Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitet jemand in Brasilien im Import ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitet jemand in Brasilien im Import ?

    Arbeitet jemand in Brasilien im Import ?

    Ich waere an Kontakten und an einem Erfahrungsaustausch interessiert.

    Gruss Yenz

  • #2
    hallo yenz ,
    habe erst heute deine frage gelesen da ich im web neu bin , ich gehe am 24.08.04 nach brasilien und werde im import export im bereich holz und holzwerkstoffe tätig sein.was sind deine fragen ?
    gruss jens

    Kommentar


    • #3
      IMPORT BRASILIEN

      Hallo Yenz ,
      sorry das ich mich erst heute melde , hatte eine schwere grippe . zum Imp./Exp. mit brasilien hier ein paar kurze Infos.
      mit ca. 2000 deutschen firmen ist brasilien eine der größten deutschen Industriestandorte außerhalb deutschlands.Bemüht , mit den großen handelsnationen der welt gleichzuziehen , ist BR allerdings noch nicht vollständig gelungen , die bürokratischen hemmnisse bezügl. wareneinfuhr aus ländern außerhalb des MERCOSUL (dazu gehören derzeit nur BR - ARG - Paraguay & Uruguay ) vollständig abzubauen.Das BR einfuhrsteuersytem ist von bundesstaat zu bundestaat in den sätzen leicht verschieden.einfuhrsteuer von mehr als 25 - 30 % ist nicht ungewöhnlich.um dies zu umgehen bin ich gerade dabei kontakte in manaus aufzubauen , hier gibt es eine sogenannte FREIHANDELSZONE ( Zona de Franca Manaus ) hier zahlt man nur 5-10% an einen dort ansässigen importeur oder händler.wichtig noch zu erwänen , die zahlungsmoral der brasilianer ist anders als die der deutschen ( im sinne der industrie )als zahlungsbedingung kommt bei mir nur vorkasse oder ein unwiederrufliches auf eine deutsche bank ausgestelltes akkredetitiv in frage.die preise werden CIF verlangt.interessante links findest du auch bei der homepage der AHK deutschland oder BR.leider nichts über die freihandelszone.das muss man vor ort abklären.
      ich hoffe es war nicht ein all zu ermüdender text , wenn du noch fragen hast melde dich einfach
      gruss jens

      Kommentar


      • #4
        Hallo Jens,

        ich halte eine Handelsvertretung auch für eine interessante Geschäftsidee. Hoffentlich klappt die Idee mit Manaus und die Behörden machen keine Schwierigkeiten.

        Ich glaube, das viele dt. Unternehmen eine grosses Interesse haben einen qualifizierten Vertreter in Br. zu haben, alleine schon bzgl. der Sprache.

        Ich kenne eine dt. Firma mit 100 Mitarbeiter, die Marktführer in technischen Textilen ist und unter anderen auch Produkte (Riemen und Bänder) für die Alu-Industrie ist. Diese Firma hat zb. in Frankreich einen Zwischenhändler der sich auf die Alu-Industrie spezialisiert hat und auch andere Produkte in dieser Branche verkauft. Das ergibt gute Synergieeffekte. Der Händler kassiert 20 % des Umsatzes.
        Für Brasilien würde sich der Direktvertrieb für diese Firma nicht lohnen, bzgl. der hohen Kosten und fehlenden Kenntnisse des brasil. Marktes.

        Hier bietet sich auch eine ähnliche Strategie wie bei den Zwischenhändler in Frankreich an. Sich auf eine Wachstumsbranche zu konzentrieren und eine Produktrange zu verkaufen. :idea:

        Hast du schon angefangen mit deinen Geschäft und schon Leute eingestellt (Sektretärin, Servicetechniker)?Wie hoch sind die Kosten aufgrund der Vorschriften für eine Handelsvertretung (ähnlich wie eine GmbH in D oder benötigt man kein Haftungskapital? Was gibt es noch bzgl. Rechtsstreitigkeiten zu beachten (Rechtschutzversicherung) und wie hoch sind die Abgaben (Steuern und Sozialversicherung) für eine Handelsvertretung.

        Ate logo
        robert

        Kommentar


        • #5
          GmbH in BR ( LTDA )

          hallo Robert ,
          bin erst am anfang meiner handelsvertretung , es sind jedoch schon einige grundsteine gelegt.
          zu deinen fragen , folgendes in kurzform.
          für die gründung einer Limitada braucht man kein firmenkapital. eine LTDA kann auch als eine dienstleistungsgesellschaft betrieben werden . hier liegen die gründe dafür , dass die Ltda in BR eine noch weitere verbreitung gefunden hat als bspw. die GmbH in D. die errichtung einer handelsvertretung ( Representacao Comercial ) ist für ein ausländisches unternehmen die einfachste und kostengünstigste möglichkeit , auf dem BR - markt fuss zu fassen.
          die wichtigsten steuern sind :
          Einkommenssteuer( dreistufig 0 % - 15 % oder 27,5 % )
          Körperschaftssteuer( 15 % zuzügl. weiter 10% gewinne oberhalb 240.000 Real )
          Importsteuer ( 0% - teilweise 100 % inder regel 15 % )
          Industrieprod. Steuer ( 0% - 25 % in der regel 12% )
          Sozialabgaben ( 3% auf den rechnungsbetrag )
          Steuer auf Finanztransaktionen ( 0,38 % auf jede kontobewegung )
          alle genannten angaben schwanken allerdings von bundesstaat zu bundesstaat !!!so das nur in kürze
          gruss jens :lol:

          Kommentar


          • #6
            Hallo Jens,

            danke für die Antwort. Hoffentlich klappt es mit deiner Handelsgesellschaft. Hört sich jedenfalls gut an und ich glaube die Erfolgsaussichten sind auch nicht schlecht.

            Wenn du kein Grundkaptial benötigst brauchst du auch nicht viel Kapital sondern nur ein Büro, gute Sektretärin und evtl einen Servicetechniker. Mach sich gut bei einer Firma.

            Hab mit einen Freund darüber gesprochen, der beruflich auch schon Anlagen in Brasilien verkauft hatte. Allerdings meinte er, dass das mit Vorkasse in Br. so ein Problem ist, das die Zinsen meist sehr hoch sind. Vielleicht findet sich eine Möglichkeit einer Ratenzahlung, die durch eine deutsches Bank gesichert ist. Ist aber mit sicherheit nicht einfach.

            ate logo
            robert

            Kommentar


            • #7
              Hallo, ist Dein Plan noch aktuell?
              Meine Frau arbeitet in SP bei einer grossen deutschen Logistik-Firma. Vielleicht ist das ja interessant fuer Dich. Dadurch bedingt haben wir auch einige Bekannte in dieser Branche. In Bezug auf Deine Idee faellt mir grad ein Bekannter in einer Firma ein, die genau darauf spezialisiert ist, Lieferungen durch unterschiedliche Bundeslaender zu schlaeuse, um unter Ausnutzung der verschiedenen Steuersaetze ein paar Prozent so sparen.
              Falls Interesse an Kontakt: br (at) wojner.de

              Gruss,
              Peter

              Kommentar

              Online-Benutzer

              Einklappen

              233 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 231.

              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              Brasilien Forum Statistiken

              Einklappen


              Hallo Gast,
              Du hast Fragen?
              Wir haben die Antworten!
              Anmelden und mitmachen.
              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

              Themen: 24.006  
              Beiträge: 176.058  
              Mitglieder: 11.847  
              Aktive Mitglieder: 57
              Willkommen an unser neuestes Mitglied, unpoo.

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X