Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rückkehr nach Abschiebung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rückkehr nach Abschiebung?

    Hallo,

    eine Freundin von mir hat es erwischt : Polizeikontrolle am ihrem Arbeitsplatz (nein, nicht da wo Ihr vielleicht denkt) nach 7 Monaten in D als Tourist. Die Folge : Abschiebung nach Brasilien mit dem entsprechenden Stempel im Pass. Sie möchte aber im nächsten Jahr wieder zurückkommen. Den alten Pass in Brasilien als verloren zu erklären und sich einen neuen ausstellen lassen, dürfte nicht das Problem sein. Das ihr Name beim BGS in Franfurt im Computer gespeichert ist,
    weiss sie natürlich. Was ist, wenn sie über Lissabon einreist? In Frankfurt muss sie doch meines Wissens den Pass nicht mehr vorzeigen, da sie aus einem EU-Land kommt. Ist zu befürchten, das sie in Lissabon auch registriert ist und das sie wegen des illegalen Aufenthalts in D von dort aus gleich zurück geschickt wird?
    Für Tips wären wir euch dankbar!

    Jorge

  • #2
    Wenn jemand wegen illegalem Aufenthalt aus D abgeschoben wird,
    bekommt der- oder diejenige im Regelfall mehrere Jahre Aufenthalts-
    verbot.
    Dabei gibt es je nach urteilender Behörde ein Aufenthaltsverbot für
    Deutschland oder aber ein Aufenthaltsverbot für den ganzen
    Schengenraum.
    In letzterem Falle würde sie dann in Lissabon zurückgewiesen werden.
    Berufsbedingt weiss ich, dass Deutschland meist ein Aufenthaltsverbot
    für den ganzen Schengenraum erläßt.
    Vielleicht kann ich dir genauere Infos zukommenlassen, wenn du
    direkt Kontakt mit mir aufnimmst.

    Kommentar


    • #3
      Auskunft beantragen

      Oi Jorge,
      in solchen Fällen wird in der Regel ein 2 oder 3jähriges Einreiseverbot für den gesmaten Euroraum erteilt, damit dürfte sie auch mit einem neuen Pass zumindestens Gefahr laufen in Lissabon zurück geschickt zu werden.
      Tipp: Man kann einen Antrag auf eine entsprechende Auskunft bei der Behörde stellen, dann wißt ihr zumindestens sicher was in der Datei eingetragen wurde.
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

      Kommentar


      • #4
        Hallo
        Neuer Pass ist kein Problem - dann soll Deine Freundin doch einfach in die Schweiz einreisen ( Zürich) das ist sicher kein Problem. Anschliessend mit dem Zug nach Deutschland weiter. Die LJungs im Zug haben keinen Computer dabei!!

        Einfach nicht erwischen lassen........

        Kommentar


        • #5
          Schweiz ist eine gute Idee

          Ich fahre fast jeden Freitag von Zürich nach Stuttgart und kann bestätigen, dass die Bullen nie Lesegeräte bei sich haben. Es wird auch selten kontroliert.
          Viel Glück

          Jeff

          Kommentar


          • #6
            Re: Schweiz ist eine gute Idee

            Zitat von Jeff
            Ich fahre fast jeden Freitag von Zürich nach Stuttgart und kann bestätigen, dass die Bullen nie Lesegeräte bei sich haben. Es wird auch selten kontroliert.
            Viel Glück

            Jeff


            Aber Funk haben die Jungs schon dabei, und somit können Sie jederzeit eine Abfrage bei der Zentrale via Funk machen.
            Ausserdem erstaunt es mich das bei diesem Thema noch kein aufschrei des entsetzens zu hören war. Nach dem das die (ver)meintlichen Sextouristen sofort des feldes verwiesen wreden.
            Oder Globo ohne abo zu gucken.
            Ich denke es ist doch ebenso verwerflich hier Tips für einen illegalen Aufenthalt zu geben.


            Gruss Bruno


            Ich freuemich jetzt schon auf reaktionen :twisted:

            Kommentar


            • #7
              Hallo

              Stimmt , interessant wäre zu wissen , warum jemand das Risiko auf sich nimmt , um 4 Monate länger illegal hier zu bleiben !
              Die Tipps mit der Einreise , um wieder illegal hier zu sein , sind vielleicht gut gemeint , aber liebe Leute , warum wird es den Paaren denn so schwer gemacht mit den Dokumenten ???
              Weil immer wieder genug Menschen die Gesetze übertreten und es den Nachfolgenden umso schwerer machen !
              Nochwas würde mich extrem interessieren , was ist das für ein Gefühl , ständig mit der Angst vor Kontrolle und dem Wissen , daß dann alles auffliegt !
              Ciao Zwi

              Kommentar


              • #8
                Oi,

                also ich vermute, dass diese Einreise über die Schweiz nicht ohne jegliche Probleme verlaufen könnte. Deine Freundin sollte sich einen guten Grund einfallen lassen, was sie den Zollbeamten sagen wird, warum sie von Brasilien über die Schweiz nach Deutschland einreisen will. Vielleicht wäre es ratsam, dass sie einige Tage in der Schweiz verbringen würde vor ihrer Weiterreise; sie könnte dann als Begründung Verwandtenbesuche angeben die in Deutschland fortgesetzt würden :wink:


                Cebolinha
                Bilder von nackten Brasileiras

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Bruno und Zwitscherer,

                  es ist unbestritten, das ein illegaler Aufenthalt in D gegen bestehende Gesetze verstösst. Genau ist es, wenn man 40 km/h in der 30 km-Zone fährt und in 1000 anderen Situationen auch. Entscheidend ist natürlich, das dadurch niemandem ein persönlicher oder finanzieller Schaden zugefügt wird.
                  Zur Vollständigkeit : Meine Freundin ist weder dem deutschen Steuerzahler als auch den Sozialkassen mit nur einem Euro zur Last gefallen und würde dies auch im Falle einer möglichen Rückkehr nicht tun.
                  Sogar die Kosten ihrer erzwungenen Rückreise hat sie selbst getragen, da das Ticket für den im Dezember ohnehin geplanten Rückflug schon gekauft war.
                  Ob das Ganze als auch Tips dazu "verwerflich" sind, möchte ich hier nicht beurteilen.
                  Ansonsten halte ich das Risiko eines illegalen Aufenthaltes hier für überschaubar. Ich kenne mehrere Brasilianerinnen, die sogar länger hier gelebt und gearbeitet haben und ohne Aufzufliegen zurückgekehrt sind.
                  Warum sie das machen : Der Verdienst im deutschen schwarzen Beschäftigungsmarkt ohne Steuern und Sozialabgaben übertrifft selbst unter Berücksichtigung der Flugkosten über mehrere Monate hinweg beiweitem das, was in Brasilien als salario minimo zu verdienen wäre.
                  Aber kein Neid, für deutsche Verhältnisse ist der Verdienst so, das keine Deutsche/kein Deutscher dafür einen Finger krumm machen würde. Die Brasilianerinnen nehmen bestenfalls einer Polin oder Asylantin vorübergehend den Job weg.

                  Kommentar


                  • #10
                    "unmoralische" Tipps

                    Nur als kleine Erinnerung; in diesem Forum wurde schon zig Mal die Frage von Deutschen, Schweizern gestellt wie man am besten die 180 Tage-Regelung umgeht. Da sollten wir den Brasilianern doch nicht das gleiche verwehren…

                    Cebolinha
                    Bilder von nackten Brasileiras

                    Kommentar


                    • #11
                      Menschen mit ausreichend Hirn ausgestattet sollten wissen, daß diese Diskussion völlig überflüssig ist. Die Person wußte, daß sie illegal hier war. Wäre ja noch schöner, wenn der Staat dafür finanziell aufkommen würde. Am besten kommt sie nicht wieder, dann gibt es auch keinen Ärger. Wenn man schon so drauf ist und den Staat bescheißt, sollte man sich zumindest nicht erwischen lassen.
                      Selbst wenn sie über Haiti einreist, wird sie mangels Intelligenz wahrscheinlich wieder erwischt. Dazu mein Aufruf:

                      Ich mag dieses Forum sehr. Allerdings kotzt es mich deart an, wenn es hier um Illegalität geht... Das halt ich nicht aus, sorry....

                      Also macht die Augen an den Grenzen auf....

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Jorge
                        Hallo Bruno und Zwitscherer,

                        es ist unbestritten, das ein illegaler Aufenthalt in D gegen bestehende Gesetze verstösst. Genau ist es, wenn man 40 km/h in der 30 km-Zone fährt und in 1000 anderen Situationen auch. Entscheidend ist natürlich, das dadurch niemandem ein persönlicher oder finanzieller Schaden zugefügt wird.
                        Zur Vollständigkeit : Meine Freundin ist weder dem deutschen Steuerzahler als auch den Sozialkassen mit nur einem Euro zur Last gefallen und würde dies auch im Falle einer möglichen Rückkehr nicht tun.
                        Sogar die Kosten ihrer erzwungenen Rückreise hat sie selbst getragen, da das Ticket für den im Dezember ohnehin geplanten Rückflug schon gekauft war.
                        Ob das Ganze als auch Tips dazu "verwerflich" sind, möchte ich hier nicht beurteilen.
                        Ansonsten halte ich das Risiko eines illegalen Aufenthaltes hier für überschaubar. Ich kenne mehrere Brasilianerinnen, die sogar länger hier gelebt und gearbeitet haben und ohne Aufzufliegen zurückgekehrt sind.
                        Warum sie das machen : Der Verdienst im deutschen schwarzen Beschäftigungsmarkt ohne Steuern und Sozialabgaben übertrifft selbst unter Berücksichtigung der Flugkosten über mehrere Monate hinweg beiweitem das, was in Brasilien als salario minimo zu verdienen wäre.
                        Aber kein Neid, für deutsche Verhältnisse ist der Verdienst so, das keine Deutsche/kein Deutscher dafür einen Finger krumm machen würde. Die Brasilianerinnen nehmen bestenfalls einer Polin oder Asylantin vorübergehend den Job weg.
                        Hier entsteht sehr wohl für die einen oder anderen einen Nachteil. Erstens versteuert Sie das Schwarzegeld weder in Deutschland noch in Brasilien. Also entgehen dem Staat steuergelder. Zudem hätte jemand mit legalem Aufenthalt den Job den Sie gemacht hat, vielleicht auch gemacht aber für den hätte der Arbeigeber hat sozialabgaben zahlen müssen.
                        Wer bezahlt die Kosten bei einem Krankenhausaufenthalt bei einem Arbeitsunfall? Der Arbeitgeber? Du? oder ?

                        Denn wie Zwitscherer schon sagte, dies erschwert es für die Leute die alles nach dem legalen weg machen wollen.
                        Denn wenn ich daran denke dass meine Frau auf dem Notariat unterschreiben das Sie nur ein Kind mit in die Ehe bringt, kommt mir heute noch das kotzen. Denn ich komme ja für die entstehenden kosten auf, ob es jetzt ein oder zwei kinder sind.
                        Mittlerweile sind wir in unserer direkten Demokratie soweit das ab dem nächsten Jahr ein Zivilstandsbamter eine Heirat mit einem Ausländer/in verbieten kann. Hierbei speziellen gruss an alexander.
                        Übrigens meine Frau arbeitet mittlerweilen als Putze und wenn ich es richtig rechne, rechnet sich der Job auch nicht. Aber er steigert das Selbstwertgefühl.

                        Trotzdem viel Glück

                        Bruno

                        P.S. Du hast recht verwerflich war das falsche Wort in diesem Zusammenhang.

                        Kommentar


                        • #13
                          Hi

                          Zitat von brunoschneiter
                          Zitat von Jorge

                          es ist unbestritten, das ein illegaler Aufenthalt in D gegen bestehende Gesetze verstösst.
                          Wobei mir die Gesetze und Vorschriften in Deutschland immer suspekter werden, egal ob Oeffnungszeiten, Drogenverbote oder EU Kruemmungsvorschriften fuer Bananen.

                          Zitat von brunoschneiter
                          Hier entsteht sehr wohl für die einen oder anderen einen Nachteil. Erstens versteuert Sie das Schwarzegeld weder in Deutschland noch in Brasilien. Also entgehen dem Staat steuergelder. Zudem hätte jemand mit legalem Aufenthalt den Job den Sie gemacht hat, vielleicht auch gemacht aber für den hätte der Arbeigeber hat sozialabgaben zahlen müssen.
                          Das sie das Geld nicht versteuern kann, kann man ihr ja wohl kaum vorwerfen. Ausserdem wuerde ich in Deutschland auch keine Steuern zahlen. Diese gigantische Buerokratie und Umverteilungsmaschinerie wuerde ich nicht mehr finanzieren.
                          Uebrigens nehmen solche Leute auch niemand den Job weg, die machen meisstens Jobs fuer die sich die Arbeitslosen zu schade sind. Geh doch mal Abends in die GroSstadt und schau Dir die z.B Leute an die die Zeitungen fuer den naechste Tag verkaufen. Was glaubst Du wie viele von denen eine Arbeits oder Aufenthaltsgenehmigung haben ?

                          Zitat von brunoschneiter
                          Wer bezahlt die Kosten bei einem Krankenhausaufenthalt bei einem Arbeitsunfall?
                          Am Besten nicht krank werden ! Ich kenne einige die in Deutschland, aus den verschiedensten Gruenden (Illegal, gescheiterter New Economy Unternehmer etc. etc.) keine Krankenversicherung hatten. Das Nichtvorhandensein einer KV bei diesen Menschen ihnen auch noch zum Vorwuf zu machen, ist schon erstaunlich.

                          Zitat von brunoschneiter
                          Denn wenn ich daran denke dass meine Frau auf dem Notariat unterschreiben das Sie nur ein Kind mit in die Ehe bringt, kommt mir heute noch das kotzen. Denn ich komme ja für die entstehenden kosten auf, ob es jetzt ein oder zwei kinder sind.
                          Aha, und auf einmal stoeren die Gesetze und Vorschriften. Warte nur ab bis die ersten Leute fordern, dass Du grundsaetzlich keine Auslaenderin heiraten darfst. Die DIktatur der Mehrheit.

                          Zitat von brunoschneiter
                          Mittlerweile sind wir in unserer direkten Demokratie soweit das ab dem nächsten Jahr ein Zivilstandsbamter eine Heirat mit einem Ausländer/in verbieten kann.
                          Und das wundert Dich in der BRD ? Mittlerweile werden da schon Ausreiseverbote fuer Deutsche ausgesprochen (Der NPD Fuzzi (Mahler ?) der sich Ausschwitz "anschauen" wollte). Auch wenn das (NPD) nun ganz und gar nicht meine RIchtung ist, schon erstaunlich ein solches Ausreiseverbot. Kannte ich bisher nur von CUBA, Nord Korea und der DDR.

                          Zitat von brunoschneiter
                          Übrigens meine Frau arbeitet mittlerweilen als Putze und wenn ich es richtig rechne, rechnet sich der Job auch nicht. Aber er steigert das Selbstwertgefühl.
                          "Und nimmt somit ehrlichen deutschen Putzfrauen die Arbeit weg" ) )


                          Uebrigens Kiddies, bei der demographischen Entwicklung in Deutschland solltet Ihr froh sein, wenn in ein paar Jahren ueberhaupt noch irgendwelche Auslaender nach Deutschland wollen um Euch Euren maroden Umverteilungsstaat mit Ihrer Arbeitskraft zu subventionieren.


                          Viele Gruess aus den USA und mit Sehnsucht nach Brasilien


                          Yens

                          Kommentar


                          • #14
                            Re: Hi

                            at Cebolinha:ich habe nicht gesagt das es richtig ist die Frist in Brasilien zu überziehen,aber du hast recht hätte mich da auch schon melden sollten und sagen das dies genauso falsch ist.

                            Hallo Yens zuerst zur aufklärung ich wohne nicht in der BRD sondern in der Schweiz. Und bei uns ist es leider nicht so dass sich nicht Leute finden würden, die auch sogennante niedere Arbeit verrichten würden. Die über eine Aufenthaltsgenehmigung verfügen.
                            Aber ich gebe zu dass ich auch persönliche Gründe für meine Einwände habe .
                            Meine Bemerkungen waren eigentlich nicht ubedingt als Vorwurf gemeint.
                            Aber warum soll ich dann Krankenkasse und Steuern für meine Frau bezahlen.(Krankenkasse ist in der Schweiz gesetzlich vorgeschrieben.)

                            "und somit ehrlichen deutschen Putzfrauen die Arbeit weg nimmt."
                            erstens habe ich nicht gesagt das Brasilianerinnen nicht ehrlich sind und zweitens ist meine Frau weder deutsche noch schweizerin. Nationalität kannst du jetzt selber raten.


                            "Uebrigens Kiddies, bei der demographischen Entwicklung in Deutschland solltet Ihr froh sein, wenn in ein paar Jahren ueberhaupt noch irgendwelche Auslaender nach Deutschland wollen um Euch Euren maroden Umverteilungsstaat mit Ihrer Arbeitskraft zu subventionieren"

                            Wie das in Deutschland aussieht kann ich nicht wirklich beurteilen.Aber bei uns in der Schweiz ist dis nicht so, wie du hier aussagst.Wobei ich diese Aussage nicht verstehen kann. Denn du schreibst mann kann diesen leuten keinen Vorwurf machen das Sie keine steuern etc. bezahlen.
                            Wie wollen Sie den den maroden umverteilungsstaat subventionieren? Durch Ihre blosse Anwesenheit und Arbeitskraft?

                            Eigentlich wollte ich nur sagen das sich die die die Bemühungen für einen legalen aufenthalt in kauf nahmen beschissen vorkommen müssen, wenn man sieht das es anders auch geht.

                            Und genau durch diese illegalen Aufenthalte die früher oder später auf jedenfall auffliegen, die Gesetzte wiederum verschärft werden und ein legaler Aufenthalt noch schwieriger wird.
                            Und genau dann kommt es soweit, wie bei uns bei den letzten wahlen das die Rechtsparteien einen gewaltigen schub nach vorne kriegen in der regierung und mit denen es für die ausländer hier sicher nicht besser wird.



                            Gruss Bruno


                            P:S. Ausserdem gehe ich davon aus dass du legalen aufenthalt in den USA hast. Warum eigentlich? Doppelbürger? oder doch Aufenthaltsgenehmigung via Arbeitsgeber erhalten da in einem internationalen konzern tätig.?

                            Kommentar


                            • #15
                              Yens findet das Drogenverbot s u s p e k t !
                              Was bist du denn für einer? Brauchst du es selbst oder möchtest
                              du unsere Jugend in eine Alles zerstörende Zukunft treiben???
                              Schäm dich!
                              Die Frage bezog sich auf eine Aufenthaltserlaubnis bzw. deren
                              überschreiten. Was hat denn das mit den Drogenvorschriften zu tun? :evil:

                              Kommentar

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              260 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 258.

                              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Brasilien Forum Statistiken

                              Einklappen


                              Hallo Gast,
                              Du hast Fragen?
                              Wir haben die Antworten!
                              Anmelden und mitmachen.
                              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                              Themen: 23.994  
                              Beiträge: 175.972  
                              Mitglieder: 11.833  
                              Aktive Mitglieder: 66
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, Sail.

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X