Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Brasilianerin (Salvador)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • #11

    Der "Gast" bin ich, leider hatte ich vergessen mich einzuloggen,
    mein Rat war natürlich auf eine feste Freundin/Frau bezogen, einfach so Spaß zu haben dürfte natürlich trotzdem drin sein und lenkt vielleicht auch gut ab!

    Kommentar

    • #12

      Hallo Simon84,

      dann stimme ich mit Dir überein! Der arme Kerl braucht Ablenkung.
      Sorry, wegen idiotisch.

      Peter

      Kommentar

      • #13

        Hallo Leute,

        vielen dank fuer Eure Tips und Meinungen.

        Nachdem man mir erzaehlte, dass die Familie meiner Ex momentan ein wenig in Schwierigkeiten stecke, habe ich ein paar Lebensmittel gekauft und bin dort ueberraschend aufgekreuzt.
        Unser Gespraech verlief ruhig und eigentlich positiv.
        Ich habe erfahren, dass mein Kleiderschrank der Mutter zum Geburtstag geschenkt wurde, und sie davon ausging, dass ich damit auch einverstanden gewesen sei.
        Der Transport von dem Teil war teurer, als einen Gebrauchten zu kaufen.
        Ausserdem wurde er beim Transport noch ziemlich ramponiert.

        Kommentar

        • #14

          Hallo Leute,

          vielen Dank fuer Eure Tips und Meinungen.

          Bin am Samstag ueberraschend bei der Familie in Mata de Sao Joao aufgekreuzt und habe versucht ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

          Da die Familie angeblich momentan ein paar Schwierigkeiten haette, habe ich noch eine Tasche voller Lebensmittel mitgebracht.
          Die neue Stereoanlage und der prall gefuellte Kuehlschrank haben mich aber schnell eines besseren belehrt.
          Jedenfalls verlief unser Gespraech dann auch ganz ruhig.
          Meine Ex hatte Ihrer Mutter meinen Kleiderschrank zum geburtstag geschenkt und diese ging davon aus, dass ich damit auch einverstanden gewesen waere. Der Transport von Salvador nach Mata war uebrigens teurer als gleich einen Gebrauchten zu kaufen und der Schrank wurde auch noch ziemlich ramponiert.
          Die anderen Sachen, habe ich groesstenteils wieder.

          Die Kaufbelege fuer das ganze Mobiliar hat man allerdings nicht rausgerueckt, da meine Ex ausdruecklich darum gebeten hatte.

          Ich denke, ich werde die Sache damit abschliessen und weiss nun wenigstens, dass die Familie noch nicht gegen mich mobil gemacht wurde.
          Die Frage waere eben noch, ob der Vater irgendwann bei mir auftauchen kann und die Herausgabe der Moebel fordern, die ja angeblich seine Tochter gekauft habe.

          Danke an Euch alle
          Alex

          Kommentar

          • #15

            @lorpheu:
            du scheinst echt ein sehr netter typ zu sein, tu dir selbst einen gefallen und lass es mit den leuten, die familie hat ja wenigstens bewiesen noch einen funken anstand zu besitzen, indem sie dir paar sachen rausgerückt haben, aber das mit den quittungen? die stecken doch eindeutig alle unter einer decke, du bist immer noch so nett und willst auch noch helfen mit lebensmittel usw. vergiss doch die möbel, die hast doch DU bezahlt, sie hat sie doch mit deinem geld verkauft wenn ich das recht verstanden habe...
            wechsel die schlösser und gut is, wie sollen die jemals an die möbel kommen, die müssten dich ja verklagen... und das machen sie sicher nicht. oder verkauf die möbel einfach und kauf dir andere wovon du die quittungen hast, wenn es dich ruhiger schlafen lässt. Ich hoffe für dich, du kannst mit diesem negativen Lebensabschnitt abschließen und ziehst trotzdem eine positive Erfahrung für die Zukunft daraus. Du verdienst wirklich jemanden der es zu schätzen weiß, andere hätten in deiner Situation vielleicht schon Mord begangen

            Viel Glück !!


            @questware ich war nur der letzte "gast" mit der langen antwort... aber finde auch das mit dem hund und schwul werden ziemlich affig!

            Kommentar

            • #16

              Hallo Lorpheu,

              vorab schliesse ich mich der Meinung der obigen Kommentare an.

              Auf einen Punkt, den du als Grund für das Verhalten Deiner Ex angibst, nämlich dass du ihr nicht genügend finanzielle Sicherheit bieten konntest, möchte ich doch näher eingehen.
              Man kann diese Haltung nicht einfach mit dem Kommentar abtun: "ist eben eine von vielen, die in Europa dass süsse Leben erhofften und mit der Realität nicht klar kommen, dass die Bäume doch nicht in den Himmel wachsen. "
              Du schreibst nicht , wovon du Deinen Lebensunterhalt bestreitest . Wenn Du mal ein halbes Jahr in Brasilien lebst und dann wieder eine Weile in Deutschland kann ich nur daraus schliessen, dass Du keinen geregelten Job hast, aber auch nicht vermögend bist.
              Mit unsicheren finanziellen Verhältnissen - falls diese Einschätzung Deiner Ex zutreffen sollte - kommt keine Frau so richtig klar, keine Deutsche Frau, die dann erst gar nicht mit Dir eine nähere Beziehung eingegangen wäre und erst recht keine Frau aus einem sog. Drittland, die die Ehe zudem in erster Linie als Versorgungsinstitution begreift und besser leben will, wenn sie sich auf einen Gringo einlässt. Sollte sie dann hierzulande etwa noch mit problematischen wirtschaftlichen Familienverhältnissen konfrontiert werden, macht sie verständlicherweise "die Fliege" Homems com no futuro hat sie in Brasilien genug erlebt. Solltest du also mehr oder weniger "von der Hand in den Mund" leben, dann lass die Finger von Mädels aus fernen Ländern. Nicht jede sucht einen reichen Mann, aber finanziell abgesichert sein will jede Frau. Wehe einen trifft dann noch Hartz IV.

              Gruss
              Rainer D
              The difference between men and boys is the price of the toys

              Kommentar

              • #17

                Hat nix mit dem eigentlichen Thema zu tun !!

                Zitat von Dlugosch
                Hallo Lorpheu,

                vorab schliesse ich mich der Meinung der obigen Kommentare an.

                Auf einen Punkt, den du als Grund für das Verhalten Deiner Ex angibst, nämlich dass du ihr nicht genügend finanzielle Sicherheit bieten konntest, möchte ich doch näher eingehen.
                Man kann diese Haltung nicht einfach mit dem Kommentar abtun: "ist eben eine von vielen, die in Europa dass süsse Leben erhofften und mit der Realität nicht klar kommen, dass die Bäume doch nicht in den Himmel wachsen. "
                Du schreibst nicht , wovon du Deinen Lebensunterhalt bestreitest . Wenn Du mal ein halbes Jahr in Brasilien lebst und dann wieder eine Weile in Deutschland kann ich nur daraus schliessen, dass Du keinen geregelten Job hast, aber auch nicht vermögend bist.
                Mit unsicheren finanziellen Verhältnissen - falls diese Einschätzung Deiner Ex zutreffen sollte - kommt keine Frau so richtig klar, keine Deutsche Frau, die dann erst gar nicht mit Dir eine nähere Beziehung eingegangen wäre und erst recht keine Frau aus einem sog. Drittland, die die Ehe zudem in erster Linie als Versorgungsinstitution begreift und besser leben will, wenn sie sich auf einen Gringo einlässt. Sollte sie dann hierzulande etwa noch mit problematischen wirtschaftlichen Familienverhältnissen konfrontiert werden, macht sie verständlicherweise "die Fliege" Homems com no futuro hat sie in Brasilien genug erlebt. Solltest du also mehr oder weniger "von der Hand in den Mund" leben, dann lass die Finger von Mädels aus fernen Ländern. Nicht jede sucht einen reichen Mann, aber finanziell abgesichert sein will jede Frau. Wehe einen trifft dann noch Hartz IV.

                Gruss
                Rainer D

                :oops:... ... :lol:... :shock:... :oops:... ... :lol:... :shock:... :oops:... ... :lol:... :shock:



                ...Na dann mal Prost, armes Deutschland !!



                Was Rainer schreibt, will heißen, ...daß all die "Armen" in Deutschland lebenden,
                demnächst evt. sogar Hartz IV abhängigen, (werden wohl nur ein paar Millionen werden)
                sich kastrieren lassen sollten, - am besten auf Staatskosten - um nu ja nicht in die
                Versuchung zu geraten, ihren menschlichen Bedürfnissen nach Familie und Sexualität,
                nachkommen zu müssen !

                Logisch, dem Herrn Anwalt wird es auch in Zukunft noch sehr gut ergehen.
                Nicht zuletzt wegen der noch zu erwartenden Flut von „demnächst armen Säcken“,
                welche versuchen werden, gegen ihre Kündigungen, Abfindungen usw., notfalls
                vor Gerichten aber auf jedenfall mit Hilfe von Anwälten, welche immer noch nach
                einer gut dotierten Gebührenordnung abrechnen, ein klein wenig rauszuschlagen,
                damit ihnen nicht direkt die Ehefrauen und/oder Freundinnen davonlaufen !



                Solch denkenden Weibern gehört in den Ars.. getreten !!


                !!!! Keine RECHTE den ARMEN und SCHON gar KEINE Frauen,
                SOLCH denkenden EBENFALLS !!!!





                ...Na dann mal Prost, armes Deutschland !!


                ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...


                P.S.

                Schreibt man nicht besser "Homems sem futura", statt "Homems com no futuro" wie Du meinst,
                oder bestellst Du auch "Aqua Mineral com no gas" ?!?

                Naja, was soll´s bin ja nur ein armer ALO2 Empfänger.

                Kommentar

                • #18

                  Re: Hat nix mit dem eigentlichen Thema zu tun !!

                  Zitat von Dlugosch
                  Mit unsicheren finanziellen Verhältnissen - falls diese Einschätzung Deiner Ex zutreffen sollte - kommt keine Frau so richtig klar, keine Deutsche Frau, die dann erst gar nicht mit Dir eine nähere Beziehung eingegangen wäre und erst recht keine Frau aus einem sog. Drittland, die die Ehe zudem in erster Linie als Versorgungsinstitution begreift und besser leben will, wenn sie sich auf einen Gringo einlässt.
                  Gruss
                  Rainer D
                  Nur bedingt richtig. Ich war mit schwarzen Frauen aus den USA sowie aus der 3. Welt (Uganda) zusammen. Da ich selbst ein armer Wissenschaftler bin, hatte ich nie etwas materielles anzubieten. In meinem Fall war das aber unrelevant, da die Frauen sehr vermoegene waren. Aber pauschal hast Du natuerlich erst mal Recht.

                  Zitat von DESEMPREGADO
                  ...daß all die "Armen" in Deutschland lebenden,
                  demnächst evt. sogar Hartz IV abhängigen, (werden wohl nur ein paar Millionen werden)
                  sich kastrieren lassen sollten, - am besten auf Staatskosten - um nu ja nicht in die
                  Versuchung zu geraten, ihren menschlichen Bedürfnissen nach Familie und Sexualität, nachkommen zu müssen !
                  soll´s bin ja nur ein armer ALO2 Empfänger.
                  Ich verstehe nicht ganz die Aussagekraft Deines Postings. Ich selbst war mal in einer schlechten Situation in Deutschland. Glaubst Du eine Frau haette sich damals fuer mich interessiert ? Ich habe Bekannte oder Freunde die sind arbeitslos geworden, waren arbeitslos oder aehnliches. Die Folge war und ist fast immer: Frau weg. Ob verheiratet oder nicht.
                  Also, egal was fuer Emanzen die deutschen Frauen sind, ein Mann ohne Job ist kein Mann. Umgekehrt ist es voellig egal, ob eine Frau arbeitslos ist oder nicht. Nen lover findet sie immer.

                  Los, zerreisst mich, aber die Wahrheit schmerzt manchmal.

                  Kommentar

                  • #19

                    na bitte - darfs hier ein wenig rassismus sein , oder da ein wenig politische jämmerlichkeit ?


                    ja , es darf ! na , immer ran- auf der suche nach der eigenen existenz finden wir bestimmt was, das wir restlos verantwortlich machen können.


                    .......... die verfassungen brasiliens, deutschlands, ugandas regeln übrigens die rechte der menschen der jeweiligen staaten, usa inbegriffen.




                    mit dem nachbarn , derr die kehrwoche moniert, fängts schon an - da hilft kein grundgesetz.

                    es ist 1.41 h - na und ?
                    uwe

                    Kommentar

                    • #20

                      @ Desembregado,

                      ja die Welt und insbesondere die Frauen sind ungerecht und in der Tat wird Hartz IV unendlich viele Familientragödien als Nebenfolge mit sich bringen.
                      Und glaub mal nicht, dass man als Anwalt von der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation profitiert, im Gegenteil, wenn die Leute und Firmen kein Geld mehr haben, wird zuerst bei Ausgaben gespart, die man nicht zwingend zum Leben braucht. Es gibt mehr arbeitslose Anwälte als sonstige Berufsvertreter. Aber das nur am Rande als Antwort auf Deine persönliche Anspielung.

                      Es ist nun mal Fakt, dass jede Frau seit Adam und Eva darauf im wahrsten Sinne des Wortes programmiert ist, die wirtschaftlich gesicherte "Aufzucht der Brut" sicherzustellen und daher muss das Männchen stark sein, um genug Fleisch zu erjagen und die bösen Wölfe abzwehren. Das ist genetisch bedingt und die schwachen Männchen waren schon zu Zeiten der Steinhöhlenmenschen abgeschrieben.
                      Auch eine heute finanziell unabhängige Frau sucht sich in aller Regel zumindest einen ebenbürtigen Mann aus.

                      Es geht hier nicht darum, ob ein finanziell nicht gut gestellter Mann ein Recht oder gar Anspruch auf Sex hat, sondern ob er für eine Frau interessant oder noch interessant ist. Und da spielen finanzielle
                      Dinge eine und oft die entscheidende Rolle. Das hat nichts mit einer Charakterschwäche der Frau oder einiger Frauen zu tun. Von Luft und Liebe und gleichen Interessen allein kann man nicht leben, geschweige in die Zukunft planen.

                      Katastrophen und menschliche Tragödien (auch auf Seiten der Frau) sind vorprogrammiert , wenn sich ein Europäer ohne gesicherte auskömmliche Existenz eine Frau aus fernen Landen holt. Das ist unverantwortlich.
                      In der Regel brauchte es heute bei Otto-Normal-Verdienern 2 Einkommen, um die Familienbedürfnisse einigermassen zufriedenstellen zu können. Einen richtigen Beitrag zum Familieneinkommen wird eine Brasilianerin oder andere Exotin im Normalfall in Ermangelung eines hier gefragten und anerkannten Berufes etc. nicht leisten können.
                      Gerade in der heutigen unsicheren Zeit mit steigender Arbeitlosigkeit und dem grossen Risiko eines Hartz IV-vorprogrammierten Absturz ins Bodenlose , die den Mittelstand genauso betrifft, sollte Mann sich heutzutage genauer überlegen, ob er es sich und der Frau gegenüber noch verantworten kann, einer Frau aus Brasilien Hofnungen für eine bessere Zukunft zu machen. Mit letzterem werden doch die Mädels letztendlich hierhin gelockt.
                      Sicherlich ist Dein Argument, das ich zwischen Deinen Zeilen lese, fatal: "ich habe auch als armer Mann ein Recht auf Sex, also muss eine Brasilianerin her."

                      Gruss
                      Rainer D
                      The difference between men and boys is the price of the toys

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.573  
                      Beiträge: 182.451  
                      Mitglieder: 12.361  
                      Aktive Mitglieder: 55
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Bukephallos.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      295 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 292.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X