Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Brasilianerin (Salvador)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • #31

    @simon84

    idealistischer Träumer. Sicher favourisiere ich auch die Einstellung, dass man in guten wie auch schlechten Zeiten zusammenhalten soll.
    Es macht jedoch auch einen Unterschied, ob Mann von vornherein ohne Zukunftsperspektive ist oder einem später Schicksalsschläge wiederfahren.
    Es geht hier nicht um Meinungen, was gut und richtig oder falsch und illoyal ist, sondern um Erfahrungen, die das reale Leben liefert und die sind mit ehrenwerten Wertvorstellungen oft nicht in Einklang zu bringen.
    Die Freundin unseres Themenstarters fühlte sich um ihre Zukunft betrogen, anders ist ihre Reaktion nicht zu verstehen. Und Argumente, in Brasilien sei es ihr schlechter ergangen, sind logisch aber nicht zielführend. Für eine Brasilianerin ist Brasilien Brasilien und Europa Europa, wo die Karten halt anders gemischt werden.
    Die Beziehung unseres Themenstarters ist womöglich an dieser Realität gescheitert und falls die von mir unterstellten Gründe zutreffen sollten, ist die Gefahr riesengross, dass ihm gleiches nochmals wiederfährt, ohne dass er sich über das wirkliche warum im klaren ist. Es muss nicht ein schlechte Charakter der Frau sein, sondern der Grund liegt allzuoft beim Mann selbst.

    Gruss
    Rainer D

    Gruss
    Rainer D
    The difference between men and boys is the price of the toys

    Kommentar

    • #32

      Genau meine Meinung !

      Zitat von simon84
      echt traurig, was es hier von leuten mit guter bildung zu lesen gibt. seit wann hängt denn liebe direkt von der finanziellen situation ab. ich kalkuliere doch auch nicht ein, dass ich, wenn ich meinen job verlieren sollte, was ja heutzutage ruck-zuck gehen kann oder aus irgendwelchen gründen (z.b. gesundheit) nicht mehr arbeiten kann, sofort von meiner frau verlassen werde! und dann dieses kommentar, was meiner meinung nach echt unter aller sau ist. auch noch im zusammenhang mit der vorgeschichte unseres herzgebrochenem verlassenen zu nennen. echt eine unverschämtheit. Ich (und meine Freundin auch) habe die Einstellung, dass man in schlechten Zeiten noch mehr zusammenhalten muss, als in guten. Vielleicht ist meine Einstellung zu altmodisch? Vielleicht wird meine Meinung hier eher nur belächelt, aber weiss, ich habe in meinem Leben schon einiges hinter mir, und ich weiss auch, dass es nicht primär davon abhängt, ob ein partner aus brasilien, afrika oder deutschland kommt, im gegenteil, ich bin mir sicher, dass die freundin vom original-poster gut behandelt wurde, wenn ich daran denke wie sie wohl manch ein brasilianer behandelt hätte?? echt, diese ganze "alle frauen wollen kohle" sache find ich einfach nur arm, aber generalisierungen machen das leben doch soviel einfacher. auf der einen seite finde ich es traurig, denn an solch verbohrten einstellungen krankt auch das deutsche rechtssystem, auf der anderen seite fällt mir wieder ein, dass ja die sehr guten jura-studenten mit gesundem menschenverstand und rechtsgefühl richter und nicht anwalt werden
      ehrlich! der arme mann sucht hier hilfe und tips zu seinen problemen und es wird auf ihm rumgehackt, dass sein job zu schlecht für die freundin wäre? hallo, gehirn einschalten. liebe und partnerschaft ist doch nichts 100% pur rationales, dass man nach irgendwelchen formeln berechnen kann. die frau war einfach die falsche und ihr gehört in die 5 buchstaben getreten. egal ob brasilianerin, afrikanerin oder deutsche.

      @simon84, @all

      Hallo simon84,

      Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!! >)

      Hätte ich etwas mehr Zeit gehabt, hätte ich es bestimmt ähnlich wie Du
      geschrieben. Aber ich war derart "aufgebracht" über das meschenun-
      würdige posting. daß ich einfach nur LUFT brauchte...


      ...Na dann mal Prost, armes Deutschland !!


      Du hast es sehr, sehr gut formuliert und viel besser als ich in meiner
      Rage überhaupt hätte ausdrücken können. :twisted: Kompliment !


      Vielleicht versteht jetzt auch der eine oder andere User hier, worum es
      ging/geht. In dem Zusammenhang, - mit nichten - um "juristische" Rechte
      zum Sex, Bordell-Freikarte
      (so einen Schmarren), usw.!
      Sondern einfach nur um die MENSCHENRECHTE !! :idea:

      Da dürfte es wohl keinen Unterschied zwischen arm und reich geben.
      Oder ist immer noch jemand anderer Meinung :?:



      .

      Kommentar

      • #33

        ... ab nach brasilien

        stimmt doch hundertpotzentig was der rainer schreibt. wie oft tut es weh die wahrheit zu hören.

        und alle arbeitslosen die noch knete haben um sich auf kosten der allgemeinheit im internet zu tummelnm würde ich in den arsch treten und anschliessend nach brasilien evakuieren lassen. dann würden sie mal sehen wie es aussieht und könnten grosse sprüche kloppen. :twisted:

        Kommentar

        • #34

          @ Desempregado,

          als Mensch hat dir die Natur 2 gesunde Hände verschafft und bei einem Arbeitlosen müssten die auch ausgeruht sein. Der menschenrechtliche Ausgleich der Natur. Welche Frau erbarmt sich aus menschenrechtlichen Erwägungen eines no-future-Männchens ? Frag doch mal bei denen nach, die letztendlich die Entscheidung treffen, nämliche bei den Frauen selbst, was sie von Deinen Menschenrechtsvorstellungen halten ?

          Desempregado, leg die grosse Platte auf !: "Glücklich iiist, wer vergiiiißt, was nun nicht zu ändern iiist."

          Gruss
          Rainer D
          The difference between men and boys is the price of the toys

          Kommentar

          • #35

            Re: Genau meine Meinung !

            Zitat von DESEMPREGADO
            Sondern einfach um die MENSCHENRECHTE

            Da dürfte es wohl keinen Unterschied zwischen arm und reich geben.
            Oder ist immer noch jemand anderer Meinung :?:

            .

            Ja, ich bin nach wie vor anderer Meinung. Von einem "Recht auf Sex" seht naemlich in den Menschenrechten gar nichts. Im uebrigen solltest Du Dir mal Gedanken machen ueber Rechte wie z.B. Recht an Eigentum, Recht auf koerperliche Unversertheit, Recht auf freie Meinungsaeusserung (was z.B. schon in der BRD verboten ist) und angebliche Rechte mit einem Rechtsanspruch GEGEN jemand anderen. Wenn man z.B. hoert XYZ wolle fuer XXX Euro nicht arbeiten gehen, denn er haette einen RechtsANSPRUCH aus XXX Sozialhilfe dann ist das schon ein Anspruch gegen jemanden. Naehmlich gegen die Leute die Steuern zahlen. Gegen wen willst Du denn bitte Dein "Recht auf Sex" in Anspruch nehmen ? In der Disco ein Maechen ansprechen und mit einem "Anspruch" auf irgend etwas kommen ?

            Es ist doch wirklich unglaublich, zu was fuer Auswuechsen der Umverteilungsstaat fuehren kann. Die Leute glauben sie haetten ein Recht auf alles moegliche. Unglaublich.

            Kommentar

            • #36

              @Dlugosch

              Meine brasilianische Frau und ich sind Anfang der Neunziger nach D gegangen. Wir hatten 2 Koffer mit alten Sommerklamotten
              und ca. 10.000 DM Schulden. Kein zu Hause. Keinen Job. Nichts.
              Wir konnten anfangs bei Freunden wohnen, später habe ich als Lagerarbeiter einen Job bekommen.
              Meine Frau hat nie über finanzielle Sicherheiten geklagt. Hat sich nie für finanziell gut gestellte Männer interessiert.
              Hat mit mir "gekämpft" und war sich für keinen anständigen Job zu schade(Putze, McDonalds, ect.).
              Wir hatten in diesen 13 Jahren Ehe sicherlich ne Menge streit, aber nie ging es um Kohle.

              Die Frau die sich ihren Mann nur wegen der finanziellen Sicherheit aussucht, ist aus meiner Sicht eine Hure.
              Und wenn diese die Regeln nicht beachtet, gehört sie in den Ar... getreten.

              Kommentar

              • #37

                Re: Genau meine Meinung !

                Zitat von Anonymous
                Zitat von DESEMPREGADO
                Sondern einfach um die MENSCHENRECHTE

                Da dürfte es wohl keinen Unterschied zwischen arm und reich geben.
                Oder ist immer noch jemand anderer Meinung :?:

                .

                Ja, ich bin nach wie vor anderer Meinung. Von einem "Recht auf Sex" seht naemlich in den Menschenrechten gar nichts. Im uebrigen solltest Du Dir mal Gedanken machen ueber Rechte wie z.B. Recht an Eigentum, Recht auf koerperliche Unversertheit, Recht auf freie Meinungsaeusserung (was z.B. schon in der BRD verboten ist) und angebliche Rechte mit einem Rechtsanspruch GEGEN jemand anderen. Wenn man z.B. hoert XYZ wolle fuer XXX Euro nicht arbeiten gehen, denn er haette einen RechtsANSPRUCH aus XXX Sozialhilfe dann ist das schon ein Anspruch gegen jemanden. Naehmlich gegen die Leute die Steuern zahlen. Gegen wen willst Du denn bitte Dein "Recht auf Sex" in Anspruch nehmen ? In der Disco ein Maechen ansprechen und mit einem "Anspruch" auf irgend etwas kommen ?

                Es ist doch wirklich unglaublich, zu was fuer Auswuechsen der Umverteilungsstaat fuehren kann. Die Leute glauben sie haetten ein Recht auf alles moegliche. Unglaublich.


                @Gast/Anonymous @Arschtreter


                Ach ja, ist ja interessant!

                Und woher nimmst DU DIR das RECHT, dem Quatsch Deiner Vorschreiber die Stange zu halten ?!?
                Im übrigen sehr primitiv aus den Finger gesogen.
                Stellst es so dar, als könne Dir niiiiie etwas passieren. Nöööhhh Dir doch nicht!
                Und alle ALO´s seien so ne Art Schmarotzer. Typ, überleg mal!
                Der eine oder andere ALO hat zuvor u.U. erheblich in die ALO-Versicherung gezahlt.
                Vielleicht mehr als Du jemals erwirtschaftet hast. Vielleicht !!

                Wünsch DIR jedenfalls das Beste für Deine ZUKUNFT.
                Schau Dir zur Abwechslung mal die anderen Kommentare über die zukünftige Entwicklung
                Deutschlands an, welche von Dlugosch hier gepostet wurden.
                Hoffentlich wackelt Dein persönlicher Stuhl noch nicht.


                ...Na dann mal Prost, armes Deutschland !!


                @Dlugosch

                Um nun im Chor aus Rainer´s zum hundersten mal hier angeprisenen Lied´chen einzustimmen,
                habe ich mir erlaugt den Text etwas abzuändern!

                Glücklich ist, wer nicht vergißt, daß es auch noch
                "liebenswürdige" Menschen gibt !!!


                (Man, Dein Lied´chen hat schon einen uralten Bart hier)


                DESEMPREGADO

                Kommentar

                • #38

                  Re: Genau meine Meinung !

                  Zitat von DESEMPREGADO


                  Ach ja, ist ja interessant!

                  Und woher nimmst DU DIR das RECHT, dem Quatsch Deiner Vorschreiber die Stange zu halten ?!?
                  Im übrigen sehr primitiv aus den Finger gesogen.
                  Stellst es so dar, als könne Dir niiiiie etwas passieren. Nöööhhh Dir doch nicht!
                  Und alle ALO´s seien so ne Art Schmarotzer. Typ, überleg mal!
                  Der eine oder andere ALO hat zuvor u.U. erheblich in die ALO-Versicherung gezahlt.
                  Vielleicht mehr als Du jemals erwirtschaftet hast. Vielleicht !!


                  Die ALO Versicherung ist erst mal ein staatlicher Zwang, die Verwaltungskosten betragen 50% von dem was "ausgeschuettet" wird (Bei BaFOEG kostet die Verwaltung mittlerweile mehr, als die noch auszahlen). Am freien Markt haette so etwas keine Chance. Aber wen wundert das wirklich ? Der Staat ist so eine Art inverser Koenig Midas. Was der Staat anfasst wird zu Scheisse. Ob Bildung, Renten oder Krankenversicherung, sobald der Staat da lange genug mitmischt geht es kaputt. Da kann man ein Muster erkenne.

                  Ich will den Sinn von einer Arbeitslosenversicherung hier nciht in Frage stellen, aber das hat in Deutschland ja Ausmasse angenommen.....

                  Zitat von DESEMPREGADO

                  Wünsch DIR jedenfalls das Beste für Deine ZUKUNFT.
                  Schau Dir zur Abwechslung mal die anderen Kommentare über die zukünftige Entwicklung
                  Deutschlands an, welche von Dlugosch hier gepostet wurden.
                  Hoffentlich wackelt Dein persönlicher Stuhl noch nicht.
                  Zitat von DESEMPREGADO
                  Was erwartest DU bei einer Staatsquote von 50% ? Ein solches System nennt man nicht mehr Marktwirtschaft. Mein Stuhl kann in Deutschland nicht wacklen, weil ich genau aus diesen Gruenden Deutschland verlassen habe.

                  Kommentar

                  • #39

                    .... gehört sie in den Ar... getreten.

                    Zitat von Anonymous
                    @Dlugosch

                    Meine brasilianische Frau und ich sind Anfang der Neunziger nach D gegangen. Wir hatten 2 Koffer mit alten Sommerklamotten
                    und ca. 10.000 DM Schulden. Kein zu Hause. Keinen Job. Nichts.
                    Wir konnten anfangs bei Freunden wohnen, später habe ich als Lagerarbeiter einen Job bekommen.
                    Meine Frau hat nie über finanzielle Sicherheiten geklagt. Hat sich nie für finanziell gut gestellte Männer interessiert.
                    Hat mit mir "gekämpft" und war sich für keinen anständigen Job zu schade(Putze, McDonalds, ect.).
                    Wir hatten in diesen 13 Jahren Ehe sicherlich ne Menge streit, aber nie ging es um Kohle.

                    Die Frau die sich ihren Mann nur wegen der finanziellen Sicherheit aussucht, ist aus meiner Sicht eine Hure.
                    Und wenn diese die Regeln nicht beachtet, gehört sie in den Ar... getreten.


                    >) ... ... >) ... >) ... ... >) ... >) ... ... >) ...

                    Ich beglückwünsche Deine Frau und Dich auf das herzlichste !
                    Man kann wirklich stolz auf sich sein, so etwas geschafft zu haben
                    und sich nicht auf den evt. "Lorbeeren" seiner Vorfahren auszuruhen.

                    Stimme Deinem letzten Absatz voll zu.




                    DESEMPREGADO

                    Kommentar

                    • #40

                      Re: Genau meine Meinung !

                      [quote="Anonymous"]
                      Zitat von DESEMPREGADO



                      Die ALO Versicherung ist erst mal ein staatlicher Zwang, die Verwaltungskosten betragen 50% von dem was "ausgeschuettet" wird (Bei BaFOEG kostet die Verwaltung mittlerweile mehr, als die noch auszahlen). Am freien Markt haette so etwas keine Chance. Aber wen wundert das wirklich ? Der Staat ist so eine Art inverser Koenig Midas. Was der Staat anfasst wird zu Scheisse. Ob Bildung, Renten oder Krankenversicherung, sobald der Staat da lange genug mitmischt geht es kaputt. Da kann man ein Muster erkenne.

                      Ich will den Sinn von einer Arbeitslosenversicherung hier nciht in Frage stellen, aber das hat in Deutschland ja Ausmasse angenommen.....


                      Und was ändert es daran, daß ich persönlich in den vergangenen 35 J. ein
                      Vermögen in diese "Versicherung" bezahlt habe, jetzt unverschuldet arbeitslos
                      wurde und muß mir jetzt noch primitive Belehrungen von wegen
                      " 2 gesunder, ausgeruhter Hände... " anhören.

                      Du schreibst "Aussmasse..." wie denn, wo denn, wat denn ????
                      Welche Aussmasse hat es den angenommen ??

                      Ich erzähl Dir mal was:
                      Mittwochs früh beim Vorstandstreffen hieß es immer wieder..
                      ..wir müsen Einsparungen treffen. Die letzten 5 Jahre wurden dann nur
                      noch ZAHLEN genannt.
                      ZAHLEN = Arbeitnahmer, welche auf "sozialverträglicher" Art u. Weise
                      den Hut nehmen durften.

                      Rund 4.000 (in Worten viertausend) durfte ich gehen sehen in den 5 J.
                      Und die Schlinge wurde immer enger! Das letzte Jahr war dramatisch.
                      Mein Stuhl begann zu wackeln und kippte schließlich um.
                      Und nun? Zu überqualifiziert, zu teuer, zu alt.....
                      Lebe schon sage und schreibe 4 Monate von der Versicherung, worin ich
                      in "GUTEN ZEITEN" einbezahlt habe.



                      Mein Stuhl kann in Deutschland nicht wacklen, weil ich genau aus diesen Gruenden Deutschland verlassen habe.

                      Gratulation!
                      Ich hoffe es hat Dich gut getroffen.





                      DESEMPREGADO

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.577  
                      Beiträge: 182.473  
                      Mitglieder: 12.364  
                      Aktive Mitglieder: 53
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, jugr.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      227 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 226.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X