Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

auswandern mit schulden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • auswandern mit schulden

    ich möchte im nov 2004 zu meiner frau nach brasilien auswandern, aber ich habe ein problem denn es sind noch 9000 euro schulden auf meiner bank.
    was kann ich tun? was kann mir passieren?
    bitte keine belehrenung wie mach es nicht, diese frau nutzt dich aus oder hast du dir das gut überlegt!!!!!!!!!!!!!
    danke in voraus
    corinthaians for ever
    "O Corinthians é o time do povo e é o povo qeum vai fazer o time" Miguel Batagli 1.Presidente do Corinthians

  • #2
    hallo ,

    seit 1. Juni brauchst du dich als Deutscher - Staatsbürger nur noch bei deiner Meldebehörde abmelden ohne eine Adresse von deiner neuen Wohnanschrift anzugeben , es langt die Stadt mitzuteilen z.B. Sao Paulo , Tokio , Sydney oder egal wo. :?:
    Dein Bankkonto wird dann irgend wann gesperrt und du erhältst einen Eintrag bei der Schufa. :cry: In BR heiratest du dann und nimmst den Namen Deiner Frau an. So kannst Du auch wieder einreisen in D. Das wars ( alle Angaben ohne Gewähr !!! )
    Besser währe natürlich die ehrliche Variante , Schulden abzahlen z.B. 250 € Monatlich dann bist du in 36 Monaten fertig ( + 600 - 800 € Zinsen ). Und hast kein schlechtes Gewissen und Ruhige Träume in Deiner neuen Heimat. ( Soll kein Wink mit dem Zaunsfahl sein nur meine Meinung ! )PS : Kenne Leute mit dem 10 fachen Schuldenbetrag
    Gruss Jens

    Kommentar


    • #3
      Re: auswandern mit schulden

      Zitat von corinthians
      ich möchte im nov 2004 zu meiner frau nach brasilien auswandern, aber ich habe ein problem denn es sind noch 9000 euro schulden auf meiner bank.
      was kann ich tun? was kann mir passieren?
      bitte keine belehrenung wie mach es nicht, diese frau nutzt dich aus oder hast du dir das gut überlegt!!!!!!!!!!!!!
      danke in voraus
      corinthaians for ever
      Hast Du das Geld ? oder einen Teil des Geldes ? Biete der Bank von Brasilien aus an XXXX Euro zu ueberweisen, wenn sie auf den Rest verzichetet (Schriftliche Zusage).

      Betr. Abmeldung: Auf jeden Fall Abmelden!!! Sonst wird Dir jedes Schriftstueck rechtsgueltig zugeschickt !!!!!
      Melde Dich in die Tuerkei ab, oder nach XYZ. Ich habe mich den Spinnern vom Einwohnermeldeamt das Abmeldeformular zugeschickt und als neue Adresse "ausland" eingetragen. Was geht es die BRD an, wo ich wohne ?

      Gruss yens

      Kommentar


      • #4
        Moin,
        Bist du sicher dass du nicht nach Deutschland zurück möchtest?

        Ein Freund hatte beschlossen zu heiraten Auszuwandern nach Natal. Hat sich etwas Geld geliehen und „vergessen“ das der Bank zurückzuzahlen.

        Inzwischen ist die Ehe zerbrochen und das Haus in Natal ist schon vor der Fertigstellung eingestützt. Das Geld hat nicht gereicht um es wieder aufzubauen.

        Nach der Rückkehr nach Deutschland ist sein Pass eingezogen worden und er hat zunächst 2 Tage im Gefängnis verbracht. Bis zu Verhandlung durfte er sich frei bewegen. Dann Verurteilung wegen vorsätzlichen Kreditbetrug (Er hatte vorher schon mal Meinungsverschiedenheiten mit dem Finanzamt) Gefängnis, dann Bewährung. Bewährungsauflagen. Kein Pass und kein selbständiges Arbeiten. Es musste die Arbeit machen die ihm der Bewährungshelfer besorgt hatte. Er war sein Leben lang selbstständig und musste nun in einer Behörde Akten verteilen – kein angenehmer Job.

        Überlege dir gut ob sich deine Lebensplanung sicher verwirklichen lässt. Im Allgemeinen ist es nicht gut alle Brücken hinter sich einzureißen.

        Gruß
        Christian
        Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
        Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

        Kommentar


        • #5
          wer sorgen hat, hat auch likoer...

          Oi Christian,

          gutes Beispiel was deinem Kumpel passiert ist. Wer nicht gerade wie Ronnie Biggs leben will sollte vielleicht besser planen, dazu eine gerade laecherlich geringe Summe, ts ts ts, da muss man sich fragen, was will der in Brasilien, wenn er nicht mal das in D geregelt kriegt.

          patecuco

          Kommentar


          • #6
            Re: wer sorgen hat, hat auch likoer...

            Zitat von patecuco
            was will der in Brasilien, wenn er nicht mal das in D geregelt kriegt.

            patecuco
            Das ist sicher ein etwas harter Spruch, entspricht aber der Realitaet...
            Habe in den Jahren wo ich jetzt in Brasilien lebe selber schon einige Faelle erlebt, wo Leute mit "richtig Geld, wenig Geld oder fast keinem Geld" gekommen sind und geglaubt haben in Brasilien ist es besonders leicht....
            In den meisten Faellen hatten sie dann nicht einmal das Geld mehr um sich ein Rueckreiseticket kaufen zu koennen....
            Geschenkt bekommt man in Deutschland schon nichts und noch weniger in Brasilien!!!!
            Wer wegen 9000 Euro abhauen will, hat wahrscheinlich nicht einmal das Kapital um sich in Brasilien was aufbauen zu koennen... Meines Achtens ist das ein Vorhaben, das von Anfang an schon zum Scheitern verurteilt ist...

            Nichts fuer ungut und liebe Gruesse aus Canoa.....


            Mani

            Kommentar


            • #7
              Oi,
              es stellt sich natürlich auch die Frage, wie du eine Permanencia in Brasilien bekommst; ich denke die schmeißen sie dir ja nicht gerade hinterher. Wie und wo willst da leben? Legal oder illegal? Oder ist dir das egal? Willst alle Brücken hinter dir abbrechen oder dir ein Türchen nach Deutschland offenhalten?
              Oben wurde Ronny Biggs genannt. Gutes Beispiel; obwohl der Mann wohl genug Kohle hatte, wollte er meines Wissens als alter, kranker Mann doch irgendwann wieder zurück.
              Ich denke das Leben in Brasilien ohne Kohle oder mit Schulden ist um einiges härter als hier in Deutschland. Dort ist ja kein soziales Netz in dem Maße wie hier vorhanden.
              Sorry, so ne Flucht hört sich für mich eher nach "vom Regen in die Traufe kommen" an. Ist jetzt vielleicht nicht gerade das, was du hören willst - soll auch keine Belehrung sein - aber es sind eben die Gedanken, die mir bei deiner Anfrage hier in den Sinn kommen.

              Tchau, o namorado.

              Kommentar


              • #8
                Vor allem

                wird man in Deutschland noch durch das Sozialsystem aufgefangen, in Brasilien ist man wirklich auf sich allein gestellt. Das kann nur nach hinten losgehen....

                Kommentar


                • #9
                  deutsches sozialsystem??? wenn ich mir z.b. harz 4 anschaue könnte ich k*tz*n.... viel schlimmer kann es in brasilien auch nicht sein.

                  gruss
                  mirco
                  --
                  Dieser Satz kein Verb.

                  Kommentar


                  • #10
                    viel viel schlimmer

                    Zitat von mibi
                    deutsches sozialsystem??? wenn ich mir z.b. harz 4 anschaue könnte ich k*tz*n.... viel schlimmer kann es in brasilien auch nicht sein.

                    gruss
                    mirco

                    Junge sorry aber du hast keine Ahnung?



                    Denn eins geb ich dir schriftlich schlimmer gehts immer.


                    neginho

                    Kommentar


                    • #11
                      Das unterschreibe ich auch!

                      In Brasil hast du keine Krankenversicherung, keine aber auch gar keine soziale Absicherung, falls du nicht privat dafür (vor)sorgst.

                      Das Leben in der Favela ist auch alles andere als lustig.
                      Und in Brasil werden auch oder bevorzugt die Armen ausgeraubt. Die können sich nämlich in der Regel keine hohen Gitter, Zäune etc. leisten.

                      Andererseits liegen die Lebenshaltungskosten weit unter den europäischen Verhältnissen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Kurz ein kleiner Vergleich zu die Sozialsysteme...

                        In Deutschland werden sogar Leute durchgefuttert, die zu faul sind zum arbeiten... Hier in Brasilien verhungerst!!!!!! Hier hilft Dir KEINER....

                        Gruss...

                        Mani

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von mibi
                          deutsches sozialsystem??? wenn ich mir z.b. harz 4 anschaue könnte ich k*tz*n.... viel schlimmer kann es in brasilien auch nicht sein.

                          gruss
                          mirco
                          Das muss einer der Kiddies sein, die bei Ihren Eltern zu Hause am PC hocken, DSL, Playstation, Handy, Mountainbike und eigenes Auto und dann rummjammer: Ey Alter, voll Scheisse der Kapitalismus.

                          Na Danke. Das Problem ist, denn Deutschen geht es so gut, dass sie nur noch rumjammer koennen. Vor solchen Leuten bin ich in die USA gefluechtet. Hier gibt es kein Jammern, hier gilt: let's do it.

                          Vielleicht waere fuer solche Halbstarken ein Flugticket nach Brasilien und dann an einschliessender 3 Monatiger Aufenthalt ohne Geld in Brasilien eine aufschlussreiche Erfahrung.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Yenz
                            Vielleicht waere fuer solche Halbstarken ein Flugticket nach Brasilien und dann an einschliessender 3 Monatiger Aufenthalt ohne Geld in Brasilien eine aufschlussreiche Erfahrung.
                            Hi Yenz....

                            Denk mal nach, das waere fuer solche Typen mal richtig boeses Erwachen... Wie die dann wieder mit Ihrem Leben in "good old Germany"
                            zufrieden waeren... Ganz unter Mamas Kuscheldecke...

                            Mani

                            Kommentar


                            • #15
                              ich dachte zwar ich hätte eben schonmal geantwortet, aber
                              offenbar ist der beitrag verlorengegangen, also nochmal:

                              ich bin kein "kiddie" und bestimmt kein "halbstarker",
                              ich habe einen ordentlichen beruf und verdiene meine
                              brötchen selbst. spart euch also bitte diese pöbeleien...

                              was ich mit meinem vorigen beitrag ausdrücken wollte:

                              unser sozialsystem ist auf dem absteigenden ast. wenn sich
                              hier nicht bald etwas tut, haben wir in deutschland vielleicht
                              langfristig ähnliche probleme wie in brasilien.

                              das ist meine persönliche einschätzung der situation.

                              die verhältnisse in brasilien kenne ich lediglich von
                              einem 5-wöchigen urlaub im jan/feb 2003 bei freunden in SP.
                              ich lese zwar sehr viel, bin aber ganz sicher nicht über die
                              soziale und politische lage umfassend im bilde.
                              durchgefüttert wird in brasilien wahrscheinlich niemand, aber
                              wenn man den arsch hochkriegt und die dinge selbst anpackt,
                              kann man dort sicherlich auch zu was kommen.

                              @Yenz und Mani:
                              wenn ihr mir ein flugticket sponsern wollt.... gerne :roll:

                              viele grüsse
                              mirco
                              --
                              Dieser Satz kein Verb.

                              Kommentar

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              317 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 312.

                              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Brasilien Forum Statistiken

                              Einklappen


                              Hallo Gast,
                              Du hast Fragen?
                              Wir haben die Antworten!
                              Anmelden und mitmachen.
                              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                              Themen: 23.929  
                              Beiträge: 175.261  
                              Mitglieder: 11.801  
                              Aktive Mitglieder: 68
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, suffiret.

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X