Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brauche Info...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • #11

    Hole deine Namorada einfach am Flughafen ab und gebe ihr deine Telefonnummer, die sie im Falle von Problemen bei der Einreise vorlegen kann. Schließlich hat sie das Recht visumsfrei für 3 Monate als Tourist einzureisen.
    Eventuell ist noch eine Kreditkarte oder Postsparkarte hilfreich.
    Das Thema wurde schon ziemlich oft im alten Forum diskutiert.

    Kommentar

    • #12

      Re: Kontrolle

      Zitat von BGS

      Die, die sich selber einladen und im "Rotlichtmilieu" arbeiten möchten, wollen wir hier natürlich nicht so gerne haben.
      Wer ist "WIR" ?

      Zitat von BGS

      Das sind vor allen die Damen, die den Ruf der Brasilianerinnen in Deutschland schon sehr stark geschädigt haben.
      Haben Sie ? Ich wusste gar nicht, dass Brasilianerinnen in Deutschland einen "Ruf" haben, ausser dass sie als braunhaeutige Schoenheiten die Samba tanzen gelten.

      Zitat von BGS

      Wenn wir also solche Madamen befragen und zurückschicken, so geschieht dies auch im Interesse der Mehrheit der hier lebenden Frauen.
      Scheinst ja ein echter Frauenkenner zu sein, wenn Du da fuer die Interessen der Mehrheit sprechen kannst. Oder war der Satz so gemeint, dass Du die hier lebenden Frauen vor "Konkurenz" schuetzen willst ? Ohne die Forenteilnehmer hier mit libertaeren Vorstellungen nerven zu wollen, freiwillige Prositution gelten genauso wie z.B. der Konsum von Hasch als sog. "opferlose" Straftaten, die natuerlich, nach dem Selbstverstaendnis einiger Personen, besonders verfolgt gehoeren.
      Ich sage nicht, man sollte unbedingt Frauen aus 3.Welt Laendern, die _moeglicherweise_ als Prostituierte in D. arbeiten wollen einreisen lassen, trotzdem gefiel mir irgendwie Deine Formulierungsweise nicht. Ich nehme keine "Dienste" von Prostituierten in Anspruch, masse mir aber auch nicht an zu urteilen, was andere Menschen zu tun oder zu lassen haben, auch wenn ich es unter dem Deckmantel "im Interesse der Allgemeinheit" verstecken koennte.

      Gruss Yens

      Kommentar

      • #13

        BGS

        Yenz, Du hast es vielleicht ueberlesen, aber BGS ist die Abkuerzung fuer den Bundesgrenzschutz.

        Ob unser Herr(/Frau?) BGS wirklich dort beschaeftigt ist oder nicht, auf jedem Fall ist dies die normale Vorgehensweise. Auch die Damen des horizontalen Gewerbes haben ja einen Anspruch auf 'Schutz ihrer Arbeitsplaetze' vor illegaler Konkurrenz.

        Kommentar

        • #14

          BGS hat recht!

          Yenz nix hat Ahnung was geht ab an Passkontrolle....

          BGS hat vollkommen recht. Sicherlich ein Insider ("33331", nicht wahr?) :wink:

          Ansonsten kann ich mich nur Bernd Manzke´s & Holger´s Empfehlungen anschließen.

          Na Zdrowie!

          Gruß von Lampiao

          Kommentar

          • #15

            Re: BGS hat recht!

            Zitat von Bernd (Lampiao)
            Yenz nix hat Ahnung was geht ab an Passkontrolle....
            Und Du nix Ahnung haben deutsch...

            Ich habe die Wortwahl unseres angeblichen BGS Beamten kritisiert und keine Empfehlungen zur Passkontrolle gegeben.

            >Na Zdrowie!
            Ja ne garwarju pa Ruskii

            Gruss Yens

            Kommentar

            • #16

              Nikt nic nie mówi Russki...

              Yenz....

              der BGS´ler hat sicherlich eine andere Sichtweise bezüglich des Mißbrauches der visa-freien Einreise in der BRD. Möglicherweise erlebt er es hautnah, was "Otto-Normalverbraucher" sonst entgeht. Er weiß also, wovon er spricht. 8) Er nennt die Dinge beim Namen, mag halt nicht jeder hören, nicht wahr? :wink:

              Na denn, até logo!

              Gruß von Lampiao


              Na Zdrowie

              Kommentar

              • #17

                Re: Nikt nic nie mówi Russki...

                Zitat von Bernd (Lampiao)
                Yenz....

                der BGS´ler hat sicherlich eine andere Sichtweise bezüglich des Mißbrauches der visa-freien Einreise in der BRD. Möglicherweise erlebt er es hautnah, was "Otto-Normalverbraucher" sonst entgeht. Er weiß also, wovon er spricht. 8) Er nennt die Dinge beim Namen, mag halt nicht jeder hören, nicht wahr? :wink:
                Hallo Bernd,

                der BGSler mag ja seine eigene Sichtweise haben, dann soll er aber auch das so darstellen und nicht "wir" schreiben. Wer ist "wir" ? Der BGS ? Die Deutschen ?Die deutschen Prostituierten ? Die Protestanten ? Es ist gewagt, pauschal fuer eine groessere Gruppe zu sprechen und wenn, dann soll er sie wenigsten konkretisieren.

                Letztendlich schadet die Illegalitaet nur den Frauen die sich prostituieren, da sie so von dubiosen Zuhaeltern abhaengig sind. Die Legalistaet wuerde vieles erleichtern, aehnlich wie bei Drogen, schaffen meiner Meinung nach Verbote nur die Probleme. Aber OK, dies liegt nicht in seinem Entscheidungsberech.

                Die Frage ist doch, wem nehmen denn ein paar Polinen oder Brasilianerinnen, die als Prostituierte arbeiten, etwas weg ? Im Gegensatz zu unseren BGSlern sacken die keine staatlichen Gelder ein. Wenn die Prostituierten legal hier arbeiten koennten, wuerden sie wahrscheinlich sogar die maroden Staatskassen der BRD fuellen. Es war mal ein Vorschlag der Gruenen (eigentlich nicht so meine Partei), fuer Prostituierte, analog zu Erntehelfern, Visakontigente zu Verfuegung zu stellen.

                Aber traust Du unserem BGSler wirklich "hautnahe Erfahrungen zu" ? An was hast DU da genau gedacht ? Etwa an das hier:

                "Polizisten sollen Abschiebehäftlinge vergewaltigt haben

                Der Vorwurf ist ungeheuerlich: In Bremen sollen Polizisten mehrere Frauen sexuell missbraucht haben, die in Abschiebehaft saßen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt."
                Spiegelmeldung vom 14.11.03
                http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,273972,00.html

                Alles hat halt immer zwei Seiten.

                Gruss Yens

                Kommentar

                • #18

                  unverschaemt...

                  Herr Yenz,
                  welche Unverschaemtheit von Ihnen.
                  Mit welchem Recht gehen Sie davon aus, das IHRE Berufsgruppe vor brasilianischen und polnischen Konkurrenz-Mitarbeitern geschuetzt werden soll, und die Arbeitsplaetze unserer deutschen Damen fuer die ganze Welt offen stehen sollen.

                  Vielleicht weil Sie "Importe" auch zwischen den Urlauben geniessen wollen???

                  Dann habe ich lieber brasilianische Bueroangestellte, anatolische Kellner und polnische Tischler. Also raus mit den Deutschen, schult um !!! Oder wandert alle aus.


                  Aufruf an die Gruenen: holt lieber brasilianische Buerohengste und polnische Handwerker ins Land und lasst unsere Damen in Ruhe Ihrem Beruf nachgehen.

                  Kommentar

                  • #19

                    Re: unverschaemt...

                    Zitat von Herr Lude
                    Herr Yenz,
                    Mit welchem Recht gehen Sie davon aus, das IHRE Berufsgruppe vor brasilianischen und polnischen Konkurrenz-Mitarbeitern geschuetzt werden soll,
                    und die Arbeitsplaetze unserer deutschen Damen fuer die ganze Welt offen stehen sollen.
                    .
                    Sehr geehrter Herr Lude (ist der Name ironisch gemeint ?),

                    meiner Meinung nach muss mein Arbeitsplatz in Deutschland aus zwei Gruenden nicht geschuetzt werden.

                    1. Weil ich selbst "Immigrant" in den USA bin und
                    2. Weil meine Berufsgruppe (Wissenschaftler) aus Deutschland sowieso abwandern, kaum ein Wissenschaftler will nach Deutschland. Deshalb gibt es in den USA auch immer dubiose "Rueckholaktionen" fuer Deutsche Wissenschaftler. Nach meinem Erkenntnisstand haelt sich die Resonanz auf die "Heim ins Reich" Rufe aber in Grenzen.

                    Zitat von Herr Lude
                    Vielleicht weil Sie "Importe" auch zwischen den Urlauben geniessen wollen???
                    Wenn Sie den Thread komplett gelesen haetten, wuerden sie wissen, dass ich diese Dienstleistung nicht in Anspruch nehme, aber auch nicht verurteile. Ich bin Nichtraucher, muss ich deshalb fuer ein Verbot von Zigaretten sein ?

                    Zitat von Herr Lude
                    Dann habe ich lieber brasilianische Bueroangestellte, anatolische Kellner und polnische Tischler. Also raus mit den Deutschen, schult um !!! Oder
                    Aufruf an die Gruenen: holt lieber brasilianische Buerohengste und polnische Handwerker ins Land und lasst unsere Damen in Ruhe Ihrem Beruf nachgehen
                    Wenn Sie diese Dienstleistung (Prostitution) in Anspruch nehmen und dabei auf "Deutschem Blut" bestehen, steht ihnen das selbstverstaendlich frei. In der Marktwirtschaft gilt Angebot und Nachfrage. Meines Erachtens wird diese Dienstleistung jedoch bereits groesstenteils von nicht-deutschen erbracht.

                    Ob sich ein "brasilianischer Buerohengst" in der Marktwirtschaft behaupten kann wird sich zeigen. Wahrscheinlich koennte er das nur als "Amtsschimmel" und die wiederum leben, im Gegensatz zu Prostituierten, auf Eure Kosten. Genauso wie BGSler und Drogenbekaempfung, die uns vor Drogen "schuetzen" wollen. Raus kommt dabei seit den letzten 30 Jahren nichts. Die Drogen sind erhaeltlich, versteuert werden sie nicht, die Drogendealer profitieren und auch die BGSler und Drogenfander, schliesslich muesst Ihr die von Eurem hart verdienten Geld bezahlen. Erfolgsdruck ? Null.

                    Deutschland war im Zentrum Europas immer Einwanderungsland, wie sie leicht an den Familiennahmen erkennen koennen. Es war aber auch oft Auswanderungsland (USA, Brasilien) und wenn sie sich das Forum etwas genauer anschauen werden sie sehen, dass es sogr eine eigene Rubrik fuer Auswandern gibt. Z.Zt. wandern uebrigens mehr Personen (inkl. Auslaender) aus Deutschland aus als ein. Warum nur ? Zuviel Konkurenzdruck durch die Polen und brasilianischen Prostituierten ? Ich hoffe, sie haben fuer Ihre Rente privat vorgesorgt, denn es wird moeglicherweise keiner mehr da sein, der dafuer bezahlen will.
                    Was stoert sie an polnischen Tischlern, italienischen Eisdielen und brasilianischen Capoeiera Schulen ? Wer in Deutschland sein Glueck machen will und durch harte Arbeit oder noch haertere Selbststaendigkeit etwas erreichen will, der sollte willkommen sein. Wer sich nicht benehmen kann oder ausser Sozialhilfe nichts will, denn wuerde ich an Eurer Stelle wieder rauswerfen.

                    Wenn der Verkehr fuer Kapital und Waren mehr oder weniger frei sein soll, sollte er das auch MEHR ODER WENIGER fuer Menschen. Ihr solltet dankbar sein, dass es ueberhaupt noch Leute gibt die kommen wollen und in einem System mit 50% Staatsquote leben wollen. Warten wir ab bis zum Jahr 2010, dann wird die demographische Entwicklung Ihre Wirkung entfalten.




                    Zitat von Herr Lude
                    welche Unverschaemtheit von Ihnen.
                    Warum Unverschaemtheit ? Ich nehme fuer mich das Recht der freien Rede in Anspruch, welches in Deutschland uebrigens nicht besonders viel gilt. Im Gegensatz zu Ihnen und manch anderen Postern schreibe ich hier meine persoenliche individuelle Meinung. Von mir werden sie sicher keinen Satz lesen wie "Wir Wissenschaftler wollen", oder "Wir Emigraten bestehen". ICH. Fuer mich.

                    Hier: Libertarianism for dummies:
                    http://www.isil.org/resources/introduction.swf


                    Gruss Yens

                    Kommentar

                    Brasilien Forum Statistiken

                    Einklappen


                    Hallo Gast,
                    Du hast Fragen?
                    Wir haben die Antworten!
                    >> Registrieren <<
                    und mitmachen.

                    Themen: 24.577  
                    Beiträge: 182.473  
                    Mitglieder: 12.364  
                    Aktive Mitglieder: 53
                    Willkommen an unser neuestes Mitglied, jugr.

                    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                    Online-Benutzer

                    Einklappen

                    226 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 221.

                    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                    Lädt...
                    X