Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Karnevalsstimmung am brasilianischen Markt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Karnevalsstimmung am brasilianischen Markt

    Karnevalsstimmung am brasilianischen Markt für Holzbearbeitungsmaschinen

    Brasilien ist für Anbieter von Holzbearbeitungsmaschinen ein idealer Markt. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Kölner Bundesagentur für Außenwirtschaft hervor. Zum einen expandieren die einheimische Möbel-, Papier- und Zellstoffindustrie seit Jahren mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten und orientieren sich dabei in wachsendem Maße auf den Export.

    Gleichzeitig setzt sich in der Bauindustrie allmählich Holz als Bau-material durch, wodurch neue Einsatzmöglichkeiten entstehen. Außerdem sorgen die natürlichen Ressourcen Brasiliens - zwei Drittel der Landesfläche sind mit Wald bedeckt - und deren wirtschaftliche Verwertung auch langfristig für eine konstant hohe Nachfrage beispielsweise nach Sägen, Fräs- oder Hobelmaschinen.

    Vor diesem Hintergrund investieren die Holzverarbeiter kräftig in neue Maschinen und Anlagen. Nach Angaben des Maschinenbauverbandes Abimaq erreichten die Investitionen der holzbearbeitenden Industrie Brasiliens zwischen 2001 und 2004 ein Volumen von 3,6 Mrd. Dollar. Besonders die Möbelindustrie erneuert ihre Produktionskapazitäten, um die gestiegenen Qualitätsanforderungen des Binnenmarktes zu erfüllen und verstärkt zu exportieren. Die Investitionen kommen vor allem den über 100 brasilianischen Herstellern von Holzbearbeitungsmaschinen zugute, deren Umsatz 2003 nach vorläufigen Schätzungen um 40% auf rund 545 Mio. Dollar gestiegen ist. Mehrere deutsche Unternehmen produzieren bereits seit Jahrzehnten erfolgreich in Brasilien und profitieren damit vom Aufschwung in dem südamerikanischen Land.

    Die Importe von Holzbearbeitungsmaschinen dagegen lagen 2003 mit rund 81 Mio. Dollar knapp 8 Mio. Dollar unter dem Wert von 2002. Besonders gefragt waren Sägen aller Art und Pressen zum Herstellen von Span- oder Faserplatten. Deutsche Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen gehören zu den führenden ausländischen Anbietern auf dem brasilianischen Markt. Gerade bei den stark nachgefragten Pressen und Sägen haben sie eine dominierende Importposition. Die aktuell günstige Konjunktureinschätzung der Branche dürfte vor allem komplexen Großmaschinen neue Absatzchancen verschaffen, da hier eine einheimische Fertigung fehlt.

    Detaillierte Informationen über die Marktsituation - ergänzt um eine Reihe interessanter Tipps zur Geschäftspraxis und nützlicher Kontaktanschriften - enthält die neue Broschüre "Markt in Kürze - Brasilien: Holzbearbeitungsmaschinen". Sie ist unter der Bestell-Nr. 10172 zum Preis von 30 Euro (zuzüglich Porto- und Versandkosten, inkl. MWSt) bei der Bundesagentur für Außenwirtschaft, Postfach 10 05 22, 50445 Köln, Tel.: 0221/2057-316, Fax: -444, E-Mail: vertrieb@bfai.de, erhältlich.
    für Holzbearbeitungsmaschinen

    Brasilien ist für Anbieter von Holzbearbeitungsmaschinen ein idealer Markt. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Kölner Bundesagentur für Außenwirtschaft hervor. Zum einen expandieren die einheimische Möbel-, Papier- und Zellstoffindustrie seit Jahren mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten und orientieren sich dabei in wachsendem Maße auf den Export.

    Gleichzeitig setzt sich in der Bauindustrie allmählich Holz als Bau-material durch, wodurch neue Einsatzmöglichkeiten entstehen. Außerdem sorgen die natürlichen Ressourcen Brasiliens - zwei Drittel der Landesfläche sind mit Wald bedeckt - und deren wirtschaftliche Verwertung auch langfristig für eine konstant hohe Nachfrage beispielsweise nach Sägen, Fräs- oder Hobelmaschinen.

    Vor diesem Hintergrund investieren die Holzverarbeiter kräftig in neue Maschinen und Anlagen. Nach Angaben des Maschinenbauverbandes Abimaq erreichten die Investitionen der holzbearbeitenden Industrie Brasiliens zwischen 2001 und 2004 ein Volumen von 3,6 Mrd. Dollar. Besonders die Möbelindustrie erneuert ihre Produktionskapazitäten, um die gestiegenen Qualitätsanforderungen des Binnenmarktes zu erfüllen und verstärkt zu exportieren. Die Investitionen kommen vor allem den über 100 brasilianischen Herstellern von Holzbearbeitungsmaschinen zugute, deren Umsatz 2003 nach vorläufigen Schätzungen um 40% auf rund 545 Mio. Dollar gestiegen ist. Mehrere deutsche Unternehmen produzieren bereits seit Jahrzehnten erfolgreich in Brasilien und profitieren damit vom Aufschwung in dem südamerikanischen Land.

    Die Importe von Holzbearbeitungsmaschinen dagegen lagen 2003 mit rund 81 Mio. Dollar knapp 8 Mio. Dollar unter dem Wert von 2002. Besonders gefragt waren Sägen aller Art und Pressen zum Herstellen von Span- oder Faserplatten. Deutsche Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen gehören zu den führenden ausländischen Anbietern auf dem brasilianischen Markt. Gerade bei den stark nachgefragten Pressen und Sägen haben sie eine dominierende Importposition. Die aktuell günstige Konjunktureinschätzung der Branche dürfte vor allem komplexen Großmaschinen neue Absatzchancen verschaffen, da hier eine einheimische Fertigung fehlt.

    Detaillierte Informationen über die Marktsituation - ergänzt um eine Reihe interessanter Tipps zur Geschäftspraxis und nützlicher Kontaktanschriften - enthält die neue Broschüre "Markt in Kürze - Brasilien: Holzbearbeitungsmaschinen". Sie ist unter der Bestell-Nr. 10172 zum Preis von 30 Euro (zuzüglich Porto- und Versandkosten, inkl. MWSt) bei der Bundesagentur für Außenwirtschaft, Postfach 10 05 22, 50445 Köln, Tel.: 0221/2057-316, Fax: -444, E-Mail: vertrieb@bfai.de, erhältlich.

    Quelle: http://www.clickmall.de/news/cm_news_1369272.html

Online-Benutzer

Einklappen

187 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 187.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
Anmelden und mitmachen.
P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Themen: 24.008  
Beiträge: 176.063  
Mitglieder: 11.847  
Aktive Mitglieder: 58
Willkommen an unser neuestes Mitglied, unpoo.

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X