Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auwandern nach Fortaleza

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auwandern nach Fortaleza

    Hallo,

    Ich bin hier ganz neu, und finde diese Seite sehr gut und informativ.
    Ich stell mich mal kurz vor, heisse Birgit bin 19 Jahre alt und komme aus dem schoenen Oesterreich. Momentan bin ich Au Pair in der USA und habe hier sehr viele brasilianische Au Pair Freundinnen. Werde auch ab September mit meinem portugese Kurs am College beginnen.
    Ihr werdet euch jetzt denken, ein 19 Jaehriges Maedl hat noch keine Ahnung von der Welt und will gerade nach Brasilien auswandern. Ja das will ich, weil ich die Leute, das Klima, das Land.... sehr liebe.
    Meine Au Pair Freundin kommt aus Fortaleza, und immer wenn sie mir ihre Fotos von Fortaleza zeigt, sage ich DORT WILL ICH HIN.
    Jetzt meine Frage, werd ich jemals eine Chance haben, nach Brasilien auszuwandern, in einem Hotel zu arbeiten und mich mit dem Geld ueber Wasser zu halten. Sozusagen ein Startkapital von ca. 10.000 Euro habe ich, aber das wird sicher nicht ausreichen, oder?
    Meine Freundin meinte, das man eigentlich ziemlich leicht ein Visum fuer Brasilien bekommt, und ich muss sagen ich bin auch nicht diese Sorte von Person die jemanden heiratet nur um in einem Land zu wohnen, so dumm bin ich nicht.
    Na ich wuerd mich jedenfalls sehr freuen, wenn ihr mir darueber schreibt, auch wie es ist mit Wohnungssuche und so.

    Danke und liebe Gruesse
    Birgit

  • #2
    Aus dem von dir geschriebenen geht es nicht hervor, deshalb frage ich: Warst du schon einmal in Brasilien oder kennst du es nur von den Fotos deiner Freundin?

    Daß es leicht ist, ein Visum für Brasilien zu bekommen, stimmt auf jeden Fall nicht. Da du aber im Hotelsektor arbeiten möchtest, bist du vielleicht nicht ganz chancenlos, wenn du z.B. eine Anstellung in einem von Deutschen/Schweizern/Österreichern geführten Hotel arrangieren kannst, wo gute Deutsch- und Englischkenntnisse Voraussetzung sind.

    Kommentar


    • #3
      Hi Birgit....

      Bin selber auch aus "good old Austria", lebe schon einige Jahre in der naehe von Fortaleza, besse gesagt in Canoa Quebrada und betreibe mit meiner Frau eine Pousada....

      Wo willst Du genau hin?? Fortaleza Stadt oder ausserhalb???
      Kennst Du die Gegebenheiten hier schon???

      Mit der Aufenthaltsgenehmigung muss ich dem Jorginho recht geben... So einfach wird es nicht werden fuer Dic, aber nicht Chancenlos...

      Wohnungssuche ist kein Problem....

      Lass doch genaueres hoeren was Du vorhast....

      Liebe Gruesse aus Canoa...

      Mani


      www.pousadavialactea.com

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Oberlehrer
        Ich will niemand die Illusionen nehmen, aber lasst uns realistisch sein.

        Für eine Aushilfskraft im Hotelbereich gibt es keine Aufenthaltsgenehmigung. Englischkenntnisse hin oder her. Das war früher vielleicht mal …
        Diese Thema wurde schon oft im Forum angesprochen.
        Als Aushilfskraft hat sie sicher keine Chance. Ich ging aber (vielleicht naiverweise) davon aus, daß sie vorher eine Fachausbildung machen würde. Sie ist ja erst 19.

        Kommentar


        • #5
          Eine Möglichkeit, sich Chancen zu eröffnen, wäre vielleicht über InterSwop, die in Curitiba u.a. Fach- und Vorpraktika vermitteln. Allerdings kostet der Spaß für drei Monate 4.200 Euro: In dem Preis enthalten sind Hin- und Rückflug, Abholung vom Flughafen, Unterbringung in Gastfamilien oder WGs mit jungen Brasilianern, ein vierwöchiger Sprachkurs mit einem anschließenden achtwöchigen Praktikum (pro Verlängerungswoche würden noch einmal 120 Euro fällig).

          http://www.interswop.com/Ger_Brasil.htm

          Kommentar


          • #6
            Hi Leute....

            Waere auch schoen wenn sich doch mal Birgit zu den vielen Posts nochmals melden wuerde.....

            Liebe Gruesse aus Canoa....

            Mani

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              Da jetzt schon SEHR SEHR viel ueber dieses Thema diskutiert wurde, moechte ich mal meinen ,,Senf,, dazu geben.

              Ich finde es bloed wenn man nur negative Meinungen darueber hoert bzw. lest (zB. Oberlehrer), ich meine jeder hat es geschafft nach Brasilien auszuwandern. Es ist ja nicht so das ich mir das von heute auf morgen ueberlegt habe und ich jetzt auf Gut Glueck meine Sachen packe. Nein so ist es nicht.
              Bei mir ist es so, habe einen guten Schulabschluss, 3 Jahre Ausbildung zur Buerokauffrau in einem super Unternehmen, und momentan bin ich in der USA als Au Pair, einfach deshalb ein anderes Land, eine andere Sprache und vorallem eine andere Kultur kennenzulernen, und ich bin einfach nicht diese Art von Person die studieren, arbeiten, arbeiten, arbeiten und dann Pension und sterben, auf das langweilige Leben hab ich keine Lust und schon vorallem nicht in Oesterreich (ich spreche nur das Wort Steuern aus). Natuerlich bin ich gerne in Oesterreich, und ich liebe auch Oesterreich, aber ich koennte auch nie mein Leben lang in Oesterreich wohnen so schoen wie es ist.
              Natuerlich wird es sicher kein Honigschlecken wenn ich mich in den ganzen Prozess reinhaenge mit dem Auswandern (Wohnungsuche, Jobsuche, Arbeitsgenehmigungen) aber mal anders gesehen, WIEVIEL deutsch Sprachige Personen leben in Brasilien?
              Ich erwarte auch sicher nicht wenn ich Brasilien bin, das mir 10 Firmen super Jobs anbieten wo ich gutes Geld mache, ich sag mal fuer die ersten 2 Jahre reicht es vollkommen eine Wohnunge zu haben und einen vollen Kuehlschrank. Und natuerlich traeumt man auch davon, grade wenn man Brasilien lest oder hoert, von dem warmen Wetter das ganze Jahr, Strand, Meer und vorallem sehr gutes Essen *smile*,
              Kann das niemand verstehen?

              Viele Gruesse Birgit

              Kommentar


              • #8
                Hallo Birgit,

                die Bemerkungen vom Oberlehrer sind nicht negativ, sondern realistisch. Das bringt dir mehr, als wenn hier jetzt alle im Chor singen: Ist alles ganz easy! Das ist es nämlich nicht. Mit solchen pampigen Antworten motivierst du die Leute natürlich bestens, dir zu helfen.

                Viel Erfolg und Spaß beim Strandleben!

                Kommentar


                • #9
                  oi gente,

                  birgit hat mich auf die idee gemacht und ich fing an zu googeln :wink:
                  doch leider hab ich nicht viel dazu gefunden :cry:
                  weiß einer von euch wieviel deutschprachigen menschen (auswanderer der ersten generation) in br leben???
                  vielleich weiß es ja einer von unseren spezialisten

                  beijinhos
                  pipoca

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Jorginho

                    War nicht boese und auch nicht persoenlich gemeint, ich will hier sicher keinen Beleidigen.

                    @ Pipoca

                    Gute Idee, das wuerde mich auch interessieren wieviele deutsche Leute damals oder auch in den letzten Jahren nach Brasilien ausgewandert sind, vorallem was waren die Gruende, und wie geht es ihnen jetzt.

                    Also nochmal Entschuldigung wenn ich jemanden beleidigt habe.

                    Viele Gruesse Birgit

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von pipoca
                      weiß einer von euch wieviel deutschprachigen menschen (auswanderer der ersten generation) in br leben???
                      hier kommen wir der antwort ein wenig näher (in sao paulo):

                      http://www.brasilien.de/wirtschaft/staaten/saoindst.asp

                      chel...
                      Chechel

                      Kommentar


                      • #12
                        Liebe Birgit

                        Die meisten hier im Forum können Deinen Wunsch nach Brasilien auszuwandern ganz bestimmt sehr gut verstehen. Und wenn es nicht wirklich sehr schwierig wäre sich einen Lebensunterhalt in Brasilien zu schaffen, wären schon sehr viele dort. Ich kann dir ganz kurz aufzeigen was für Möglichkeiten Du hast dich dauerhaft in Brasilien niederzulassen:

                        -Du bist hochqualifiziert oder arbeitest in einem Nischengebiet; d.h. dein zukünftiger Arbeitgeber wird den Nachweis erbringen können, dass die Arbeitsstelle die er dir geben möchte von keinem Brasilianer ausgeführt werden kann.
                        - Du verfügst über 200 000 us$, die Du in eine Geschäftsidee investiert.
                        -Eine internationale Firma sendet dich nach Brasilien.
                        -Du heiratest einen Brasilianer.
                        -Du bist illegal dort und schlägst dich mit Schwarzarbeit durch.

                        Das sind die Möglichkeiten die mir spontan einfallen, die Dir ermöglichen einen langen Aufenthalt in Brasilien zu verbringen. Die Liste kann natürlich noch gerne ergänzt werden. (Vorschläge?)

                        Wenn es dir darum geht das Land ein bisschen kennen zulernen und Erfahrungen zu sammeln, -sowie Du dies bereits in den USA gemacht hast-, dann wird es wahrscheinlich wirklich die einfachste Lösung sein indem Du dir einen Praktikumsplatz besorgst, oder Voluntär-Arbeit machst.

                        Hier z.B ein Link für ein Praktikumsplatz (estágio):

                        http://www3.catho.com.br/vag/busca/g...x.php?perfil=3

                        Und nochmals als Anmerkung; der Nordosten (Fortaleza) den Du dir für deinen Aufenthalt ausgesucht hast, ist bez. Strände, Lifestyle etc. für uns Europäer eine der atraktiveren Regionen in Brasilien, aber bezüglich der Arbeitsmöglichkeiten leider auch eine der schwierigsten.

                        Viele Grüsse

                        Cebolinha
                        Bilder von nackten Brasileiras

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo Birgit....

                          Deinen Lebensunterhalt zu verdienen wird das wenigere Problem werden...
                          Scheitern wirds wahrscheinlich an Deiner Aufenthaltsgenehmigung falls Du das was vorhin Cebolinha gepostet hat nicht erfuellen kannst....

                          Gruesse aus Canoa Quebrada....

                          Mani

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Cebolinha
                            .......Ich kann dir ganz kurz aufzeigen was für Möglichkeiten Du hast dich dauerhaft in Brasilien niederzulassen:

                            -Du bist hochqualifiziert oder arbeitest in einem Nischengebiet; d.h. dein zukünftiger Arbeitgeber wird den Nachweis erbringen können, dass die Arbeitsstelle die er dir geben möchte von keinem Brasilianer ausgeführt werden kann.
                            - Du verfügst über 200 000 us$, die Du in eine Geschäftsidee investiert.
                            -Eine internationale Firma sendet dich nach Brasilien.
                            -Du heiratest einen Brasilianer.
                            -Du bist illegal dort und schlägst dich mit Schwarzarbeit durch.

                            Das sind die Möglichkeiten die mir spontan einfallen, die Dir ermöglichen einen langen Aufenthalt in Brasilien zu verbringen. Die Liste kann natürlich noch gerne ergänzt werden. (Vorschläge?)...........
                            Also dann füge ich mal ne weitere Möglichkeit hinzu.

                            Oder du wirst Schwanger (von wem auch immer) und dein Baby kommt zufälligerweise in Brasilien auf die WELT und prompt hast du als Mutter eines Brasilianers ne Aufenthaltsgenehmigung, die dir niemand wegnehmen kann... ;-)

                            Wie auch immer du dich entscheidest, ich wünsche dir alles alles gute und wenn du mal in Fortaleza bist, können wir gern auch mal über das gute alte Österreich plaudern... ;-) (aus welcher Gegend kommst du?)


                            Bis dann
                            Alexander

                            p.s.: In Brasilien ist alles möglich, wie im Leben auch, das wichtigste ist der eigene Willen dazu und POWER viel Power...

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von pipoca
                              oi gente,

                              birgit hat mich auf die idee gemacht und ich fing an zu googeln :wink:
                              doch leider hab ich nicht viel dazu gefunden :cry:
                              weiß einer von euch wieviel deutschprachigen menschen (auswanderer der ersten generation) in br leben???
                              vielleich weiß es ja einer von unseren spezialisten

                              beijinhos
                              pipoca
                              Im deutschen Konsulat in São Paulo wurden am 25. Juli "180 Jahren deutschsprachiger Einwanderung in Brasilien" gefeiert. In der Ansprache des Generalkonsuls, die auf der HP des Konsulats nachzulesen ist (http://www.alemanha.org.br/saopaulo/) ist davon die Rede, daß schätzungsweise fünf Millionen Brasilianer Nachfahren deutscher Einwanderer sind, ca. 400.000 davon leben allein im Großraum São Paulo. Vielleicht kann man dir dort auch mitteilen, wieviele Deutsche in den letzten Jahren eingewandert sind.

                              Mehr zum Thema findest du auch bei der Deutschen Welle:
                              http://www.deutsche-welle.de/brazil/0,3367,8096,00.html

                              Auf http://www.memorialdoimigrante.sp.go...st/indice.html gibt es leider nur Zahlen zu den Jahren 1870 bis 1953.

                              Auch auf http://www1.ibge.gov.br/brasil500/alemaes.html gibt es Zahlen, immerhin bis 1969:

                              Zeitraum Zahl der deutschen Einwanderer
                              1824-47 8.176
                              1824-47 8.176
                              1848-72 19.523
                              1872-79 14.325
                              1880-89 18.901
                              1890-99 17.084
                              1900-09 13.848
                              1910-19 25.902
                              1920-29 75.801
                              1930-39 27.497
                              1940-49 6.807
                              1950-59 16.643
                              1960-69 5.659

                              Kommentar

                              Brasilien Forum Statistiken

                              Einklappen


                              Hallo Gast,
                              Du hast Fragen?
                              Wir haben die Antworten!
                              Anmelden und mitmachen.
                              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                              Themen: 24.128  
                              Beiträge: 177.075  
                              Mitglieder: 11.925  
                              Aktive Mitglieder: 83
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, arabphone2.

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              280 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 277.

                              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Lädt...
                              X