Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MEI (Microempregador) und Digital Nomad

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MEI (Microempregador) und Digital Nomad

    #Ad

    Kommentar


      Ich würde, als Inhaber einer Permanencia, gerne ein Microunternehmen in Brasilien gründen. Allerdings bin ich konstant Unterwegs. Hat jemand eine Idee, wie man so was als „digitaler Nomade“ ohne echten Firmensitz machen kann?

      Klar, gibt die Alternative über eResidency in Estland, ich würde es aber lieber in Brasilien machen.

      Gruß Michael

    • #2

      Such Dir einen guten Buchhalter in BR, der für Dich die Dinge dann passend regeln wird.

      Kommentar

      • #3

        Wieso ausgerechnet eine Firma in Brasilien ?

        Als MEI (Micro Emprendedor Individual) unterliegt man aber diversen Einschränkungen, Du darfst nicht mehr als R$ 81.000,00 pro Jahr umsetzen, höchstens 1 Angestellen haben, der auch nicht mehr als ein Salário Mínimo verdienen darf. Ausserdem zahlst Du jeden Monat einen festen Steuersatz, egal ob und wieviel Du umgesetzt hast und der Geschäftszweck bzw. Firmentätigkeit muss in der entsprechenden Liste aufgeführt sein, man kann nicht jedes x-beliebige Gewerbe als MEI führen. Als MEI darf man auch in keinem Angestelltenverhältnis sein, man kann also die MEI nicht neben einem offiziellen Job mit CTPS machen.

        Das ganze lässt sich Online beantragen, allerdings dran denken, das man vorab von der örtlichen Stadtverwaltung eine Genehmigung (Consulta Prévia + Alvara de funcionamento) benötigt.

        Eine MEI lohnt sich eigentlich nur wenn Du Auftraggeber in BRA hast die auf eine Nota Fiscal bestehen.

        Mehr Infos findest Du hier:

        http://www.portaldoempreendedor.gov.br/



        Kommentar

        • #4

          Zitat von MESSENGER08 Beitrag anzeigen
          Wieso ausgerechnet eine Firma in Brasilien ?


          Eine MEI lohnt sich eigentlich nur wenn Du Auftraggeber in BRA hast die auf eine Nota Fiscal bestehen.

          Mehr Infos findest Du hier:
          Also, um ganz ehrlich zu sein:

          1. Die steuerlichen Belastungen halten sich bei der Summe ja voellig im Rahmen.
          2. Auch die Sozialabgaben sind nahezu "Null".

          Trotzdem erwirbt man, wenn auch geringe, Rentenansprueche. Genau das waere mein Grund, ggf. einen Teil in Brasilien abzurechnen.

          Kommentar

          • #5

            Zitat von MESSENGER08 Beitrag anzeigen
            Wieso ausgerechnet eine Firma in Brasilien ?

            Eine MEI lohnt sich eigentlich nur wenn Du Auftraggeber in BRA hast die auf eine Nota Fiscal bestehen.
            Sorry, weiss nicht, ob meine 1. Antwort durchging. Hier noch mal.

            1. Steuerabgaben niedrig
            2. Sozialabgaben konkurenzlos niedrig

            Man erwirbt, wenn auch geringe, Rentenansprueche in Brasilien.

            Kommentar

            Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
            Auto-Speicherung
            x
            Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
            x

            Brasilien Forum Statistiken

            Einklappen


            Hallo Gast,
            Du hast Fragen?
            Wir haben die Antworten!
            >> Registrieren <<
            und mitmachen.

            Themen: 24.572  
            Beiträge: 182.450  
            Mitglieder: 12.361  
            Aktive Mitglieder: 55
            Willkommen an unser neuestes Mitglied, Bukephallos.

            P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

            Online-Benutzer

            Einklappen

            307 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 304.

            Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

            Lädt...
            X