Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Imobilienkauf in Brasilien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Imobilienkauf in Brasilien

    #Ad

    Kommentar

      Oi galera,

      im Forum wird oft nach Imobilien gefragt und genauso oft auf Imobilienmakler verwiesen.
      Hier mal unsere Geschichte zum Thema:

      Wir sind entschlossen gewesen einen kleinen Büroraum im Stadtzentrum von Recife zu kaufen.
      Angezogen von einem Angot in der Lokalzeitung haben wir Kontakt mit SM Imóveis in Boa Viagem
      aufgenommen. Seit 30 Jahren auf dem Markt mit ca. 10 Mitarbeitern.
      Wir waren sofort von dem uns vorgestellten Objekt angetan. Innerhalb der nächtsten Tage wurde
      noch ein wenig gehandelt. Schliesslich haben wir uns zum Kauf entschieden. Auf meine Anfrage,
      ob wir das Geschäft auf einem, dafür zuständigem Notariat(catório) durchführen, hiess es mit
      beleidigter Stimme, das ginge doch auch im Maklerbüro.
      Es wurde ein zweifellos einwandfreier Kaufvertrag aufgesetzt, in dem der eigentliche Verkäufer und
      Besitzer(Gilberto)u.a.bestätigt, dass das Objekt schuldenfrei ist und er alle für den Noteriatseintrag
      notwendigen Dokumente übergibt.
      Wir bekamen von Gilberto u.a.:
      - die vor 9 Jahren auf seinen Namen ausgetellte Noteriatsurkunde,
      - alle bezahlen Rechnungen, wie Strom, Steuern, Gebäudeverwaltungskosten(condomínio),etc.
      - ein Bestätigung von der Hausverwaltung, das er dieser nichts schuldig ist.
      und natürlich, den von Gilberto(Verkäufer/Besitzer) unterzeichneten und beglaubigten Vertrag.

      An dieser Stelle wird vermutlich ein Imobilienfach, so wie Winni, schon grinsen.

      Wir voller Stolz auf ein Notariat, zwecks Eintrag.
      Wo ist denn die Bestätigung, dass das Objekt keine Verwaltungskosten schuldet?
      Die Bestätigung, das der Vorbesitzer nichts schuldig war, reicht nicht.
      Nächstes Notariat. Dieselbe Auskunft.
      Ok. Ab zur Hausverwaltung. Und siehe da, man glaubt es kaum. Es gab da noch Elsa. Elsa war die Besitzerin
      vor Gilberto und diese ist der Hausverwaltung noch was schuldig. Leider war die alte Dame schon verstorben
      und die Hausverwaltung hatte es bis zum Tag nicht geschaft diese Schuld einzuklagen.
      Aus diesem Grund könne man uns nicht die 'declaração relativa à inexistência de débitos condominais'(das
      entscheiden Schriftstück) ausstellen, aber wir könnten doch diese Schulden bezahlen.
      Ein anderer Vorschlag der Hausverwaltung. Geht doch zum Notariat 'Paulo Gerra'. Die machen das schon.

      An dieser Stelle haben wir, genauso wie der aufmerksame Leser dieses threads, die Frage gestellt. Wie konnte
      Gilberto das Objekt auf einem Notariat eintragen lassen, obwohl dieses noch Verwaltungskosten schuldig war, bzw ohne
      dem beschriebenen Bestätigung?
      Wir schauten auf das Dokument und was glaubt ihr wohl von wem ausgestellt. Notariat 'Paulo Guerra'.

      Wir haben selbstverständlich geklagt. Gegen SM Imovéis und Gilberto. Auch Vertreter der Hausverwaltung
      und des Notariats 'Paulo Guerra' waren geladen. Nachdem 2 Anhörungen kein Ergebniss brachten
      kam es zum Urteil. SM Imoveis war raus aus der Geschichte. Der Verkauf wurde für nichtig erklärt und Gilberto
      sollte ausser dem bezahlten Betrag noch 20% dazuzahlen. Im Vertag waren 100% festgelegt.

      Für uns war dies nicht akzeptabel. Da dieser Prozess sich über ein Jahr hinzog und wir schliesslich irgentwie Geld
      verdienen mussen, hatte wir schon angefangen unser Geschäft dort auf zu bauen. Allein die Werbungskosten,
      hätten wir mit diesen 20% nicht decken können.
      Wir hätten innerhalb von 78 Stunden Einspruch einlegen können, aber inzwischen hatten wir nicht nur unsere Nerven,
      sondern auch den Glauben an die Justiz verloren.

      In der Zwischenzeit hatte uns das schon mehrfach erwähnte Noteriat angeboten, das Objekt einzutragen, ohne dem
      entscheidenen Schriftstück.

      Um unsere Anwaltskosten wieder raus zu bekommen, haben wir in inzwischen auf 'dados morais' (sowas wie
      Schadensersatz und Seelenschmerzensgeld) gegen SM und Gilberto geklagt . Am 27. 07. wird es entschieden.

      Fazit:
      Chorão war doof. Kennt sich inzwischen aber besser aus als so mancher Imobilienmakler. Schaden macht halt klug.
    • #2

      Ola Chorao,

      da hast Du aber mehrfach Glück gehabt. Stellt dir vor du wärst direkt zum Cartorio Paulo Guerra gegangen die ja schon mit den Objekt "vertraut" waren. Das Problem der offenden Rechnung hätte dich auf jeden Fall eingeholt. Vielleicht hast du sogar riesen Glück gehabt das der Kauf nicht zu stande kam, denn in der kurzen Auflistung fehlen doch einige sehr wichtige Dokumente die im schlimmsten Fall zu einen späteren Zeitpunkt zu einen Totalverlust der Immobilie führen könnten. Muß nicht sein - kommt aber sehr häufig vor.

      Kommentar

      • #3

        @ tadinho

        ist vielleicht aus meiner Erzählung nicht eindeutig zu entnehmen.
        Der Kauf ist zu stande gekommen. Aber den Verlust der Imobilie
        haben wir nicht zu befürchten.
        Mich interessieren jetzt natürlich die von dir erwähnten wichtigen Dokumente, die noch fehlen.
        Anzufügen ist, das es sich bei den Beteiligten um Privatpersonen und nicht um 'pessoas juriticas' handelt.

        Kommentar

        • #4

          Zitat von Chorao
          Fazit:
          Chorão war doof. Kennt sich inzwischen aber besser aus als so mancher Imobilienmakler. Schaden macht halt klug.
          Zitat von Chorao
          @ tadinho

          Mich interessieren jetzt natürlich die von dir erwähnten wichtigen Dokumente, die noch fehlen.

          Das ist ja typisch, einmal in die Scheisse gegriffen und mit ´nem relativ blauen Auge davon gekommen und schon hält man sich für den grössten und sogar schlauer als so mancher Immobilienmakler.

          Garantiert wirst Du noch ein paar Prozesse führen müssen bis Du Deinen Schadensersatz und die "dados morais", welche übrigens DANOS MORAIS sind da sie mit DANOS (Schäden) und nichts mit Würfeln (DADOS) zu tun haben, erhalten wirst. Selbst wenn der Vorbesitzer verurteilt wird heisst das noch lange nicht das er dann auch zahlen wird. D.h. also nochmals verklagen um das Geld zu bekommen.

          Übrigens, wie hoch waren denn eigentlich die Schulden der bereits verstorbenen Vor-Vorbesitzerin :?: Vermutlich weniger als Du für Deinen Anwalt ausgeben wirst bist Du auch nur 1 centavo sehen wirst.

          Wirklich ein gutes Geschäft gemacht. Aber wenigstens hast Du es den Brasis (Markler, Vorbesitzer und Notar) gezeigt, das man so nicht mit einem Deutschen umspringt und hast sie vor den Kadi gezerrt.

          Kommentar

          • #5

            @Chorao


            Interessant wäre auch zu wissen ob die Immobilie nicht bei irgendeiner Bank als Sicherheit für einen Kredit hinterlegt wurde.
            Oder ob denn nicht doch noch Erben der verstorbenen Tante existieren und die vorhandene Immobilie nicht mal zurückhaben wollen, etc...

            Es gibt da noch ein paar Dinge die da auf dich zukommen könnten. Ich sage immer das es absolut notwendig ist, das man einen guten Anwalt seines Vertrauens einschliessen muss und niemals auf eigene Faust Immobilien kauft, es sei denn das man sehr sehr viel Erfahrung im Immobilien-Bereich (in Brasilien) besitzt, was gerade bei Ausländern eher weniger der Fall ist.

            Trotzdem wünsche ich dir viel Glück und hoffe das beste fÜr dich.... ;-)

            Bis dann
            Alexander

            Kommentar

            • #6

              Zitat von Seu ....
              Das ist ja typisch, einmal in die Scheisse gegriffen und mit ´nem relativ blauen Auge davon gekommen und schon hält man sich für den grössten und sogar schlauer als so mancher Immobilienmakler.

              ...die "dados morais", welche übrigens DANOS MORAIS sind da sie mit DANOS (Schäden) und nichts mit Würfeln (DADOS) zu tun haben,...
              Diese Antwort macht Mut sich weiterhin zu outen, um andere vor 'Würfeln' schützen.

              Kommentar

              • #7

                Ola
                "dados" könnte natürlich auch "DATEN" bedeuten - wie es in Brasilien so üblich ist !
                Oder wo kommt denn das wort "morais" her Eurer Meinung nach??

                Der Rat von alexander ist nicht unbedingt ein guter - er hat wohl doch nicht so viel ahnung von Immobilien! Man sollte zwar einen Anwalt fragen , aber nicht unbedingt vertrauen! Denn nur Anwälte die auf Immobilien spezialisiert sind, haben davon eine Ahnung! Nur ein "Anwalt" das reicht in brasilien ganz sicher nicht! Es sei denn es ist ein Anwalt der in einem Cartorio arbeitet!

                tchao

                winni
                http://www.investment-portal.net/imm...forum.php?f=11

                Kommentar

                • #8

                  @Winni

                  Also wenn ich hier von einem Anwalt spreche, dann meine ich immer auch solche die sich mit der Materie auskennen (sagt einem schon der Menschenverstand).

                  Und was meine Ahnung und Wissen betrifft, so ist dieser deiner bei weitem überlegen, denn mit Wahrsagerei und Immobilien aufgrund von Fotos richtig zu bewerten (lach!), etc... wie du es betreibst habe ich nichts am Hut.


                  Alexander

                  p.s.: Halte dich bitte in Zukunft mit deinem unqualifizierten Beiträge zu meiner Person zurück. DANKE !

                  Kommentar

                  • #9

                    Ola
                    Du hast wie immer eine unqualifizierte große Klappe Alexander!
                    Wenn du schon so gescheit bist, dann halte Dich besser bei dem Thema Immobilien herraus! Ernst wird Dich so wie so niemand nehmen!
                    Ich hatte mein erstes Haus ganz ohne Kaufvertrag und ohne Anwalt gekauft!
                    Einen Anwalt bei einem Hauskauf zu konsultieren ist ganz sicher der falsche Weg! Ein Notar ist besser informiert bei solchen Geschäften!
                    Am besten den Notar der auf der Liste des brasilianischien Justizministerium einen Link hat! gibt es für jedes Munizipio in ganz Brasilien!
                    In Brasilien ist es ziemlich leicht Anwalt zu werden! Nicht unbedingt ein Mann des Vertrauens , sondern eher wie bei uns : die Sorte Mensch die dann auf Grund eines Vertrauensverhältnis dir die Kohle abnehmen!
                    Ein Notar hingegen, der darauf spekuliert daß die Immobilie in seinem Office registriert wird, der hilft meistens gratis!!

                    tchao

                    winni
                    http://www.investment-portal.net/imm...forum.php?f=11

                    Kommentar

                    • #10

                      @ Alexander und Winni.

                      störe euren kleinen Krieg nur ungern.
                      Was ihr so heisst diskutiert ist doch die Wurzel allen Übels.
                      Welchem Anwalt kann man schon vertrauen?
                      Aus diesem Grund und weil es sich bei dem Objektwert um gerade mal 8.000 R$ gehandelt hat, haben wir auf einen solchen Rat verzichtet.
                      Was ist den mit den Anwälten von dem mir erwähnten Imobilienbüro?
                      Und die aus den Notariats sind für mich die Schlimmsten. Sie haben die 'fé de oficio' und machen mit dieser Macht, was sie wollen. 8)

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.354  
                      Beiträge: 179.212  
                      Mitglieder: 12.210  
                      Aktive Mitglieder: 56
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, uwepeter.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      398 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 397.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X