Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

    #Ad

    Kommentar

      Mal wieder zurück zum Thema deutscher Rentner/Pensionär in Brasilien.
      Wie sieht es denn überhaupt aus wenn man aus Deutschland nach Brasilien einwandert.

      Vergesst mal das Thema Permanencia dabei, die setzen wir einfach mal voraus .

      Der Rentner oder Pensionär aus Deutschland zahlt wo seine Steuern ?

      In D ?
      In Brasilien ?
      In beiden Ländern wegen des fehlenden Doppelsteuerabkommens ?

      Ich blicke da irgendwie immer noch nicht ganz durch .

    • #2
      AW: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

      ich hab gerade ein ZDF deja-vu!

      Kommentar


      • #3
        Re: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

        Zurück zum eigentlichen Thema.

        Du zahlst als Deutscher in beiden Ländern Steuern meine ich.

        In Brasilien versteuert man das Welteinkommen.

        Über Steuerzahlung kann dir User prtludwig aus Salvador Auskunft geben.

        abraço

        ames


        Kommentar


        • #4
          AW: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

          Tiradentes hat es ja auch mal durchgespielt, mit dem Ergebnis, dass er seine saída definitiva gemacht hat, wenn ich mich nicht irre.
          Wobei wir wieder bei dem beliebten Thema sind: Unterschied zwischen "versteuern" und "Steuern zahlen"...

          Aber das kann man ja heutzutage prima mit beiden Programmen (IRPF und Elster) simulieren und dann entscheiden.
          Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

          Kommentar


          • #5
            AW: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

            Ich hatte das Problem - (mein br. Kumpel, der deutsche Rente in BR bezieht) - es kam kein Feedback und die Sache läuft und läuft - bis Dato auch kein Feedback vom DE Finanzamt resp. RV Berlin... einfach mal laufen lassen. ICH werde berichten wenn mir eine Info vorliegt. Mal sehen, gerade ein dämliches Schreiben erhalten (er in BR) - verstehe wer will,
            ich nicht... am Wochenende scanne ich es mal ein.... Das einzige "must be" von seiner Seite - das jährliche Lebenszeichen, sonst wird die Rentenzahlung eingestellt.
            Probleme sind auch keine Lösung

            Kommentar


            • #6
              AW: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

              Ich hab mich gezwungenermaßen mit dem Thema beschäftigt, weil ich ja 2014 in Brasilien vor der Entscheidung stand zu bleiben (wie wir es ursprünglich mal geplant hatten) oder nach D zurückzugehen. Dabei hat natürlich auch die Rentenversteuerung eine Rolle gespielt.

              Auch ohne DBA zahlt man natürlich nur einmal Steuern, man kann die im anderen Land gezahlte Steuer gegenrechnen, ist aber ein bürokratischer Aufwand, das war mit DBA einfacher.

              Als Rentner bist du gekniffen. Bist du weiterhin in D gemeldet, lebst aber in Brasilien und zahlst in D deine Steuern, verlierst du die Freibeträge, zahlst also mehr Steuern als nötig.
              Bist du zu lange (180+1 Tag) in Brasilien, musst du dort dein Welt-Einkommen versteuern.

              Gleiches natürlich auch, wenn du mit Perma überwiegend in Brasilien lebst und dich in D abmeldest.
              In Brasilien gibt es aber keine Freibeträge für Rentner und auch kein Ehegattensplitting. Das kostet dich letztendlich so um 20-25 % deiner Rente.
              Immer vorausgesetzt, man bekommst eine anständige Rente, liegt man unter 800 €. Ist das egal, in D bist du dann steuerfrei und in B sind es nur ein paar Reais, die du zahlst.

              Wenn du in D versteuert hast, kannst du die Steuer in Brasilien absetzen, letztendlich bleibt aber deine Steuerlast von ca. 25 % (oder mehr) immer anständige Rente vorausgesetzt.

              In D muss ich meine Rente je nach Eintrittsjahr mit nur 64% versteuern, dazu kommen die Freibeträge und der Freibetrag aus dem Ehegattensplitting, da meine Frau nicht arbeitet. Aus meiner Firmenrente muss ich nur den Gewinnanteil versteuern. Obwohl ich nahezu die Höchstrente (46 Jahre gearbeitet, sehr früh an der Bemessungsgrenze verdient) und eine sehr gute Firmenrente beziehe, ist meine abzuführende Steuer in D vernachlässigbar. Das wollte ich mir in Brasilien nicht antun. von den 25 % können wir zu zweit 2 Monate Luxus-Urlaub in Brasilien machen. Oder besser woanders hinfahren.

              Soweit der Stand, basierend auf meinen eigenen Erfahrungen.

              Gruß
              Tiradentes


              Zitat von angrense Beitrag anzeigen
              ich hab gerade ein ZDF deja-vu!
              Da hast du Recht, aber da gab's wohl nicht eine vernünftige Antwort. Ich stell auch bei anderen Anfragen fest, dass da teilweise unqualifizierte und falsche Antworten kommen, und das zu Themen, die im ZDF-Forum in der Vergangenheit bis zum Exzess erläutert wurden. Da ist wohl eine Menge Fachwissen und Erfahrung der ehemals "Hohen Herren" abgewandert.

              deja-vu ist schön aber dadurch gibt es keine Antworten.
              Zuletzt geändert von Tiradentes; 01.04.2016, 22:56.
              Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

              Kommentar


              • #7
                AW: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

                Zitat von GatoBahia
                Der Ehrliche zahlt immer doppelt! (man ist aber nicht gezwungen alles zu deklarieren)
                Solange du dein Gehalt in D auf ein Konto gezahlt bekommst oder deine Rente überwiesen bekommst kannst du wenig verstecken.

                Die Receita kann von dir deine kompletten Konto-Unterlagen anfordern oder deinen Rentenbescheid. Bei jedem Geldeingang, den du nicht belegen kannst, geht die Receita von Steuerverkürzung aus. Klar, du kannst dein Vermögen in Deutschland vergessen anzugeben. Dann musst du aber schon darauf achten, dass die Zinserlöse nicht auf deinem Gehaltskonto auftauchen. Und für Vermögen in überschaubaren Grenzen zahlt man ja erst mal keine Steuer.

                Und doppelt zahlen brauchst du nicht, aber zumindest dein Einkommen als Lohn- Gehalts- Renten-Empfänger kannst du nur mit sehr hohem Risiko manipulieren und du must sehr früh damit anfangen. Wirst du erwischt, wirst du in Brasilien nicht mehr glücklich.

                Dazu hat die Receita im Fall eines begründeten Verdachts auf Steuerbetrug das Recht, per normalem Rechtshilfeersuchen auf deine Finanz-und Steuerdaten in D zuzugreifen, da hilft Staat und Finanzamt gerne. Wegen des fehlenden DBAs gibt es nur keinen Regelaustausch der Steuerdaten.

                Ich bin da aus früheren Zeiten ein gebranntes Kind und war auch schon mal in der Malha Fina (?). Da brauchte man halt Freunde. Heute ist das alles viel gefährlicher und es wird viel kontrolliert (Daten gekreuzt) Die Steuererklärung sollte schlüssig sein was einen aber nicht vor einer Stichproben-Kontrolle schützt.

                Gruß
                Tiradentes
                Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                Kommentar


                • #8
                  AW: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

                  Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
                  ..
                  ****bitte Zitate kürzen, danke. Ursinho***

                  Klingt wirklich einleuchtend, aber ist ziemlich kompliziert. In 10 Jahren werde ich mal einen Thread aufmachen, wenn Manfred dann noch was übriggelassen hat .
                  Zuletzt geändert von Ursinho4711; 02.04.2016, 20:10.
                  Gruss aus Maceió
                  Thomas

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

                    Wie ist das denn mit der HalbJahresRegelung ?
                    Wenn ich nachweislich weniger als 6 Monate in Brasilien wäre, wäre ich dann dort noch steuerpflichtig oder nicht mehr ? In Deutschland ist es wohl so, oder ?

                    Ich stelle mir das doch sehr kompliziert vor, wenn ich beispielsweise in D Steuern zahle, dann in Brasilien eine Erklärung zur Verrechnung aufgebe und von jedem Monat gezahlter Steuer in D den €-Betrag zum gezahlten Datum in R$ umrechnen muß.
                    Andererseits würde es mich auch wirklich extrem nerven, wenn ich beispielsweise in D weiterhin Steuern zahlen müßte, ohne dort noch zu leben - wofür ?

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: Als Rentner/Pensionär " rübermachen "

                      Ich habe da was gefunden was wohl weiterhelfen kann :

                      Anwaltskanzlei für deutsch-brasilianisches Recht - PAPOLI-BARAWATI Osnabrück
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.774  
                      Beiträge: 184.007  
                      Mitglieder: 12.550  
                      Aktive Mitglieder: 37
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Patrizia@mettnerhof.de.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      284 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 282.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X