Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum nach Recife oder Salvador wegen Arbeit?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum nach Recife oder Salvador wegen Arbeit?

    Oi und Hallo

    Es gibt eine Frage die mich schon seit längerem beschäftigt.
    Woran liegt der Reiz unbedingt nach Recife, Salvador oder in
    eine große Metropole wie Sao Paulo auszuwandern?
    Ich war Anfang des Jahres im Bundesstaat Santa Catarina unterwegs weil
    dort meine Freundin lebt. Durch ihr habe ich auch viele Kontakte knüpfen
    können. Ich hätte dort auch auf Anhieb 2 Arbeitsplätze haben können .
    Ich hatte nicht danach gefragt. Sondern man hat sie mir in Aussicht gestellt wenn ich meine Koffer packen und dort hin ziehen würde.
    Ich muß dazu sagen das ich einen normalen Handwerklichen Beruf erlernt
    habe und keine großartigen Qualifikationen habe. Ich denke diese Arbeit könnte auch jeder Brasilianer verrichten. Außerdem gibt es dort viele
    Regionen wo viel Deutsch gesprochen wird. Also eine Verständigung wäre dort das wenigste Problem.
    Wenn ich mir die vielen Kommentare durchlese ist mir aufgefallen das es
    doch viele in Richtung Norden zieht. Na,ja An den hübschen Mädchen,Sonne und Strand kann es doch nicht alleine liegen :lol: . Das gibts übrigens auch im Süden .
    Vielleicht könnte mich jemand etwas darüber aufklären was an den
    obengenannten Städten so interessant ist.

  • #2
    Re: Warum nach Recife oder Salvador wegen Arbeit?

    Zitat von Uwe1
    Es gibt eine Frage die mich schon seit längerem beschäftigt.
    Woran liegt der Reiz unbedingt nach Recife, Salvador oder in
    eine große Metropole wie Sao Paulo auszuwandern?
    Tja, der eine mag Wein, der andere mag Bier. Ich selbst finde Recife und Salvador nicht so toll. Rio waere mein Ding ;-)

    gehobene Arbeit findet man wohl in SP am "Leichtesten".

    Zitat von Uwe1
    können. Ich hätte dort auch auf Anhieb 2 Arbeitsplätze haben können .
    Ich hatte nicht danach gefragt. Sondern man hat sie mir in Aussicht gestellt wenn ich meine Koffer packen und dort hin ziehen würde.
    Ich muß dazu sagen das ich einen normalen Handwerklichen Beruf erlernt..
    Regionen wo viel Deutsch gesprochen wird. Also eine Verständigung wäre dort das wenigste Problem.
    1. Waere ich mit dieser "Zusage" sehr sehr vorsichtig. Das koennte man auch als "ey, deutsche sind toll und arbeiten koenntest Du hier auch irgendwie" interpretieren

    2. Wie sieht das Gehalt aus und die Arbeitserlaubnis

    3. Du musst trotzdem portugiesisch sprechen.

    Gruss yens

    Kommentar


    • #3
      Hallo Yenz
      Ja natürlich
      Vorsichtig bin ich immer bei solchen Angeboten und ich sehe auch nicht
      alles durch die rosrote Brille.Ich möchte dir nicht zu Nahe treten. Aber du schreibst von gehobener Arbeit. Ich denke man muß auch klein anfangen können und eine gewisse Zeit ohne den gewohnten Luxus auskommen können. Aber ich möchte hinzufügen das meine Freundin einen sehr großen Bekanntenkreis hat. Auch bedingt durch ihren Beruf.Dadurch ergeben sich für mich zwangsläufig mehr perspektiven .
      Ob es nun Glück für mich ist vermag ich noch nicht zu sagen .
      Aber wenn ich mir allgemein die Situation ansehe habe ich dort als Deutscher bestimmt mehr Chancen als z.b in Sao Paulo. So war wenigstens mein erster Eindruck .
      Ich stehe auf dem Standpunkt ...Wo es viele Arbeitslose gibt ist auch
      weniger Arbeit zu bekommen. Das ist in Deutschland auch nicht anders.
      Natürlich komme ich nicht darum auch portugiesich zu lernen. Logisch
      Und eine Heirat ist eigentlich schon beschlossen .Nun kommt vielleicht
      bei dem einen oder anderen der Verdacht auf das ich mir durch die Heirat nur meinen Aufenthalt sichern möchte. Das ist aber völlig aus der Luft
      gegriffen. Denn ich habe dort wirklich tolle Freunde gefunden die mich
      dabei unterstützen würden.
      Das es z.b in Sao Paulo mehr möglichkeiten zum Arbeiten gibt möchte ich
      auch nicht abstreiten. Aber ehrlich gesagt zieht es mich dort überhaupt nicht hin. Ich bin mehr ein Freund von Natur und brauche auch nicht die
      Großstadt.

      Kommentar


      • #4
        Hi,

        Zitat von Uwe1
        Ich möchte dir nicht zu Nahe treten. Aber du schreibst von gehobener Arbeit. Ich denke man muß auch klein anfangen können und eine gewisse Zeit ohne den gewohnten Luxus auskommen können.
        Der Mindeslohn liegt bei 200-300 reais, wenn ich richtig informiert bin. Davon wuerde ich nicht leben wollen. Aber mal am Rande: Ich traf in Rio einen Deutschen Maschinist (Baggerfahrer). Der Arbeitet 6 Tage die Woche a 10 Stunden in Hongkong und bekommt 11000 DM (damals). Er lebt sparsam und legt 8000 DM im Monat aufs Konto. Nach ein paar Monaten reist er dann immer in der Welt rum......

        >Und eine Heirat ist eigentlich schon beschlossen .Nun kommt vielleicht
        >bei dem einen oder anderen der Verdacht auf das ich mir durch die
        >Heirat nur meinen Aufenthalt sichern möchte.

        Nein. Aber selbst wenn es nur wg. der Aufenthaltsgen. ist. Warum nicht ?

        Gruss Yens

        Kommentar


        • #5
          Hi Yenz

          Natürlich ist mir klar das in anderen Ländern sicherlich mehr Geld
          zu verdienen ist. Ich habe mir auch nicht Brasilien ausgesucht um
          im Ausland arbeiten zu können. Meine Freundin lebt dort. Und das ist
          der Hauptgrund für mich. Eine Überlegung sie vielleicht nach
          Deutschland zu holen ist in der jetzigen Zeit auch nicht der Knüller.
          Was kann ich ihr anbieten? Arbeit? Wo? Das macht mir auch richtig Angst .Obwohl eine Zukunft in Deutschland trotz der schwierigen Lage
          und der( noch) guten sozialen Absicherung sicherlich immer noch besser wäre. Ich denke das viele hier im Forum vor dem gleichen Problem stehen und auch nicht schlüssig sind was nun der bessere Weg ist.
          Darum auch meine Frage warum es alle richtung Norden zieht.
          Was ist dort besser? Außer das es dort vielleicht leichter ist
          bessere Arbeit zu bekommen ? Santa Catarina gehört meines Wissens zu den etwas "reicheren " Staaten. Und das ist unverkennbar auch zu sehen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Uwe1
            Darum auch meine Frage warum es alle richtung Norden zieht.
            Wegen des Klimas und weil der Partner von dort kommt!!!!
            sigpic

            Kommentar


            • #7
              Hallo Jarbas
              Grüß dich
              Wenn deine Partnerin dort lebt ist es natürlich verständlich.
              Naja...und das Klima ist sicherlich etwas anders als im Süden .
              Aber für mich ist es ganz passend . Weil ich kein Freund von großer Hitze bin. Und meine Partnerin freut sich auch auf jeden Tag wo es nicht so warm ist. Obwohl sie Brasilianerin ist und die Hitze gewöhnt sein müßte.

              Kommentar


              • #8
                @Yenz:
                Verfasst am: 23 Jul 2004 22:44 Titel:
                Der Mindeslohn liegt bei 200-300 reais, wenn ich richtig informiert bin. Davon wuerde ich nicht leben wollen
                Dürft so um den dreh richtig sein. ABER: auch als "normaler" Arbeitnehmer wirst Du nicht für den einfachen Mindestlohn arbeiten müssen. Gerade im Süden sind der 3-5 - fache Mindestlohn eher realistisch. Trotzdem immer noch zu wenig um im Zweifel 2 Personen ernähren zu müssen...und man bedanke den wenigen Urlaub und die doch überwiegend schlechten Arbeitsbedingungen...ganz übel wird's dann, wenn man noch in D irgendwelche Verpflichtungen in EUR hat.

                P.S.: mich zieht es auch eher in den Süden wegen mehr Sicherheit, sauberer und natürlich meiner Verlobten.
                Abraço...
                o Tobe

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Uwe1,

                  das Wetter ist tropisch, die Mädels haben den besseren Hüftschwung drauf, die Menschen sind lockerer (darum funktioniert auch nichts), das ist was die Deutschen am Nordosten Brasiliens lieben.
                  Alles das gibt es in D nicht.
                  Der Süden ist verglichen damit schon recht "Deutsch". Aber dadurch auch sicherer und ordentlicher. Das ist, wenn's um's Auswandern geht, ein großer Vorteil für dich, der Mentalitätsunterschied ist nicht so groß.

                  .vasco

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Uwe

                    Ich kann dir auch nicht ganz genau sagen warum es so viele in den Nordosten zieht, aber ich denke mal es ist etwas exotischer als der Süden Brasiliens. Hinzu kommt noch, daß wenn man schon in ein tropisches Land auswandert - und sei es nur auf Zeit - gehören für die allermeisten doch endlos lange Strände, Meer und Palmen einfach dazu. Und in diesem Punkt können die Strände südlich von Victoria einfach nicht mihalten )

                    Ansonsten ist es wohl eher so, daß man sich als Deutscher im Süden Brasiliens, insbesondere in SC, eher heimisch fühlt als im Nordosten.

                    Noch ein kleiner Tipp zum Schluß

                    stelle dein Licht nicht unter den Scheffel
                    Dein "normaler handwerklichen Beruf" ist weit mehr wert als gemeinhin angenommen wird. Omas altes Sprichwort "Handwerk hat goldenen Boden" hat immer noch Gültigkeit und und in der Regel wird Deutschen - im Gegensatz zu einheimischen Handwerkern- eine Eigenschaft zugesprochen, die Brasilianer hoch zu schätzen wissen. Nämlich Zuverläßigkeit. Ausnahmen bestätigen die Regel )


                    Gruß Martin


                    P.s. ich selbst hab mich weder für den Nordosten noch den Süden entschieden, aber Brasilien ist ja so schön groß, da findet sich für jeden etwas

                    Kommentar


                    • #11
                      Von der Kulinarischen Seite her gesehen ist der Sueden sicher weit vorm Nordosten...

                      Gutes Bier, gute Fleischereiwaren usw....
                      Nur das Wetter und das Klima sind mir persoenlich hier im Nordosten wesentlich lieber....

                      Gruesse asu Canoa Quebrada....

                      Mani

                      Kommentar


                      • #12
                        Oi
                        Leider hatte ich letzte Woche wenig Zeit um auf eure Beiträge zu
                        antworten. Erst mal vielen Dank und ich freue mich das dieses Thema etwas Resonanz findet .
                        Nun...zum Thema Strände kann ich keinen Vergleich ziehen. Weil ich bis
                        jetzt noch nicht die Gelegenheit hatte die nördlich gelegenen Strände zu besuchen. Aber ich denke das z.b Picarras und
                        Balneario Camboriu( Meiner Meinung nicht so sauber ) oder Porto Belo trotzdem gut mithalten können. Sicherlich ist dort der Tourismus auch noch nicht so stark verbreitet. Das Wetter ist eigentlich auch immer top .
                        Solange man sich in der Nähe vom Wasser aufhält. Meine Freundin wohnt
                        mehr im Hochland und da kann es schon passieren das
                        man 4 Jahreszeiten an einem Tag erlebt :roll:
                        Es ist schon beeindruckend wie schnell sich das Wetter dort verändern kann. Im Winter können es dort auch locker MinusGrade werden .Ich denke wer schon dort gewesen ist oder dort wohnt kann mir das bestätigen . Wie gesagt bin ich kein Freund von großer Hitze .Und darum
                        kommt mir das schon sehr entgegen.
                        Ich habe mich schon darauf eingestellt das der Lebensstandard sicherlich nicht mit Deutschland zu vergleichen ist. Und das ist mir auch bewußt.
                        Da wir beide voraussichtlich berufstätig sein werden denke ich mal das
                        es ausreichen müßte um über die Runden zu kommen.
                        Ich sehe mich nicht als Deutscher der alles kann und handwerklich ein
                        Genie ist. Aber ich glaube auch das ich schon einen gewissen Bonus habe.
                        Ich möchte Realist bleiben und stelle mir jetzt kein Leben in Saus und
                        Braus vor. Das habe ich nämlich in Deutschland auch nicht. Die Mentalität
                        ist sicherlich auch ein Grund weshalb es mich dort hin zieht.
                        Die Menschen sind kaum an Freundlichkeit und hifsbereitschaft zu überbieten .Obwohl es dort auch viel Armut gibt. Das ist schon faszinierend wie damit umgegangen wird. Übrigens ist das Bier ganz
                        hervorragend Kopfschmerzen gehören der Vergangenheit an )

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Uwe1
                          Ich sehe mich nicht als Deutscher der alles kann und handwerklich ein
                          Genie ist. Aber ich glaube auch das ich schon einen gewissen Bonus habe.
                          Alles??? :shock: Donnerwetter!!! :!: :!: :!:

                          Grosser Gum, wir beugen uns vor Deinem Genius!!! :oops:
                          Ich bin's, T a k e o ...

                          Kommentar


                          • #14
                            gelöscht!
                            ::::::::::::::::::::::::::::::::

                            SYNDIKAT Jazz Bar & Café
                            www.syndikat-sp.com

                            Kommentar


                            • #15
                              Im tropischen Teil von Brasilien gibt es normalerweise keine Arbeit für
                              Deutsche. Wer aber Brasilien mag auch ohne dunkelhäutige Frauen,
                              einen kleinen Winter in Kauf nehmen kann, und eventuell sogar die
                              Zivilisation bevorzugt, findet mit Sicherheit in Santa Catarina oder
                              Parana oder Rio Grande do Sul Arbeit.
                              Es gibt hier auch schöne Dinge und viele Vorzüge. Z.B. gibt es hier
                              kaum Kriminalität, ständig ein super-Churrasco und Leute die was in der
                              Birne haben. Auch gibt es hier keine Löcher in der Strasse,
                              und so weiter und so fort. Brasilien auf europäischem Niveau.

                              Kommentar

                              Brasilien Forum Statistiken

                              Einklappen


                              Hallo Gast,
                              Du hast Fragen?
                              Wir haben die Antworten!
                              Anmelden und mitmachen.
                              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                              Themen: 24.102  
                              Beiträge: 176.792  
                              Mitglieder: 11.903  
                              Aktive Mitglieder: 67
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, Mary Meyer.

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              287 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 282.

                              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Lädt...
                              X