Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

60 Jahre alt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    60 Jahre alt

    #Ad

    Kommentar

      http://tribunahoje.com/noticias/cida...ades-de-lazer/

      Gelten solche Gesetze auch für Touristen?
      Gruss aus Maceió
      Thomas
    • #2

      Ola
      Touristen haben grundsätzlich alle Rechte wie Brasilianer! Nur, mit dem Touristenvisum darf man nicht arbeiten, keine Agrargrundstücke kaufen - d.h. zum Geldverdienen nützt das Touristenvisum nicht viel!

      Ganz klar, dass jeder Mensch - also auch Touristen - dieselben Rechte ab 60 haben in Brasilien !
      Die Rechte für Touristen wurden gesetzlich neu geregelt im Gesetz Lei 12968 von 2014 :
      http://www.planalto.gov.br/ccivil_03...12968.htm#art2
      auch im Anti-Diskriminierungsgesetz von 1989 - das Gesetz Lei 7716 steht ganz klar, das jede Diskriminierung wegen Rasse oder Nationalität verboten ist:
      http://www.investment-portal.net/bra...ei%207716.html

      Gesetzestext für ältere Semester über 60 - LEI No 10.741, DE 1º DE OUTUBRO DE 2003
      - LEGISLAÇÃO SOBRE O IDOSO - oder auch Estatuto do Idoso genannt:
      http://www.planalto.gov.br/ccivil_03...1compilado.htm


      http://www.investment-portal.net/imm...forum.php?f=11

      Kommentar

      • #3

        Ich habe noch vergessen , das Gesetz der Gleichheit: LEI Nº 12.288, DE 20 DE JULHO DE 2010.
        http://www.planalto.gov.br/ccivil_03...Lei/L12288.htm
        Estatuto da Igualdade Racial
        sieht auf ersten Blick aus, wie ein Gesetz für afrikanisch Stämmige bzw. Schwarze / dunkelhäutig - ist aber auch ein Gesetz für Diskriminierung von Personen aus anderen Ländern :

        I - discriminação racial ou étnico-racial: toda distinção, exclusão, restrição ou preferência baseada em raça, cor, descendência ou origem nacional ou étnica que tenha por objeto anular ou restringir o reconhecimento, gozo ou exercício, em igualdade de condições, de direitos humanos e liberdades fundamentais nos campos político, econômico, social, cultural ou em qualquer outro campo da vida pública ou privada

        http://www.investment-portal.net/imm...forum.php?f=11

        Kommentar

        • #4

          Bin Geschockt, dass Alagomao sich jetzt schon in der Ü60-Liga befindet und sich nach der definitiven Ruhestätte umschaut (und sein Busticket nicht mehr bezahlen kann).

          ===
          Themenwechsel zur Diskrimination:
          Winni, könntest Du mir einen Gesetzestext hervorzaubern, der einen Normalo-Bürger auch vor der Diskriminierung von dessen Regierung auch bezöglich seines Wohnortes schützt ?

          Hintergrund ist: ich darf als deutscher Bundesbürger, jetzt nicht mehr an den deutschen Wahlen teilnehmen, da ich länger als 25 Jahre nicht mehr im "Inland" ansässig war.
          Vorher ging es ja ohne Probleme.

          Bin ich jeztt ein "deutscher Bürger 2.Klasse" ? Muss ich irgendwelche Tricks anwenden, um mal wieder "Vollbürger" zu werden (z.B. mich für 3 Tage bei meiner Familie in D+land anzumelden, und danach wieder abmelden) - nur um wieder als "Volldeutscher" mit Wahlberechtigung anerkannt zu werden ?

          ===
          Gleiches Problem für meine Kids: Deutsche, die nie in Deutschland gemeldet waren, haben keine Wahlberechtigung mehr.
          Meine sehr hübsche (und sexy) Tochter, jetzte 21 J und Sohn (17.1/2J) werden also auch nicht als "Vollbürger" anerkannt, da sie nie in Deutschland gemeldet waren.
          Muss ich rumtricksen - oder sollten sie sich lieber gleich ausbürgern lassen.

          Das Problem geht mir doch an die Nieren, denn ich habe 2 Jahrzehnte lang versucht meinen Kindern die deutsche Sprache und Kultur anzueignen, sie reisten auch fast jedes jahr dorthin (allein auch für den Familienkontakt).
          Und sogar beim WM-Finale mussten sie sich ein deutsches Trickot anziehen.

          Daher ist es mir saupeinlich, dass sie jetzt von diesem Land als "Halbbürger" diskriminiert werden.
          Selbst ich, stehe kurz vor der ultimativen Stufe: und gebe ggf. in kürze meine deutsche Staatsbürgeschaft auf.
          Denn mir ist das auch ein Klotz am Bein.
          ich war ja sogar noch so doooooooof und habe freiwillig 25 J.- lang noch in die deutsche Rentenkasse eingezahlt.
          Echt, das ärgert mich jetzt im Nachhinein (Shit happens)..

          Also, ich suche Tipps zur schnellsten Ausbürgerung. Man braucht mich nicht mehr (Ersatz wurde im Mittelmeeer gefunden - eine reine Statistikfrage.....).



          Kommentar

          • #5

            Zitat von Titus Beitrag anzeigen
            Bin Geschockt, dass Alagomao sich jetzt schon in der Ü60-Liga befindet und sich nach der definitiven Ruhestätte umschaut (und sein Busticket nicht mehr bezahlen kann).
            Titus, Titus...

            Schon im ersten Abschnitt zweimal völlig verseppelt.

            Erstens bin ich seit 15 Jahren kein Touri, sondern Permanente
            und
            zweitens gibt's die Umsonstnummer beim Bus erst mit 65 Jahren.

            Ausserdem bin ich erst bei der nächsten Sommerolympiade 60.
            Das wäre dann Drittens.
            Gruss aus Maceió
            Thomas

            Kommentar

            • #6

              Guten Morgen und vielen Dank meine Herren, habe ich heute Morgen doch beim Lesen der letzten zwei Beiträge hier mich herzlich amüsieren können......

              Kommentar

              • #7

                Ola
                Titus Du bist jetzt "Auslandsdeutscher"
                Ich kenne mich diesbezüglich mit deutschen Gesetzen nicht aus, da ich Österreicher bin!
                Aber es steht alles im WIKI:
                https://de.wikipedia.org/wiki/Auslandsdeutsche

                "Auslandsdeutsche können sich in das Wählerverzeichnis ihres letzten Wohnsitzwahlkreises eintragen lassen und per Briefwahl teilnehmen"....????

                siehe auch:
                https://web.archive.org/web/20130511...che/index.html

                mehr kann ich nicht zaubern!

                Dahinter steckt wie immer Merkel und die EU!!

                Ich bin beispielsweise von Tirol nach Ostösterreich übersiedelt letztes Jahr!
                Genau um diese Zeit waren die Wahlen in Österreich!
                Ich durfte nicht wählen, da man auch in Österreich an einem neuem Wohnsitz mindestens 3 Monate registriert / angemeldet sein muss, um wählen zu dürfen !
                Und ich hatte Österreich nicht einmal verlassen.....!!

                Die EU und deren Hintermänner werden immer dämlicher !!

                Von dämlichen Wählgesetzen über Rauchergesetze und erst das neue E-Call-System:
                http://www.investment-portal.net/imm...e-call-spitzel

                zum kotzen!!

                Wenn Du 25 Jahre in Brasilien lebst, dann musst Du Dich damit abfinden: Du bist Auslandsdeutscher (nicht zweite Klasse!)

                Dämliche Politiker - ergibt dämliche Gesetze!!!
                http://www.investment-portal.net/imm...forum.php?f=11

                Kommentar

                • #8

                  bus fahren umsonst für "idosos" wird von estado zu estado unterschiedlich gehandhabt.
                  hier in ceará ab 60 jahren.
                  sogar für "onibus interestadual" gibt es (begrenzte) freie fahrten.
                  könnte dich ja mal besuchen für lau, alagomão....

                  Kommentar

                  • #9

                    Oi,
                    hier steht alles drin: https://www.bundeswahlleiter.de/dam/...ise_12_bwg.pdf

                    Deutschlandbezug: über 1000 Beiträge im brasil-web.de, Besuche deutscher Kneipen irgendwo am Mittelmeer, evtl. deutscher Schäferhund, deutsche Welle Fan.
                    Ich würde mir einiges einfallen lassen bei der Wahlbeantragung!

                    Abraco
                    Brasileiro ( der in Deutschland wählen darf und in Brasilien wählen muß )

                    Kommentar

                    • #10

                      Zitat von apt Beitrag anzeigen
                      bus fahren umsonst für "idosos" wird von estado zu estado unterschiedlich gehandhabt.
                      hier in ceará ab 60 jahren.
                      Werd mich hüten, das infrage zu stellen.

                      Hier in Alagoas ab 65. Hab meine Schwester aus Versehen 'Schwarz fahren lassen', aus Unwissenheit.

                      Soweit ich weiss, gelten die Regeln für Überlandbusse auch erst, ab 65.

                      Seis drum, denn egal ob mit 60 oder 65 gelten die 'Überlandfreihfahrscheine' (geiles Wort), für Busreisen lediglich für Ein Salário Mínimo Rentner, mit eventuell langen Wartezeiten.
                      Das könnte sich bei einem geplanten Rückreisetermin rächen.
                      Gruss aus Maceió
                      Thomas

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.404  
                      Beiträge: 180.124  
                      Mitglieder: 12.238  
                      Aktive Mitglieder: 62
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Tobias Jesse.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      292 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 6, Gäste: 286.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X