Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tulpen in Brasilien??

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tulpen in Brasilien??

    #Ad

    Kommentar

      Nachdem die Frage nach den Tulpen unter der kulinarischen Ecke aufkam, habe ich mal hier einen neuen Thread gestartet, um die Problematik "Warum wachsen meine Tulpenzwiebeln nicht?" oder "Warum bekomme ich in Brasilien keine Tulpenzwiebeln?" zu beleuchten.

      Hier nochmals die Wiederholung des wichtigen Teils:

      Tulpen ist uebrigens eine interessante Sache, bei der es so richtig ins Eingemachte der Botanik geht!

      Warum man die (so gut wie gar nicht) in Brasilien sieht hat ganz einfach Gruende: die Tulpenzwiebel benoetigt zum "Wurzelschlagen" und Austreiben einige Tage mit einer Bodentemperatur von 9 °C! Und diese Umweltbedingungen findet man hauptsaechlich in der Gegend um São Joaquim (SC). Die Firma "Terra Viva" der hollaendischen Gruppe "Schoenmaker" versucht seit etwa 5 Jahren in der dortigen Gegend die Zucht (genauer gesagt "Umzucht" (mit "Emmm" bitte!!)) auf hoehere Bodentemperaturen, aber wie es aussieht spielen die Biester nicht mit!

      Also keine Tulpen fuer Brasilien (im grossen Massstab)

      Dass es angeblich doch funktioniert, zeigt ein Beitrag aus einem brasilianischen Blog (http://blog.florencanto.com.br):

      "...Embora as tulipas não se adaptem bem ao clima brasileiro, é possível induzir a planta a dar, pelo menos, mais uma floração, simulando as condições climáticas do seu habitat natural para estimular os bulbos a rebrotarem.
      Para isso, ao adquirir um vaso de tulipas dê preferência aos que ainda estejam com as flores em botão, permitindo-lhe usufruir da beleza da flor por mais tempo. O vaso deverá ser conservado em um local fresco e com luminosidade, evitando-se os ventos e o sol forte. Alguns colocam algumas pedras de gelo sobre o substrato (mistura de terra) no vaso, pela manhã e ao entardecer, a fim de diminuir o excesso de calor.
      Tão logo as flores da planta murchem, corte-as, inclusive as folhas. Retire então os bulbos do substrato, limpe-os cuidadosamente com o auxílio de uma escova macia e mantenha-os em local fresco e arejado por cerca de 3 meses, sem deixar que se molhem.
      Após esse período, plante os bulbos em um novo vaso, com terra vegetal umedecida, sem que esteja encharcada. Embrulhe o vaso assim preparado em um plástico e guarde-o no congelador da geladeira durante cerca de 6 meses, a uma temperatura ideal entre 2 e 5 graus C. Passado esse tempo, retire o vaso da geladeira e coloque-o em um local fresco e com boa luminosidade por mais 2 meses, mantendo a terra sempre úmida. Após esse procedimento, o vaso novamente embrulhado em plástico deve retornar ao congelador, onde deve permanecer por mais 6 meses. Concluída esta etapa, o vaso deverá ser colocado em um local iluminado: a tulipa deverá florescer num período entre trinta a cinqüenta dias...


      Aber mal ehrlich, wer stellt schon gerne seine Blumentoepfe ein halbes Jahr in den Kuehlschrank, der dann auch entsprechend gross sein sollte?

      Das solche Einfluesse der Natur auch grosse Auswirkungen haben, zeigt der Sektor "Biodiesel". Wer sich schon mal gefragt hat, warum nehmen die Brasis keinen Raps fuer die Oelproduktion (der Oelgehalt der Rapssamen liegt etwas hoeher als bei Soja), dem ist die Antwort vielleicht nie gegeben wurden:
      Raps benoetigt (wie ein paar andere Oelsaaten auch) zur Fruchtbildung und zum Reifen der Samen einen Zeitraum mit "Sommerbeleuchtung". Will heissen, Tage mit Helligkeit ueber 15-16 Stunden. Und das gibt es nur ganz, ganz weit im Sueden Brasiliens. Und weiter noerdlich? Kann man zwar aussaehen, waechst schon gruen und blueht sehr gelb und dann ist Schluss. Wenn ueberhaupt Rapssamen, dann verkrueppelte Winzlinge.

    • #2
      AW: Tulpen in Brasilien??

      Andere Frage: Wachsen in Brasilien eigentlich englische Rosen aus Europa ? Bekommt man die auch im Nordosten, Gegend Recife ? Rosen haben bei uns ja immer fast ein halbes Jahr Pause im Winter, in Brasilien gibts da keine Pause ? Da englische Rosen fast den ganzen Sommer blühen, stelle ich mir das schon anstrengend vor, wenn die Rosen in Brasilien das ganze Jahr über wachsen und blühen "müssen"

      Hat da jemand Erfahrungen ?

      Kommentar


      • #3
        AW: Tulpen in Brasilien??

        Hallo Leute!!
        Ich lasse mir regelmaessig Samen jeglicher Art mitbringen (ja voll gesetzeswidrig)
        Resultat:
        Blumen:
        Rittersporn und Margariten- aufgeblueht und eingegangen
        Tulpen- Blaetterbildung und verfault
        Ringelblume- entwickelt sich praechtig
        Kapuzinerkresse- entwickelt sich praechtig
        Stalice- praechtig, auch als Trockenblume
        Lavendel- ein Traum
        Gemuese:
        Kohlrabi- langwierig und holzig
        Fenchel- bestens (ist hier als erva doce bekannt)
        Prinzesserbsen- bestens, auch den Voegeln schmecken die...
        Schnittlauch- keine Chance
        Liebstoeckl- in 25cm Hoehe eingegangen
        Sellerie- keine Chance
        Porree- Wurzelfaeule
        Kren- Wurzelfaeule
        Dill- reichlich vorhanden
        Malve- gedeiht praechtig
        Melisse- praechtig
        Habe noch ein paar andere auf Lager, und praepariere gerade den Boden.
        Habe mit verschiedensten "Mistarten" (Pferde,Kuh,Huehnerdung) experimentiert, auch desoefteren Standorte gewechselt.
        Aber ich glaube, dass in suedlicheren Gefilden sicher eine Chance fuer das eine oder andere Pflaenzchen besteht.
        Frage: Weiss zufaellig jemand wo ich in Brasil "Amaryllis- Zwiebeln" bekomme? Ist an und fuer sich eine tropische Blume, die ich aber seit laengerem vergeblich suche.
        Liebe Gruesse....Hoega

        Kommentar


        • #4
          AW: Tulpen in Brasilien??

          Bei vielen europaeischen Pflanzen ist die hiesige Intensitaet der Sonneneinstrahlung ganz einfach zu hoch!

          Gemuesearten wie Kohlrabi oder Rosenkohl gedeihen nur dann praechtig und holzfrei, wenn man hier Beete nimmt, die beschattet werden: Holzstangen in den Boden getrieben, so dass in etwa 2,5 m Hoehe ein schwarzer Netzstoff (aehnlich wie grobmaschiges, schwarzes Sackleinen) darueber und an die Seiten (bis 1 m ueber Boden) gespannt werden kann.

          Sellerie (hier heisst der Aipo oder Salsão) waechst ebenso, allerdings mit verkuemmerter Knolle, auch der Grund, warum der im Supermarkt immer nur als Gruenzeug zu finden ist.

          Die Amaryllis gibt es in der Blumenabteilung im Supermarkt oder in den "floriculturas" gerade um die jetzige Jahreszeit (Knolle im Topf mit 2-4 Blueten um die R$ 7-9). Bei der Amaryllis daran denken, dass die Knolle (auch als tropisches Gewaechs) eine Ruhepause von rund einem 3/4 Jahr hat, wo sich im Prinzip nichts tut, nur die restlichen 3 Monate werden fuer ein paar Blaetter und die Blueten spendiert.

          Wir hatten uns Anfang des Jahres eine wilde aus der Chapada Diamantina mitgebracht, die ist immer noch im Schlafzustand.

          Ansonsten wuerde ich empfehlen, auf hiesige Verhaeltnisse angepasstes Saatgut zu nehmen (ISLA - A Super Semente : pgina inicial). Dort am besten mal intensiv den Katalog studieren (kann man sich auch herunterladen).

          Nur ist eines sicher: viele Blumen- und Gemuesesorten, die unter mitteleuropaeischen Verhaeltnissen gut gedeihen, haben hier in Brasilien (vor allem im Norden/Nordosten) mehr als Probleme oder verkrueppeln.

          Kommentar


          • #5
            AW: Tulpen in Brasilien??

            @Hebinho
            Danke fuer den Tipp mit Amaryllis, werde noch diejenigen Floriculturas abklappern, wo ich noch nicht laestig war.
            Schon klar, dass sich europaeisches Saatgut hier schwierig entwickeln wird, aber jedenfalls hab ich's probiert.
            Bestuecke meinen traumhaften Garten gerade mit Allerlei an tropischen Fruechten, auch das ist oft schwieriger als man denkt.
            Habe dazu eine interessante site entdeckt www.tropenland.at
            ist zwar mehr fuer europaeischen Hausgebrauch, doch findet man sehr interessante Tipps ueber Pflanzenschaedlinge und Aussaat der verschiedensten Fruchtpflanzen.
            LG Helga
            PS: Das mit den Shitake- Pilzen wuerde mich sehr interessieren, vielleicht kannst Du mir diese Info zukommen lassen!!!!
            Gruuuuueeeesssseeee!!!

            Kommentar


            • #6
              AW: Tulpen in Brasilien??

              Die Tropenland-Seiten sind ja recht informativ!

              Es gibt auch in Brasilien etwas aehnliches in der Beziehung: Toda Fruta

              Auch hier kann man sich zu so ziemlich allen Fruechten Infos holen.

              Samen fuer exotische Fruechte gibt es entweder bei Mercado Livre oder im Supermarkt in der Obstabteilung. Da liegen manchmal Packungen mit Fruechten, die kennt sogar meine Frau nicht. Da kann man dann schon mal so eine Packung kaufen, verkosten, und hat die Samen noch dazu (Anleitung dann auf o.a. Website)!

              Hier mal eine kleine Uebersicht zu den Shiitake-Pilzen im Anhang!
              Angehängte Dateien

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen

              Brasilien Forum Statistiken

              Einklappen


              Hallo Gast,
              Du hast Fragen?
              Wir haben die Antworten!
              >> Registrieren <<
              und mitmachen.

              Themen: 24.683  
              Beiträge: 183.535  
              Mitglieder: 12.479  
              Aktive Mitglieder: 29
              Willkommen an unser neuestes Mitglied, valjko.

              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

              Online-Benutzer

              Einklappen

              345 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 344.

              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              nach Oben
              Lädt...
              X