Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

    #Ad

    Kommentar

      Hallo liebe Forumsnutzer,

      wir planen 2010 nach Brasilien auszuwandern. Ein erstes Angebot einer Spedition für einen 20`` Standardcontainer ab Hamburg liegt uns vor. Satte 3900,- € soll das Kosten.
      Damit liegt der Preis für die Überführung schon nahe dem Wert des Transportgutes.
      Da es sich aber um teilweise spezielle Geräte oder aber um besonders lieb gewonnenes Mobiliar bzw. Porzellan handelt möchten wir das irgendwie gern mitnehmen.
      Wir haben hier im Forum oder an anderen Stellen schon über Probleme mit dem Zoll gelesen, von Korruption war da zu lesen, von stundenlangen Wartezeiten im Hafen usw.
      Nun haben wir die Idee unser Umzugsgut in ein Wohnmobil zu verstauen, es gut zu verschliessen zu verschiffen und wenn möglich auf dem Schiff mitzureisen.
      Wir haben gehört, das Einreisen nach Argentinien mit einem gebrauchten also älter als einem Jahr alten Wohnmobil leichter möglich sein soll.

      - Wie läuft das dann am Hafen in Buenos Aires mit dem Zoll oder wo können wir uns darüber am besten informieren?
      - Gibt es Campingplätze zur sicheren Übernachtung im südlichen Brasilien?
      - Wie mag es an der Grenze zu Uruguay bzw. Brasilien bezüglich unseres gebrauchten Wohnmobils und dem darin transportierten Gütern aussehen?

      Wir müssen ca. 3 Übernachtungen machen auf unserer Reise von Buenos Aires über Uruguay und treffen dann in Vitoria auf erste Verwandtschaft.

      Konkret könntet ihr uns helfen wenn ihr eure Einreise mit Container oder Wohnmobil schildert.

      Forumsnutzer die werder bereits ausgewandert sind oder aber ohne Mobiliar in Brasilien eingewandert sind möchten wir bitten das ausdrücklich zu erwähnen, da uns nur fundierte Infos wirklich helfen können.

      Für eure Infos sind wir euch wirklich dankbar

      LG Mirali

    • #2
      AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

      also... mit dem Autoimport (auch bei Auswanderung) ist wohl nicht möglich.

      In einem anderen Forum wurde die Möglichkeit diskutiert über franz. Guayana einzureisen, es gibt dort eine Flußfähre nach Brasilien, zumindest
      bis Guayana müsste europ. Recht gelten und vielleicht weiß jemand wie es
      dort an der Grenze gehandhabt wird.
      Probleme sind auch keine Lösung

      Kommentar


      • #3
        AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

        Oi Mirali

        Abenteuerliche Pläne, aber warum nicht.
        A) zum Container. Formal ist das kein Problem. Erst Dauervisum oder Permanencia, festen Wohnsitz in Brasilien und dann den Container zollfrei einführen, dazu gibt es schon ein aktuelles Posting, wo das Verfahren beschrieben ist. Bürokratisch, aber nichts Besonderes. Zollfrei heißt aber nicht kostenlos, es fallen ein Haufen Gebühren an, da ja trotzdem entzollt werden muss, wozu man einen Despachanten braucht, dazu kommt der Transport und das Entladen in Brasilien, der Transport von Möbeln muss auch innerbrasilianisch von Papieren begleitet sein.
        Wir reden auch nicht über Stundenlages Warten im Hafen, sondern von 3-6 Wochen, bis der Container bei euch ankommt, ist ja kein Koffer mit Griffen

        B) Wir sind Wohnmobilfans (aber nur in Europa). In Brasilien haben wir immer von so einem Ding geträumt, wir haben in 10 Jahren auch schon 5 oder 6 gesehen. Ich würde mich nie trauen, so ein Ding mit meinen Sachen auch nur 5 Minuten auf einem Parkplatz stehen zu lassen, nachts schon gar nicht. Die Wagen, die wir gesehen haben, waren auch alle uralt und sahen mehr nach fahrendem Volk aus. Das läuft irgendwie nicht in Brasilien.

        Im Prinzip ist die Einfuhr von gebrauchten Motorfahrzeugen nach Brasilien nicht gestattet, von LKW evtl. doch, aber ein Wohnmobil wird wohl ein Sonderfahrzeug sein, über das man streiten kann. Bekommt ihr es rein, ist Zoll bzw. Sicherheitsleistung bis zu Ausreise fällig, habt ihr Waren drin, (Fernseher, Elektronik, Möbel, wird nach tagelangen Verhandlungen natürlich auch Zoll fällig, weil ihr ja faktisch Touristen seid und keine Einwanderer mit Permanencia oder Langzeitvisum, dazu ohne festen Wohnsitz. Die Chance, dass Wagen und Ware auf dem eingezäunten Parkplatz für beschlagnahmte Fahrzeuge verrottet, ist groß. Wenn ihr nicht wie Touristen ausseht sondern wie Auto- oder Möbelhändler, aber kein Einreisevisum habt, lassen sie euch evtl. gar nicht rein. Aber Argentinien ist ja auch schön.:mrgreen:

        Also, Auswanderungen sehen für mich irgendwie anders aus, seit ihr sicher, dass ihr nicht bloß einen längeren Abenteuerurlaub plant. Würde ich auswandern (was ich gemacht habe) wäre der Transport von liebgewonnen Apfelsinenkisten-Möbeln und Dampfradios meine letzte Sorge.

        Trotzdem viel Spaß und haltet uns auf dem Laufenden.

        Tiradentes
        Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

        Kommentar


        • #4
          AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

          Oi Tiradentes,

          vielen Dank für die ausführliche Antwort. Zwischenzeitlich haben wir im Netz einen mehrere Seiten umfassenden Bericht deutscher Auswanderer, die nach Brasilien ausgewandert sind, gelesen.
          Sie haben den Umzug mit einem Container und allen bürokratischen Hemmnissen überstanden und das in allen Einzelheiten ausführlich beschrieben. ----> Ausgewandert - Auswandern - Landesinformationen - Brasilien
          Das läßt hoffen. :mrgreen:
          Noch sind wir ja beim sammeln von Informationen. Dieser beschriebene Bericht und dieses Forum sind da ne echte Hilfe.
          Übrigens...Wenn wir in Brasilien einreisen werden wir das Visto permanente haben, meine Frau ist Brasilianerin. Auch eine feste Adresse haben wir dort schon.
          Wir werden weiter berichten...

          Viele Grüße

          Kommentar


          • #5
            AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

            [QUOTE=Mirali;228748]Übrigens...Wenn wir in Brasilien einreisen werden wir das Visto permanente haben, meine Frau ist Brasilianerin. Auch eine feste Adresse haben wir dort schon.
            Wir werden weiter berichten...
            /QUOTE]

            Oi Mirali,
            dann habt ihr ja schon einigen wichtigen Teil hinter euch.
            Ich habe jetzt 2 Umzüge hinter mir, einmal mit einem 40 Fuß-Container, hat so um die 17.000 Euros gekostet und einen mit einem 20 Fuß Container, hat so um die 10.000 Euros gekostet. Aber Haus-Haus samt einpacken, Möbel de- und Montagen, mit allen Nebenkosten, aber ohne Elektrogeräte. (teuer, aber ich hab's nicht bezahlt)
            Habe jetzt bald den 3. vor mir und überlege auch, ob ich Möbel wieder mit rüber nehme oder nur Computer, Küchenutensilien, ein paar Kleider etc. so um die 10-15 Umzugskartons und den Rest in Brasilien neu kaufen. Dafür braucht man keinen Container und das ist billiger.
            Im Brasilien hat man eine Küche, Einbauschränke und Badezimmermöbel eingebaut, Fernseher und Kühlschränke, Wasch- und Spülmaschine und Küchengeräte muss man sowieso neu kaufen, da wir in Minas 110 V haben.

            Das muss man rechnen und ab und zu will man ja auch was neues (z.B. Matratzen) haben.

            Gruß
            Tiradentes

            PS: aber so richtig auswandern ist das ja nicht, wenn die Frau Brasilianerin ist
            Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

            Kommentar


            • #6
              AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

              Ihr seid offensichtlich fest entschlossen Das Wohnmobil mitzunehmen und müsst ja genug Geld zum wegschmeissen haben um das auch durchzuführen.
              Macht euch auf enorme Probleme gefasst, auch wenn ihr zuerst nach Argentinien einreist, dann an der Grenze geht es los. Lasst es euch an den Ziehlort liefern denn fahren könnt ihr mit sowas in Brasilien nicht weit, höchstens mal in der Stadt rum.
              Die Möbel werden euch die Termiten in kürzester Zeit fressen und das Porzellan, na ja, halt nur selber abwaschen.
              Das Link ist ja ein recht herziger Bericht, ich glaub nicht so recht an alles was da steht, ich bin schon 30 Jahre hier und der Bericht ist schon 4 Jahre alt.
              Heute wird alles nur komplizierter. Brasilien ist nicht mehr besonders neugierig auf einwanderer.
              Ich würde alles drüben lassen, nur wirklich wichtige und haltbare Sachen mitnehmen.
              Prost
              AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
              Skype''' robertwolfgangschuster

              Kommentar


              • #7
                AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

                Zum Auswandern kann ich nur einen Ratschlag geben...alles verkaufen, was zu verkaufen ist und sich hier neu eindecken, die Idee mit dem Wohnmobil ist reines Wunschdenken und absolut unrealistisch!! Import nur als Schrott, also in Einzelteilen möglich und selbst dann kommen Kosten für Containerstandzeit beim Hafen/Zoll auf Euch zu!! Bei Import über Drittland in Südamerika gibts ebenfalls fette Einfuhrzölle zu berappen! Kleinkram an dem das Herz hängt im Flieger mitnehmen und/oder Mit DHL verschicken, dann als Umzugsgut oder Geschenke deklarieren! Viel Glück Dir und deiner Familie....

                Kommentar


                • #8
                  AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

                  Ich hab damals 20 doppelliter Heurigenwein gekauft und einen 3 tägigen Flohmarkt zu Hause in die Zeitung gegeben. Was da an Leuten kam um die Narrischen zu besichtigen glaubt ihr nicht. Am Zweiten Tag war alles weg und wir haben noch 1 Monat auf dem Boden geschlafen. Jeder hat was gekauft und zu guten Preisen, der Wein macht freigiebig.

                  Mitgenommen hab ich dann meine Frau (na ja die war im 8,Monat), meine beiden Hunde und ein paar Bücher.

                  Ok, nach und nach kamen noch ein paar Sachen nach in den 30 Jahren, aber ich bemühe mich immer noch mit leichtem Gepäck zu leben. Wenn man nach Brasilien auswandert schleppt man am besten nicht zuviel mit sich herum, besonders keine nostalgischen Erinnerungen. :confused-p
                  Prost
                  AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
                  Skype''' robertwolfgangschuster

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

                    wenn du wirklich ein Wohnmobil mitnehmen willst wuerde ich mich mal bei Grimaldi Lines
                    Grimaldi Lines - Startpage Germany
                    erkundigen. Dort haettest du auch die Moeglichkeit als Passagier mitzufahren. Fuer die Strecke Hamburg - Buenos Aires muesstest du 3-4 Wochen einplanen.
                    bis denne, danne und neulich
                    Seebaer

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: Mit dem Wohnmobil über Argentinien einwandern

                      Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
                      Wir sind Wohnmobilfans (aber nur in Europa). In Brasilien haben wir immer von so einem Ding geträumt, wir haben in 10 Jahren auch schon 5 oder 6 gesehen. Ich würde mich nie trauen, so ein Ding mit meinen Sachen auch nur 5 Minuten auf einem Parkplatz stehen zu lassen, nachts schon gar nicht. Die Wagen, die wir gesehen haben, waren auch alle uralt und sahen mehr nach fahrendem Volk aus. Das läuft irgendwie nicht in Brasilien.
                      In SC sieht man Wohnmobile. Es gibt sogar ganz luxuriöse, in der Größe wie ein Reisebus, manche wohnen auch in den Wohnmobilen permanent auf Campingplätzen, fast wie in USA oder AUS.

                      Im NO würde ich das auch nicht machen, aber Südbrasilien ist zivilisiert.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.789  
                      Beiträge: 184.172  
                      Mitglieder: 12.569  
                      Aktive Mitglieder: 42
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, waltraud.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      132 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 130.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X