Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Brasilianerin (Salvador)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Probleme mit Brasilianerin (Salvador)

    #Ad

    Kommentar

      Hallo Leute,

      ich stecke in einem ziemlichen Schlamassel und bin nun auf ein paar gute Tips von Euch wirklich angewiesen.

      Ich war mit meiner Freundin vorher gut 2,5 Jahre in Salvador zusammen und insg. 7 Monaten örtlich getrennt (deutschland).
      Ich dachte diese Zeit sollte reichen, um jemandem vertrauen zu können.
      Vor einem Jahr habe ich dann eine Wohnung gekauft und wir lebten dort glücklich.

      Als ich im Januar wieder nach Deutschland zurückmusste, wollte ich sie auf jedem Fall auch bei mir haben.
      Wir entschieden uns, zunächst ein Au-Pair Visum zu beantragen, damit sie in Deutschland eine Beschäftigung hat und möglichst schnell deutsch lernen kann. Außerdem kann sie so ein ganzes Jahr bleiben. Heiraten wäre immer noch gegangen. Gesagt getan.
      Kaum in Deutschland angekommen veränderte sie sich jedoch zusehends und hat mehrere andere Männer kennengelernt und angeblich nach einer besseren festen Beziehung gesucht, da ich ihr finanziell wohl nicht genügend Sicherheit bieten konnte.

      Wir haben uns also getrennt und ich beschloss nach Salvador zurückzufliegen und die Enttäuschung so schnell wie möglich zu vergessen.
      Zuvor mußte ich noch einige Dinge mit ihr klären, da meine Wohnung die ganze Zeit in der Obhut ihrer Eltern war.
      Sie hat jedoch immer aufgelegt, so daß ich eben wieder und wieder anrufen mußte.
      Später hab ichs dann kapiert, sie hat nämlich überall herumerzählt, daß ich ihr nachstellen würde und sie telefonisch belästigen würde, was sie dann natürlich durch meine vielen Anrufsversuche auf dem Handy belegen konnte. Sie hat mich angezeigt und verbreitet, daß sie Angst vor mir hätte.
      Einen Tag vor Abflug rief sie mich dann an und sagte mir wie sehr sie mich doch noch mag ...
      Ich sollte Sachen für Ihre Familie mitnehmen, da schicken zu unsicher und auch zu teuer ist.
      Ich war froh, daß es nun endlich zum Gespräch gekommen war und fiel auf die süßen Worte rein.

      In Salvador angekommen stellte ich fest, daß meine Wohnung in einem üblen Zustand war.
      Mein fast neuer 5-türiger Kleiderschrank fehlt und einige Kleinigkeiten wurden wohl verkauft.
      Der Fernseher wurde gegen ein Mini- Gerät ausgetauscht, natürlich nur aus Nächstenliebe, da der "Kleine" einen "besseren Empfang" hätte.
      Auch damit hätte ich noch leben können.

      Nur, danach wird es weitergehen, denn meine Ex kaufte damals alle Möbel während ich in Deutschland war, d.h. mit meinem Geld, aber auf ihren Namen. Alle Kaufbelege fehlen jetzt.
      Ich weiß nun nicht so recht, was ich machen soll. Mache ich eine Anzeige, wird die Lage sich noch mehr zuspitzen. Mache ich wieder garnichts, will eventuell der Vater trotzdem bei mir die Wohnung räumen.
      Wenn ich wieder versuche mit ihr über eine Einigung zu sprechen, wird sie mit ihrem Handy sofort zur Polizei marschieren und behaupten, ich belästige sie sogar noch von Brasilien aus.
      Ihre Eltern sind einfache aber ehrliche Leute, die mich aber aufgrund zahlreicher Lügen inzwischen als ihren Feind betrachten. Diese Leute vom Hinterland sind nicht gerade für ihre Einsicht bekannt und ich kann mich nun auch nicht mehr sicherfühlen.
      Eventuell kann sie ja nach 2,5 Jahren auch Rechte am Haus geltend machen.

      Familie und bras. Bekanntenkreis waren sehr schockiert, als ich das alles erzaehlt habe, alle dachten wir seien noch zusammen und wuerden irgendwann heiraten.
      Ich hoffe, irgendjemand hat bereits Erfahrungen mit solchen Dingen und kann mir hier einen Tip geben, wie ich mich wehren kann.

      Danke Euch allen
      Alex
    • #2

      Re: Probleme mit Brasilianerin (Salvador)

      >Vor einem Jahr habe ich dann eine Wohnung gekauft und wir lebten dort >glücklich.

      In Salvador ?

      >besseren festen Beziehung gesucht, da ich ihr finanziell wohl nicht
      >genügend Sicherheit bieten konnte.
      Typisches Problem mit "3.Welt-Frauen". Das ist gar nicht boese gemeint, Ausnahmen bestaetigen die Regel. ich kenne auch wohlhabende Frauen aus "3.Welt" Laendern, die ihren Deutschen Mann finanziell unterstuetzen.

      >Zuvor mußte ich noch einige Dinge mit ihr klären, da meine Wohnung die >ganze Zeit in der Obhut ihrer Eltern war.
      Aha, beim 2. mal lesen wird es klarer. Wohnung in Salvador, Ihr zeitweise in Deutschland, Wohnung in der Obhut ihrer Eltern.

      >Sie hat jedoch immer aufgelegt, so daß ich eben wieder und wieder
      >anrufen mußte.
      OK, dumm gelaufen. Rufe jetzt auf keinen Fall mehr an. Einerseits um einen Schlusstrich zu ziehen, andererseits um eben keine Beweise fuer "Stalking" zu liefern. Rufe notfalls von einer Telefonzelle aus an, wenn Du sie unbedingt kontaktieren musst.

      >Einen Tag vor Abflug rief sie mich dann an und sagte mir wie sehr sie
      >mich doch noch mag ...
      Tritt sie in die Tonne, wie man so schoen sagt.

      >Mein fast neuer 5-türiger Kleiderschrank fehlt und einige Kleinigkeiten
      >wurden wohl verkauft.

      Schreibe die Sachen ab, streiten bringt da auch nichts. Schloesser austauschen, dem Pfoertner sagen, dass nur noch Du Zutritt hast.

      >Nur, danach wird es weitergehen, denn meine Ex kaufte damals alle
      > Möbel während ich in Deutschland war, d.h. mit meinem Geld, aber auf
      > hren Namen. Alle Kaufbelege fehlen jetzt.

      Wie kann das sein ? Hattet ihr ein gemeinsames Konto ? Sofort sperren!!

      >Ich weiß nun nicht so recht, was ich machen soll. Mache ich eine Anzeige, >wird die Lage sich noch mehr zuspitzen.
      Tue Dir selbst einen Gefallen: KEINE Anzeige.

      > Mache ich wieder garnichts, will eventuell der Vater trotzdem bei mir die > Wohnung räumen.
      Bestatte der Familie einen Besuch ab, bring ein paar Geschenke mit, bedanke Dich fuer ihre Freundschaft, aeussere Dein Bedauern darueber, dass es mit ihrer Tochter und Dir nichts werden wird. Dann noch ein bisschen Bussi bussi und dann verabschiedest Du Dich fuer immer. Der Vater sollte doch gar nicht mehr in Deine Wohnung rein duerfen ? Oder ist die Wohnung auf seinen Namen gekauft oder aehnliches ?

      >Wenn ich wieder versuche mit ihr über eine Einigung zu sprechen, wird
      >ie mit ihrem Handy sofort zur Polizei marschieren und behaupten, ich
      >belästige sie sogar noch von Brasilien aus.
      Scheiden tut weh. Aber in Brasilien findest Du doch schnell eine neue. Mal eine Frage, die ich nicht verstehe, wo wohnt die Frau jetzt in Deutschland ? In Deiner deutschen Wohnung ?

      >Ihre Eltern sind einfache aber ehrliche Leute, die mich aber aufgrund
      >zahlreicher Lügen inzwischen als ihren Feind betrachten.
      Kann man ihnen ja nicht veruebeln. Deshalb freundlich und mit Stil verabschieden.

      >Eventuell kann sie ja nach 2,5 Jahren auch Rechte am Haus geltend
      >machen.
      Ich verstehe die Sache mit dem Haus nicht ? Wer wohnt z.Zt. in diesem Haus, wo ist das Haus, kannst Du nicht einfach die Schloesser austauschen und dem Pfoertner sagen dass dort nur noch Du wohnst ? Verkaufe das Haus notfalls. Wenn ich mit einer Frau zusammengewohnt habe, verbinde ich oft auch die Wohnung mit ihr. Dann ist mir ein Tapetenwechsel sogar lieber.

      >Familie und bras. Bekanntenkreis waren sehr schockiert, als ich das alles >erzaehlt habe, alle dachten wir seien noch zusammen und wuerden i
      >rgendwann heiraten.

      :roll: Wilkommen im Club.

      >Ich hoffe, irgendjemand hat bereits Erfahrungen mit solchen Dingen und >kann mir hier einen Tip geben, wie ich mich wehren kann.
      Ich war vor vielen Jahren mal in einer aehnlichen Situation, allerdings mit einer EU-Auslaenderin. Ich denke damals hat mich die ganze Geschichte auch sehr veraendert. Man sieht einige Dinge anders wenn man mal richtig "uebergeschwanzt" wurde, wie die Amerikaner sagen.

      1. Was willst Du noch von der Frau ? Vorbei ist vorbei und in Brasilien findet sich schnell ne neue
      2. Abschiedsbesuch bei den Eltern
      3. Das Problem mit dem Haus klaeren. Notfalls verkaufen. Glaube mir, ist besser :wink:
      4. Was sollen die Leute Dir hier im Forum helfen ? Dein Problem ist klar, Du muesstest dringend einen klaren Strich unter die Sache ziehen, liebst sie aber wohl immer noch.

      Viel Glueck

      Kommentar

      • #3

        Hallo Alex,

        die Möbel und weiteres Hausinventar was "sichergestellt" wurde kannst du Vergessen. Ich würde, falls die Wohnung auf deinen Namen gekauft wurde alle Schlösser austauschen, und mit dem Sindico Sprechen und der Frau und familienangehörige Hausverbot erteilen.

        Habe 3 Jahre (ende 99- ende 2002) in Vilas do Atlantico gewohnt. In den Berüchtigten Häusern "Casquinha de Siri" oder „Lingua de Prata“ wimmelt es von Baianas deren Namorados in Italien oder Alemanha sind!!!
        Zitat "Kaum in Deutschland angekommen veränderte sie sich jedoch zusehends und hat mehrere andere Männer kennengelernt und angeblich nach einer besseren festen Beziehung gesucht, da ich ihr finanziell wohl nicht genügend Sicherheit bieten konnte."
        Genauso sehe ich es auch, der in Ihrem Kopf erträumte finanzieller Hintergrund "Gringo tem grana" hat Sie hier in Alemanha nicht angetroffen und....
        Als Deutsch-Brasilianer könnte ich hier einige Köstliche und Traurige Stories erzählen.

        Das Sie dich angezeigt hat, und das verhalten der Family deutet darauf hin das sich hier eine Sippe sich gesundsaniert hat.
        Versuche zu retten was zu retten ist und vergiss diese Frau.
        Deus, do alto de sua sabedoria foi socialista em apenas um fator: na distribuição do tempo; ele é igual para todos.

        a gente se fala,

        Kalle

        Kommentar

        • #4

          kann mich nur anschliessen.
          Schlußstrich ziehen, Schlösser austauschen (so schnell wie möglich), ihr + Familie Hausverbot für die Wohnung erteilen, sich auf die elegante Art verabschieden.

          Kommentar

          • #5

            Moin,
            Jo, sicher die Wohnung und vergessen den Rest.

            Und sicher Beweise wann du Sie kennen gelernt hast und wie lange ihr zusammen gelebt habt. Du schreibst 2,5 Jahre das währe noch OK.
            Ab 3 Jahren könnte ein Richter euch als verheiratet ansehen und ihr Unterhalt zusprechen.
            Das währe wohl in Deutschland schwerlich durchzusetzen aber du könntest über diesen Umweg die Wohnung verlieren.

            Christian
            Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
            Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

            Kommentar

            • #6

              Hallo,

              wir alle wissen, kein Einzelfall. Damit ist nicht geholfen. Auch nicht Vorwürfen. Wenn Dir das gelingt, was CThiessen, Kalle und Paula geschrieben haben, dann hast Du noch Glück. Blöde Frage: Warum gehst Du nicht nach Deutschland. Die Idee eine neue Frau zu suchen halte ich nicht für gut, weil dann passiert wieder das Gleiche wenn Du Pech hast.

              Kommentar

              • #7

                Zitat von Anonymous
                Hallo,

                wir alle wissen, kein Einzelfall. Damit ist nicht geholfen. Auch nicht Vorwürfen. Wenn Dir das gelingt, was CThiessen, Kalle und Paula geschrieben haben, dann hast Du noch Glück. Blöde Frage: Warum gehst Du nicht nach Deutschland. Die Idee eine neue Frau zu suchen halte ich nicht für gut, weil dann passiert wieder das Gleiche wenn Du Pech hast.
                Super Tipp. Soll er statt dessen schwul werden oder sich nen Hund kaufen ?

                Dieser Ratschlag duerfte doch etwas lebensfremd sein.

                Kommentar

                • #8

                  Auf die Familie würde ich keinen Pfifferling geben.

                  Wenn Du sie nochmal anrufst, um Dinge zu klären, mache es unter Zeugen oder lasse jemanden anderes anrufen. Oder nimm das Gespräch auf.

                  Mit so einem Scheiss kommt sie in Deutschland niemals durch.

                  Wenn sie noch in D wohnt, würde ich ihr eine gerichtliche Aufforderung zukommen lassen, Deine Sachen herauszugeben. (Geh zum Amtsgericht und frag nach, sowas machen die).

                  Schadensbegrenzung und Vorbei ist Vorbei kann ich auch nur zustimmen.

                  Da hast Du leider nicht schnell genug geschaltet.

                  Kommentar

                  • #9

                    Kann mich den anderen nur anschließen, aber ganz ehrlich sowas kann dir doch in D genauso passieren, du musst wirklich einen Schlussstrich ziehen, nimm dir einfach mal ein paar Wochen Abstand, wechsle das Umfeld, Verkauf die Wohnung, wenn du sie nicht unbedingt brauchst und kauf dir evtl. ne andere woanders. Verabschieden würd ich mich bei so einem dreisten Fall überhaupt nicht, bitte, Sie will dich nochmal einwickeln, damit du Sachen im Koffer mitnimmst, das ist ja sowas von falsch, echt. Wirklich Schluss machen, Abstand nehmen, dann zieht sich auch die rosarote Brille von selbst ab und die Liebesblindheit schwindet der wiederkehrenden Realität.
                    Und weder schwulen Freund noch Hund würd ich mir zulegen, sondern erstmal garnix, und sich etwas alleine durchschlagen, in solchen Situationen ist oft weniger mehr, glaubt mir das hab ich schon ähnlich durch, allerdings nicht mit deart massiven materiellen Eingriffen und Psychoterror (Telefonterror-Drohung), lass bloß die Finger von der Frau, am Ende heissts noch du hast sie vergewaltigt, sei froh, dass sie dir nicht irgendwie mit Unterhaltsforderungen für Kinder kommen kann. Es gibt in D wie in BR solche und solche, und du kannst dir jetzt ja wirklich Zeit nehmen, und dann irgendwann mal in Ruhe die Richtige suchen.
                    Rechtlich würd ich da garnix machen, da reisst die dich womöglich noch mehr in die Scheisse rein, einfach die Insolvenz-Holzhammer-Methode, alles abbrechen, verkaufen und vergessen. Lieber ein Ende mit Schrecken, als eine Schrecken ohne Ende

                    Kommentar

                    • #10

                      Hallo,

                      kann mich nur allen anschließend. Vorallem dem Vorschlag eines Gastes zunächst keine Frau zu suchen finde ich okay. Ich nehme an, der Gast meinte zunächst keine feste bras. Frau. Der Einwand des anderen Gastes "was soll er denn machen, schwul werden" ist idiotisch. Sorry.
                      Auch der Vorschlag von tderusco und dem Gast danach ist absolut zuzustimmen.

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.373  
                      Beiträge: 179.457  
                      Mitglieder: 12.220  
                      Aktive Mitglieder: 66
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Dassprachchamaeleon.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      441 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 437.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X