Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

I.P.V.(=Igreja Presbiteriana Vida) macht mir Sorgen ... :-(

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    I.P.V.(=Igreja Presbiteriana Vida) macht mir Sorgen ... :-(

    #Ad

    Kommentar

      Oi gente,

      kennt hier irgendjemand eine religiöse Vereinigung mit o.g. Namen ?!
      Meine Freundin, die mich eigentlich Mitte Mai für einen längeren Zeitraum besuchen will, ist seit 4 Wochen wie "verwandelt". Sie dreht quasi alles, was wir abgesprochen haben um 180° und beantwortet viele Fragen und "Diskussionsansätze" von mir nur noch mit Bibelzitaten.
      Ich weiß, daß sie früher in dem "Verein" sehr aktiv war, dann aber ´rausgegangen ist. Danach haben wir uns im Dezember kennengelernt und vor ca. 5 Wochen hat sie erwähnt, daß sie am Überlegen ist, wieder in "die Kirche" einzutreten. Da hab ich mir noch nichts gedacht. Aber seitdem wird es jede Woche schlimmer ( Sie redet ständig davon, daß sie ja schließlich Missionarin ist und den Teufel aus ihrem Leben fernhalten muß. etc... Blablabla... Ich finde das mittlerweile gar nicht mehr lustig und weiß nicht mehr weiter. Letztes Wochenende hat sie mir dann verkündet, daß Sie sowieso für einen Besuch im Mai nicht bereit ist und zudem irgendwelche Missionarsprojekte für die nächsten 2 Jahre plant. Da bin ich natürlich in die Luft gegangen ...
      Lange Rede (ich mußte leider ein bißchen ausholen), kurzer Sinn:
      Hat hier jemand Erfahrung mit solchen "religiösen Anfällen" des Partners oder dieser ominösen I.P.V. ??? Ich konnte Sie überzeugen, doch im Mai zu kommen und frage mich, wie ich mich verhalten soll. Wenn ich ständig auf Konfrontation gehe, wird sie sich wohl völlig gegen mich sperren... andererseits will ich ihr aber klar machen, daß ich dieses Extrem nicht gutheiße und nicht nach der Bibel leben will ...
      Bitte hiermit um konstruktive Beiträge !!! Danke im voraus an Euch alle
    • #2

      Hallo Leon,

      ich kenne ein paar Leute, die Mitglieder in den verschiedensten "evangelischen Kirchen" (eigentlich Sekten) Brasiliens sind. Das Verhalten ist vor allem bei den sehr religiösen Mitgliedern immer ähnlich.
      Diskutieren kann man schlecht, da es sich ja um "Glauben" handelt und man gewisse Axiome des Glaubens nicht zu begründen braucht (sie werden ja einfach als wahr vorausgesetzt) - daher kannst du auch nicht dagegen argumentieren.

      Die Angst vor dem Teufel und den bösen Dämonen wurde von Luther selbst in den Glauben eingebracht. In den deutschen evangelischen Kirchen spielt das kaum noch eine Rolle - bei den brasilianischen ist das jedoch zu einem zentralen Punkt geworden.

      Ich würde versuchen sie im Mai hierherzuholen. Hier kann sie nicht zum Gottesdienst gehen und wird keinen Kontakt zu dieser Kirche haben. Vielleicht bringt sie diese Distanz etwas zur Vernunft.

      Wenn das nicht funktioniert würde ich ihr klar machen, dass das so für dich nicht mehr tragbar ist. Religion kann aus einer Partnerschaft herausgehalten werden und das mindeste wäre, das sie versucht dies zu tun.

      viel Glück,
      vasco

      Kommentar

      • #3

        Religion

        "Religion aus einer Partnerschaft heraushalten" finde ich, ist eine sehr beschränkte Ansicht!
        Man muß wissen, dass die religiöse Verbundenheit ein Teil der brasilianischen Kultur ist, also wichtig für die brasilianischen Seele und wenn man das nicht ernst nimmt, dann nimmt man den ganzen Menschen nicht ernst.
        Religion heißt nicht automatisch "Fanatismus". Du solltest nur herausfinden, wie diese zu große Orientierung wieder zu einem vernünftigen Maß zurück geführt werden kann. Religion automatisch ausschließen ist nicht der richtige Weg, da er ein wesentlicher Bestandteil deiner Feundin zu sein scheind und wenn du deine Freundin liebst, solltest du ein gesundes Maß an Religion auch akzeptieren können.

        Kommentar

        • #4

          Re: Religion

          Zitat von Bernd
          "Religion aus einer Partnerschaft heraushalten" finde ich, ist eine sehr beschränkte Ansicht!
          Man muß wissen, dass die religiöse Verbundenheit ein Teil der brasilianischen Kultur ist, also wichtig für die brasilianischen Seele und wenn man das nicht ernst nimmt, dann nimmt man den ganzen Menschen nicht ernst.
          Religion heißt nicht automatisch "Fanatismus". Du solltest nur herausfinden, wie diese zu große Orientierung wieder zu einem vernünftigen Maß zurück geführt werden kann. Religion automatisch ausschließen ist nicht der richtige Weg, da er ein wesentlicher Bestandteil deiner Feundin zu sein scheind und wenn du deine Freundin liebst, solltest du ein gesundes Maß an Religion auch akzeptieren können.
          Es gibt aber gewisse religiöse Einstellungen, die man beim besten Willen weder ernstnehmen kann noch sollte. Wenn die Religion in der brasilianischen Kultur vernünftig verankert wäre, dann gäbe es dort nicht soviel Armut, Gewalt und asoziales Verhalten. In Brasilien haben die Menschen zwar stets irgendwelche pseudofrommen Sprüche auf den Lippen, aber wenn du diese Leute dann an ihrem Verhalten mißt, bleibt von der Christlichkeit oft nix über. Es ist die pure Oberflächlichkeit und Augenwischerei. In Ländern wie Portugal, Spanien oder Italien sind die Menschen diesbezüglich weniger penetrant, aber ernsthafter. Damit kann ich als Atheist viel besser umgehen, als mit diesen brasilianischen Frömmlern. Ich fürchte, der arme Leon kann seine Freundin abschreiben, wenn es ihm nicht gelingt, die "Gehirnwäsche" der I.P.V. rückgängig zu machen.

          Kommentar

          • #5

            Re: Religion

            Zitat von Bernd
            "Religion aus einer Partnerschaft heraushalten" finde ich, ist eine sehr beschränkte Ansicht!
            möglich ist es aber. Ich kenne in Brasilien zwei Familien, wo die Frau (und durch sie teilweise auch die Kinder) sehr religiös ist, jeden Sonntag in die Kirche geht, Heiligenbilder in der Wohnung aufstellt und der Mann seit seiner Hochzeit keine Kirche mehr von innen gesehen hat und sich nicht für Religion interessiert. Das funktioniert dank der Toleranz beider.
            Die Beispiele sind aber alles Katholiken, vielleicht kann man das so nicht auf die brasilianischen Protestanten übertragen ?

            Wir haben auch ein Forenmitglied, wo Frau und Kind sehr religiös sind (bras. Protestanten) und er wohl gar nicht religiös ist. Vielleicht schreibt er was dazu ?

            Kommentar

            • #6

              I.P.V.

              Oi Gente,
              vielen Dank für Euere Beiträge, damit fühle ich mich zumindest mal in vielen Gefühlen bestätigt. Wer nochw weitere Infos/Tips hat, bitte schreiben.
              Übrigens, mit einem gesunden Maß an Religion habe ich wirklich kein Problem, aber ich möchte neben der Religion auch noch "leben" können ...

              Grüße, Leon

              Kommentar

              • #7

                Hallo Leon

                Hört sich nicht gut an, was du da schreibst. Ich möchte mich hüten hier irgendjemand, den ich überhaupt nicht kenne zu be- bzw. verurteilen. Aber nachdem ich deine Zeilen gelesen habe, heulten bei mir alle Alarmglocken auf. Die Wahrscheinlichkeit, daß du deine Beziehung zu besagter Freundin abschreiben kannst ist groß, und du solltest dich auch mit den sich daraus ergebenden Problemen beschäftigen.
                Vielleicht geht alles gut und sie ändert sich wirklich wenn sie eine zeitlang hier in Deutschland ist, aber allzu große Hoffnungen würde ich mir nicht machen, die meisten "crentes" sind leider - zumindest zeitweise - von der absoluten Richtigkeit ihres Tuns und ihres Glauben überzeugt und anderen Denk- und Verhaltensweisen gegenüber sehr ablehnend eingestellt.
                Es spielt praktisch auch keine Rolle welcher der vielen "evanglischen" Kirchen sie angehört. Ist mehr oder weniger alles das gleiche, nämlich ein lukratives Geschäft für die führenden Mitglieder ( das wäre doch mal eine Idee für Felix ).
                und nun noch ein Tipp zum Abschluß ) falls sie nicht meckert, daß du rauchst oder Alkohol trinkst und sagt, das sei Sünde, und solange sie zu hemmungslosem Sex bereit ist, ohne gleich ans Kindermachen zu gehen besteht Hoffnung.

                Kommentar

                • #8

                  Kirche

                  Hallo, daß kommt mir bekannt vor mit dem Glauben.

                  Auch ich hatte jemand kennengelernt aus Sao Paulo,habe sie

                  letztes Jahr im Sept. dort besucht. Sie hat auch diesen Spiritu.

                  Glauben,und ich sollte mich auch damit beschäftigen. Ich sollte auch

                  nicht mehr Rauchen und auch kein Alkohol trinken. P.S. wo ich

                  doch so gerne Caiperinha trinke. Ich habe mich dann von ihr

                  getrennt. Es war besser so. In diesem Sinne, viele Grüße aus

                  Deutschland

                  Kommentar

                  • #9

                    Zufaelliger Weise hat meine Perle gerade gesehen was ich hier lese.
                    Da hab ich sie doch direkt x nach Rat gefragt.
                    Als sie aber die Religion gelesen hat, hat sie sofort abgewungcken. Hoert sich hart an, aber sie sagt da hilft nichts mehr, weil wie hier schon erwaehnt wurde, die Personen ihr gehoer auf Durchzug stellen.

                    Ich fragte sie was der Treadstarter machen sollte.
                    Sie sagte : Schluss!

                    Sorry, habe nicht ich gesagt sondern meine Freundin. Mulatin, 34 Jahre, bedingt bis stark glaeubig (spiritualist), aus Rio.
                    Das einzige Land in dem ich gerne Auslaender waere, ist Deutschland!

                    Kommentar

                    • #10

                      Danke für die weiteren Kommentare,

                      ich weiß immer noch nicht, wie es weitergehen soll ...
                      Übrigens, mit dem Sex hat es ja angefangen. Sie meinte wir hätten eine Todsünde begangen als ich drüben war und jezt ist erst mal Schluß damit ;-(

                      Also wer noch was schreiben will, ich bitte darum ...

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.355  
                      Beiträge: 179.232  
                      Mitglieder: 12.214  
                      Aktive Mitglieder: 57
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Steinel.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      451 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 7, Gäste: 444.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X