Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Freundin aus Brasilien soll als Tourist nach Dtl. kommen

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Freundin aus Brasilien soll als Tourist nach Dtl. kommen

    #Ad

    Kommentar

      Liebe Community,

      ich bin etwas verwirrt, was die notwendigen Schritte angeht, damit meine Freundin (seit 8 Monaten sind wir nun in einer festen Beziehung) mich das zweite Mal hier in Deutschland besuchen kann. Beim ersten Mal hat sie ohne Probleme in Frankfurt a.M. ein Touristenvisum bekommen, weil wir zuvor eine Verpflichtungserklärung geschrieben haben und sämtliche relevanten Dokumente von mir als Kopie beilagen. Diese Kopien umfassten Reisepass und Personalausweis.
      Nun soll sie diesmal in Berlin Tegel ankommen und beim Suchen einer eventuell vorgefertigten Verpflichtungserklärung, stieß ich auf das:

      https://service.berlin.de/dienstleistung/120691/

      Dort muss ich nicht nur 29€ bezahlen, sondern auch ein bestimmtes Mindestnettoeinkommen nachweisen. Nun meine Frage, hatten wir beim ersten Mal nur Glück und dies ist der richtige und offizielle Weg oder was hat es mit dieser Verpflichtungserklärung auf sich? Mein Nettoeinkommen sollte diese Grenzen erreichen, aber erst ab 01.10. und sie kommt am 22.11. weswegen ich schon mal nicht drei Monate nachweisen kann. Jedoch haben wir etwas angespart, aber nicht 15.000€ wie auf dieser Seite als Alternative zum Nettoeinkommen vorgeschrieben. Das scheint mir aber auch nicht nötig, da sie lediglich 2 Monate bleibt. Beim ersten Mal hat ebenfalls alles problemlos geklappt und wir haben etwas Geld angespart, von dem wir dann während der Zeit super leben konnten.

      Ich hoffe, dass sich jemand findet, der uns weiterhelfen kann. Vielen Dank und einen schönen Sonntag.

      Liebe Grüße,
      Florian.


    • #2
      Wozu ein Verpflichtungsschreiben denn ?
      Brauchen Brasilianer nicht.

      Sie müssen genug Geld oder andere Mittel haben, um ihren Aufenthalt bezahlen zu können.
      Geb Ihr ein Einladungsschreiben, mit Deiner Tel.Nr. und wenn sie wirklich nur wenig Geld hat, dann sei am Flughafen, damit die Grenzpolizei Dich ggf. kurz fragen kann und alles bestätigst.
      Sie soll nicht sagen, dass sie arbeiten will, auch nicht, falls sie vorhat die Zeit zu überschreiten, oder gar zu heiraten.

      Urlaub beim Liebsten, das reicht doch als Grund.
      Wenn sie bei Dir wohnt (daher das Einladungsschreiben), dann wird das natürlich auch von den Barschaften oder anderen Mitteln, die sie haben sollte, abgezogen, da weniger Kosten anfallen, als bei Hotelreisen.

      Sag ihr vielleicht noch, sie soll sich nicht so aufdonnern, wie eine Dame aus dem Horizontalen Gewerbe, und vielleicht auch ganz gut, wenn Du da nicht gerade mit Deinem Camaro, Goldkettchen und Fönfrisur am Flughafen stehst, falls es doch Rückfragen geben sollte.
      ===

      Reisekrankenversicherung benötigt sie allerdings.

      Kommentar


      • #3
        Ola,

        ich kann dem Titus voll zustimmen.

        Und aus meinen eigenen Erfahrungen, basierend auf meinen sicherlich mehr als 50 empfangenen bras. Besuchern (m/f) in D, in den letzten gut 20 Jahren, Einreisen meist nicht direkt nach D, sondern via LIS, CDG, oder gar Madrid, kann ich behaupten, dass es nie Probleme gab. Soweit ich mich erinnern kann wurde nur ein einziges Mal irgendetwas gecheckt, ok, das war in LIS, aber diese Dame hatte alle Voraussetzungen um als Tourist einreisen zu duerfen, ausser einem Einladungsschreiben oder gar einer Verpflichtungserklaerung. Also der Check dauerte 5 min und es gab keinerlei Probleme).

        Und die vorgeschriebene Auslands-KV, ist nicht nur eine laestige Pflicht, sondern ich persoenlich halte die fuer absolut richtig. Wenn ich nach Brasilien reise handle ich das uebrigens ebenso (obwohl ich ehrlich gesagt nicht weiss ob das fuer eine Einreise nach Brasilien notwendig waere ...)

        Allerdings habe ich schon live erlebt (in MUC, aus LIS ankommend), wie eine “Brasi” von der Bundespolizei rausgefischt wurde (und ja, das war in MUC, und war via LIS bereits in Schengenland), also keine Passkontrolle mehr ... diese Brasi war huebsch, aber sicherlich keine Schlampe. Perfektes Deutsch, und als die Bundespolizei sie fragte was sie denn in D machen moechte, sagte sie, dass sie in D legal lebt und sogar ein Haus hier im Grossraum MUC hat (was stimmte). Das wusste ich noch nicht, als ich der jungen Dame meine Hilfe anbot ... Fazil: manchmal erwischt es auch die Falschen...

        Frankie

        Kommentar


        • #4
          Hallo aus der Hauptstadt.

          In Frankfurt, direkt am Gate, wo das Flugzeug andockt, stehen meist in Zivil einige Bundespolizisten und mustern, wer da so aus dem Flugzeug kommt.
          Sollte das Flugzeug auf einer Vorfeldposition parken, so kommen die, allerdings in Uniform, gleich die Treppe hoch und jeder muss beim Aussteigen aus dem Flugzeug den Pass vorzeigen.

          Alleinreisende junge Damen werden mit Vorliebe rausgefischt und befragt, was sie in Deutschland wollen, ob sie Geld oder Kreditkarte haben, wo sie hin wollen, wie lange sie bleiben usw.
          Besonders toll für Brasilianerinnen, die außer Portugiesisch nix anderes können...

          Meine letzte Freundin kam 5 Mal über Frankfurt nach Deutschland und hat das Theater 4 mal gehabt.
          3 mal bin ich auf dem Handy angerufen worden und sollte Dinge bestätigen bzw. musste einmal ziemlich viel Überzeugungsarbeit leisten weil man annahm, sie käme um hier (illegal) zu arbeiten...

          Ich bereite grundsätzlich ein Dokument vor, in dem ich erkläre wer, warum, wie lange, wo ich die Income-Versicherung (!) abgeschlosen habe, wie ich zu erreichen bin usw.
          Ohne dieses Dokument wäre meine damalige Freundin sicher 3 oder 4 Mal die Einreise verwehrt worden!
          Dies alles passiert noch VOR der offiziellen Passkontrolle. Da geht das Drama dann manchmal weiter...

          Gut, da Condor ab Ende September nicht mehr nach Recife und Fortaleza fliegt wird sich das Ganze wohl nach Lisboa verlagern, denn nun bleibt ja wohl nur noch TAP übrig...

          Wer z.B. Tegel als Ziel hat, der muss ja vorher schon in die EU eingereist sein, denn einen Direktflug Brasilien-Berlin gibt es ja nicht. Also ist in Tegel nicht mehr mit Problemen zu rechnen.

          Ach so: Verpflichtungserklärung hab ich nie abgegeben. Sowas ist nur erforderlich, wenn man z.B. ein Sprachvisum beantragt. Da muss man auch ein bestimmtes Mindest-Nettoeinkommen haben. Statt dessen hatte ich in einem solchen Fall lieber ein Sperrkonto angelegt, welches monatlich zurückgezahlt wird. So hab ich meinen Namen da raus gehalten...

          Grüße
          Ralf

          Kommentar


          • Gast-Avatar
            Gast kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Hallo Ralf, danke für deinen Kommentar.

            Es war ursprünglich angedacht, dass wir gemeinsam von Rio aus nach Frankfurt fliegen. Und zwar mit TAP, allerdings mit einem 4-tägigen Aufenthalt in Lissabon. Dies musste jetzt wegen meines Berufs storniert werden, so dass sie alleine fliegt und auf die 4 Tage Aufenthalt in Lissabon verzichtet. Außerdem wird sie in Berlin-Tegel ankommen.
            Damals in Frankfurt wurde sie ebenfalls befragt, aber konnte alles vorweisen. Englisch spricht sie fließend (C1), Spanisch auch und etwas Deutsch. Sprachlich sollte es also keine Probleme geben. Ihre Bedenken waren nur, dass es womöglich in Berlin-Tegel noch etwas strenger/rauer zugehen könnte.
            Aber klar, du hast Recht, sie war ja dann zuvor schon in Lissabon. Da kann ich dann aber weniger gut eingreifen, sollte es Rückfragen geben, als Berlin, wo ich dann direkt vor Ort bin. Aber vielleicht interessieren die sich in Lissabon eh nicht so sehr für sie, da sie direkt weiter nach Deutschland fliegt. Mir wäre nur wichtig, dass ich im Ernstfall kontaktiert werde und ihr nicht einfach die Einreise verwehrt wird und sie keine Möglichkeit der Kontaktaufnahme hat.


            Liebe Grüße,

            Florian.

        • #5
          Als Tourist? Nein.
          ​​​​​​
          Gruss aus Maceió
          Thomas

          Kommentar


          • #6
            Super, ich danke euch sehr für die hilfreichen und freundlichen Antworten .

            Alles Gute für euch.


            Liebe Grüße,

            Florian.

            Kommentar

            Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
            Auto-Speicherung
            x
            Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
            x

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen

            Brasilien Forum Statistiken

            Einklappen


            Hallo Gast,
            Du hast Fragen?
            Wir haben die Antworten!
            >> Registrieren <<
            und mitmachen.

            Themen: 24.775  
            Beiträge: 184.010  
            Mitglieder: 12.551  
            Aktive Mitglieder: 37
            Willkommen an unser neuestes Mitglied, manuel_bra.

            P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

            Online-Benutzer

            Einklappen

            349 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 347.

            Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

            Lädt...
            X