Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hinweise (aus eigener Erfahrung) zum Postversand nach Brasilien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hinweise (aus eigener Erfahrung) zum Postversand nach Brasilien

    #Ad

    Kommentar

      Hallo allerseits,

      die meisten hier im Forum wissen, dass auf Grund zahlreicher restriktiver Bestimmungen der letzten Jahre die Postlaufzeiten nach Brasilien erheblich länger geworden sind. Waren um die Jahrtausendwende Briefe innerhalb von 5-6 Tagen und selbst Pakete nach anderthalb bis 2 Wochen immer am Ziel, hat sich diese Situation massiv verschlechtert - teils durch die schärferen Zollbestimmungen. Normale Briefe per Luftpost dauern gern einmal 2-3 Wochen, Päckchen und Pakete bisweilen bis zu 3 Monate. Es besteht zwar die kleine Hoffnung, dass sich diese Situation mit einem Regierungswechsel in Brasilien und einer allgemeinen Öffnung des Landes wieder verbessert - aber dies ist zumindest im Moment noch Zukunftsmusik. Ich habe in den letzten Jahren sehr viel Post nach Brasilien verschickt und folgende Feststellungen getroffen bzw. Erfahrungen macht. Sollten hier andere abweichende Erfahrungen gemacht und etwas hinzuzufügen haben, dann bitte nur zu.

      1) Es mag banal klingen, ist aber wichtig: die Post-adresse immer gut lesbar, in klaren und großen Buchstaben auf die Vorderseite des Briefes schreiben. Die Adresse sollte man mit einem großen "Para:" einleiten. Also:

      Para:

      Vorname, Name
      Straße, Straßennummer, Apartment (apt. xxx)
      Bairro/Stadtviertel
      Stadt/Bundesstaat (Kürzel)
      CEP: xxxxx-xxx
      Brazil

      Bsp. (fiktiv):

      Para:

      Rosangela Silva
      Avenida 21 de Decembro 456, apt. 12
      Bairro do Luz
      Salvador/BA
      CEP: 41234-123
      Brazil

      2) Privatpost (Grußkarten, Liebesbriefe, Freundschaftsbriefe etc. - im DinA5-Format oder den kleineren rechteckigen Formaten) immer nur mit Luftpost schicken, nie als Dokumentenpost oder gar Einschreiben. Weshalb: Abgesehen davon, dass der Versand als Express- bzw. Dokumentenpost erheblich teurer ist (anstatt 85 Cent ca. 6 Euro), dauert es auch erheblich länger, bis der Brief am Ziel ist - bei mir immer um die 2 Monate. Dies scheint ja eigentlich ein Widerspruch in se zu sein. Aber: die Ursache für diese Verzögerung ist der kleine Zollzettel, der bei dieser Versandform an den Brief geklebt wird. Selbst wenn gar nichts oder nur "documentos" auf dem Zettel steht, fällt dadurch der Brief in eine andere Kategorie und wird dem Zoll in Curitiba überstellt. Er durchläuft dadurch einen ähnlich langwierigen Prozess wie Pakete. Bei mir sind viele kleine Briefe mit Zollzettel gar nicht angekommen - wohingegen die normalen "Lustpost-Briefe" immer angekommen sind.

      3) Wer eine relativ kurze Nachricht schicken will - egal ob einen Geburtstagsgruß, ein Kondolenzschreiben oder einen Liebesbrief und auch möglichst kurze Laufzeiten wert legt, sollte einfach eine Postkarte mit Motiv, aber OHNE Briefumschlag schicken. Fehlt nämlich der Briefumschlag, wird die Karte meist sofort zugestellt und ist oft nach anderthalb Wochen schon am Ziel. Denn wo kein Umschlag, kann sich auch nichts "verstecken", und damit ist das ganze für den Zoll völlig uninteressant.

      4) Bei Päckchen und Paketen sollte man grundsätzlich immer 3 Monate einplanen - auch wenn es schneller gehen kann. Was dies für verderbliche Lebensmittel, Medikamente etc. bedeutet sollte jedem klar sein. Hier habe ich auch noch keine Methode entdeckt, um dies zu beschleunigen. Wer in absehbarer Zeit nach Brasilien fliegt, sollte die Gegenstände dann lieber im Koffer mitnehmen und gegebenenfalls innerhalb Brasiliens via Sedex verschicken.

      Es gibt hier gewiß noch weitere Punkte - wenn mir etwas einfällt, füge ich es hinzu.

    • #2
      AW: Hinweise (aus eigener Erfahrung) zum Postversand nach Brasilien

      Zitat von lead341 Beitrag anzeigen
      ... Es besteht zwar die kleine Hoffnung, dass sich diese Situation mit einem Regierungswechsel in Brasilien und einer allgemeinen Öffnung des Landes wieder verbessert ...
      Hab ich was verpasst? Ich wohne quase um die Ecke vom Palacio de Planalto (ca. 15 Radminuten) und hab - ganz ehrlich - nix von einem bevorstehenden Regierungswechsel mitbekommen ... meines Wissens gibt es Wahlen erst wieder in 3 Jahren ... und das ganze impeachment-Verfahren ist eine farce und wird niemals durchkommen ... erst wird der Cunha gehen muessen (immerhin hat er eine huebsche Frau), dann der restliche Sauhaufen + co. ... Dilma wird wenn sich nicht neue gravierend belastenden Ermittlungsergebnisse auftun bis zum Ende bleiben (koennen + duerfen, ausser natuerlich sie schmeisst vorzeitig hin, ... aber Temer waere ja auch keine Aternative...)

      Meus 2 centavos

      Frankie

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Brasilien Forum Statistiken

      Einklappen


      Hallo Gast,
      Du hast Fragen?
      Wir haben die Antworten!
      >> Registrieren <<
      und mitmachen.

      Themen: 24.686  
      Beiträge: 183.482  
      Mitglieder: 12.480  
      Aktive Mitglieder: 31
      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Sprachstudio Kronshagen.

      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

      Online-Benutzer

      Einklappen

      316 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 314.

      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

      nach Oben
      Lädt...
      X