Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

    #Ad

    Kommentar

      Ich hab mich eigentlich zum 1. Mal in meinem Leben seid 2 Tagen mit Foren beschaeftigt, diesem und auswandern-webforum.de und festgestellt, dass 99,9 % aller Auswanderwilligen (Uebertreibung ist gewollt) irgendwas mit Tourismus machen wollen und davon 99,9 % eine Pousada oder Hotel bauen oder kaufen wollen. Da seid ihr Alle nicht alleine. Das wollte ich auch und in gewisser Weise habe ich das auch gemacht (Tourismus) und plane neue Attentate in dieser Richtung. Nur Pousada oder Hotel wollte ich am Anfang auch machen, hab aber die Finger davongelassen und nach Allem, was ich in den ca. 8 Stunden, die ich seid gestern am stoebern bin, gelesen habe, war das auch gut so.
      Ich lebe nun seid 5 Jahren im Nordosten von Brasilien, genauer in Maceió, Hauptstadt vom Bundesland Alagoas, ca. 1 Mio. Einwohner. Ich kenne Maceió seid 1993 (jaehrliche mehrmonatige Aufenthalte) und hab vor 14 Jahren angefangen hier zu investieren und zwar in mein Haus am Strand und in 2 Zi.-Apartments (hier quarto e sala genannt).
      Leider ist die Saison, wie in ganz Brasilien, nur sehr kurz: Dezember bis Ende Karneval. Danach is nix mehr mit Tourismus. Wie ausgestorben (etwas uebertrieben).
      Ausserdem ist man mit einer Pousada mindestens 15 Stunden/Tag beschaeftigt. Das faengt beim Fruehstueck an, wofuer man um 6:00 aufstehen muss und vor 23:00 ist man nicht abkoemmlich. Natuerlich kann man sich die Arbeit aufteilen, aber gemacht werden muss sie und 1 Chef muss zwingend in diesem Zeitraum anwesend sein, sonst geht die Pousada den Bach runter. Und fuer einen 15-Stunden-Job sollte doch ein entsprechender Lohn abfallen. Das, behaupte ich mal, gelingt aber im Jahresdurchschnitt nur den Allerwenigsten.
      Meiner Meinung nach ist es Besser in Apartments und Haeuser zu investieren und die als Ferienwohnungen und –Haeuser zu vermieten. Und jetzt kommt nicht: Uebrigens ich haette da ein Apartment zu verkaufen.
      Zum Einen ist es viel weniger Arbeit (Homepage pflegen und Anfragen beantworten, in den oertlichen Tageszeitungen bei Bedarf inserieren, Reinigung bei Auszug organisieren, Renovierung organisieren, kleinere Reparaturen ausfuehren, oder - lassen und ansonsten Geld kassieren. Viel mehr ist es nicht), die Immobilien bringen neben der Rendite durch Vermietung einen ordentliche bis sehr gute Wertsteigerung, was gut ist, wenn mann denn doch mal wieder Rueckwandern will oder muss.
      Zum Anderen ist man nicht Saisonabhaengig. Ich vermiete viel mehr an Brasilianer, als an Auslaender. Der Ehemann, den die Frau rausgeschmissen hat, der Ingeneur, der hier einen 3-Monatsauftrag fuer die Petrobras erledigt, der oder die, die aus einem anderen Landesteil hierhinkommt und noch nicht weiss, ob der Vertrag verlaengert wird und nicht riskieren will ein paar tausend Real fuer eine Wohnungseinrichtung auszugeben, etc..
      Am Jahresende kann man dann natuerlich viel hoehere Preise nehmen, sozusagen mein 13. Monatsgehalt J
      Pousada meiner Meinung nur, wenn ihr sie in einer Grossstadt in Zentrumsnaehe macht. Dann gilt natuerlich auch, dass ihr nicht nur abhaengig von der Saison seid, aber bleibt immer noch das Problem mit dem 15-Stunden-Tag.
      Bin gespannt auf Kommentare
      Zuletzt geändert von Alagomão; 10.09.2008, 23:40. Grund: Rechtschreibefehler
      Gruss aus Maceió
      Thomas

    • #2
      AW: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

      Hallo, sehr interessant Dein Artikel, in Maceio tobt nicht gerade der Bär, in Natal, Fortaleza,
      Salvador und Rio sieht es etwas anders aus, die haben eigentlich fast immer Saison, natürlich schon am meisten zwischen Dezember und März, das ist klar. Eine Pousada in Buzios (RJ) z.B. ist eine Goldgrube, aber unter ca. 800'000.00 Reais gibts nichts rechtes zu kaufen. Aber grundsätzlich hast du Recht, 15 Stunden-Tag + Aerger mit den Angestellten, das kann an den Nerven zerren, Dein Geschäft mit dem Vermieten von Wohnungen find ich Klasse, aber hast du keine Ausfälle? Sprich Leute die nicht zahlen.....aber um anzufangen brauchst du ziemlich Kapital, man will ja keine "Ruinen" vermieten sondern schöne Appartements nicht wahr ?
      Viele Grüsse - Tangaras

      Kommentar


      • #3
        AW: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

        Ich hab 8 Jahre lang meine gesamten Ersparnisse in meine Immobilien investiert und zu einer Zeit gekauft, wo der Kurs noch richtig guenstig war. Das letzte Apartment habe ich bei einen Wechselkurs von R$ 3,60 - 3,70/Euro erstanden (heute ca. 2,50). Ich hatte in den 1. 4 Jahren rundweg bei allen Immobilien eine Wertsteigerung von ca. 20 - 25 % (die kann ich aber leider nicht realisieren, ebenso nicht den Gewinn aus dem erstarkten Real, da ich ja von den Mieteinnahmen lebe), zuzgl. Mieteinnahmen am Anfang von ca. 12 % des investierten Kapitals. Soviel laeuft heute nicht mehr. Mieteinnahmen vielleicht 6 - 7 %. Wertsteigerung hab ich nicht mehr so intensiv verfolgt, wg. s.o..
        Gruss aus Maceió
        Thomas

        Kommentar


        • #4
          AW: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

          Ausfaelle hatte ich auch, aber insgesamt relativ wenig. Man lernt ja auch dazu. Mein Vertrag knebelt mehr, dank meinem Exverwalter (als ich noch in D. wohnte), der ein echter Profi ist und ich arbeite mit Kaution, etc..
          Viel Kapital ist relativ. Wenn Du schreibst, dass eine Pousada in Buzios oder an vergleichbaren Stellen (mich wuerde ja Pipa interessieren) 800.000 kostet...
          Es gibt aber noch einen Vorteil: Du kannst ganz langsam von D. aus deine Auswanderung vorbereiten (ich hab mir 8 Jahre lang Zeit gelassen). In einem 4-Wochenurlaub schaffst du es locker, bei entsprechend guter Unterstuetzung in Brasilien, ein Apartment zu kaufen (ich hab vor 6 Monaten einem Bekannten sein Apartment verkauft und den Kauf in der Rekordzeit von 4 Tagen abgeschlossen, d.h. der Verkaeufer hatte sein Geld. Was dann nur noch fehlte war die Registrierung beim Cartório de Registro, die sich bis zu 5 Arbeitstage Zeit lassen). Dann mal vermieten und sehen, ob das reinkommt, was erhofft war und gegebenenfalls im naechsten Urlaub das naechste kaufen.
          Ach ja: Ich hatte von Wertsteigerung ja schon gesprochen. Bei Realisierung (sprich Verkauf), schlaegt der Staat (Receita Federal = Finanzamt) mit ordentlichen 25 % auf den Gewinn zu, es sei denn:
          1. einzige Immobilie, oder
          2. innerhalb von 180 Tagen reinvestieren. Das darf man, glaube ich, alle 5 Jahre.
          Gruss aus Maceió
          Thomas

          Kommentar


          • #5
            Re: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

            hm, ja klar, ist eine moeglichkeit wenn man genug schotter hat.
            aber auf der anderen seite, wenn man so viel schotter hat gibt es wohl einfachers...

            auf der anderen seite, jetzt in bra in immobilien investieren...
            ich bin kein profi, denke mir aber, dass der gute zeitpunkt halt vor 5 jahren war und nicht heute (wechselkurs etc.).

            mit 10% so viel aerger und ca. 1000% sicherer bringen mir mietwohnungen hier in der schweiz ja auch nette kohle (6-8%, also sagen wir 7% langjaehriger durchschnitt) :cool:

            ach ja, es gibt formen von mietwohnungen die bringen das doppelte :p

            gruss
            nini

            Kommentar


            • #6
              Re: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

              Zitat von nini Beitrag anzeigen
              hm, ja klar, ist eine moeglichkeit wenn man genug schotter hat.
              aber auf der anderen seite, wenn man so viel schotter hat gibt es wohl einfachers...

              auf der anderen seite, jetzt in bra in immobilien investieren...
              ich bin kein profi, denke mir aber, dass der gute zeitpunkt halt vor 5 jahren war und nicht heute (wechselkurs etc.).

              mit 10% so viel aerger und ca. 1000% sicherer bringen mir mietwohnungen hier in der schweiz ja auch nette kohle (6-8%, also sagen wir 7% langjaehriger durchschnitt) :cool:


              ach ja, es gibt formen von mietwohnungen die bringen das doppelte :p

              gruss
              nini

              Meinst Du dass die Immobilien hier in Brasilien demnächst wieder auf das Niveau wie vor 5 Jahren sinken ? Wohl kaum.

              Wenn Du Wohnungen in der Schweiz kaufen und dann vermieten willst, brauchst Du schon ein bisschen mehr "Schnee" im Vergleich zu hier in Brasilien.

              Der Threaderöffner will auch in der Zukunft in Brasilien leben und nicht in der Schweiz. Hier in will er ja auch etwas zu tun haben um nich nur herumhängen zu müssen.

              abraço

              James


              Kommentar


              • #7
                AW: Re: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

                "ach ja, es gibt formen von mietwohnungen die bringen das doppelte :p

                gruss
                nini"

                Ich weiss nicht welche Form Du meinst, aber sowas gibt es hier natuerlich auch. Ein Bekannter von mir lebt zum Teil davon:
                Man nehme ein Grundstueck (am Besten illegal = billig; bis die Stadt einen da raus hat kann viel Zeit vergehen) ca. 7 x 30 m, ein Gang von 1,50 m und dann 5 Kleinstwohnungen gebaut und fuer R$ 150,00 vermietet (natuerlich an die Aermsten der Armen). Selbst wenn nur 4 Mieten reinkommen sind das R$ 600,00 bei einer Investition von ....na sagen wir mal R$ 30.000,00. Das sind 2 %/Monat Rendite, oder 24 %/Jahr. Nach 5 Jahren kannst Du per "uso campião" das Grundstueck legalisieren, wodurch dann auch eine satte Wertsteigerung realisiert ist.
                Die Idee sollte ich mir eigentlich bezahlen lassen
                Gruss aus Maceió
                Thomas

                Kommentar


                • #8
                  AW: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

                  Der Apparat heisst "Usucapião" !

                  Die 5 Jahre gelten auch nur dann, wenn bestimmte Bedingungen eingehalten werden:

                  "........O Usucapião (cujo significado vem do latim usu + capere, isto é, adquirir pelo uso, pela posse) é a aquisição da propriedade em decorrência do lapso temporal. A partir de 11 de janeiro de 2003, o código civil estabeleceu que, ao invés de esperar vinte anos para dar a entrada na ação de usucapião, a posse deve ser exercida por quinze anos. Em casos especiais, como quando a posse é domicílio, o prazo passa a ser de dez anos. Se o ocupante não possuir outro imóvel, o prazo cai ainda mais, desta vez para cinco anos......."

                  Ausserdem kannst du einen darauf lassen, dass innerhalb einer Stadt/Gemeinde - wo das gilt - entweder der Besitzer selbst davon erfaehrt oder durch Bekannte/Nachbarn darauf aufmerksam gemacht wird, BEVOR die Zeit erreicht ist!

                  Ach, noch eins: gilt nur fuer den, der auch die ganze Zeit dort ununterbrochen haust! )

                  Und neu ist die Idee bestimmt nicht!

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

                    Danke fuer die Info´s.
                    Das mit dem bezahlen lassen war natuerlich, wie der ganze Beitrag nicht ganz Ernst gemeint, aber neu ist es wahrscheinlich fuer die, die auswandern wollen und in einem Forum Rat suchen.
                    Zumindest das Wohnproblem koennte man ja so loesen. Ein Bekannter von mir macht das gerade, bzw. seine Verlobte. Die sagte mir das mit den 5 Jahren. Die haben mutig ca. R$ 45.000,00 in so ein Ding investiert. Bin mal gespannt, ob das wirklich funktioniert. Die Lage ist sensationell und das Ding kann leicht R$ 100.000,00 wert werden, nach der Regularisierung.
                    Gruss aus Maceió
                    Thomas

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: Ein gutgemeinter Rat fuer Auswanderwillige

                      [quote=Tangaras;216504]Hallo, sehr interessant Dein Artikel, in Maceio tobt nicht gerade der Bär, in Natal, Fortaleza,
                      Salvador und Rio sieht es etwas anders aus, ....
                      Tangaras,
                      deshalb wohne ich ja auch in Maceió
                      Gruss aus Maceió
                      Thomas

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.789  
                      Beiträge: 184.172  
                      Mitglieder: 12.569  
                      Aktive Mitglieder: 42
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, waltraud.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      94 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 92.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X