Ankndigung

Einklappen
Keine Ankndigung bisher.

Mineralwasser in Brasilien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles lschen
neue Beitrge

  • Mineralwasser in Brasilien

    Bei jedem BR-Aufenthalt stellt sich immer aufs Neue die Frage eines mineralhaltigen Getrnkes.
    Der durch die Hitze bedingte Flssigkeitsverlust (und damit einhergehende Mineralienverlust) ist nicht zu unterschtzen. Meine Recherchen vor Ort haben ergeben, dass die bras. Mineralwasser zumindest von der chemischen Zusammensetzung eher minderwertig sind. Bei Mineralwasser mit Kohlensure schmeckt’s auerdem berdeutlich nach Plastik und die Kohlensure entweicht komplett beim ersten ffnen der Flasche.

    Nachstehend habe ich mal einige Marken verglichen: (Werte in mg/l)

    Indaia Crystal Frevo
    Magnesium 0,74 4,13 0,74
    Calcium 0,22 5,47 0,04

    im Vergleich dazu mal (auch hier die Werte in mg/l)

    Selters Elisabethen Rosbacher
    Magnesium 40 20 93
    Calcium 110 110 209

    Wie macht Ihr das?
    Vitaminbrausetabletten? Magnesium und Calciumtabletten?
    Andere Getrnke wie Gatorade...?

    Gruss

    rave_66
    ...noch 24 Tage...
    Es wurde schon alles gesagt.
    Aber noch nicht von allen.

  • #2
    Zum Trinken auch was essen

    Hi rave_66,

    Bin kein Ernaehrungsspezie, aber meine Kombi ist:
    agua de coco(iss glaub ich auch guenstiger als Gatorade) und, da man ja auch was essen muss, viel frisches Obst und Gemuese(auch erschwinglich).

    Gruss Chorao

    Kommentar


    • #3
      Mineralswassetr

      Also,

      ich kann dir folgenden Tipp geben;

      1. Geniesse deinen Brasilienurlaub und kmmere dich nicht ums blde Wasser

      2. Esse jeden Tag gut und gengend

      3. In Brasilien gibts neben dem tollen Caipirinha auch noch sehr tolle
      Fruchtsfte - und das fr ein paar Cents

      4. Viel Sex kann ich dir auch empfehlen. Macht in Brasilien - bei dem schnen Wetter und bei den Frauen einfach nur Spass





      Gru Jorge

      Kommentar


      • #4
        Hi,
        Vielleicht mal generell die Mineralien werden eigentlich grsstenteils ber Die Nahrungsmittel eingenommen nicht ber das Mineral-Wasser

        Wasser wird Mineralwasser genannt, wenn es mindestens 250 ppm an gelsten Mineralien enthlt.

        Ich bin kein Mediziner (wie bekannt) das Problem haben im Regelfall ja hauptschlich die Urlauber. Die In Brasilien lebenden Europer schwitzen natrlich weniger, werden aber niemals einen Stoffwechsel eines Brasilianers erreichen.
        Der Brasilianer hat einen anderen Stoffwechsel und de Lebensumstnden angepate Essgewohnheiten Mineralien werde wie gesagt ja auch ber die Nahrung aufgenommen (gerade mal die Bohnen, und Reis)
        Ich bin der Meinung da sich Brasilianer mehr Reserven anlegen knnen als wir. Wenn ich mir anschaue was Brasilianer essen knnen. Eine kleine zierliche Frau hauen tw. mehr weg als ich mit ber 100 kg (dauert aber bei denen meist 3x so lang, bloss die werden nicht dick unfaire Welt
        Ich bin mir ebenso sicher da die Brasilianische Nahrung optimal ist fr diese Region ausgelegt ist. Mir hat mal jemand gesagt da den Brasilianern hier in Deutschland wiederum Vitamine fehlen und sie daher oft sehr mde sind. (das gibt sicher wieder Schlge zu hause) aber logisch ist das irgendwo auch. Bei dem Frchteangebot in Brasilien hat der Krper nicht das Bedrfnis Vitamine so lange zu speichern wie bei uns.
        Als ich noch in Asien war habe ich sehr oft Fehler von Europern gesehen welche ihre Essgewohnheiten nicht vernderten. Den Ganzen Tag in der Sonne und abends das wiener Schnitzel. Da braucht der Magen schon ne menge Blut um das zu verarbeiten das fehlt natrlich dann bei der Khlung des Krpers. Besser die Mahlzeiten aufteilen in mehrere Portionen aufteilen somit schleppt man auch gleich weniger mit sich rum. Theorie und Praxis wenn es Chusrrasco gibt vergesse ich auch alle Grundstze und mir ist das dann so was von egal.

        Beim trinken kommt es dem Krper natrlich entgegen viel zu trinken da er dadurch nicht selbst so viel khlen muss ist auf jeden Fall auch nicht schlecht fr Nieren etc. aber in Sachen Akklimatisierung ist ein berma natrlich auch nichts. Wer Viel schwitzt, schwitzt auch viele Mineralien aus wie man am Salzgehalt der Haut schnell erschmecken kann. Mit Mineraltabletten liegt man sicher nicht schlecht bertreiben sollte man aber nicht.

        Da die Frage war wie wir das machen ich trinke nicht bermig mehr eben so wie der Krper es sozusagen von mir ber das Durstgefhl wnscht, achte aber darauf da ich ber den Tag verteilt fter kleine Portionen esse.

        Hier ein Mineralbedarfsrechner:
        http://www.bblex.de/online/rechner/nahrung.php
        Mit besten Grssen

        Kippe

        Kommentar


        • #5
          Moin,

          Ich wrde Agua Mineral nicht mit Mineralwasser bersetzten.
          Richtiger whre wohl Trinkwasser .
          Sicher sind auch Mineralien vorhanden, genau wie bei uns im Trinkwasser aber ich wrde keinen Qualitt wie bei uns erwarten.

          Christian
          Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps fr die Reise.
          Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die gnstigsten Preise zu finden fr: >> Flge >> Hotels >> Mietwagen

          Kommentar


          • #6
            Mineralwasser...

            Hallo und danke erst mal fr die Hinweise.
            @ Christian: Das die Bezeichnung „agua mineral“ eine verbale Mogelpackung ist, habe ich schon erkannt. Es ist scheinbar wirklich nichts anderes als „Quellwasser“ oder „Trinkwasser“- ob mit oder ohne Kohlensure. Nur, dass es in BR kein „richtiges“ Mineralwasser gibt, gibt mir zu denken.
            Geschmacklich am besten ist noch „Minalba“, hat m.W. auch die hchsten Werte.

            @ Kippe: Danke fr die vielen Infos, insbesondere den Mineralbedarfsrechner.
            Mit dem Essen ist das so eine Sache: Auf Grund der Hitze stellt ich bei mir hufig kein groes Hungergefhl ein. I.d.R. ein kurzes Frhstck, kein Mittagessen und abends eine warme Mahlzeit.

            @Jorge1 und Chorao: Ich denke auch, dass man mit „agua de coco“ und der Vielfalt der Fruchtsfte sehr viel ausgleichen kann. Am besten schmeckt mir „mangaba“, „acerola“, „cupuacu“ und natrlich „caja“.

            Ich denke, ich werde einige Vitamintabletten mitnehmen und mal testen.

            Gruss

            rave_66
            Es wurde schon alles gesagt.
            Aber noch nicht von allen.

            Kommentar


            • #7
              In Deutschland unterscheidet man diese vier Wasserarten:

              Mineralwasser ist nichts anderes als mit Mineralien angereichetes Grundwasser. Wobei eine Mindestmenge an Mineralien vorhanden sein mu.

              Quellwasser mu einem unterirdischen Wasservorkommen entstammen und direkt an der Quelle abgefllt werden. Es gilt als das beste Wasser

              Tafelwasser ist aufbereitetes Trinkwasser, das mit Mineralwasser, Salz oder Meerwasser vermischt sein kann.
              Bonaqua beispielsweise ist Tafelwasser, also nichts anderes als (vielleicht etwas aufbereitetes) Wasser aus dem Wasserhahn.

              Trinkwasser stammt hauptschlich aus Grundwasser und mu trinkbar sein. Der Anteil an Mineralien ist nicht festgelegt, allerdings gibt es Grenzwerte fr Nitrat, Arsen, Pestizide, etc.

              Was man in Brasilien in der Flasche kaufen kann entspricht also eher unserem "Trinkwasser" wobei ich glaube, dass die Schadstoffobergrenzen hher liegen, bzw. nicht so genau eingehalten werden. Es gab schon genug Skandale ber verseuchtes Trinkwasser in Brasilien und kein Brasilianer kauft das billigste Wasser (was man in D problemlos machen kann, krank wird man davon zumindest nicht).
              .vasco

              Kommentar


              • #8
                Re: Mineralwasser...

                Zitat von rave_66
                Mit dem Essen ist das so eine Sache: Auf Grund der Hitze stellt ich bei mir hufig kein groes Hungergefhl ein. I.d.R. ein kurzes Frhstck, kein Mittagessen und abends eine warme Mahlzeit.
                Verstndlich - aber wie gesagt ein Fehler. Da es insgesamt Besser wre alles umgekehrt zu machen ist ja bekannt. Abends braucht dein Krper eben auch viel Blut um die angestaute Wrme abzuleiten. Das fehlt dir dann im Magen zur Verarbeitung deiner Nahrung. Achte drauf dass du zumindest einen Cooldown dazwischen hast - Also nicht direkt vom Strand ins Restaurant. Ganz besonders am Anfang deiner Reise - zum einen bist du noch nicht Akklimatisiert bist und zum anderen da deine Haut wahrscheinlich auch eine hautreizung hat die gekhlt wird.

                Eins Abschlieend: Theorie und Praxis.... :wink:
                Mit besten Grssen

                Kippe

                Kommentar


                • #9
                  Hi Leute

                  Ihr trinkt Wasser ????????

                  Skol, Antartica, Brahma, Kaiser, Cerpa, Skin und wie sie alle heissen, gleichen den Flssigkeitsverlust mehr als aus ) und Vitamine sind auch schon drin.

                  Aber jetzt mal ermsthaft, ich wrde mir wegen Mineralstoff- oder Vitaminmangel in Brasilien keine Sorgen machen, einfach essen und trinken worauf man Lust hat, der Krper weis schon was er braucht.


                  Gru Martin

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Mineralswassetr

                    Zitat von Jorge1
                    Also,

                    ich kann dir folgenden Tipp geben;

                    1. Geniesse deinen Brasilienurlaub und kmmere dich nicht ums blde Wasser

                    Gru Jorge
                    Ich wuerde da auch nicht so einen Film, von machen. Essen & Trinken wenn man halt Durst bzw. Hunger hat, und gut ist.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wasser ist ja wohl Geschmackssache. Minalba bringe ich zum Beispiel kaum runter, aber muss ich ja auch nicht.
                      Was ich eigentlich erwhnen wollte: In Deutschland ist auch der Kalkgehalt (Hrte) des Wasser sehr hoch, bei den Mengen die ich in Brasilien vertrinke ist mir weicheres Wasser viel lieber.
                      Michael Rck

                      Kommentar


                      • #12
                        Oi, ich glaube auch, dass man sich eigentlich in Brasilien keine Gedanken ber Mineralstoffmangel oder gar Vitaminmangel machen muss.
                        Abwechslungsreich essen, Frchte, Fruchtsfte, Gemse, Camarao...und letztendlich die brasilianische Basis Feijao. Mein Gefhl war jedenfalls fast jedes Mal, dass ich mich in Brasil besser ernhrt habe als hierzulande...

                        Kommentar

                        Online-Benutzer

                        Einklappen

                        226 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gste: 225.

                        Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                        Brasilien Forum Statistiken

                        Einklappen


                        Hallo Gast,
                        Du hast Fragen?
                        Wir haben die Antworten!
                        Anmelden und mitmachen.
                        P.S.: Fr angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                        Themen: 24.006  
                        Beitrge: 176.057  
                        Mitglieder: 11.844  
                        Aktive Mitglieder: 57
                        Willkommen an unser neuestes Mitglied, Timo.

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen
                        Ldt...
                        X