Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Autoexport nach Brasilien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Autoexport nach Brasilien

    #Ad

    Kommentar

      Hallo,

      hat schon jemand mal in Brasilien ein europäisches Auto eingeführt und weiss, welche Kosten da auf einen zukommen (Zoll, MWSt., Zulassungskosten, technische Inspektion, etc.)?

      Für diesbezügliche Infos wäre ich dankbar!

      Enzio

    • #2
      Autoexport nach Brasilien, Ergänzung

      Bevor jemand sagt, bemüh dochmal die Suchfunktion, bevor Du blöde Fragen stellst ), hier noch eine Ergänzung zu meiner Frage: beabsichtigt ist der gewerbliche Export von Nutzfahrzeugen.

      Vielen Dank.

      Enzio

      Kommentar


      • #3
        Zitat von enzio Beitrag anzeigen
        Hallo,

        hat schon jemand mal in Brasilien ein europäisches Auto eingeführt und weiss, welche Kosten da auf einen zukommen (Zoll, MWSt., Zulassungskosten, technische Inspektion, etc.)?

        Für diesbezügliche Infos wäre ich dankbar!

        Enzio
        Keine Ahnung, aber habe was im Hinterkopf mit 100% Einfuhrzoll

        Kommentar


        • #4
          Bevor hier wieder "schlaue" Antworten kommen:

          Setze dich doch mal diesbezueglich mit der Deutsch-Brasilianischen Handelskammer in Verbindung, die dir mit Sicherheit genaue uskunft geben koennen.

          Nur soviel: der Export von mit Verbrennungsmotoren betriebenen Fahrzeugen aus anderen Laendern nach Brasilien, und damit der Import (von Brasilien aus gesehen) ist rechtlich so mit eines der kompliziertesten Geschaeftsvorgaenge, die man sich vorstellen kann: Huerden, Huerden und nochmals Huerden!

          Hier der Link:
          Deutsch-Brasilianischen Industrie-und Handelskammern

          Dort mal das
          http://www.ahk.org.br/pdf_public/export_completo.pdf

          herunterladen und vorab informieren

          Kommentar


          • #5
            Oi Enzio
            Wenn du es ernst meinst, wende dich an einen Import-Spedituer. Lass dir eine Beratung machen und eine Modellrechnung für einen halbwegs zu erwartenden Fall erstellen. Das kostet ein wenig Geld, 300 bis 500 Reais.
            Um überhaupt irgendwas hier importieren zu können must du eine Firma in Brasilien haben, die funktioniert und registriert ist. im 2. Schritt brauchst du eine Lizenz um Import vornehmen zu können und um die Waren auch ins Ausland bezahlen zu können. Sowas muss als Firmenzweck mit eingetragen sein. So eine Lizenz bekommt nicht jeder (sofort), dass kann aber auch ohne Linzens so ein Import-Spedituer (gegen eine kleine Gebühr) für dich machen.
            Wir haben das hier einige Jahre gemachht und Geschäfte für unsere Mutter in D vermittelt. Als unsere Kunden dann wollten, dass wir für die Brasiliansichen Kunden den Import übernehmen, wurde es lustig und teuer. Besonders problematisch, weil man Steuern, Einfuhrzoll, Gebühren sofort bezahlen muss und sie später, viel später wieder zurückerstattet bekommt. In der Zwischenzeit muss man das Kreditieren (wir reden über 30 % des Warenwertes oder mehr für 6-12 Monate) Wenn man da nicht immer frisches Geld aus neuen Geschäften hat und sich das Geld in B leihen muss, ist man schnell pleite. Dann sieht man auch schnell, warum Brasilinische Firmen über Margen von 15-20 % nur locker grinsen.

            Also, wenn's ernst sein soll, kann ich dir evtl. Adressen geben, zur Not auch von deren Filialen in Berlin, ich würde mich aber nicht gerne bei Firmen wie Danzas etc. mit Lufteiern lächerlich machen.

            Zu dem Bereich Zulassung, et. kann ich dir nichts sagen, die finanztechnischen Probleme sind aber schon groß genug.

            Tiradentes

            PS: Meine Firma habt mal einen Mondeo für mich beim einem Ford-Vertragshändler gekauft und ihn mit der Zulassung beauftragt. Und bezahlt. Nach 3 Wochen war der Wagen noch immer nicht zugelassen, weil der Wagen zwar schon physisch im Laden stand, Ford den Wagen aber noch nicht offiziell importiert hatte ( so Art Konsignationsware in virtuellen Zolllager) und vor allen Dingen den Zoll nicht abgeführt hatte. Das passierte sogar großen Firmen (oder war es sogar Absicht-Steuerersparnis)
            Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

            Kommentar


            • #6
              Zitat von Yenz Beitrag anzeigen
              Keine Ahnung, aber habe was im Hinterkopf mit 100% Einfuhrzoll
              Wenn du gleichzeitig eine Autofabrik in Brasilien errichtetest, durftest du deine anderen Import-Modell sehr steuerbegünstigt bis frei einführen. Darum gab es ja dann so viele Fabrikationsstätten aller Marken in Brasilien.

              Das war noch dieser geschasste President gewesen, der dadurch den völlig geschlossenen brasilianischen Automarkt geöffnet hat.

              Tiradentes
              Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

              Kommentar


              • #7
                Zitat von Hebinho Beitrag anzeigen
                Bevor hier wieder "schlaue" Antworten kommen:

                Setze dich doch mal diesbezueglich mit der Deutsch-Brasilianischen Handelskammer in Verbindung, die dir mit Sicherheit genaue uskunft geben koennen.

                Nur soviel: der Export von mit Verbrennungsmotoren betriebenen Fahrzeugen aus anderen Laendern nach Brasilien, und damit der Import (von Brasilien aus gesehen) ist rechtlich so mit eines der kompliziertesten Geschaeftsvorgaenge, die man sich vorstellen kann: Huerden, Huerden und nochmals Huerden!

                Hier der Link:
                Deutsch-Brasilianischen Industrie-und Handelskammern

                Dort mal das
                http://www.ahk.org.br/pdf_public/export_completo.pdf

                herunterladen und vorab informieren
                Vielen Dank für die Tipps. Müsste mich in meinem Falle wohl eher mit der spanisch-brasilianischen HK in Verbindung setzten, da der Export von Spanien aus erfolgen würde.

                Enzio

                Kommentar


                • #8
                  Zitat von Tiradentes Beitrag anzeigen
                  Oi Enzio
                  Wenn du es ernst meinst, wende dich an einen Import-Spedituer. Lass dir eine Beratung machen und eine Modellrechnung für einen halbwegs zu erwartenden Fall erstellen. Das kostet ein wenig Geld, 300 bis 500 Reais.
                  Um überhaupt irgendwas hier importieren zu können must du eine Firma in Brasilien haben, die funktioniert und registriert ist. im 2. Schritt brauchst du eine Lizenz um Import vornehmen zu können und um die Waren auch ins Ausland bezahlen zu können. Sowas muss als Firmenzweck mit eingetragen sein. So eine Lizenz bekommt nicht jeder (sofort), dass kann aber auch ohne Linzens so ein Import-Spedituer (gegen eine kleine Gebühr) für dich machen.
                  Wir haben das hier einige Jahre gemachht und Geschäfte für unsere Mutter in D vermittelt. Als unsere Kunden dann wollten, dass wir für die Brasiliansichen Kunden den Import übernehmen, wurde es lustig und teuer. Besonders problematisch, weil man Steuern, Einfuhrzoll, Gebühren sofort bezahlen muss und sie später, viel später wieder zurückerstattet bekommt. In der Zwischenzeit muss man das Kreditieren (wir reden über 30 % des Warenwertes oder mehr für 6-12 Monate) Wenn man da nicht immer frisches Geld aus neuen Geschäften hat und sich das Geld in B leihen muss, ist man schnell pleite. Dann sieht man auch schnell, warum Brasilinische Firmen über Margen von 15-20 % nur locker grinsen.

                  Also, wenn's ernst sein soll, kann ich dir evtl. Adressen geben, zur Not auch von deren Filialen in Berlin, ich würde mich aber nicht gerne bei Firmen wie Danzas etc. mit Lufteiern lächerlich machen.

                  Zu dem Bereich Zulassung, et. kann ich dir nichts sagen, die finanztechnischen Probleme sind aber schon groß genug.

                  Tiradentes

                  PS: Meine Firma habt mal einen Mondeo für mich beim einem Ford-Vertragshändler gekauft und ihn mit der Zulassung beauftragt. Und bezahlt. Nach 3 Wochen war der Wagen noch immer nicht zugelassen, weil der Wagen zwar schon physisch im Laden stand, Ford den Wagen aber noch nicht offiziell importiert hatte ( so Art Konsignationsware in virtuellen Zolllager) und vor allen Dingen den Zoll nicht abgeführt hatte. Das passierte sogar großen Firmen (oder war es sogar Absicht-Steuerersparnis)
                  Danke für die Infos Tiradentes. Hintergrund meiner Anfrage ist die kommerzielle Ausfuhr von gebrauchten Reisebussen von Spanien nach Brasilien. Bislang ist es nur eine Idee. Ich dachte, ich könnte mir dabei mit der Zeit ein zweites Standbein in B schaffen. Fúr die nächsten 5 Jahre werde ich wohl noch in Spanien leben bleiben, aber meine Frau und Tochter zieht's zurück nach Goiás....

                  Enzio

                  Kommentar


                  • #9
                    Zitat von enzio Beitrag anzeigen
                    gebrauchten Reisebussen von Spanien nach Brasilien.
                    Enzio
                    Oi Enzio
                    Das ändert wieder alles. "Gebrauchte" gehen wohl nicht, ist schon oft genug geschrieben worden. Versuch's besser mit neuen, so klang es ja bisher.

                    Gruß

                    Tiradentes
                    Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                    Kommentar


                    • #10
                      Man kann ausser ein Nutzfahrzeug keine Autos nach Brasilien einführen, ein Diesler schon gar nicht! Gruss atze

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.774  
                      Beiträge: 184.007  
                      Mitglieder: 12.550  
                      Aktive Mitglieder: 37
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Patrizia@mettnerhof.de.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      290 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 288.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X