (wahrscheinlch regional unterschiedlich)?
      E: Eventuell einen Teil per Auto dazwischen Flug?


      Hier ist the grobe Plan:

      - Flug nach Fortaleza.
      - Natal
      - João Pessoa
      - Receife
      - Salvador
      - Ilhéus
      - Porto Seguro
      - Grossen Bogen um Rio!!!
      - Weiter bis Florianópolis

      Wie man sieht sind da grosse Luecken und nichts im innern. Ich wuerde jeden Hinweis und besonders noch Rat bez. Zielen gegruessen.

    • #2
      Auto kaufen ?

      Wenn ich recht im Bilde bin, kannst Du ohne CPF Nr. kein Auto kaufen, 15'000 km im Auto..puhhh das würd ich mir nicht antun ! Teilweise ganz schlechte Strassen, gefährliche Irre sind auch immer unterwegs - vor allem nachts, ohne Licht ....ne ne..lass man bleiben !

      Kommentar


      • #3
        A: Ist es moeglich und ratsam ca. 15,000 km mit dem Auto zu fahren?

        Moeglich ja, ratsam nein, zumindest nicht in 3 Monaten, das wuerde ich meinem Kind zumindest nicht zumuten.

        B: Kann ich mit Tourist Visa ein Auto kaufen?

        kaufen ja, zulassen ist das Problem, da braucht man cpf um die steuer und gebuehren zu bezahlen. Evtl. auf einen vertrauenswuerdigen Brasilianer zulassen (kennst du einen ?), so hab ich das beim ersten mal gemacht.

        C: Welcher Type von Auto ist zu empfehlen?
        mit 2 Kindern vielleicht nicht gerade ein uno, ansonsten ist eher der zustand wichtig.

        D: Wie ist die Sicherheit auf den Strassen zwischen den grossen Staedten. (wahrscheinlch regional unterschiedlich)?

        ausserhalb der staedte besser als in den staedten.

        E: Eventuell einen Teil per Auto dazwischen Flug?

        wuerde ich auch raten, mehrere fluege und dann immer mietwagen vor ort,

        oder das zeitfenster gleich von 3 auf 6 monate oeffnen, dann gehts auch alles per toeff.

        Kommentar


        • #4
          Fiat Uno ist schon klar

          Danke fuer Eure Antworten.

          FYI: Wir sind schlechte (und keine) Strassen und auch die Irren gewohnt (16 Stunden von Lubanbo nach Benguela - 315 km). Um es dann noch richtig interessant zu machen, habe wir dann noch die eine oder andere Landmine rumliegen (9 - 16 millionen, weiss so genau keiner).

          Nachts wuerde Ich ohne hin nicht fahren.

          Ist irgendjemand schon einmal zu mindest einen Teil der von mir anvisierten Strecke gefahren. Waere interresant.

          Ich kenne keinen in Brasilien zu dem ich genug Vertrauen haette um in seinem Namen ein neues 30K Auto anzumelden; muesste wahrscheilich so was wie ein private mietkauf arangieren.

          Alternative ist one-way rental. Habe aber noch keine Firma gefunden die vernueftige Autos im Programm haben. Ich dachte da an einen Minibus oder einen groesseren 4x4 falls das notwendig ist. Ohne aber gleich so aufzufallen dass man and der ersten Ampel ge-car-jacked wird. Irgendeine Idee.

          Wahrscheinlich werde Ich dann der erste sein, der 15K durch Brazilien faehrt bevor er sich entscheidet wo er nun letztendlich leben wird.

          Jeder Input ist willkommen. Je detailierte desto besser.


          a357

          Kommentar


          • #5
            Zitat von avenga357 Beitrag anzeigen
            Wahrscheinlich werde Ich dann der erste sein, der 15K durch Brazilien faehrt bevor er sich entscheidet wo er nun letztendlich leben wird.
            Nein, aber auch nicht der erste der nach Brasilien fährt ohne überhaupt zu wissen was und wo er dort hinwill (Cabral war wohl in der gleichen Lage).

            Bin die von Dir genannte Strecke zumindest von Rio bis FOR schon gefahren, wüßte aber nicht was ich Dir jetzt raten soll, bzw. weis ich gar nicht was Du eigentlich wissen willst.
            Vielleicht steckst Du Dir mal ein kleineres Ziel und lernst Brasilien überhaupt erst mal kennen.

            Gute Besserung, äh schöne Reise (Paulaner gibts dort glaub ich nicht).


            PS: ist nicht bös gemeint meine Antwort, aber les Dich zuerst mal durchs Forum, da findest Du viele viele Infos.

            Kommentar


            • #6
              Moin,
              Die BR 101 (Küstenstraße Nord-Süd) variiert, je nach Bundesstaat in der Qualität.
              Da ihr mit 2 Kindern unterwegs seit braucht ihr wohl sowieso ein größeres Auto. Nehmt keinen Bus, die werden oft als, z..T illegale, Sammeltaxis verwendet und dem entsprechend oft kontrolliert.
              Ich kenne Angola nicht aber wenn meine Vorurteile richtig sind wird für dich das Fahren in Brasilien auf dieser Strecke kein Problem sein.
              Nach deinem Bericht, 16 Stunden für 315km, sind meine Vorurteile wohl nicht allzu fasch. So etwas wir dir auch dieser Strecke in Brasilien wohl nicht passieren.

              Einige Abschnitte sind wohl aus Deutschen Sicht schlecht, aus Angolanischen wohl gut. Richtig gefährlich sind eigentlich nur Abschnitte die
              neu, aber schlecht, gemacht wurden. Da kann es vorkommen das du trotz gutem Straßenbelags plötzlich überraschend große Schlaglöcher hast.
              Große Teile sind aber gut z.T 2 Spurig je Richtung ausgebaut.

              Es dürfte möglich sein die Ganze Strecke, in Etappen auch mit Kindern zu fahren.
              - Fortaleza- Natal > Tagesreise auch mit Kindern problemlos
              - Natal - João Pessoa > Tagesreise auch mit Kindern problemlos
              - João Pessoa - Receife > Tagesreise auch mit Kindern problemlos
              - Receife - Salvador > würde ich mit Kindern in 3 Tagen machen Übernachtung in Maceio und Aracaju

              Die Strassen sind in der Gegend sind so, das man auch Recife - Salvador auch an einem Tag machen könnte aber mit Kindern würde ich das langsamer angehen. Aus Angolanischer Sicht vermutlich aber eine angenehme Strecke.

              Maceio gefällt mir persönlich übrigens sehr gut. Es lohnt sich , sich das mit anzuschauen. Da Maceio aber nicht allzu groß ist könnte es schwierig sein dort eine gute Schule für eure Kinder zu finden. Aber vielleicht kenne das ja auch jemand besser. ich kenne es halt nur als Tourist.

              Recife - Natal bin ich selber schon gefahren auch als meine Kinder noch kleiner wahren.

              Eine Altanative währe die Strecken mit dem Bus zu fahren und vor Ort jeweils einen Leihwagen zu nehmen. Allerdings ist das mit Gepäck und Kinder wohl auch etwas umständlich.
              Als beste Lösung erschient mir die Strecke Nord - Süd mit dem Auto und Familien. Der Zustand der Strassen dürfte dabei Richtung Süden immer besser werden.
              Dann die Familien in den Flieger setzten und nach Fortaleza zurück schicken. Papa fährt dann das Auto in 4-5 Tagen zurück.
              One Way ist wahrscheinlich zu teuer.

              In den größern Städten solltet ihr auch gute Schulen finden.
              In Recife währen das:
              American School
              Colegio Santa Maria
              Atual
              Das sind alles Privat Schulen die teuer z.T sehr teuer sind.

              Diese Reise ist aber auf jeden Fall einen ausführlichen Reisebericht wert.

              Gruß
              Christian
              Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
              Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

              Kommentar


              • #7
                auto, brasilien

                hallo avenga357

                wir haben vor einigen monaten eine solche mega reise von salvador bahia quer durchs land nach argentinien und retour gemacht. ebenfalls mit mit gekauftem auto.

                -das auto habe ich teils bar teils mit kreditkarte bezahlt. also quasi mit meinen dokumenten. cpf war notwendig, ist aber als touri leicht zu beschaffen.

                -zulassung und sämtliche dokumente liefen aber auf den namen meines schatztes. anders ging es nicht!!! zudem mussten wir einen wohnsitznachweis erbringen, in der form einer stromrechnung. dank hilfe von verwanten, welche schriftlich bestätigten, dass mein schatz/wir bei ihnen wohnsitz haben/hatten, konnten wir eben mit einer stromrechnung von ihnen alle dokumente ordnungsgemäss beibringen.

                wenn du also keine kontakte in brasilien hast, dürfte es schwer sein, einen wohnsitznachweis (für zulassung und versicherung) zu organisieren.

                -grundsätzlich lohnt es sich, ein auto zu kaufen. achte darauf, dass du ein auto kaufst, welches gefragt ist. vw parati etc. alles andere verkaufst du nur mit verlust. auch von neuwagen rate ich eher ab. der abschreiber ist zum teil saftig. praktisch keinen wertverlust haben pick-up. ford fiesta rate ich eher ab, vonwegen unterhaltskosten ist der wiederverkaufswert eher schlecht.

                -wir hahen ca. 20'0000km abgespult ohne nennenswerte probleme. aber 2 felgen und 2 reifen gingen drauf

                -mit familie durchaus möglich, man muss ja nicht jeden tag 10 stunden fahren.

                -abends, nach einbruch der dunkelheit nicht mehr fahren!!! man hört immer wieder von strecken welche in der nacht regelmässig von banditen heimgesucht werden. wiederum, wir hatten keine probleme.

                -um das land breit kennen zu lernen ist diese art der reise, zumindest für uns optimal gewesen.

                gruss
                urs

                Kommentar


                • #8
                  Moin,
                  Ich habe gerade mein Auto gemietet für den Urlaub.
                  Zu Einwegmieten steht da folgendes:
                  - einwegmieten: national: zu verschiedenen staedten 0,27 usd/km, in einer stadt
                  usd 3,50 pro strecke. (kann durch brasilianischen wechselkurs abweichen).
                  alle einwegmieten nur mit vorheriger genehmigung des vermieters vor ort.
                  international: wird nicht angeboten.
                  ,dann kannst du ein wenig rechnen was das kosten könnte.
                  ich Miete immer über Holiday Autos.
                  Die sind nicht billig, aber ich war bisher immer Top zufrieden.
                  Partner vor Ort ist Localiza.
                  Ohne Kinder und mit mehr Zeit hatte ich Autos beim günstigen Vermieter um die Ecke gebucht. Das Auto war dann aber nicht immer Top und der Service brauchte auch schon mal einige Stunden für 20km. War mir aber egal.
                  Fallt du dich für Einwegmiete entscheidest bräuchtest du ja einen Anbieter der in ganz Brasilien vertreten ist und ich meine Localiza ist da am größten.

                  Jetzt, mit Kinder lege ich schon Wert auf ein zuverlässiges Auto.
                  Die Kosten sind bei Loceliza direkt und bei Holiday Auto ungefähr gleich aber bei Versicherungsleistungen sind unterschiedlich.
                  Bei Holiday Auto:
                  alles inklusive!
                  bei unseren preisen dürfen sie übrigens gern ein wenig näher hinschauen. die sind nämlich alles inklusive. das heißt für sie: keine zuschläge, keine überraschungen - der endpreis steht von anfang an fest.
                  • vollkaskoversicherung
                    ohne selbstbeteiligung im schadensfall
                    auch an glas, dach und reifen.
                  • kfz-diebstahl versicherung
                    ohne selbstbeteiligung im schadensfall.
                  • im schadensfall erstattung der
                    selbstbeteiligung innerhalb 14 tage.
                  • erhöhte haftpflichtdeckungssumme.
                    in der regel unbegrenzte deckung,
                    mindestens jedoch 1,5 mio. € wo die gesetzl. mindestdeckung nicht ausreicht.
                  • unbegrenzte kilometer.
                  • alle lokalen steuern.
                  • flughafenbereitstellung.
                  • flughafengebühren.
                  Ich bekomme meisten 2 mal im Jahr Werbung von denen mit einem 10% Gutschein. Den werde ich dann hier wieder einstellen.
                  Die Versicherung für Reifen kann man in Brasilien gut gebrauchen. Allerdings habe ich letzte Jahr den Reifen einfach flicken lassen, während ich in Restaurant essen war. Hat 6R$ gekostet und keinen Schreibkram.

                  Ein Tipp noch zum Führerschein, der deutsche (neue) Füherschein reicht eigentliche aus. Aber viele Polizisten wissen das nicht oder wollen das nicht wissen in der Hoffnung auf etwas Bestechungsgelder.
                  Um bei den doch zahlreichen Kontrollen Zeit und Nerven zu sparen ist es ratsam den Führerschein übersetzen zu lassen.
                  Die Übersetzung braucht dann noch einen Stempel von der DETRAN Verkehrsbehörde.
                  Für Recife könnte ich die helfen, aber ich weiß nicht wer in Fortaleza solche Übersetzungen macht.
                  Vielleicht kann ja jemand anders weiter helfen.

                  Gruß
                  Christian
                  Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
                  Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

                  Kommentar


                  • #9
                    Mieten oder kaufen ?

                    hab 2002 einen ford fiesta gekauft und nach 5 Monaten und 10000km für 2000R$ weniger wieder verkauft.

                    2005 einen celta von avis für einen Monat in FOR gemietet, 1700R$ für einen Monat ohne Km-Begrenzung.

                    2006 den palio der Schwägerin für 500R$ pro Monat gemietet, waren 2000R$ und eher ein Schuldenmoratorium als ein echter Mietvertrag....

                    unser Fragesteller will aber eher ein middle-class oder upper class Auto. Da wirds beim mieten schnell teuerer, evtl. kaufen billiger. Allerdings ist alles relativ, bezogen auf die Brieftasche des einzelnen.

                    Mehr als 4 Stunden am Tag fahren würde ich meinem Kind nicht mehr zumuten.

                    Und bei 250km pro Tag sind 15000 km immerhin 60 Tage on the road....bei 3 Monaten sind dann 30 Tage Ruhezeit, finde ich nicht sehr interessant.

                    Kommentar


                    • #10
                      Auto mit etwas Bodenfreiheit ist natürlich nicht schlecht. Geht aber auch ohne.
                      Meine Eltern sind mal mit mir und meiner Schwester etwa 10.000km in weniger als 2 Monaten gefahren. Ist etwa 25 Jahre her und meine Erinnerungen daran nicht so gut. Es war ein Chevrolet Caravan 4.1. Der bot aber für mich angenehmen Platz im großen Kofferaum )

                      War schon etwas abenteuerlich. Ich nehme mal an, dass die Straßen nicht schlechter geworden sind.

                      Aktuell kenne ich nur die Strecken Sao Paulo - Rio (BR101 u. Dutra) und Rio - Ouro Preto. Diese sind von der Qualität sehr gut. Kann nur etwas kurvig werden.

                      Viel Spaß!

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.778  
                      Beiträge: 184.046  
                      Mitglieder: 12.556  
                      Aktive Mitglieder: 38
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Santa_Catarina.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      345 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 343.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X