Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einreisebestimmungen Brasilien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einreisebestimmungen Brasilien

    #Ad

    Kommentar

      Nun hat zwar die politische Fuehrungsebene in Brasilien und Spanien vereinbart, die "genaue Befolgung der Durchfuehrungsbestimmungen bei der Einreise von Touristen" (nein, es sind KEINE Schikanen!) noch diese Woche vom Tisch zu bringen, trotzdem bleibt fuer den einreisenden Europaeer die Frage, wie sehen denn die Einreisebestimmungen genau aus?

      Da will man nun seiner Verlobten/Bekannten das Vabanque-Spiel einer Einreise nach Deutschland ueber Madrid und die damit verbundenen Wahrscheinlichkeitszahlen einer "Retournierung" ersparen und beschliesst, den Spiess umzudrehen, und den umgekehrten Weg zu beschreiten: ab und die Holde in Brasilien besuchen!

      Dann sieht man gleichzeitig aber wieder den Bericht ueber die Rueckweisung des Spaniers in Salvador vor dem geistigen Auge und hoert die Argumentation des brasilianischen Grenzbeamten, der Spanier muesse eine Hotelreservierung vorlegen! Aber holla! Wo bitte steht das?

      Eine Suche auf den Seiten der brasilianischen Botschaft in Berlin bringt da ebenso wenig "Nahrhaftes", wie die Suche auf den Seiten des Frankfurter Konsulats, die wenigstens auf einer Seite gross das Wort "Einreisebestimmungen" schreiben.

      Telefonieren ist nicht, denn die Botschaft schreibt, dass keine telefonischen Auskuenfte mehr erteilt wuerden, denn schliesslich stuenden ALLE Informationen auf der Internetpraesenz der Botschaft. Und stehen sie eben nicht!

      Jetzt sind die echten Insider gefragt, die schon oefters diesen "Weg des einreisebedingten Schreckens" beschritten haben:

      Was braucht der deutsche Tourist, der seine zukuenftige Ehepartnerin in Brasilien besuchen moechte und bei ihr bzw. deren Familie wohnen moechte?

      Ein ueberbeglaubigtes Einladungsschreiben?
      Einen Nachweis ueber wieviel Cujambels (US-Dollar, EUR) pro Tag Aufenthalt?
      Muss er eine Kreditkarte haben oder reicht eine EC-Karte?
      Einen Hotel-Voucher?

      Was denn nun, oder wo steht das bitte im Internet?

      Nachschlag:
      Das Treffen der politischen Fuehrungsebene zu o.a. Thema steht natuerlich auch auf toenernen Fuessen, denn wenn Spanien den brasilianischen Poiltiker in Madrid zurueckschickt, weil er nicht genug Geld vorweisen kann .....
      Oder umgekehrt, der Spanier kommt in Brasilien nicht rein, weil er keine Hotel-Reservierung dabei hat...

    • #2
      Zitat von Hebinho Beitrag anzeigen
      Nun hat zwar die politische Fuehrungsebene in Brasilien und Spanien vereinbart, die "genaue Befolgung der Durchfuehrungsbestimmungen bei der Einreise von Touristen" (nein, es sind KEINE Schikanen!) noch diese Woche vom Tisch zu bringen, trotzdem bleibt fuer den einreisenden Europaeer die Frage, wie sehen denn die Einreisebestimmungen genau aus?

      Da will man nun seiner Verlobten/Bekannten das Vabanque-Spiel einer Einreise nach Deutschland ueber Madrid und die damit verbundenen Wahrscheinlichkeitszahlen einer "Retournierung" ersparen und beschliesst, den Spiess umzudrehen, und den umgekehrten Weg zu beschreiten: ab und die Holde in Brasilien besuchen!

      Dann sieht man gleichzeitig aber wieder den Bericht ueber die Rueckweisung des Spaniers in Salvador vor dem geistigen Auge und hoert die Argumentation des brasilianischen Grenzbeamten, der Spanier muesse eine Hotelreservierung vorlegen! Aber holla! Wo bitte steht das?

      Eine Suche auf den Seiten der brasilianischen Botschaft in Berlin bringt da ebenso wenig "Nahrhaftes", wie die Suche auf den Seiten des Frankfurter Konsulats, die wenigstens auf einer Seite gross das Wort "Einreisebestimmungen" schreiben.

      Telefonieren ist nicht, denn die Botschaft schreibt, dass keine telefonischen Auskuenfte mehr erteilt wuerden, denn schliesslich stuenden ALLE Informationen auf der Internetpraesenz der Botschaft. Und stehen sie eben nicht!

      Jetzt sind die echten Insider gefragt, die schon oefters diesen "Weg des einreisebedingten Schreckens" beschritten haben:

      Was braucht der deutsche Tourist, der seine zukuenftige Ehepartnerin in Brasilien besuchen moechte und bei ihr bzw. deren Familie wohnen moechte?

      Ein ueberbeglaubigtes Einladungsschreiben?
      Einen Nachweis ueber wieviel Cujambels (US-Dollar, EUR) pro Tag Aufenthalt?
      Muss er eine Kreditkarte haben oder reicht eine EC-Karte?
      Einen Hotel-Voucher?

      Was denn nun, oder wo steht das bitte im Internet?

      Nachschlag:
      Das Treffen der politischen Fuehrungsebene zu o.a. Thema steht natuerlich auch auf toenernen Fuessen, denn wenn Spanien den brasilianischen Poiltiker in Madrid zurueckschickt, weil er nicht genug Geld vorweisen kann .....
      Oder umgekehrt, der Spanier kommt in Brasilien nicht rein, weil er keine Hotel-Reservierung dabei hat...


      was unterscheidet bitte den tourist vom tourist der seine zukünftige ehepartnerin-abgesehen davon dass es eventuell auch eine touristin gibt die ihren zukünftigen ehepartner-besuchen will???
      komm ich nicht ganz mit,ich dachte immer tourist ist dem gesetz nach tourist............

      Kommentar


      • #3
        [IRONIE EIN] Dem lieben Chegei zunaechst einmal einen recht herzlichen Dank fuer seinen Link zur Fundstelle der Einreisebestimmungen fuer Brasilien in deutscher Sprache auf einer ofiziellen brasilianischen Webseite.
        [IRONIE AUS]

        Was unterscheidet denn deiner Meinung nach eine als Touristin ueber Madrid nach Deutschland einreisende Brasilianerin, die ihren Verlobten besuchen moechte, vom normalen Touristen? Warum wohl gibt es das "Einladungsschreiben" und das ganze Gedoens, das ihr hilft, den zukuenftigen deutschen Ehepartner "live" in Deutschland erleben zu duerfen?

        Und jetzt denke bitte nochmals ganz langsam mit und lese den Text, den ich geschrieben habe in diesem Zusammenhang nochmals durch.

        Uebrigens sind Leute, die in der Lage sind, einen Textteil in einem Zitat rot zu markieren, in der Regel auch dazu faehig, das Gesamtzitat auf diesen Teil zu reduzieren.

        Kommentar


        • #4
          Es gibt IN PORTUGIESISCH das Decreto D-086.715/1981 mit den zwischenzeitlichen Anpassungen. Dort wird bei den Touristen unterschieden zwischen jenen Laendern, mit denen Brasilien ein Abkommen geschlossen hat, um das "vereinfachte Touristenisum" gelten zu lassen und den Laendern, fuer die das "zu beantragende Touristenvisum" (mit Gebuehren behaftet, bei der jeweiligen brasilianischen Botschaft oder beim Konsulat zu beantragen und noch dazu je nach Land mit zusaetzlichen Auflagen versehen) gilt.

          Deutschland zaehlt dabei zu jenen Laendern, mit denen ein Vertrag besteht, deshalb heisst es dort im Artikel 19 bis 21:

          "Art. 19 - Cabe ao Ministério das Relações Exteriores indicar os países cujos nacionais gozam de isenção do visto de turista.

          Parágrafo único - O Departamento Consular e Jurídico do Ministério das Relações Exteriores enviará ao Departamento de Polícia Federal do Ministério da Justiça relação atualizada dos países cujos nacionais estejam isentos do visto de turista.

          Art. 20 - O turista isento de visto, nos termos do artigo anterior, deverá apresentar aos órgãos federais competentes, no momento da entrada no território nacional:

          I - passaporte, documento equivalente ou carteira de identidade, esta quando admitida;
          II - certificado internacional de imunização, quando necessário.

          § 1º - Em caso de dúvida quanto à legitimidade da condição de turista, o Departamento de Polícia Federal poderá exigir prova de meios de subsistência e bilhete de viagem que o habilite a sair do País.

          § 2º - Para os fins do disposto no parágrafo anterior, entende-se como prova de meios de subsistência a posse de numerário ou carta de crédito.

          Art. 21 - O prazo de estada do turista poderá ser reduzido, em cada caso, a critério do Departamento de PoIícia Federal."


          Der "andere Tourist" steht im Artikel 18:
          "Art. 18 - Para obter o visto de turista, o estrangeiro deverá apresentar:

          I - passaporte ou documento equivalente;
          II - certificado internacional de imunização, quando necessário; e
          III - prova de meios de subsistência ou bilhete de viagem que o habilite a entrar no território nacional e dele sair.

          § 1º - Para os fins deste artigo, admitem-se, como prova de meios de subsistência, extrato de conta bancária, carta de crédito ou outros documentos que atestem a posse de recursos financeiros, a juízo da autoridade consular.

          § 2º - O estrangeiro, titular do visto de turista, deverá apresentar aos órgãos federais competentes os documentos previstos neste artigo, ao entrar no território nacional.
          "


          Nach dem Gesetz handelt es sich also beim Verlangen des Nachweises von ausreichenden Mitteln beim "vereinfachten Touristenvisum" (das NICHT VORHER beantragt werden muss) um eine reine Kann-Bestimmung.

          So, nun noch einmal meine Frage:

          - Wo steht das in DEUTSCH?
          - Kann ein Einladungsschreiben brasilianischer Seite helfen?
          - Reicht die EC-Karte oder muss es die Kreditkarte sein?

          Uebrigens steht in diesem Gesetzestext NICHTS ueber eine Tagesgeldmenge, die der Tourist nachweisen sollte, so wie es bei dem abgewiesenen Spanier der Fall war, der im TV gezeigt wurde. Oder steht das woanders?

          Und eine Bitte: nicht wieder voll zitieren!!!

          Kommentar


          • #5
            rückreise

            gestern war das grosses Thema bei GLOBO, es kam fast in allen Nachrichten und Sie zeigten ein Dame (aus Natal) die Ihren Freund in Spanien besuchen wollte, sie hatte Geld und Hotelreservierung etc. aber durfte nicht einreisen, da der Charter Flug nur 1x die Woche fliegt musste Sie 1 ganze Woche im Flughafen Transit bleiben.
            Danach zeigte Globo wie in Fortaleza ein Spanier nicht eingelassen wurde weil eine Hotelreservierung fehlte....
            Ich weiss nicht wielange das noch so weitergehen soll. Ich war letzte Woche in Canoa und traf einige junge Leute die nur 1 Monat bleiben durften und sie kommen jedes Jahr für 3-6 monate hierher. Nun gehen sie alle nach Mossoro um zu verlängern, da die PF dort noch anständig sei und nicht so unfreundlich wie in Fortaleza.
            Alle dies tut dem Tourismus nicht gut... hoffe es ist bald zu ende mit dem wie du mir so ich dir !!
            http://www.pousadacocoa.com
            ate logo

            Kommentar


            • #6
              Zitat von Hebinho Beitrag anzeigen

              So, nun noch einmal meine Frage:

              - Wo steht das in DEUTSCH?
              - Kann ein Einladungsschreiben brasilianischer Seite helfen?
              - Reicht die EC-Karte oder muss es die Kreditkarte sein?

              Uebrigens steht in diesem Gesetzestext NICHTS ueber eine Tagesgeldmenge, die der Tourist nachweisen sollte, so wie es bei dem abgewiesenen Spanier der Fall war, der im TV gezeigt wurde. Oder steht das woanders?

              Und eine Bitte: nicht wieder voll zitieren!!!
              vielleicht wirst es du und alle anderen einmal kapieren,vielleicht auch nicht:

              EINREISE ODER ABWEISUNG HÄNGT NICHT VON IRGENDWELCHEN GESETZEN UND BESTIMMUNGEN UND VORSCHRIFTEN AB SONDERN VON DER TAGESFORM DES DIENSTHABENDEN BEAMTEN UND DA KÖNNT IHR BIS ZUM STEINERWEICHEN RUMDISKUSTIEREN,DARAN WIRD SICH SO SCHNELL NICHTS ÄNDERN!!!
              MAN KANN MIT EINLADUNGSSCHREIBEN UND GROSSEN GELDBETRÄGEN UND HOTELRESERVIERUNGEN DIE TAGESFORM VIELLEICHT ETWAS BEEINFLUSSEN ABER WENN DEM TYP DEINE FRESSE NICHT GEFÄLLT BISTE DRAUSSEN,OB DIR DAS PASST ODER NICHT UND OB DIR DAS GESETZ RECHT GIBT ODER NICHT.

              Kommentar


              • #7
                Zitat von Hebinho Beitrag anzeigen
                § 2º - Para os fins do disposto no parágrafo anterior, entende-se como prova de meios de subsistência a posse de numerário ou carta de crédito.
                ============
                - Reicht die EC-Karte oder muss es die Kreditkarte sein?
                Oi hebinho,

                Ich denke Du hast Deine Frage selbst beantwortet. Im Text heißt es Kreditkarte, wobei eine EC Karte mit maestro ja in BR als Kreditkarte bezeichnet wird (zumindest am Geldautomaten). Für den PF-Beamten im Flughafen ist aber eine Kreditkarte sicherlich überzeugender als irgendein anderes Plastikgeld.

                Auf der deutschen Seite des bras. Konsulats steht zwar nichts über Kreditkarten, dies wird sicherlich bei der Einreise nicht weiterhelfen, da in BR immer nur die brasilianischen Gesetze gelten und nicht die (z.T. fehlerhaften) Darstellungen der Konsulate. Man denke nur an Geburts und Heiratsurkunden.

                patecuco

                Kommentar


                • #8
                  Nachdem uns nun Chegei seine "Insiderversion" der Einreisebestimmungen vorgebruellt hat, bleibt nach wie vor die Frage offen, wo ist ein Link, ueber den ein deutscher Tourist sich auf einer offiziellen brasilianischen Seite ueber die geltenden Einreisebestimmungen IN DEUTSCH informieren kann?

                  Und weil nach der Definition des Artikels 19 die "Gleichstellung" ansprechen, muesste demzufolge fuer den Fall Brasilien <-> Deutschland auch in der Richtung Brasilien ein Einladungsschreiben zusaetzliche Sicherheit bei der Einreise bringen.

                  Hier sind nun wirklich die "INSIDER" gefragt, nicht die "Ich-bruell-dir-meine-Meinung"-Typen, denn nach der bestehenden Unsicherheit in Richtung Europa kann ich mir vorstellen, dass die Gegenrichtung fuer den gegenseitigen Besuch VOR der Heirat oefter genutzt werden wird.

                  Kommentar


                  • #9
                    Hebinho,
                    ich glaube was Genaues und Detailierteres wirst du öffentlich zugänglich nicht finden,
                    der Grenzbeamte sollte interne Anweisungen, Fingerspitzengefühl und Flexibilität/Toleranz haben.

                    Touristen oder Einreisende jeder Fall ist anders.

                    Da gibt es all-inclusive Hotel plus essen für 10 Tage, den Pousada Gast, den Luxus Reisenden im 5 Sterne Hotel
                    den Rucksacktouristen, Unterkunft und Aufenthalt bei Freunden/Verwandten, den Familienbesuch, den Verwandtenbesuch.
                    Einige Pauschaltouristen und andere die bereits vorabgezahlt haben, andere
                    die bei Abreise zahlen.....
                    Kein Gesetz kann alle unterschiedlichen Einzelfälle genau regeln, das geht per Gesetz nur allgemein und
                    interne Anweisungen oder Verwaltugsvorschriften füllen dann das Gesetz aus.

                    Dies mag nach außen wie Willkür und Tagesform des Beamten wirken.

                    Kommentar


                    • #10
                      Ich finde es nur erstaunlich, dass es ganz offensichtlich auf KEINER der offiziellen staatlichen Stellen (ich gehe davon aus, eine Botschaft bzw. ein Konsulat als solche bezeichnen zu koennen) irgendeine Information diesbezueglich in deutscher Sprache gibt

                      Selbst das Auswaertige Amt hat auf seiner Brasilienseite nach neuestem Stand (Stand 18.03.2008 (Unverändert gültig seit: 18.02.2008 )) nichts erwaehnt, was der Einreisende (deutsche Tourist) vor seiner Abreise als "Beweis" dabei haben sollte.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.682  
                      Beiträge: 183.510  
                      Mitglieder: 12.478  
                      Aktive Mitglieder: 29
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, mage.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      182 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 182.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X