Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Land ist besser geeignet zum Auswandern? Br o. Py

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welches Land ist besser geeignet zum Auswandern? Br o. Py

    #Ad

    Kommentar

      Hallo Freunde

      Hab die Schnauze voll von Deutschland und seinen politischen Unklarheiten. Ich will weg hier. Als möglichkeit habe ich Brasilien oder Paraguay ins Auge gefasst. Nun wer kann mir sagen welches der beiden Länder mehr Einwanderungsvorteile bringt, wo ist es billiger, wie sind die Leute???? Würde mich über Antworten freuen!!!
    • #2

      Re: Welches Land ist besser geeignet zum Auswandern? Br o. P

      Zitat von faxe07
      Hallo Freunde

      Hab die Schnauze voll von Deutschland und seinen politischen Unklarheiten. Ich will weg hier. Als möglichkeit habe ich Brasilien oder Paraguay ins Auge gefasst. Nun wer kann mir sagen welches der beiden Länder mehr Einwanderungsvorteile bringt, wo ist es billiger, wie sind die Leute???? Würde mich über Antworten freuen!!!
      Dir sollte aber erstmal bewusst sein, dass es in ganz Südamerika noch mehr politische "Unklarheiten" und Menschenrechtsverletzungen gibt.


      Gruss
      "Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

      Kommentar

      • #3

        Ich würde mal sagen PY. In PY ist die Kriminalität niedriger, es gibt dort ziemlich viele deutschsprachige - leichter Anschluß zu finden.....

        Kommentar

        • #4

          Re: Welches Land ist besser geeignet zum Auswandern? Br o. P

          Zitat von faxe07
          Hallo Freunde

          Hab die Schnauze voll von Deutschland und seinen politischen Unklarheiten. Ich will weg hier. Als möglichkeit habe ich Brasilien oder Paraguay ins Auge gefasst. Nun wer kann mir sagen welches der beiden Länder mehr Einwanderungsvorteile bringt, wo ist es billiger, wie sind die Leute???? Würde mich über Antworten freuen!!!
          Hallo,

          mich würde mal interessieren, warum du der Meinung bist Lateinamerika wäre politisch stabiler als Deutschland.
          Um einen Meinung zu deiner Frage mitzuteilen, wäre es schon hilfreich etwas mehr zu wissen, z.B. warum du nur Brasilien und Paraguay als Auswanderungsland in Betracht ziehst und ob du schon eines oder beide Länder kennst?
          Ich denke zunächst mal an zwei prinzipielle fragen, die geklärt werden müssen:
          1) Wovon möchtest du leben (Selbständigkeit, Kapitaleinkünfte ...)
          2) Auf welche Art und Weise möchtest du eine Daueraufenthaltserlaubnis bekommen. Da sind die bestimmungen in Paraguay wahrscheinlich anders als in Brasilien

          Gruß

          H-J

          Kommentar

          • #5

            Br o. Py

            Ich will weg hier.
            Was ist denn so dringendes los?? Hast kein Hartz2, 3, 4, 5 gekriegt?
            Gibt's da unten auch net...
            Unter der gegebenen Konstallation geb ich Dir 2 Jahre (wenn das Geld solange reichen sollte...).
            Hab' schon genug kommen und wieder gehen sehen.
            Die, die am Dringensten "weg" wollten, die waren's auch meist so nach 2 Jahren (aber wieder weg nach Deutschland, hehe)

            "Weg wollen" ist kein Einwanderungsgrund. Solltest Dir lieber ein Land suchen, wo Du hin möchtest, eines, das Dir sympatisch ist vom Menschenschlag, Mentalität, Landschaft, wirtschaftl. & politisches System natürlich auch,... und und und.

            Fahr erstmal auf Urlaub nach Paraguay und Brasilien. Kannst vielleicht noch mal Argentinien oder Chile ranhängen...
            Dann hast wenigstens einen kleinen Überblick, was Dich erwarten könnte.

            Aber das nervigste, sprich Behörden, unlogischte Gesetze und Bestimmungen, die lernst dann auch erst alle vor Ort kennen, wenn man da wohnt. Und davon gibt's dann gleich die Doppelte Ration.

            Persönlich würden mich nach Paraguay keine 10 Pferde hinkriegen. Aber gut, manche sollen's mögen dort.

            Kommentar

            • #6

              Welches Land ist besser geeignet zum Auswandern? Br o. P

              hallöchen,
              wenn dein grund die politischen angelegenheiten sind und du nicht über das nötige kleingeld hast...um komfortabel dich aus allem raus zu halten... dann rate ich dir keines der beiden länder!!!
              oder kennst du eines der beiden länder genauer?? das kann ich aber aus deinem posting nicht rauslesen.

              wenn ich meine urlaubszeit zusammen fasse, war ich knapp ein jahr in brasilien..und das nicht nicht nur als urlauber.. ich bin haupsächlich nur mit einheimischen unterwegs und kenne den tagesablauf von arm und reich..

              du wirst immer ein gringo bleiben!! und wenn, wie ich schrieb,du nicht die sprache, die beziehungen,und geld besitzt, dann ist brasillien immer noch ein drittes welt land, das ist so und wird es zu meinem bedauern immer bleiben..solange geld und korruption ein land regieren... in bra. und para. ist diese zustand leider nur viel sichtbarer wie in deutschland..

              sei froh, das die korruption und das machtgehabe in D nicht so sichtbar sind als in südamerika...geniesse lieber dein DIN-Normen..,die Polizei, das Gesundheitswesen und was in deutschland i.o ist... bevor du in ein land in südamerika wegen der pollitischen lage auswandern möchtest...
              und übrigens...liebe ich brasilien über alles geniese aber gern das teilweise bescheuerte deutschland...
              .....aber wenn du trotzdem auswandern willstttttt...tuts der schwarzwald auch..... :twisted:
              there are only two common things in the universe:
              hydrogen and stupidity..

              Kommentar

              • #7

                Brasilien oder Paraguay... das ist die Frage

                Hallo, Leute, den Vorschlag, sich erstmal alle Länder anzusehen, kann man sich zueigen machen, weil böse Überraschungen immer für den warten, der meint, so mit 10.000 Euro in Südamerika durchkommen zu können...und den GRINGO legen wir eh nimmer ab.... also alles mit Überlegung und mit GELD-Reserven, die niemals zu knapp sein sollten - sonst bezahlt die Botschaft die Rückreise schneller als euch lieb ist...

                Fragt Euch nach einem Aufenthalt in den Ländern dort (aber bitte nicht nur Urlaubsziele ansteuern, sondern versuchen, das LEBEN da mitzubekommen), ob Ihr da leben KÖNNT - ohne Wenn und Aber.... und da sollte man schon mal mindestens 1 Jahr in der Region gelebt haben.

                Ich persönlich preferiere Brasilien und Chile - aber das ist nun sehr persönlich und durch langjährige Kenntnis und Verständnis sowie eine enorme gefühlsmässige Bindung zu den Menschen, die dort leben... das hat nichts mit meiner kritischen Meinung zu den dortigen gesellschaftlichen Brüchen zu tun...

                MfG

                Hans
                MfG

                Hans-W. Kleine

                Handy: ++49 174 6193616

                Kommentar

                • #8

                  Tja wenn ich so Fernsehen schaue, gibt es ja momentan einen Boom der Deutschen zum Auswandern!In Sat 1 läuft ja auch schon seit längerem etwas über eine Fam. die nach Para. ausgewandert ist.Und man sieht ja das Hauptproblem liegt in der Sprache.Klar die kann man auch vor Ort besser lernen, aber ich schaue mir gern den Bericht über eine andere Auswandererfamilie in Sat 1 an, die nach Texas ausgewandert sind.Und wenn dann oft der Satz kommt- I not understand zB. beim Vorstellungsgespräch oder mit der Maklerin,sieht man wie unvorbereitet manche diesen Schritt tun.Ich werde in den nächsten 3-5Jahre nach Brasilien/SC auswandern.Ich spreche zwar nicht gut portugieisch,habe aber durch meinen leiblichen Vater und andere Verwandte, eine gute Basis dort.Trotzdem ich wünsche allen Auswanderwilligen viel Glück !
                  Tchau Sven
                  www.svenvogel.de

                  Kommentar

                  • #9

                    Zitat von Sven007
                    ....Und man sieht ja das Hauptproblem liegt in der Sprache...
                    Wenn die Sprache das angebliche Hauptproblem ist, na dann "gute Nacht"! Ich denke es ist eher die Haupt-Ausrede!

                    Auswandern, also Deutschland wirklich zu 100% hinter sich lassen, bedeutet schon einiges mehr, als nur eine andere Sprache lernen zu müssen. Dafür hat man allerdings (noch) die Möglichkeit, die selber eingezahlten Rentenbeiträge wieder rauszuholen.

                    Im Ausland, vor allem auch in Südamerika, weht ein anderer Wind. Dort bist du nichts wert, wenn du nichts hast. Und einmal unten angekommen sieht's ganz schlecht aus. Und wer mit dieser Tatsache irgendwann mal mit dem Rücken zur Wand steht wird sich bestimmt wünschen, die Uhr zurückdrehen zu können. Wer es nun aber nicht probiert hat kann sowieso nichts dazu sagen - sondern sollte die Theorie ruhen lassen und hoffen, sich nicht später "hätte ich es doch probiert" sagen zu müssen.

                    Das "Halb-Auswandern" ist und bleibt wohl das Beste. Ob nun deutscher Arbeitsvertrag oder die Rückkehroption - damit läßt's sich ruhiger leben.

                    Ciao,
                    Mineiro
                    Ciao,
                    Mineiro

                    Kommentar

                    • #10

                      @Mineiro,
                      natürlich gebe ich dir recht,D. zu verlassen und nach Südamerika für immer zu gehen, will gut überlegt sein.Ich wollte nicht auf all die Punkte eingehen, die es gibt.Darüber wurde schon genug hier im Forum geschrieben.Was ich mit den Sprachprobleme meinte, die Gefahr ist eben gross, schon am Anfang, über den Tisch gezogen zu werden.Aber gut dass kann dir auch hier in D. passieren.
                      Aber was solls, am Ende muss jeder für sich selber entscheiden ob er diesen Schritt macht oder nicht.Und In D. zu bleiben und mit den noch harten Euros in Brasilien Urlaub zu machen, hat ja auch was für sich, zumindest für Einige!
                      Tchau Sven
                      www.svenvogel.de

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.370  
                      Beiträge: 179.400  
                      Mitglieder: 12.219  
                      Aktive Mitglieder: 69
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Abel Grant.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      362 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 359.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X