Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Winzern in Brasilien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Winzern in Brasilien

    Übernommen von tobias

    hallo!
    eine erste kleine frage(ich habe natürlich viele weitere, da ich im kommenden herbst zu meiner freundin und meinem sohn nach porto alegre ziehe...!)
    kennt sich irgendjemand mit dem weinbau in brasilien aus?

    bin noch in der winzerlehre und hatte eigentlich vor nach "einiger zeit", vielleicht einem jahr, wieder nach D zu kommen, um dann mich auf der uni noch weiter zu qualifizieren.
    ich habe viele artikel auf diesen seiten gelesen über die schwierigkeiten von arbeitsmarkt, qualifikation, startkapital etc.
    ebenso vieles "gefährliches": man wird "ganz schnell" übers ohr gehauen etc. ist es wirklich um so vieles existenziell schlimmer dort?!
    ich werde es sehen und bis zum umzug bereits von hier aus versuchen, zu weingütern kontakt aufzunehmen. irgendwie habe ich aber das gefühl so etwas nur im land selbst regeln zu können, muss es ja erstmal kennenlernen...

    eine weitere frage: gibt es deutschsprachige zeitungen im süden?
    noch eine: wie gut kommt man ohne portugiesischm dafür aber mit spanisch zurecht?

    das reicht vielleicht erstmal an fragen.

    vielen dank für konstruktive antworten!

    tobias



    --------------------------------------------------------------------------------
    #1, RE: Winzer in Brasilien?
    Geschrieben von tobias am 09-Dez-03 um 20:57 Uhr


    mir ist nochwas eingefallen, auch wenn es vielleicht etwas seltsam, klingt:
    kann man, wenn man nicht weiß wie lange man bleiben wird, eventuell einfach mal eben nach argentinien und dann wieder zurück einreisen, um die nächsten legalen 3 monate in brasilien zu bleiben?
    in der EU ging das zum beispiel. aber ist ja auch die EU...
    gruß, tobias!
    Mit besten Grüssen

    Kippe

  • #2
    Re: Winzer in Brasilien?

    Hallo Tobias,

    auf Deine vielen Fragen habe ich leider nicht überall eine Antwort parat...
    aber finde ersteinmal Deinen Entschluss nach Brasilien zu gehen (wo Du scheinbar das Land noch gar nicht kennst??) sehr mutig!

    Hmm, mit Spanisch kommst Du auf jeden Fall besser weiter, als mit Englisch...wenn Du relativ gut Spanisch sprichst werden Dich die Brasilianer auf jeden Fall verstehen!
    Im Goethe Institut in Porto Alegre wirst Du aber sicher auch einen Portugiesischkurs finden:
    http://www.goethe.de/br/poa/deindex.htm

    Ja, deutschsprachige Zeitungen im Süden gibt es, hier eine Liste:
    http://www.press-guide.com/brazil.htm

    "Winzer in Brasilien", das hört sich erstmal total komisch an...
    habe aber mal im Internet nachgeschaut und folgende Seiten herausgefunden...(bei denen Du dann eventuell Hilfe benötigst beim Übersetzen):
    http://www.academiadovinho.com.br/
    http://www.vinho.com.br/
    http://www.enologia.org.br/
    http://www.peterlongo.com.br/index.html
    http://www.sbav.com.br/

    Vielleicht schreibst Du enfach schon mal ein paar Mails an die verschiedenen Institutionen, um Kontakte zu knüpfen und Infos zu bekommen,....dann wird Dein Einstieg in Brasilien sicher leichter!
    Wünsche Dir und Deiner kleinen Familie alles Gute und viel Glück dabei!

    Grüße
    carioquinha

    Kommentar


    • #3
      Du machst ne Winzerlehre??? Sehr gut!

      Aber bevor Du nach Südbrasilien gehst, wo wegen Klima nur mittelmässige Weine hergetsellt werden können, solltest Du UNBEDINGT - U N B E D I N G T (!!!!) Mendoza in Argentinien kennen lernen! Dort wirst Du in einem extremen Weinland (Argentinien) in der Wiege der argentinischen Weinproduktion Weinproduktion von Weltklasse und Hochtechnologie kennenlernen! Dort stimmt Alles: Die Lage, die Böden, die Sonnescheindauer, die Rebsorten, die Technologie! Besonders die Rotweine sind spitze!!! Anschliessend gehst Du als Spezialist nach Brasilien - wenn Du dann überhaupt noch willst!

      Übrigens: argentinische Weine sind in der Welt wenig bekannt, weil die Argentinier ihre gesamte Weinlese fast selbst verbrauchen!

      Kommentar


      • #4
        Weinnase

        Hatte letztes Jahr in Carlos Mendonça, rund 100 km noerdlich von Porto Alegre, die Gelegenheit bei einem Hobbywinzer seinen Wein zu probieren.

        Also, es gibt in der Gegend einige Winzereien, auch groessere, industrielle Betriebe. Kenne diese aber auch nicht. Vor einem Jahr sah ich mal irgendwo einen Bericht ueber die groesste Winzerei Brasiliens. exportieren viel in die USA. Die war auch irgendwo im Sueden, ich glaube Santa Catarina.

        Was Mendonza angeht hat der Gast vor mir schon recht, die Argentinier haben den hoechsten Weinverbrauch Suedamerikas. Produzieren aber fast ausschliesslich nur Tafelwein. Dort haben uebrigens auch viele Franzosen und Italiener Weingueter gekauft.

        Kommentar


        • #5
          Winzer in Brasilien

          Hallo Tobias! Ich bin zwar ein guter Weingenießer, aber kein perfekter Weinkenner. Dennoch weiß ich eines, Brasilianer lieben vorwiegend verzuckertes weinähnliches Zeug. Guten trockenen Rot- oder Weißwein wissen wirklich nur die wenigsten zu schätzen. Das ist keine Wertung meinerseits, sondern nur eine Feststellung. Selbst das, was sich für die brasilianische High Society hält, trinkt Wein, mit dem Du in Deutschland automatisch disqualifiziert bist. Ich selber habe schon brasilianische Weine probiert und fand einige ganz okay, teilweise auch sehr angenehm. Sehr mutig von Dir, in Brasilien als Winzer arbeiten zu wollen, denn argentinischen Weine sind um ein vielfaches besser, aber Du hast nun mal Deine Liebe in Brasilien gefunden, okay. Mach das beste daraus, aber sei realistisch! Übrigens, ohne portugiesisch kommst Du auf Dauer nicht durch. Die Sprache ist ein Schlüssel und ohne Schlüssel bleiben Dir viele Türen verschlossen. Erschließe das Unentdeckte! Ich wünsche Dir dabei viel Kraft, Mut und die Liebe Deiner Familie.
          Alles Gute für Dich! Und bei der ersten Ernte wäre ich gerne dabei.
          christophbln@hotmail.com
          www.olafstannek.de

          Kommentar


          • #6
            Brasilianischer Wein

            Hallo
            Dieser Beitrag kommt etwas spät. Schau mal auf diese Seite rein. Der Wein ist keine Spitzenklasse aber zur Abwechlung zum Choppinho gar nicht so übel.
            http://www.marcusjames.com.br/

            Kommentar


            • #7
              ja, geht so

              schtimmmt... hab isch auch schon gedrunge...
              Gibt's auch bei Lidel, jedenfalls den Marcus James Cabernet Sauvignon - Oh, ich seh gerade: Importado do Uruguai
              Aber ist echt wahr, man muss wirklich suchen um einen trink- und bezahlbares Tröpfchen zu finden.

              Prost! sagt der
              Ursinho
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar


              • #8
                Link Argentinische Weine in CH

                Sie da für Argent. Weine mein Geschmack meisst mit Malbec Trauben!

                Siehe (verschiedene Infos und Geschichte) : www.vinos-argentinos.ch

                In Brasilien gibts auch guten Wein aber meisst muss man den Roten
                runterkühlen weil der nicht kühl gehalten wird. Wein Kühltruhe kostet!
                Wobei es eben mehr ein Land ist wo man Bier benötigt.... Antartica

                fa

                Kommentar


                • #9
                  Mensch Leute...macht dem Jungen ein bissel Mut...(auch wenn reichlich spät)

                  Brasilianischer Wein lässt sich sehr gut exportiern. In die Schweiz oder nach Deutschland genausogut. Nur muss man seine Abnehmer suchen gehn. Dein Wein wird aber hier eher für die Küche sein
                  Nirgens bekommt man hier 5 Liter Wein für 1 Euro! Oder schon?

                  Mein Tipp: Alten Tanker mieten, dann 18 Wochen fahrt bis Amsterdam, (bis dahin ist der Wein fertig), in die Flasche damit, gute Ettikette, dann verkaufen die Ware! :lol: :lol: :lol:

                  In der Schweiz hat man als Weininmporteur gewisse Kontingente die je nach Sorte und Publikum anders bewertet werden, um die einheimischen Sorten zu schützen. Wie ist das in der EU?
                  Ferienhaus in Rio: http://213.239.199.184/rio_2004/

                  Kommentar

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  296 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 293.

                  Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Brasilien Forum Statistiken

                  Einklappen


                  Hallo Gast,
                  Du hast Fragen?
                  Wir haben die Antworten!
                  Anmelden und mitmachen.
                  P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                  Themen: 23.932  
                  Beiträge: 175.316  
                  Mitglieder: 11.803  
                  Aktive Mitglieder: 71
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, fifa17sara.

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X